Anna Wiedemann

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(2)
(7)
(15)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Fuck you, Kita!

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht das, was ich erwartet hatte

    Fuck you, Kita!
    Jisbon

    Jisbon

    20. May 2016 um 17:32 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich etwas enttäuscht (oder eher erleichtert?) bin. Wenn man sich den Buchrücken und die im Inneren abgedruckte Inhaltsangabe durchliest, erwartet man tatsächlich Horrorgeschichten über deutsche Kindergärten, gerade weil das Buch den Titel "Fuck you, Kita!" trägt. Man geht also mit einer negativen Erwartungshaltung an die Lektüre und erwartet 'bahnbrechende' Erzählungen über Missstände an Kindergärten.Nun war zwar die Suche tatsächlich sehr aufreibend, vor allem, wenn ich mir überlege, auf wie ...

    Mehr
  • Kurzweilig und interessant...

    Fuck you, Kita!
    Dada-Kiara

    Dada-Kiara

    11. April 2016 um 12:19 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Mir hat es wirklich Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Es ist eine leichte Lektüre für zwischendurch und wie gemacht für frischgebackene Eltern oder eben auch für welche, die es noch werden wollen. ;-)Wir hatten zum Glück keine Probleme eine Kiga Platz zu finden, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass diese Suche in der Stadt der Horror ist. Klasse, dass es mal jemand auf's Papier gebracht hat :)

  • Abenteuer Kindergarten

    Fuck you, Kita!
    cachingguys

    cachingguys

    26. June 2014 um 06:22 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Anna hat die Möglichkeit früher als geplant in ihren Beruf zurückzukehren. Gemeinsam mit ihrem Mann begibt sie sich auf die Suche nach einer geeigneten Betreuungsmöglichkeit für ihren Sohn Gustav. Und dieses Vorhaben erweist sich als nicht ganz so leicht wie gedacht. Die beiden Autoren berichten jeder aus seiner Sicht über die Suche, die ersten Schritte und den Alltag in der Kita. Launig nett geschrieben mit einer guten Portion Selbstkritik und Ironie, gewürzt mit Anekdoten erhält er Leser einen realistischen Einblick in das ...

    Mehr
  • Fuck you, Kita!

    Fuck you, Kita!
    Themistokeles

    Themistokeles

    08. May 2014 um 14:30 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Bei diesem doch eher provokanten Titel habe ich doch durchaus ein wenig mehr Provokantes in Hinblick auf Kitas erwartet, als am Ende durch das Buch auf mich zugekommen ist. Ich kann nicht behaupten, dass ich das Buch schlecht fand oder ähnliches, denn die gesamte Geschichte um Gustav und seine Eltern, wie sie anfangen nach einem Kitaplatz für ihren Sohn zu suchen und was ihnen allein dabei schon alles wiederfährt, ist durchaus sehr amüsant. Es gibt also eindeutig die ein oder andere Stelle an der man Schmunzeln muss und das auch ...

    Mehr
  • Kitalltag??

    Fuck you, Kita!
    abetterway

    abetterway

    14. April 2014 um 16:08 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Eigentlich habe ich mir von dem Buch mehr erwartet. Ich habe mir vorgestellt anhand der Leseprobe, dass es sich um schlimme Geschichten über die Suche der Kita und vielleicht des Kitalebens handelt. Aber es ist eine Erzählung von Anfang an. Gustav wir geboren, Die Eltern Anna und Daniel wollen nach einem Jahr wieder in die Berufswelt einsteigen. Sie Suche beginnt, eigentlich recht harmlos ausser das keine Platz gefunden wurde. Aber jetzt nicht übermäßig schreckliche Geschichten, außer das man "Geld spenden" sollte um einen Platz ...

    Mehr
  • Auf erfrischende Weise informativ

    Fuck you, Kita!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Im Vorwort , gehen beide Autoren (Eltern) auf die Situation in ihrem Ost- Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ein . Zum einen , dass das erste Jahr mit Kind einfach das schönste sei . Dennoch sei es in Berlin so üblich , dass beide Elternteile schnell wieder mit der Arbeit beginnen . So auch Anna und Daniel , denn sie wollen 1 Jahr nach der Geburt von Söhnchen Gustav wieder arbeiten ! Völlig naiv beginnen sie mit der Kitasuche , sie wollen einen ganz normalen Kitaplatz , wo es  ihrem Sohn gut geht , er allerdings nicht überfordert ...

    Mehr
    • 2
    buchjunkie

    buchjunkie

    18. March 2014 um 21:39
  • Provokativer Titel – amüsanter Inhalt

    Fuck you, Kita!
    DonnaVivi

    DonnaVivi

    22. October 2013 um 11:59 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Der Titel sollte keinen erschrecken, diese Geschichte ist unbedenklich: Die Wiedemanns schufen mit Fuck you, Kita! ein gemeinsames Kleinkind-Tagebuch und schildern die Realität des Arbeitsalltags mit Kleinkind. Lobenswert teilt sich das Elternpaar die Kinderbetreuung in guten und in schlechten Zeiten und genauso meistern sie das Schreiben der verschiedenen Kapitel des Buches abwechselnd und stellen uns ihre verschiedenen Ansichten dar. Das Buch bietet wesentlich mehr, als eine Darstellung der aktuellen KITA-Situation: Die ...

    Mehr
  • Kitastress

    Fuck you, Kita!
    FlipFlopLady007

    FlipFlopLady007

    14. October 2013 um 08:16 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Das Sachbuch "Fuck you, Kita!" erzählt vom Stress den junge Eltern haben, die einen Kitaplatz für ihren Sprössling suchen. Das Buch erzählt zunächst von der Suche der beiden Autoren nach einem geeigneten Kitaplatz. Sie wollen einfach nur einen "normalen" Kitaplatz, wie sie ihn aus ihrer Kindheit kennen, jedoch scheint es so etwas in der heutigen Zeit nicht mehr zu geben. Heute gibt es Bewegungskindergärten, musikalisch-künstlerische Kindergärten oder vegane Kindergärten. Als sie dann endlich einen Kindergarten gefunden haben, ist ...

    Mehr
  • Die Odyssee einen passenden Kita-Platz zu finden

    Fuck you, Kita!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. September 2013 um 18:27 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Anna und Daniel Wiedemann leben in Berlin und haben sich dazu entschlossen ein Kind zu bekommen und dann hat Anna sich auch noch dazu entschlossen wieder früher als geplant arbeiten zu gehen. Nun kommt aber das große Problem: Wo sollen Anna und ihr Mann nun einen Kita-Platz für ihren Sohn herbekommen? Anna und Daniel Wiedemann zeigen in „Fuck you, Kita“den Wahnsinn auf einer Suche nach einem Kita-Platz auf (nicht einmal nach einem geeigneten oder bevorzugten!). Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen und auch die ...

    Mehr
  • Wie erziehen wir unsere Kinder?

    Fuck you, Kita!
    kassandra1010

    kassandra1010

    10. September 2013 um 22:10 Rezension zu "Fuck you, Kita!" von Anna Wiedemann

    Eine Odyssee durch die deutsche Kinderwelt. Vom Ganztagsplatz in der Luxusvilla bis hin zum staatlichen Kindergarten mit Asbest auf dem Dach. Es lebe das deutsche Bildungs- und Betreuungssystem. Auch für Erwachsene ohne Kinder geeignet! Wiedemann macht einem klar und deutlich, dass wir hier von der Erziehung unserer Kinder sprechen und somit ja quasi über unsere Rentenzahler. Ein Land in Erziehungsnot und der wahnsinnige Dschungel der Eltern und Erzieher.  

  • weitere