Anna Wagenhoff , Sigrid Leberer LESEMAUS 145: Jule räumt auf

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „LESEMAUS 145: Jule räumt auf“ von Anna Wagenhoff

Aufräumen? Dazu hat Jule überhaupt keine Lust. Aber als es im Kinderzimmer gar keinen Platz mehr zum Spielen gibt, sieht Jule doch ein: Manchmal muss Aufräumen einfach sein. Und zum Glück kennt Mama einen tollen Trick, mit dem es sogar Spaß macht. Ordnung ist das halbe Leben. Aber Kinder spielen lieber in der anderen Hälfte! Warum Aufräumen trotzdem einfach sein muss, davon erzählt diese Geschichte. Ein fröhliches Bilderbuch für die ganze Familie.

Schöne Geschichte über die Notwendigkeit des Aufräumens!

— mabuerele

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Empfehlenswertes Kinderbuch

    LESEMAUS 145: Jule räumt auf

    mabuerele

    29. September 2016 um 20:51

    Jule hat in ihrem Zimmer einen Spielplatz für die Puppen eingerichtet. Dann schüttet sie noch die Kiste mit den Spielsteinen aus. Ihre Mutter allerdings ist von Jules Ordnung nicht begeistert. Sie fordert Jule auf, das Zimmer aufzuräumen. Letztendlich hilft ihr die Mutter dabei. Auf den beiden Mittelseiten wird dieser Aufräumvorgang bildhaft dargestellt, unterlegt mit kurzen Sätzen. Im zweiten Teil der Geschichte erhält Jule Besucht von Liv. Beide haben nun Platz zum Spielen. Kurze Sätze und schöne Bilder sorgen dafür, dass die Geschíchte für die Kinder verständlich und nachvollziehbar ist. In der Mitte befindet sich ein Mitmachheft. Das Cover mit den Blick in Jules Kinderzimmer wirkt ansprechend. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es ist realistisch und kommt ohne den erhobenen Zeigefinger aus.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks