Anna Todd After love

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(9)
(4)
(4)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „After love“ von Anna Todd

Life will never be the same ... Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Nicole Engeln und Martin Bross treffen genau den richtigen Ton zwischen Romantik und Erotik. Mit ihrer facettenreichen und gefühlvollen Lesung lassen sie Tessas und Hardins Lovestory lebendig werden. (3 mp3-CDs, Laufzeit: 28h 9)

Der dritte Teil der Reihe ist sehr emotional & gleichzeitig mitreißend.

— Pusteblume85

Sehr emotional…sehr kritisch…Jedoch amüsiert man sich gut in den schlimmsten Situationen der Beiden Hauptpropas.

— Buch_Versum

Hardin und Tessa werden langsam Erwachsen

— kitkatkathi22

Hesse können einfach auf ganzer Linie überzeugen!

— SLovesBooks

Ich komme einfach nicht mit diesem Charakteren und der Art, wie Anna Todd schreibt zurecht..

— LiveReadLove

Naja

— Crazybookworm1984

Endlich eine Entwicklung!

— momkki

Oh mann... einfach nervig.

— Lesemaus85

Stöbern in Romane

Das Haus ohne Männer

Anfangs war ich doch verwirrt &skeptisch, aber im Laufe der Geschichte war die Verbindung der Frauen sehr wichtig. Ich liebe es.

Glitterbooklisa

Acht Berge

Welch ein berührendes Buch, das alle Fragen des Lebens so eindringlich und schön gearbeitet verhandelt - ein ganz große Empfehlung!

hundertwasser

Und jetzt auch noch Liebe

Eine gute Geschichte, an manchen Stellen etwas unrealistisch.

Traubenbaer

Lügnerin

Ein tolles Buch, ein merkwürdiges Ende

naninka

Birthday Girl

3.5 Sterne

AlinchenBienchen

Underground Railroad

Eine grandios geschriebene Abrechnung!

RubyKairo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr emotional…sehr kritisch…

    After love

    Buch_Versum

    23. September 2016 um 08:47

    Hörspiel ist immer schwierig. Meist finde ich die Bessetzung nicht so gut gewählt. Man gewöhnt sich aber an die Stimmen, da man sich auf die Handlung verlässt.

    Die Besetzung bei After Love ist gut gewählt, die Dramatik wird gut rüber gebracht…

    Sehr emotional…sehr kritisch…Jedoch amüsiert man sich gut in den schlimmsten Situationen der Beiden Hauptpropas.

  • Tessa und Hardin als Hörbuch

    After love

    kitkatkathi22

    11. July 2016 um 11:17

    Im Video seht ihr genau was ich von dem Hörbuch halte.Im groben und ganzen hat es mir auf alle Fälle besser gefallen als das zweite Buch,da Tessa und Hardin doch etwas erwachsener erscheinen.

    Mehr
  • Einfach klasse!

    After love

    SLovesBooks

    29. June 2016 um 14:32

    Meine Meinung:Nach dem gemeinen Cliffhanger aus dem vorangegangenen Teil, setzt dieser nahtlos an der Stelle fort. Man ist also sofort wieder in der Handlung drin.Die Reihe hat mir bisher sehr gut gefallen. Auch dieser Teil konnte mich wieder begeistern. Vielen Lesern ist die ständige on-off-Beziehung und die Streiterei und Unentschlossenheit der Charaktere einfach zu viel. Das sehe ich etwas anders. Mir erscheint diese Buchreihe als Prozess, in der sich die Beziehung der beiden ausbildet. Tessa und Hardin sind so jung, dass sie sich in ihrem Selbstbild noch nicht endgültig gefestigt haben und somit auch noch nicht so weit sind endgültige Entscheidungen zu treffen. Ihre Beziehung muss sich demnach ebenso entwickeln, wie sie sich selbst auch. Diesen Prozess finde ich durch Anna Todd gut dargestellt. Mich überzeugt es. Ich kann ihre Gefühle nachvollziehen. Außerdem gefällt mir die stete Fortentwicklung der Charaktere. In diesem Teil ist Tessa merklich anders. Sie lässt sich lange nicht mehr alles von Hardin gefallen und wird immer stärker und selbstbewusster. Langsam fängt sie an, einen von ihr gewählten Platz, in der Beziehung einzunehmen. Sie wird nach und nach reifer. Auch Hardin merkt, dass er mit seiner Art aus Band eins nicht weiterkommt und sieht die Erforderlichkeit, sich zu ändern. Er versucht mehr Verantwortung zu tragen und sein Leben anders zu strukturieren. Seine schlimme Eifersucht ist mir aber nach wie vor ein Dorn im Auge. Inhaltlich hat mich die Geschichte wieder richtig gepackt. Die Laufzeit dieses Hörbuchs ist recht lang, ebenso wie die Buchlänge mit über 900 Seiten. In diesem Teil passiert recht viel. Das Ende hat mir besonders gut gefallen, mit diesem Ausgang hätte ich nicht gerechnet. Anna Todd hat mich als Leser hier geschickt überrascht. Das Buch ist diesmal insgesamt wirklich spannend gerade auf Grund der Idee hinter diesem Band.Das Sprecherteam hat hier wieder ganze Arbeit geleistet. Es ist ein sehr gelungenes Hörbuch geworden. Durch die männliche und weibliche Stimme, bekommt man beim Hören einen guten Eindruck von den Figuren. Die verschiedenen Stimmungen werden von den Sprechern authentisch dargestellt. Alles wirkt sehr lebendig. Auch die Nebencharaktere werden gut in Szene gesetzt. Es hat viel Spaß gemacht ihnen zuzuhören. Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr gelungen. Sie schreibt sehr jugendlich und trifft eigentlich immer den Zeitgeist. Man kann dem sehr gut folgen.Auch dieser Teil endet mit einem schlimmen Cliffhanger, weswegen ich unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht.Insgesamt kann ich diesen Teil und auch die Reihe wieder empfehlen. Ich finde die Geschichte interessant und vor allem unterhaltend und das ist das Wichtigste.Ich vergebe 5 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Schlechtester Teil bisher...

    After love

    LiveReadLove

    20. June 2016 um 11:14

    // Worum es geht // Gerade als Tessa eine wichtige Entscheidung, die ihr gesamtes Leben verändern wird, trifft, gerät ihre ganze Welt ins Wanken. Dunkle Geheimnisse ihrer Familie kommen ans Licht und die Streitereien mit Hardin, was ihre gemeinsame Zukunft angeht, zehren an Tessas nerven. Hardin kann sich noch immer nicht komplett für Tessa öffnen, was den Kreislauf aus Wut, Eifersucht und Zuneigung noch teuflischer macht. Tessa weiß nicht mehr, ob ihre Liebe ausreicht, das alles zu überstehen. // Was ich davon halte // Nach dem ganz gut gemachten Cliffhanger von „After truth“ konnte ich nicht widerstehen und musste unbedingt wissen, wie es mit Tessa und Hardin weitergeht. Daher habe ich kurzum das Hörbuch beim Bloggerportal von Randomhouse angefragt und dieses auch zugeschickt bekommen. Herzlichen Dank dafür. Ich habe zwei Seiten meines Notizheftes über dieses Hörbuch vollgeschrieben. Und ich muss zugeben, dass nichts, wirklich gar nichts, positiv ausgelegt werden kann. Ich musste während des Hörens immer wieder einer guten Freundin schreiben und mich darüber auslassen, was dieses Buch mit mir macht. Am Anfang war es noch in Ordnung. Der Fokus hat sich ein wenig verschoben, weg von Tessa und Hardin, hin zu Tessas Familie. Vor allen Dingen natürlich ihren Vater, den sie am Ende von After Truth wiedersieht. Ich hatte wirklich Hoffnung, dass dieses Buch das Highlight der Reihe werden könnte und wurde wirklich abgrundtief enttäuscht. Alles, was am Anfang gut gewesen ist, wurde leider von den furchtbaren Begebenheiten die daraufhin folgten, zerstört. Zunächst muss ich auf die Art, wie Anna Todd schreibt, eingehen. Ich habe das Buch vorgelesen bekommen und bin mir sicher, dass das allein der Grund ist, wieso ich es überhaupt durchgezogen habe. Hätte ich es selbst lesen müssen, wäre ich nie bis zum Ende gekommen. Anna Todd schreibt an sich sehr leicht. Es gibt keine komplizierten Sätze, man versteht alles sofort und es geht an sich leicht von der Hand. Aber die Wortwahl ist zum Teil so grauenvoll, dass ich nur noch den Kopf schütteln konnte. Wenn in jedem zweiten Satz „ficken“, „Titten“ oder „fuck“ vorkommt, wird es selbst mir zu viel. Und ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn ab und an ein paar vulgäre Worte fallen. Doch damit hat sie einfach den Vogel abgeschossen. Gleichzeitig nutzt sie zum Teil mir völlig unverständliche Vergleiche, die mich entweder zum lachen gebracht haben, weil ich sie völlig abstrus gefunden habe, oder mich würgen ließen, weil es absolut widerlich war. Doch nicht nur die Art wie die Autorin schreibt, ist mir sauer aufgestoßen, sondern auch das, was sie mit diesem Buch vermittelt. Das Frauenbild, welches hier dargestellt wird, ist eines, über das ich eigentlich am liebsten nicht sprechen würde. Dass eine Frau es fertig bringt ihre Protagonistin so darzustellen, wie Tessa, macht mich halb krank. Tessa ist 19 Jahre alt und hat durch Hardin ihre Freiheit komplett aufgegeben. Sie lässt sich von ihm alles vorschreiben. Was sie zu tun und zu lassen hat. Sie trifft gar keine freien Entscheidungen mehr. Sie macht sich komplett von ihm abhängig und tut so, als könnte sie ohne ihn überhaupt nicht existieren. Egal, was Hardin ihr auch angetan hat, sie bleibt weiterhin bei ihm. Die Tatsache, dass er sie wegen einer Wette entjungfert hat, scheint absolut keine Rolle mehr zu spielen. Wenn Hardin einen seiner völlig unnötigen Ausraster hat, weil Tessa einen anderen Typen anschaut, verteidigt sie ihn bis aufs Blut und versteht sein Verhalten ja absolut. Wird er aggresiv möchte sie ihm natürlich beistehen und selbst wenn er eine paranoide Stalkermäßige Verhaltensweise an den Tag legt findet sie das absolut in Ordnung. Hardins cholerische Ader und die unberechenbare Art dieses Charakters scheint ihn für Tessa nur noch attraktiver zu machen, denn sie schläft immer und überall mit ihm. Und mit überall meine ich wirklich überall. Auch in einem Club. Und das nicht in der Clubtoilette. Wenn ihr versteht. Gleichzeitig gibt sie für Hardin all ihre Träume von einem Familienleben auf. Sie lässt sich bevormunden und ist diesem absolut schrecklichen Menschen völlig hörig. Und dann gibt es ja noch die Handlung der Geschichte, die man eigentlich innerhalb von 50 Seiten abgeschlossen hätte. Denn das Buch dreht sich nur im Kreis. Nichts kommt voran. Es gibt unlogische und völlig übertriebene Wendungen, um die Reihe künstlich in die Länge zu ziehen und nichts, wirklich nichts davon kam für mich überraschend. Nach dem dritten Teil kann man alles sofort erraten, der Cliffhanger hat also bei mir überhaupt nicht gewirkt, denn damit habe ich schon fest gerechnet. Tessa und Hardin streiten sich eigentlich seit dem ersten Teil immer um die gleichen Dinge, das Einzige, das sich verändert hat ist, dass Hardin immer wieder sagt, dass er ein völliger Versager ist und Tessa immer wieder beteuert, dass sie weiß, dass ihre Beziehung ungesund ist. Das wars aber dann auch schon. Nichts, wirklich nichts, ist vorangegangen. Und das ist mehr als nur nervig. Das ist, um es in Hardins Worte auszudrücken, zum kotzen. // Fazit // Es tut mir Leid für alle, die diese Reihe mögen, aber ich kann und will einfach nicht akzeptieren, dass das, was da zwischen Hardin und Tessa läuft, wirklich als Liebesgeschichte laufen soll. Nichts, aber auch wirklich gar nichts, hat diese „Beziehung“ mit Liebe zu tun und ich frage mich, was für ein Bild von Liebe Anna Todd in ihrem Kopf hat. Ein Leben in voller Aufgabe für einen Mann, der absolut cholerisch, unberechenbar und aggressiv ist? Die Charaktere haben, wenn das noch möglich ist, einen Rückschritt gemacht und die Handlung ist ebenso wenig voran gegangen. Die Art, wie Anna Todd schreibt, stößt mir sauer auf und ich kann mir nicht vorstellen, wohin das ganze noch führen soll. Es hat mir absolut nicht gefallen und wer überlegt, dieses Buch zu lesen, sollte es lieber sein lassen.

    Mehr
  • Einige Interessante Entwicklungen:-)

    After love

    momkki

    24. April 2016 um 18:45

    Genau wie die das zweite Band geht das dritte Band nahtlos mit der Story weiter. Tessa und Hardin drehen sich geschlagene 28h über die Bombe des letzten Bandes: Teassas Umzug nach Seattle. In Band 3 schafft es Todd dem ewigen Tessa-Hardin-Kreislauf endlich eine Entwicklung zu geben. Nach dem großen Knall um Seattle sind alle Karten offen. Wie geht es weiter? Den größten Teil des Buches versucht Hardin Tessas Aufbruch nach Seattle in jeglicher Weise zu torpedieren: Im ersten Schritt nach altem Manier. Grob, zerstörerisch und verletzend...Mehr auf meinem Blog :-) 

    Mehr
  • Müsame Geschichte...

    After love

    Lesemaus85

    24. December 2015 um 12:41

    Also, ich bin noch nicht durch mit dem Hörbuch. Ich weiß nicht, ob ich schonmal zwei so unglaublich langweilige und dämliche Hauptdarsteller gesehen habe. Hardin ist nur eifersüchtig aus unerfindlichen Gründen. Er ist gewaltäitg und ständig wütend. Tessa ist einfach naiv und kann die Finger nicht von ihm lassen. Das ist keine Liebe. Das ist Sucht. Die ersten beiden Bände konnten mich noch irgendwie begeistern. Im dritten drehen sie sich nur noch im Kreis und nichts passiert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks