Anna Woltz

 4,3 Sterne bei 126 Bewertungen
Autor von Hundert Stunden Nacht, Für immer Alaska und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anna Woltz

Anna Woltz wurde 1981 in London geboren und wuchs in Den Haag auf. Sie studierte Geschichte in Leiden und arbeitet seither als Autorin und Journalistin. In den Niederlanden und Deutschland sind ihre Bücher bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis, dem Luchs des Monats, dem Silbernen und Goldenen Griffel. Sie hat inzwischen acht Bücher bei Carlsen veröffentlicht.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Nächte im Tunnel (ISBN: 9783551584748)

Nächte im Tunnel

 (4)
Neu erschienen am 29.08.2022 als Gebundenes Buch bei Carlsen.

Alle Bücher von Anna Woltz

Cover des Buches Hundert Stunden Nacht (ISBN: 9783551318039)

Hundert Stunden Nacht

 (44)
Erschienen am 22.03.2019
Cover des Buches Für immer Alaska (ISBN: 9783551319005)

Für immer Alaska

 (30)
Erschienen am 02.07.2020
Cover des Buches Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess (ISBN: 9783551317117)

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

 (9)
Erschienen am 25.07.2018
Cover des Buches Kükensommer (ISBN: 9783423718615)

Kükensommer

 (8)
Erschienen am 19.06.2020
Cover des Buches Haifischzähne (ISBN: 9783551555151)

Haifischzähne

 (4)
Erschienen am 01.10.2020
Cover des Buches Nächte im Tunnel (ISBN: 9783551584748)

Nächte im Tunnel

 (4)
Erschienen am 29.08.2022
Cover des Buches Sonntag, Montag, Sternentag (ISBN: 9783551557681)

Sonntag, Montag, Sternentag

 (2)
Erschienen am 01.04.2020

Neue Rezensionen zu Anna Woltz

Cover des Buches Nächte im Tunnel (ISBN: 9783551584748)aly53s avatar

Rezension zu "Nächte im Tunnel" von Anna Woltz

Atmosphärisch, feinfühlig und unglaublich dynamisch
aly53vor 10 Tagen

Auf „Nächte im Tunnel“ von Anna Woltz bin ich eher zufällig gestoßen. Der Klappentext hat mich von der Thematik her unglaublich angesprochen, so dass es auf meine Leseliste wanderte.

Dieses Buch, ich kann es nicht anders beschreiben. Ist ein Weckruf an das Leben.

Ihr Schreibstil ist sehr klar und definiert.

Die Atmosphäre ist sehr beklemmend und drückend und düster, was sich einfach sehr gut mit der Thematik deckt.

Erzählt wird aus der Sicht der 14 jährigen Ella. Ein Alter, in dem das Leben in seiner wunderschönen Pracht noch vor einem liegt.

Aber alles, was Ella erlebt, sind Bomben.

Wie ist das Leben für die Kinder und Jugendlichen um 1940?

Wie nehmen Sie es wahr, was macht es mit Ihnen?

Das ist ein Punkt, der mich unglaublich interessiert hat. Denn Kinder und Jugendliche nehmen es oft anders wahr, als wir Erwachsene, und das schildert Anna Woltz sehr einfühlsam, aber bringt es dennoch klar und ehrlich auf den Punkt.

Sie schildert die Kälte und Brisanz angesichts der Situation unglaublich ehrlich und tiefgreifend. Nichts fühlen, geht einfach nicht.

Man spürt die Verzweiflung, die Ängste und auch die Wut unglaublich gut und ja, man zerbricht fast dabei.

Ella ist eine unglaublich starke und mutige Persönlichkeit, sie spricht das aus, was viele denken. Sie hinterfragt und schöpft trotz aller Widerstände aus ihrem Wissen Mut und Hoffnung.

Aber wie kann man Hoffnung in einer Welt haben, die dem Erdboden gleichgemacht wird?

Ella zeigt es uns. Sie hat nicht nur Hoffnung für sich. Sondern auch alle anderen in ihrem Umfeld.

Wir erleben nicht nur Ella. Sondern auch ihr nahes Umfeld Jay, Quinn und Robbie.

4 Menschen, die sich unglaublich gut ergänzen und Kraft schenken.

Sie werden zu einer Einheit und wachsen miteinander. Dabei wird schnell klar, dass es keine Rolle spielt, woher du kommst, sondern nur das zählt, was du bist.

Die Charaktere sind vielschichtig, authentisch und mit viel Liebe zum Detail gezeichnet. Man kann sich wahnsinnig gut in sie hineinfühlen und ihre Handlungen sowie Gedankengänge nachvollziehen.

Diese Geschichte ist so wunderschön und zerbrechlich zugleich. Man spürt das Leben, aber gleichzeitig die Vergänglichkeit dessen.

Es ist humorvoll, ernst, ehrlich und unglaublich charmant.

Ich habe mich mit jeder Zeile ein bisschen mehr darin verliebt.

Denn die Autorin zeigt uns Facetten des Lebens, die uns nicht unbekannt sind.

Man lacht, weint und liebt mit.

Und mit jedem Wort begleiten uns Hoffnung, Trauer, Glück und Zerstörung.

Denn trotz der harten Wirklichkeit erleben wir hier zarte Knospen, die sich so mit Leben und Liebe füllen.

Denn auch wenn die Wirklichkeit noch so schrecklich ist, es gibt immer etwas, wofür es sich zu leben lohnt.


Fazit:

Mit „Nächte im Tunnel“ bringt Anna Woltz eine sehr ernste Thematik zur Sprache, die in mir so viele Emotionen und Gedanken geweckt hat.

Atmosphärisch, feinfühlig und unglaublich dynamisch.

Ella zeigt uns , egal wie zerstört alles ist, man immer noch Hoffnung und Mut schöpfen kann.

Eine sehr beeindruckende und starke Protagonistin, die mich zum Lachen, zum Weinen und Mitfiebern brachte.

Eine Geschichte, die dich eiskalt erwischt und dir so viel mit auf den Weg gibt.

Unbedingt lesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nächte im Tunnel (ISBN: 9783551584748)DottiRappels avatar

Rezension zu "Nächte im Tunnel" von Anna Woltz

Packend, berührend und mitreißend
DottiRappelvor 13 Tagen

Das Buch hat mich sehr bewegt. Es hat mir gezeigt, wie das Leben für die Menschen zu dieser Zeit war und wie sich durch solche harten Stunden, wie sie Ella und ihre Freunde erlebt haben, ein so enges Band bliden kann, dass man zusammen hält, auch wenn die Welt dabei ist zusammenzubrechen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nächte im Tunnel (ISBN: 9783551584748)ninawirthss avatar

Rezension zu "Nächte im Tunnel" von Anna Woltz

Eine traurige aber hoffnungsvolle Geschichte
ninawirthsvor einem Monat

Für mich ist diese Geschichte eine sehr bedrückende Geschichte über Träume, Hoffnungen, Verlust und Freundschaft. Denn obwohl Krieg herrscht, geben die vier Freunde nicht auf und träumen von einem Leben danach.

Ella als Protagonistin war für mich unglaublich interessant, denn ein Jahr zuvor erkrankte sie an Polio und leidet nun an einem lahmen Bein sowie der Angst zu ersticken. Sie ist mutig, stark und auch wenn sie von sich selbst oft nicht überzeugt ist, ist ihr Herz am rechten Fleck.

Quinn mochte ich ebenfalls sehr, denn sie rebelliert gegen das typische Frauenbild und möchte einfach keine Hausfrau und Mutter sein, weswegen sie als kleine Lady von ihrem Landsitz flieht.

Die Freunde offenbaren sich nach und nach ihre Geheimnisse und geben einander nicht auf. 

Es gab viele schöne Momente, die mich sehr gerührt haben aber der Beigeschmack des Krieges war immer zwischen den Seiten allgehenwärtig. Und ich mag mir wirklich nicht vorstellen, was damals in den Köpfen der Menschen vorging, welche Ängste sie verspürten.

Allein die Vorstellung, jeden Tag nachzuschauen, ob das eigene Haus noch steht, machte mich beim Lesen wahnsinnig.

Anna Woltz schafft eine traurige aber zugleich hoffnungsvolle Atmosphäre voller spannender Wendungen zu schaffen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und unkompliziert und die Kapitel kurz, sodass man das Buch relativ schnell durchlesen kann.

Zusammen mit Ella habe ich traurige aber auch schöne Momente erlebt und vergebe diesem Buch 4,5 von 5 Sterne.

Danke an Carlsen für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks