Neuer Beitrag

anna_wittig

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen



1. Woche   Vorgeschichte 1-6 (einschl.)
2. Woche   Kap. I bis Kap. XII (einschl.)
3. Woche   Kap. XIII bis Kap. XIX (einschl.)
4. Woche   Kap. XX bis Kap. XXVIII (einschl.)
5. Woche   Kap. XXIX bis Kap. XXXIV (einschl.) und Fazit/Diskussion


          

Ich habe am 22.4.2017 mit Morbidias Spiegel gestartet.

Balgari ist die Parallelwelt zu der unseren –der Menschenwelt-, und die Heimat aller Geschöpfe, die bei uns aufgrund politischer und religiöser Vorstellungen nicht mehr geduldet sondern verfolgt und vertrieben wurden.

Mit Hilfe magischer Spiegel sind die Welten miteinander verbunden, aber nur die Balgaren, ein mächtiges Sternenvolk, können sie als Beobachtungsposten oder Grenzübergänge freigeben.

Morbidia gehört einer besonderen Vampirspezies an, den Pagoranern, die ebenfalls Asyl in Balgari fanden. Sie ist die Chronistin beider Welten und eine Agentin des Balgarenlords.

Die Menschheit steuert, getrieben von Arroganz, Ignoranz und Dummheit, mit Riesenschritten auf einen Dritten Weltkrieg zu. Durch die Art der eingesetzten Waffen sind auch die Balgarier bedroht. Wie sich die Welten nach der Katastrophe gestalten und die Bewohner sich gegenseitig helfen ist Thema dieses Buches. Denn das Böse schläft nicht. Machthunger und Besitzgier unterstützen seine Existenz, und durch die Waffen sind Stoffe in die Atmosphäre gelangt, die neue Gräuel erzeugt haben.

Ich habe die Genres Fantasy, Dystopie und Horror zusammengeführt, um ein möglichst breites Spektrum zur Verfügung zu haben, woraus sich am Ende die Antwort auf eine Frage entwickeln soll, die mir persönlich sehr am Herzen liegt: Kann es ein Miteinander von Gut und Böse zum Wohle aller geben? Und wie muss eine Gesellschaft beschaffen sein, um zu einer befriedigenden Lösung beizutragen.

Die Leserunde beginnt am 01. Juli 2017. Ich stelle fünf Taschenbücher und 15 E-Books zur Verfügung. Bitte teilt mir bei der Bewerbung mit, welchen Gründe Euch bewegen an dieser Runde teilzunehmen. Wer teilnimmt, verpflichtet sich innerhalb von sechs Wochen eine Rezension hochzuladen.

Erreichen könnt Ihr mich unter Barbara Anna und unter Balgari Fantasy bei Facebook oder unter wittig.barbara@web.de per Email.

Ich werde mitlesen und freue mich auf einen regen und ehrlichen Austausch.

Autor: Anna Wittig
Buch: Morbidias Spiegel: Balgari - Fantasy
1 Foto

NicoleDauchenbeck

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich habe schon so viel gutes darüber gehört, daher wäre ich gerne dabei.

gelihexchen

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

ich will , ich will , ich will....
ich kenne es ja schon, das buch... und ich liebe es!!!
und freue mich auf den 2. band.

Buch: Morbidias Spiegel: Balgari - Fantasy
Beiträge danach
206 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

NicoleDauchenbeck

vor 1 Tag

5. Woche

Da ich leider nicht weiß wie man den Link von der Rezension von Amazon hier rein kopiert schreibe ich es einfach hier nochmal.


Ein tolles Buch das mich von Anfang an in seinem Band gezogen hat. Es spielt zum einen in der Menschenwelt und zum anderen in der Fantasywelt Bulgari. Es passieren schreckliche Dinge in der Menschenwelt das mich so erschreckt hat. In alledem müssen sich Emma und Paolo durchschlagen und ums nackte überleben kämpfen. Hilfe naht aus Bulgari. Ein wirklich tolles Buch ich musste lachen aber auch oft hatte ich Tränen in den Augen, weil es mir sehr zu Herzen gegangen ist. Ich hoffe das bald Band 2 kommt das ich weiter lesen kann. Bin so gespannt wie es mit Emma, Paolo und allen anderen Wesen aus Bulgari weiter geht. Danke Anna Wittig dein Buch hat mein Herz berührt. Klare Leseempfehlung.
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Danke das ich hier dabei sein durfte.

anna_wittig

vor 1 Tag

5. Woche

Danke Nicole, hat geklappt und ist schon in FB verankert. Toll, dass Du dabei warst. Liebe Grüße, Anna

gelihexchen

vor 23 Stunden

5. Woche

Auch ich bin schon fertig mit diesem Buch. Es hat mich wieder gefesselt und ja, ich habs grad zum zweiten Mal gelesen! Und mittlerweile ist es nicht mehr der geliehene Band meiner Freundin, sondern mein eigenes Buch.
Und hier ist meine Rezension bei Amazon:

Ich hab dieses Buch zuerst von einer Freundin geliehen und ans Herz gelegt bekommen. Mittlerweile hab ich mein eigenes Buch und habs noch einmal gelesen. Für mich ist dieses Buch nicht nur eine Fantasy-Geschichte, sondern auch ein Buch, welches vom Zeitenwandel, von Endzeitstimmung, Weltuntergang, aber auch einem alten Glaubensbild erzählt, welches in unserer heutigen Zeit wieder mehr und mehr erwacht.
Was bietet dieses Buch, diese Geschichte?
Zuerst einmal eine Reise durch eine zauberhafte Welt. Eine Welt, in der Leben, egal in welcher Form es sich darstellt, geachtet und geliebt wird. In der sich die verschiedenen Wesenheiten auf Augenhöhe , mit Achtung und Respekt begegnen, auch wenn sie nicht immer einer Meinung sind oder sich nicht unbedingt leiden können.
Zeitgleich zeigt uns diese Geschichte, wohin grenzenloser Konsum und Mißachtung von Natur, von Leben, von Frieden und Respekt voreinander führt, nämlich zum Ausverkauf unserer Welt, zum Horrorfinale allen Lebens auf unserem schönen Planeten, auf unserer Mutter Erde.
Dieses Buch hat in mir eine tiefe Sehnsucht geweckt nach einem Leben in einer Welt, in der Leben in jeglicher Form
geachtet und respektiert wird, in der auch die Menschen nicht nur sich selbst und ihrer eigenen Rasse, sondern auch allen
anderen Lebewesen und unserer Mutter Erde mit Achtung, Liebe und Respekt begegnen und behandeln.

Nach ihrer Biografie ist der Autorin Anna Wittig mit dem ersten Band ihrer Balgary-Fantasy-Reihe wieder ein Buch gelungen, welches von der ersten Seite an flüssg und fesselnd geschrieben wurde und wunderbar leicht zu lesen ist. Auch dieses Buch mochte ich nicht aus der Hand legen, bis ich die letzte Seite gelesen hatte.... und dann war ich traurig (und leicht frustriert), weil am Ende des Buches noch sooooo viel Geschichte übrig war und das Buch leider keine Seiten mehr hatte....
Aber wie ich hörte, arbeitet die Autorin ja schon an der Fortsetzung, auf die ich mich jetzt schon seeeeehr freue und die ich ungeduldig erwarte.

So, und da ich es irgendwie nicht gebacken kriege, hier unten die 5 Sternchen reinzumalen, die dieses Buch von mir bekommt, schreibe ich es jetzt einfach dazu: Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne!!!

Vivi300

vor 19 Stunden

3. Woche
Beitrag einblenden

Ein sehr spannender, wenn auch zu gewissen Teilen verstörender Leseabschnitt. Ich schließe mich den anderen mal umstandslos an, was den Kannibalismus angeht. Aber ist das absolute Böse nicht etwas wofür man sich bewusst entscheidet, obwohl man eine andere Wahl hat?
Für mich klingen diese Geschöpfe eher Verlassen und sind durch gewisse Umstände zu dem geworden, was sie sind (oder nicht? Habe ich da eine wichtige Info überlesen?).
Bei solchen Dingen erkennt man wohl die Philosophin in Dir ;)
Sehr kontrovers

anna_wittig

vor 9 Stunden

2. Woche

Hallo Vivi, nicht traurig sein. Um das Böse in der Welt zu bekämpfen, muss man sich ihm erst einmal stellen. Und da nützt es nichts, um den heißen Brei herumzureden, wie Politiker das so gerne tun.
Emmas Eltern, es gibt solche Leute, die sich so sehr einer Ideologie verschreiben, dass sie alles andere um sich herum vergessen. Nun war das wofür die beiden kämpften ja etwas Gutes, aber man muss auch irgendwann erkennen, dass das nicht (mehr) der richtige Weg ist.
Lass Dir Zeit mit dem Lesen. Mir ist lieber, Du liest langsam und verstehst, als dass Du drüberfliegst und etwas Wichtiges überliest. Ich beantworte Deine Fragen gerne, entweder hier oder auf annawittig.1@web.de
Liebe Grüße, Anna

anna_wittig

vor 9 Stunden

3. Woche

Es sind die verlassen oder auch übrig gebliebenen Kinder ohne Möglichkeiten, die in den Tunneln und Kanälen leben. Was tun, wenn es ums nackte Überleben geht? Das ist die Frage: legst Du Dich zum Sterben nieder oder greifst Du eine "andere Nahrungsquelle" an? Sind wir in solchen Situationen noch Menschen oder wieder Tier? Und sie gebären Böses, weil das Böse hier sehr viel leichter Zugang findet als bei denen, die sich ihre Menschlichkeit bewahrt haben bzw. bewahren konnten.
Liebe Grüße, Anna

anna_wittig

vor 8 Stunden

5. Woche

Danke Gelihexchen, eine schöne Rezi. Nur Deine Sternvergabe fehlt. Ich weiß nicht, wie das geht. Sei so lieb und frag die anderen.
Liebe Grüße, Anna

Neuer Beitrag