Anna Sturm Sub #8 - Ein Milliardär zum Verlieben!: ... die perfekte Dressur! EXKLUSIVE LESEPROBE (Sub #8 - Reihe)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sub #8 - Ein Milliardär zum Verlieben!: ... die perfekte Dressur! EXKLUSIVE LESEPROBE (Sub #8 - Reihe)“ von Anna Sturm

Erotische SM-Liebesgeschichte [Teil 1] 9.116 Wörter/51 S. INFO zu VÖ: Teil 2: 24.05.2013 Sonderedition Teil 1+2: 28.05.2013 Teil 3: 01.08.2013 Inhalt: Simon Crow, ein milliardenschwerer, machthungriger und äußerst attraktiver Jungunternehmer, hält die Liebe für eine gefährliche Krankheit und Sex für eine Lebensnotwendigkeit. Erfüllung in der Beziehung findet er nur als herrschsüchtiger Dom, denn nichts ist für ihn erregender als die Dressur einer willigen Sklavin. Als er jedoch durch einen illegalen Handel in den Besitz der blutjungen Katelyn Snow gelangt, erkennt er, dass es ein schwieriges Unterfangen ist, eine widerspenstige Frau in eine gehorsame Sklavin zu verwandeln. Er zwingt sie dazu, ihm willig zu sein und benutzt ihren Körper ausschließlich zur sexuellen Lustbefriedigung, doch eines Morgens stellt er plötzlich mit Entsetzen fest, dass sie seinen Verstand mit genau dieser Krankheit vergiftet hat, die er schon sein Leben lang fürchtete. Als sich Simon seiner Liebe bewusst wird, ändert er schlagartig sein Verhalten. Umso mehr treiben ihn Katelyns permanente Fluchtversuche in den Wahnsinn, da sie – so wie es aussieht – auf sein Werben nicht eingeht. Wie auch, wenn er sie monatelang als Bückstück missbraucht hatte! Simon ist jedoch besessen von dem Gedanken, ihr Herz zu erobern. Doch wie soll er sie dazu bringen, ihn zu lieben, wenn er all das verkörpert, was sie zu hassen scheint? Verzweifelt sucht er nach einer Lösung des Problems... Leseprobe: Simon drückte die Türklinke vorsichtig herunter. Es war schon weit nach drei Uhr morgens. Er hatte die ganze Nacht lang überlegt, was er machen sollte, hatte den Fehler begangen, seinen Liebeskummer in Alkohol ertränken zu wollen. Natürlich hatte ihm das gar nichts gebracht. Außer dass es ihn Stunde um Stunde wütender gemacht hatte... Nun stand er vor ihrer Schlafzimmertür und schlich sich zu ihr hinein wie ein Verbrecher... Als er am Fußende ihres Bettes stand, sah er auf sie herab... Wie konnte ein so widerspenstiges Mädchen wie sie nur so verboten schön sein? Um all seine Sinne hatte sie ihn gebracht. Wegen ihr verlor er nun auch noch seinen Verstand. Sie hatte unwiderruflich und in kürzester Zeit einen Liebesnarren aus ihm gemacht!... Und dann konnte er sich nicht mehr beherrschen. Er löste seine Krawatte mit einer Hand, schlug die Bettdecke mit der anderen auf, dann packte er sie an den Beinen und zog sie zu sich heran... Blitzschnell drehte er sie auf den Bauch, griff nach ihren Handgelenken und fesselte ihr die Hände hinter den Rücken... "Hattest du tatsächlich geglaubt, meiner Strafe entgehen zu können...?" "Nein, Sir. Es tut mir leid.", stieß sie leise aus. Er erstarrte in seiner Bewegung. "Höre ich da etwa Reue?", fragte er verwundert. Anstatt zu antworten, nickte sie nur. Ihre unerwartete Reaktion brachte ihn für einen kurzen Augenblick aus dem Konzept... Und genau in diesem Moment überwältigte ihn die Sexgier. Er raffte ihr das Negligé über den Hintern und rieb mit der flachen Hand über ihre rasierte Möse. Sie war nass und verdammt eng, als er sich mit zwei Fingern in sie schob, um sie gefügig zu machen... Ihr leises, laszives Stöhnen entging ihm nicht... Er zupfte an ihren Venuslippen, weitete ihre enge Möse für seinen Schwanz, und rieb noch härter an ihr, um die Geilheit, die in ihr schlummerte, gänzlich aus ihr herauszukitzeln. Mit der anderen Hand schlug er ihr kräftig auf den Hintern. Ihr Lustschrei klang betörend... Nein, er täuschte sich nicht. Sie gab sich ihm leidenschaftlich hin. Zumindest in diesem Augenblick. Und dann hörte er es ganz deutlich. "F*** mich!", rief sie in die Dunkelheit hinein. Sie stöhnte. Lechzte. Rief leise seinen Namen. Presste sich noch fester gegen seine Erektion... Er packte sie an den Hüften und stieß fest zu. Immer tiefer trieb er sich in sie hinein... Katelyn, noch immer benommen und völlig berauscht von diesem harten Ritt, kroch an ihm hinab und griff mit beiden Händen nach seinem großen, dicken Schwanz...

Stöbern in Erotische Literatur

Hemmungslos Real

Das Buch wurde zum Ende hin immer besser.

VanessaStma

Dirty, Sexy, Love

für zwischen durch eine wirklich tolle Geschichte. Sehr flüssig und schnell zu lesen.

MonikaWick2809

Trinity - Brennendes Verlangen

einfühlsam, emotional, bewegend - ein toller Abschluss mit kleinen Schönheitsfehlern

Freija

Du bist mein Feuer

Eine tolle Liebesgeschichte mit viel Gefühl, die sehr schnell gelesen ist, trotz der vielen Seiten.

niknak

Stefano

Guter Auftakt, mit leicht Luft nach oben <3

lisaa94

Deadly Ever After

Ein unglaublich spannendes und romantisches Buch, welches ich gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.

pia_liest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks