Alle Bücher von Anna Vaal

Neue Rezensionen zu Anna Vaal

Neu
theophilias avatar

Rezension zu "Autismus als Bewegungsblindheit: Muster, Wahrnehmung, Kompensation" von Anna Vaal

Gefühls- und Bewegungsblind
theophiliavor 7 Monaten

Klappentext vom Verlag

Anna Vaal erklärt an einem neuen Modell, was einen neurotypischen Menschen tatsächlich von einem Menschen mit Autismus unterscheidet. Sie zeigt, dass alle Menschen, unabhängig von ihrer neurologischen Prägung, derselben Wahrnehmungsstrategie folgen, an welcher sie ihr Handeln ausrichten. Sie zeigt, dass Autismus weder eine Entwicklungsstörung noch eine Neurodiversität ist, erläutert die Ursachen für die Schwierigkeiten und Besonderheiten, die an Menschen mit Autismus beobachtet wurden, und stellt die Grundlage ihrer Kompensationstechniken vor.

Meine Meinung:

Wie das Buch zu mir kam:

Von Frau Vaal durfte ich schon das Buch „Warum jeder Mensch autistisch ist“ und „Das Primzahlen System“ rezensieren. Aus dem Grund bekam ich ihr weiteres Buch zum Lesen angeboten.


Wie mir das Cover gefällt!

Das Cover ist schlicht in hell- und dunkelblau gehalten. In gleicher Weise wie die anderen Bücher von Frau Vaal – schlicht und klar.

Wie ist das Buch aufgebaut?

Nach dem Inhaltverzeichnis und einer kurzen Einleitung „Was ist Autismus“ folgen 17 kurze und längere Kapitel. Mit dem Schlusswort und Verweise endet das Buch.


Besonderheiten zum Buch

Redewendungen werden mit (RW) gekennzeichnet und Sprachbilder mit „*“. Das ist eine Hilfe für Autisten das Buch richtig zu verstehen. Menschen mit Autismus verstehen Sprache oft bildhaft und wörtlich. So können Verständnisschwierigkeiten vorgebeugt werden.

Das Papier zum Druck des Buches wurde aus verantwortbaren Quellen entnommen. Der Hintergrund ist reinweiß mit gutem Kontrast. Die Schrift ist angenehm groß.

In dem Buch lässt Frau Vaal viele Betroffene der Selbsthilfegruppe selbst durch Zitate zu Wort kommen.

Was ich aus dem Buch gelernt habe

Frau Vaal erklärt in dem Buch ausführlich was Autismus für die Betroffenen bedeutet und wie sich das in deren Umwelt äußern kann. Doch sind Wutausbrüche, Stereotype wie Schaukeln oder Händeflattern nur eine Darstellung des Owerflows. Die Reizüberflutung muss unter allen Umständen vermieden werden. Aus dem Grund versuchen Autisten sich auf nur wenige einzelne Details im Gesamtbild zu Beschränken und verlieren so das große Ganze aus den Augen. Das man bei dieser Art Kompensation sehr viele Informationen nicht mitbekommt ist schlecht, aber vielleicht nicht so schlimm wie das Tiefe Loch, ich welches man fällt, wenn man wegen Reizüberflutung Zusammenbricht.
Es ist nicht einfach eine unsichtbare Behinderung zu haben.

Dank an den Autor

Danke an Frau Vaal, dass Sie sich mit dem Buch Nichtbetroffenen die Möglichkeit bietet aus erster Hand über Autismus zu sprechen. Sie ist selbst Betroffene und kann viele Zitate der Menschen aus der Selbsthilfegruppe bestätigen. Doch ist es noch mal etwas anderes Autist zu sein und ein Buch darüber zu schreiben.

Mir hat das Buch gewaltig den Horizont erweitert und die Schwierigkeiten von Menschen mit einer unsichtbaren Behinderung aufgezeigt. Irgendwie sind wir in manchen Punkten alle Autisten. Denn Reizüberflutung ist unangenehm und sollte vermieden werden.


Wie ich das Buch bewerte:

Das Buch ist sehr gut nachvollziehbar geschrieben. Es lässt Betroffene zu Wort kommen. Ich gebe dem Buch 4 Sterne. Das ist für mich ein gutes Buch. Für meinen Geschmack gibt es zuviele lateinische Begriffe, die auch in deutscher Sprache wiedergeben werden könnten z. B. sozio-emozional. Sie werden zwar mit Fußnote erklärt, sind mir als deutscher Begriff generell liebern.


Fazit:
Primzahlen sind geheimnisvoll. Sie auch in meinem Leben. Einen gelungen Einblick darin bietet das Buch. Um hinter dem Geheimnis der Zeit zu kommen, sollte man verstehen wie sich Primzahlen fortsetzen.

Autorin
Anna Vaal ist Asperger-Autistin. Sie wurde in den siebziger Jahren in der ehemaligen DDR geboren und lebt heute in den alten Bundesländern.

Kommentieren0
2
Teilen
theophilias avatar

Rezension zu "Das Primzahlen-System: Ermittlung aller Primzahlen im Additionsverfahren" von Anna Vaal

Primzahlen was ist das?
theophiliavor 10 Monaten

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Das Primzahlen System“ von Anna Valls vorstellen.

Klappentext vom Verlag

Anna Vaal stellt in diesem Buch ein Additionsverfahren vor, welches die Bestimmung von Primzahlen und Primzahlpaaren mittels einfachster Berechnungen erlaubt. Dieses Verfahren schließt Korrekturmuster ein, wie es Sicherheitslücken ausschließt. Aus diesem Verfahren gehen weitere Rechenmuster hervor, die es ermöglichen, potenzielle Primzahlen und ihre Zwillinge unter Zuhilfenahme anderer natürlicher Zahlen, die keine Primzahlen sind, zu berechnen.


Meine Meinung:


Wie das Buch zu mir kam:

Von Frau Vaal durfte ich schon das Buch „Warum jeder Mensch autistisch ist“ rezensieren. Aus dem Grund bekam ich ihr weiteres Buch zum Lesen angeboten.


Wie mir das Cover gefällt!

Das Cover ist schlicht in creme und rot gehalten.

Wie ist das Buch aufgebaut?

Mit Hilfe vieler auch bunter Tabellen führt Frau Vaal dem Leser das Geheimnis der Primzahlen vor Augen. Die einzelnen Kapitel sind kurz, denn der Inhalt sollte gut mitgedacht werden. Er baut im Buch aufeinander auf. Das Buch ist für den Einsteiger gut verständlich logisch aufbauend geschrieben.

Besonderheiten zum Buch

Einzelne Absätze werden mit Zeilen eingerückt.
Es gibt Überschriften zu den jeweiligen Kapiteln.
Das Buch ist in einer großen Schrift gedruckt.
Das Buch ist auf weißem Papier gedruckt und aus aus verantwortvollen Quellen genommen.
Das Buch wird mit vielen auch bunten Tabellen erklärt.

Meine Tipps für Käufer des Buches
Manche Tabellen sind grau hinterlegt. Da könnte der Kontrast besser sein.

Was ich aus dem Buch gelernt habe

Frau Vaal erklärt in dem Buch ausführlich und für Laien nachvollziehbar wie sich das Primzahlensystem aufbaut. Primzahlen haben auch einen Einfluss auf mein Leben. Die Zeit ist in 60 Minuten eingeteilt. In China ist die Zeitrechnung mit 60 Jahreszyklus unterworfen.

Dank an den Autor

Danke an Frau Vaal, dass Sie sich mit dem Thema Primzahlen so intensiv beschäftigt hat, um es uns Lesern nahezubringen. Dadurch hat sich mein Horizont gewaltig erweitert. So habe ich auch verstanden was das Geheimnis dieser besonderen Zahlen ist.


Wie ich das Buch bewerte:

Das Buch lies sich sehr gut mit der großen Schrift lesen. Ebenso konnte ich mich in das Thema nach und nach leicht einarbeiten. Daher erhält das Buch von mir 5 Sterne.

Fazit:
Primzahlen sind geheimnisvoll. Sie auch in meinem Leben. Einen gelungen Einblick darin bietet das Buch. Um hinter dem Geheimnis der Zeit zu kommen, sollte man verstehen wie sich Primzahlen fortsetzen.

Autorin
Anna Vaal ist Asperger-Autistin. Sie wurde in den siebziger Jahren in der ehemaligen DDR geboren und lebt heute in den alten Bundesländern.

Kommentieren0
2
Teilen
theophilias avatar

Rezension zu "Warum jeder Mensch autistisch ist" von Anna Vaal

Autismus ist eine Interpretationssache
theophiliavor einem Jahr

Titel: Warum jeder Mensch autistisch ist?
Autor: Anna Vaal
Verlag: BoD, Norderstedt
Veröffentlicht am: 24.05.2013
Seiten: 144 Seiten kartoniert

Sprache: Deutsch
Genre: Sachbuch
Preis: 14,90 Euro
ISBN: 978-3744855891
Sterne: X X X

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Warum jeder Mensch autistisch ist“ von Anna Vaal vorstellen.

Klappentext
Anna Vaal erklärt an einem neuen Modell, was einen neurotypischen Menschen tatsächlich von einem Menschen mit Autismus unterscheidet. Sie zeigt, dass alle Menschen, unabhängig von ihrer neurologischen Prägung, derselben Wahrnehmungsstrategie folgen, an welcher sie ihr Handeln ausrichten. Sie zeigt, dass Autismus weder eine Entwicklungsstörung noch eine Neurodiversität ist, erläutert die Ursachen für die Schwierigkeiten und Besonderheiten, die an Menschen mit Autismus beobachtet wurden, und stellt die Grundlage ihrer Kompensationstechniken vor.

Meine Meinung:
Sachbuch „Warum jeder Mensch autistisch ist“ wurde als Taschenbuch vom BoD Verlag aufgelegt. Es ist interessant, welche Denkansätzen Frau Vaal hier mit dem Thema Autismus beschreibt. Sie sind mir komplett neu, aber sehr sinnvoll.

Das Buch ist in kleinerer Standardschrift geschrieben und enthält 34 sehr kurze Kapitel. Ab und zu enthält das Buch eine Grafik zur Verdeutlichung des Textes. Das Buch ist sehr sachlich geschrieben und enthält Fachbegriffe, mit denen ich mich als Neueinsteiger ins Thema erst beschäftigen musste. Trostdem ist der Lesestil flüssig. Das weiße gebleichte Papier ermöglicht einen guten Kontrast zur Druckerschwärze.

Das Cover in hauptsächlich in weißer und blauer Farbe nüchtern als Sachbuch gehalten. In roter Farbe als Blinker ist die Überschrift in der Mitte des Buches gesetzt.

Zu Beginn erklärt die Autorin wie Zahlensymbole zu verstehen sind. Das Buch steigt sofort ins Thema ein. Frau Vaal erläutert genau wie sich Autismus ausprägt und dass es leider für die Entstehung noch keine gesicherte Erkenntnis gibt.

Die Autorin stellt neurotypische Menschen (normale), Asperger Autisten und Kannen Autisten gegenüber. Sie erklärt, dass überall auf der Welt alles in Form von Mustern dargestellt wird. Es gibt visuelle und optische Muster. Doch kommt es darauf an, wie der Einzelne die Muster deutet. Diese Muster bewegen sich d. h. sie sind veränderbar. Das ist für Menschen mit Autismus eine Katastrophe. Denn sie können sich nicht auf die veränderten Muster einstellen.

Menschen mit Autismus leiden oft auch noch unter Gesichtsblindheit d.h. sie können Menschen anhand des Gesichtes nicht Wiederkennen. Das ist tragisch besonders wenn Freundschaften geknüpft werden sollten oder in der Familie. Oft heißt es, der Mensch mag mich nicht, dabei kann er nicht anders.

Was habe ich gelernt
Menschen mit Autismus sind Menschen wie Du und ICH. Nur nehmen sie ihre Welt anders wahr. Doch ist das nicht bei jedem Menschen so? Jeder sieht die Welt mit seinen Augen und Erfahrungen.

Es ist zwar sicher nicht immer leicht mit Menschen mit Autismus zusammen zu leben. Aber das ist mit jedem Menschen so und mit gutem Willen sollte es doch möglich sein zusammen zu leben.

Ich hätte mir in dem Buch gewünscht, wenn auch andere Autisten mit ihren Lebenserfahrungen zu Sprache gekommen wären und evtl. Fachbegriffe in einem Lexikon erläutert würden.

Danke an Frau Vaal, dass Sie sich mit dem Thema Autismus so genau beschäftigt hat, um es uns Lesern nahezubringen. Dadurch hat sich mein Horizont gewaltig erweitert. Autismus stellt mir keine „Gefahr“ für mich dar.

Dieses Buch ist eine Unterstützung zum Thema „Inklussion“.

Wie auch Frau Vaal im Buchanfang die Schöpfungsgeschichte erwähnt, möchte ich dazu den Bibelvers ergänzen.
1. Mose 1,31 Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Und siehe, es war sehr gut.

Autismus ist kein Mangel,
sondern nur eine andere Sichtweise der Interpretation vorliegender Muster in der Welt.

Fazit
Für Menschen, die sich schon etwas mit dem Thema Autismus auskennen, ist das Buch eine gute Ergänzung zum gängigen Wissen. Es zeigt eine ganz andere Herangehensweise auf und ist daher sehr interessant und bereichert.

Autorin
Anna Vaal
ist Asperger-Autistin. Sie wurde in den siebziger Jahren in der ehemaligen DDR geboren und lebt heute in den 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks