Anna Winter Nachtkuss - Fesseln der Dunkelheit

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachtkuss - Fesseln der Dunkelheit“ von Anna Winter

Tolle Idee, aber schon zu abgegriffen. :-(

— Redrose91
Redrose91

schöne Story, besser als der erste Teil! Das Pärchen hier war einfach klasse. ... hat mir viel Spaß gemacht das Buch :)

— rainybooks
rainybooks

Mein Fazit – endlich mal eine Geschichte, die einen Ausblick in eine Vampirfrau gibt, die mal nicht klein, zierlich und ängstlich ist.

— NancyKiessling
NancyKiessling
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • besser als Band 1

    Nachtkuss - Fesseln der Dunkelheit
    dorothea84

    dorothea84

    02. September 2017 um 16:37

    Lindana hält es nicht mehr aus, ihren Traumman mit einer anderen Frau zu sehen. Lindana ist keine Schönheitskönigin, sie ist zu groß, zu üppig. Eines Morgens trifft sie auf Marcellus und er spürt jeder ihrer Schwächen auf. Doch als sie ihn in einem Club wieder trifft, muss sie entscheiden, hört sie auf ihr Herz und auf die Leidenschaft.. Zurück in der Welt der Vampir von Anna Winter. Was im ersten Band an Leidenschaft gefehlt hat, ist hier auf jeden Fall mehr davon dabei. Hier ist sprüht nur so die Funken zwischen Lindana und Marcellus. Die Wortgefechte, SMS- Gefechte sind sehr unterhaltsam und teilweise voller Humor. Eine plötzliche Wendungen, lässt einen fast nicht an ein Happy End glauben. Lindana ist eine Frau, die nicht nur groß ist, sondern ein genauso großes Herz hat. So kann man sie nur Lieben. Alte Bekannte Charaktere lockern das mit ihren Sprüchen alles wieder etwas auf. Sonst wird es manchmal etwas zu ernst. Die Spannung steigt und man ist gefesselt. Da man auch einiges von Marcellus Vergangenheit erfährt. Band 2 ist ein ganzes Stück besser als Band 1. Mir gefällt es auch, das man die Bänder unabhängig von einander Lesen kann. Da ich immer so ein gutes Händchen mit Reihen habe. :)

    Mehr
  • Nachtkuss - Fesseln der Dunkelheit Teil II

    Nachtkuss - Fesseln der Dunkelheit
    NancyKiessling

    NancyKiessling

    14. July 2015 um 23:04

    Nachtkuss ist der zweite Teil der neuen Fantasy-Trilogie der Fesseln der Dunkelheit Reihe.   3 unabhängig voneinander lesbare Bände: 1. Konstantin & Elise (Schattenherz) 2. Marcellus & Lindana (Nachtkuss) 3. Desmodan & Maribella (Tränenschloss)   Plott: Die Geschichte geht endlich weiter. Bei der jungen Vampirin steht Liebeskummer, Alpträume, Einsamkeit und Frust an der Tagesordnung. Tag für Tag muss sie zusehen wie Ihr Traummann mit einer anderen Zusammen ist. Zu allem Überfluss ist dieser nun auch ihr Chef – mit dem Sie ein ziemlich mieses Date hatte. Da Sie Ihrer Meinung nach mit Ihrem Äußeren auch keinen Preis gewinnen kann, hat Lindana die Nase ziemlich voll. Sie ist viel zu groß, zu üppig und viel zu oft unfreiwillig komisch. Dazu kommt erschwerend, dass Lindanas Mutter sie ständig mit Dates überschwemmt, welche nur aus Steuerberatern oder Bestattern besteht, um endlich an Enkelkindern zu kommen und scheinbar sehr strenge Regeln hat, was Partnerschaft, Ehe und Familie angeht. Dafür liebt Lindana allerdings Ihre Arbeit mit den Menschenkindern über alles und würde, wenn sie finanziell besser stehen würde, auch längst für ein eigenes Menschenkind die Vormundschaft übernommen. Zu allem Überfluss gibt es da auch noch Marcellus, der sich scheinbar für sie in allen Varianten interessiert. In Lindanas Augen jedoch, viel zu Kontrollsüchtig, Eifersüchtig und vor allem viel zu Männlich ist – oder findet sie das vielleicht doch ganz gut? Die suche nachdem richtig Mann, kann auch sehr gefährlich werden, was die hübsche Vampirin bald feststellen wird, dabei ist der Märchenprinz gar nicht so weit weg, wie sie glaubt. Stil: Ein richtig gutes Buch, dass mit sehr viel Liebe, Leidenschaft,  sehr viel Humor und Erotik geschrieben ist, sodass es seine Leser bereits nach den ersten Zeilen völlig in den Bann zieht. Überraschend ist auch, dass man sich in die Protagonisten so schön hineinversetzten kann. Fazit: Mein Fazit – endlich mal eine Geschichte, die einen Ausblick in eine Vampirfrau gibt, die mal nicht klein, zierlich und ängstlich ist. Denn auch große oder üppige Frauen können leidenschaftlich sein, was die Autorin wunderbar beschreiben kann. Dazu kommt der einmalige Humor, so dass man mal nicht Tränen wegen Kummer in den Augen hat, sondern weil man von Herzen richtig schön lachen kann. Einfach ein toller Roman, der Lustig, Leidenschaftlich und sehr erotisch ist. Einfach ein Muss.

    Mehr