Anna Todd Nothing less

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nothing less“ von Anna Todd

Bad Guy oder Mr. Nice? Landons Leben in New York ist ein abgefahrenes Abenteuer. Immer noch steht er zwischen zwei ganz unterschiedlichen Frauen. Mit Dakota verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen. Nora zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Verlangen? Julian Horeyseck liest Landon, Bettina Storm den Part von Nora. (1 MP3-CDs, Laufzeit: 6h 50)

Leider zu öde und vorhersehbar

— Haihappen_Uhaha

Laaaangweilig. Sorry, Landon, aber über Tessa und Hardin konnte man sich wenigstens wochenlang aufregen.

— Nicks

Kommt für mich nicht an die Tessa und Hardin Reihe heran, von mir 3,5 Sterne

— lenisvea

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gutes Finale

    Nothing less

    SLovesBooks

    21. May 2017 um 11:38

    Meine Meinung: Nun ist es wirklich der letzte Teil der Reihe. Ein bisschen traurig bin ich schon, aber das wirkliche Ende kenne ich ja schon. Deswegen ist es nicht ganz so schlimm wie nach Teil 5. Dieser Teil bildet jedenfalls einen hervorragenden Abschluss dieser gesamten Reihe und natürlich speziell von Landons Spin-off. Dieser Teil war nach dem Ende von „Nothing more“ auch bitter nötig. Nach dem letzten teil sind viele offene Fragen geblieben. Allen voran natürlich, für welche Frau sich Landon letztendlich entscheiden wird. Ich kann auch beruhigen. Alles wichtige wird definitiv in diesem Buch aufgeklärt. Außerdem war mir ein wichtiges Anliegen, dass er endlich erwachsen wird und für sich selbst einstehen kann. Er musste auch mal aus seiner Komfortzone raus und sich beweisen. Das ist in diesem Teil tatsächlich geschehen. Ich hätte gar nicht gedacht, dass Landon auch so auftreten kann, wie es dieser Band enthüllt. Ich wurde positiv überrascht. Seine nette und freundliche Art verschwindet natürlich nicht. Er bleibt sich treu, aber entwickelt sich eben auch. Im Vergleich zu Hardin wird er auch immer mein Good-Boy bleiben. Die beiden Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein. Zumindest empfand ich es beim Hören so. Während mir Nora sympathisch war und ich ihre Szenen gerne gelesen habe, ging mir Dakota ziemlich auf die Nerven. Ihre Art ist anstrengend. Die Handlung war immer ansprechend, Längen sind mir kaum aufgefallen. Das Buch war unterhaltend. Gut gefallen hat mir auch, dass Tessa und Hardin vorgekommen sind, dabei aber nicht omnipräsent waren, sondern Hardin seinen Raum gelassen haben. Der Schreibstil hat mir wie immer bei Anna Todd gefallen. Mittlerweile hat sie sich auf einem hohen Niveau niedergelassen, während man bei den ersten Bücher noch feine Unterschiede bemerkte. Der männliche Sprecher von Landon, Julian Horeyseck, macht hier wieder einen fantastischen Job. Ich habe ihm die Interpretation des Charakters komplett abgenommen. Abgesehen davon kann man der Stimme auch wirklich gut lauschen, weil sie sehr melodisch klingt. Gerade die Dialoge sind gut eingesprochen. Auch Bettina Storm konnte mich überzeugen. Insgesamt wirken beide sehr harmonisch. Das Ende hat mir gefallen. Ich bin zufrieden, auch wenn es zum Schluss ein wenig vorhersehbar war. Letztlich hat Anna Todd eine wunderbare Reihe geschaffen, in der mir sogar der Spin-off noch viel Hörfreude bereitet hat. Goodbye „After-Reihe“….

    Mehr
  • Schade, habe mehr erwartet

    Nothing less

    Haihappen_Uhaha

    30. March 2017 um 21:12

    Die Covergestaltung der ganzen After Reihe finde ich wirklich gelungen. Schlicht, aber schön und ein Hingucker im Regal. Passen super optisch zueinander.Handlung: (Band 7, und 2.Teil von Landons Story) Landon muss sich endlich entscheiden: Dakota, seine erste große Liebe oder Nora, die neue aufregende und verführerische?Meinung: Erstmal vorweg: ich bin kein Fan der After Reihe, und habe nur "Nothing more" gehört und jetzt "Nothing less". Da mir der vorherige Band ganz gut gefallen hat und es mich gereizt hat zu erfahren wie es wohl endet, habe ich diesen Band gehört und hatte einiges an Erwartungen. Leider konnte Anna Todd sich diesen Band schenken. Denn obwohl der Klapptext verspricht "Landons Leben in New York, sei ein abgefahrenes Abenteuer" (allein bei diesem Satz, muss ich schon lachen), konnte dieses Buch nichts an Spannung bieten. Wirklich, es beginnt schon nach den ersten Minuten mit der ersten "erotischen" Szene, die auch total vorhersehbar war und darauf folgen eigentlich nur sich im kreisdrehende Gedanken von Landon über sich selbst, dann um Nora und Dakota. Diese Selbstzweifel von Landon gingen einfach nicht mehr.. im letzten Band hat sich das ja dann gegen Schluss gebessert, aber hier kam es einfach wieder hoch und hat mich nur noch genervt. Er versucht es zwar immer wieder, er probiert der Starke zu sein, aber er ist einfach nicht der Typ dafür und  der Leser des Buches hat das ganze nur bestärkt. Es ist mir einfach zu wenig passiert, es gab keinen Spannungsaufbau und plätscherte einfach nur so vor sich hin. Noras Verhalten ging mir auch irgendwie ziemlich auf den Keks, die Frau sollte sich auch mal endlich entscheiden. Was mir auch leider in diesem Band aufgefallen ist, waren die vielen erotischen Szenen, jedoch eher nicht erotischen Szenen. Das häufte sich hier viel mehr, als im Band davor und hat mir nicht so gut gefallen. Die Beschreibungen in diesen Szenen und einige "Wörter",  gingen auch echt gar nicht! Pussy? Echt jetzt( das ist nur EIN Beispiel)? Für mich eher ein Abturner, diese Beschreibungen und ich weiß nicht ob nur ich so "spießig" bin, aber keiner denkt so oder benutzt diese Worte heutzutage...zumindest nicht in meinem Umfeld und ich bin auch noch jung!Was mir aber gut gefallen hat, war vor allem der Prolog und die "Zukunft", da möchte ich aber nicht zu viel verraten, da es dann gespoilert wäre! Doch diese Stellen haben mir die Charaktere wieder sympathisch gemacht. Das mochte ich sehr! Wirklich gut rübergebracht!Fazit: Leider ein sehr fades Ende, dass mich nicht überzeugen konnte. Abturnende und vermehrte Erotikszenen, nervige Charaktere! Einige nette Szenen, vor allem der Prolog haben mir gut gefallen. Der Spannungsaufbau war komplett nicht vorhanden, die Charaktere drehten sich im Kreis und haben sich selbst ständig Steine in den Weg gelegt. Man hätte Landons Story auch schon mit dem 6.Band enden lassen können.

    Mehr
  • Dirty Little Secret

    Nothing less

    Nicks

    06. January 2017 um 16:25

    B.O.R.I.N.G.Not that I expected anything else, but it really bothers me that I´d rather have read about Hardin and Tessa again than continuing Landon´s story. I even feel a bit bad about it, because he´s the good guy and practically what every girl should wish for. But between his constant wondering about Nora, his emphasizing on how very normal is and the abundance of twilight related statements (stop comparing yourself with Bella Swan, you are a guy!!!!!!!) there´s not much left. Is there more to Landon than perfect behavior? This boy has a serious problem with confidence an the fact that he´d rather fix other people than looking at his own life makes him a bit of a problem himself. Actually- and who would´ve guessed? - I missed Tessa in the story. Irony at its finest, because I´m so fed up with the After series. Still, Landon and Tessa are supposed to be the bestest of friends, yet he ignores her problems and she never cares to talk to him about the mess he´s gotten himself into. They live together without ever troubling themselves with each other? I´m also majorly pissed because of the food wastage. A baker - sorry, pastry chef - and passionate hobby cook create all those wonderful dishes and most of the time they go to waste? Are they crazy? Speaking of, at least now we know how very talented Landon is in all things sexual. Despite both Nora and him never tire of stressing his youth and inexperience, he is accomplished in all things mundane and erotic. My favorite parts, though, are those where the writing qualities of Anna Todd really shine. She´s like a kitten who wants to be rubbed and fussed over all day. Suddenly, I´m a cat person. I don´t know if I could handle the hair-ball thing, or the pooping-inside-the-house thing. So never mind: I only like kittens in Nora-form. Do people really think like that? Do people really want other people to talk like that? Think such things? Because they just made me roll my eyes slash cry of laughter and that´s probably not the reaction I was supposed to show. The plot is a copy and paste of every NA story. If the book at least would´ve surprised me with something I could´ve forgiven the real stupid stuff. But since Pottermore made Landon a Hufflepuff, I don´t feel inclined to show much good will. 

    Mehr
  • Nothing less

    Nothing less

    lenisvea

    26. December 2016 um 21:49

    € 14,99 [D]* inkl. MwSt. € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis) Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3338-7 NEU Erschienen: 19.12.2016 Zum Hörbuch: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Nothing-less/Anna-Todd/Random-House-Audio/e498108.rhd Bad Guy oder Mr. Nice? Landons Leben in New York ist ein abgefahrenes Abenteuer. Immer noch steht er zwischen zwei ganz unterschiedlichen Frauen. Mit Dakota verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen. Nora zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Verlangen? Julian Horeyseck liest Landon, Bettina Storm den Part von Nora. (1 MP3-CDs, Laufzeit: 6h 50) Meine Meinung: Ich habe ja bisher alle Teile der Reihe gehört und habe mich auch dieses Mal für das Hörbuch entschieden. Das Cover gefällt mir sehr gut, sie passen gut zusammen. Der männliche Sprecher war mir ja jetzt aus dem vorigen Teil Nothing more bekannt, meiner Meinung nach passten die Stimmen recht gut zum Charakter von Landon und Nora. Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig, es war auch schnell zu hören, aber ich muss sagen, dass die erotischen Szenen mich teilweise genervt haben, bei Hardin und Tessa haben mir die Schilderungen besser gefallen, vielleicht lag es auch einfach am Sprecher oder am Charakter von Landon. Alles in allem fand ich es sehr interessant, mehr von Landons Leben zu erfahren, aber es kommt für mich bei weitem nicht an die After-Passion-Reihe heran. Für mich hätten diese beiden Zusatzbände von Landon nicht sein müssen. Sie haben mir nicht so gut gefallen wie die Reihe um Hardin und Tessa. Interessanter wurde das Hörbuch zum Schluss hin, als man erfahren hat, was Landon und Nora für Geheimnisse mit sich herumgetragen haben und wie sich ihr Leben in den nächsten Jahren weiter gestaltet hat. Vorher plätscherte die Geschichte nur so vor sich hin, bis es dann interessanter wurde. Ich bewerte dieses Hörbuch insgesamt mit 3,5 Sternen, also etwas schwächer als den vorigen Teil Nothing More.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks