Anna Wilken

 4.7 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von Anna Wilken

Anna Wilken wurde 1996 in Aurich, Ostfriesland geboren und lebt heute in Heidelberg, sie ist Influencerin und Model. Als selbst betroffene »Endosister« ist es ihr zur Aufgabe geworden, über Endometriose zu informieren und andere zu unterstützen. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Anna Wilken

Cover des Buches In der Regel bin ich stark (ISBN:9783959102285)

In der Regel bin ich stark

 (11)
Erschienen am 10.09.2019

Neue Rezensionen zu Anna Wilken

Neu

Rezension zu "In der Regel bin ich stark" von Anna Wilken

Endometriose. Darüber sollte man viel mehr reden!
evaflvor 8 Tagen

Schon lange leidet Anna Wilken unter ihren starken Regelschmerzen, doch so wirklich glaubt ihr das keiner und so dauert es auch lange, bis Endometriose diagnostiziert wird. Mit diesem Buch lässt sie teilhaben an ihrem langen Leidensweg und klärt mit weiteren Fachleuten über Endometriose auf: Sie führt auf, welche Möglichkeiten es hinsichtlich der Schmerzlinderung und generellen Behandlung gibt.

Auf dieses Buch war ich inhaltlich wirklich sehr gespannt, da ich von Endometriose zuletzt immer wieder mal etwas gehört habe. Von daher wollte ich hier auch näher drüber Bescheid wissen – und vor allem endlich mehr. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass mir der Name der Autorin, Anna Wilken, ja nicht wirklich etwas gesagt hat, aber auf einen Bekanntheitsgrad kommt es bei einem Buch ja auch nicht zwingend an. (Anna war Teilnehmerin bei Germanys Next Topmodel – in der Staffel im Jahr 2014.) Ebenso muss ich zugeben, dass dieses gelbe Cover jetzt nicht unbedingt zu meinen Lieblingscovern gehört, aber es kommt ja auf den Inhalt an.

Der Schreibstil hat mir unheimlich gut gefallen, denn es liest sich wirklich sehr angenehm. Es ist angenehm und flüssig geschrieben, so dass man es durchaus am Stück lesen könnte, wäre der Inhalt nicht so bedeutend und wichtig, wie er es definitiv ist. Für mich war es absolut verständlich geschrieben, wenn Fachbegriffe vorkommen werden diese auch immer wieder sehr gut und verständlich erklärt, ebenso gibt es sehr viele Erläuterungen (sogar mit QR-Code versehen) von fachlicher, fast ausschließlich medizinischer Seite, allen voran der Frauenärztin Prof. Sylvia Meschner der Charité Berlin.

Inhaltlich sollte man sich bewusst sein, dass es um eine Krankheit geht, die das Leben doch auch auf den Kopf stellt, da diese mit großen Schmerzen einhergeht. Entsprechend ist die Lektüre keine locker-leichte-Frauenlektüre, sondern eben eher ein Sachbuch, das aber sehr lesenswert und trotz der fachlichen Inhalte angenehm zu lesen ist. Der Aufbau des Buches und auch die verschiedensten Erläuterungen und Einblicke in Annas Krankheitsverlauf und -behandlung haben mir gut gefallen, da man wirklich viel über Endometriose erfährt. Auch lässt sie andere „Endosisters“ im Buch zu Wort kommen, klärt mit ihnen gemeinsam über viele Behandlungsmöglichkeiten (Medizinischer Art, aber auch hinsichtlich einer Ernährungsumstellung beispielsweise) aber auch einige gesundheitliche Einschränkungen auf.

Im Buch gibt Anna meiner Ansicht nach schon viel Einblick in ihr Privatleben und vor allem wie dies hinsichtlich der Endometriose auch darunter leidet, ihr Freund und ihre Familie sie aber hier auch unterstützen. Natürlich schildert sie all ihre Erlebnisse auch so, wie sie sind: natürlich und ziemlich nervig und (sorry) scheiße, die Gedanken negativ beeinflussend. Dennoch merkt man auch, dass sie versucht sehr viele Dinge positiv anzugehen, immer wieder offen für neue (Behandlungs)Möglichkeiten ist.

Das Buch ist mehr als nur ein Sachbuch oder Ratgeber, weil es wirklich tiefe Einblicke ins Leben einer Endometriose-Betroffenen gibt. Hier sollte meiner Ansicht nach bei Frauenärzten viel mehr Augenmerk daraufgelegt werden, Regelschmerzen ernst zu nehmen. Ich hoffe, dass Anna mit ihrem Buch schon einen ersten Anstoß dazu gegeben hat. Mir hat das Buch gefallen, denn ich habe einiges über Endometriose und die unterschiedlichsten Möglichkeiten (Behandlung, Ernährung, etc.) erfahren, was mir so nicht bekannt war. Entsprechend kann ich das Buch absolut empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "In der Regel bin ich stark" von Anna Wilken

Starke Frau
Petzipetravor einem Monat

Ein toller Schreibstil locker, leicht mit genügend Humor aber auch der nötigen Ernsthaftigkeit wird hier über die Krankheit Endometriose geschrieben.


Anna ist persönlich betroffen, sie bricht ihr schweigen.
Sie schreibt so offen, ehrlich und direkt, Respekt!
Viele Erfahrungen, medizinische und persönliche Informationen mit dem Zuckerl von hervorragenden Links.

Ein klare Leseempfehlung von mir, für Alle Betroffenen  ihren Angehörigen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "In der Regel bin ich stark" von Anna Wilken

Absolute Empfehlung
MinnieGvor 2 Monaten

In der Regel bin ich stark ist ein tolles Buch – nicht nur – aber insbesondere für Frauen, die an Endometriose leiden.

Anna berichtet von ihrer persönlichen Krankheitsgeschichte, offen, ehrlich aber auch mit einer gewissen Portion Humor – der Schreibstil ist sehr angenehm. Zusätzlich gibt es kleinere Berichte von ebenfalls Betroffenen und sehr gute medizinische Erklärungen zu unterschiedlichen Themen rund um Endometriose.

Sehr gut haben mir auch die weiterführenden Links zu verschiedenen Themen gefallen – einige Sachen, die im Buch thematisiert werden, habe ich in anderen Ratgebern bisher vermisst z.B. das Thema Reha, Schwerbehindertenausweis etc.

Alles in allem ein tolles Buch, mit dem man sich als Betroffene identifizieren kann und vieles selbst kennt, gleichzeitig aber auch viele hilfreiche Tipps, Erklärungen und Links.

Kommentare: 1
2
Teilen

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Anna Wilken?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks