Anna von Planta

 3.7 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Wiener Melange, Gefährliche Ferien - Die Alpen und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Schokolade
Neu erschienen am 26.09.2018 als Taschenbuch bei Diogenes.
Schwesterherz
Neu erschienen am 26.09.2018 als Taschenbuch bei Diogenes.

Alle Bücher von Anna von Planta

Anna von PlantaGefährliche Ferien - Die Alpen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefährliche Ferien - Die Alpen
Gefährliche Ferien - Die Alpen
 (2)
Erschienen am 26.04.2017
Anna von PlantaWiener Melange
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wiener Melange
Wiener Melange
 (2)
Erschienen am 28.03.2018
Anna von PlantaGefährliche Ferien - Südfrankreich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefährliche Ferien - Südfrankreich
Gefährliche Ferien - Südfrankreich
 (2)
Erschienen am 27.04.2016
Anna von PlantaFreundinnen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Freundinnen
Freundinnen
 (1)
Erschienen am 15.12.2017
Anna von PlantaMamma mia
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mamma mia
Mamma mia
 (0)
Erschienen am 25.04.2018
Anna von PlantaParis mon amour
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Paris mon amour
Paris mon amour
 (0)
Erschienen am 23.08.2017
Anna von PlantaSchokolade
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schokolade
Schokolade
 (0)
Erschienen am 26.09.2018
Anna von PlantaSchwesterherz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwesterherz
Schwesterherz
 (0)
Erschienen am 26.09.2018

Neue Rezensionen zu Anna von Planta

Neu
Duffys avatar

Rezension zu "Wiener Melange" von Anna von Planta

Risikofreie Zusammenstellung
Duffyvor einem Monat

Wie bei fast allen Diogenes-Anthologien braucht man über die Qualität der versammelten Texte nicht zu reden. Wiener Liebesgeschichten ist das Motto und die Autoren gehören zur ersten Liga. Namen wie Seethaler, Geiger, Irving, Schnitzler oder Joseph Roth sprechen für sich. Sollte der Rezensent eine Geschichte hervorheben, so würde er den Beitrag von Elke Heidenreich rot anstreichen, eine wunderbare Geschichte, die noch nicht so bekannt sein sollte.
Da wären wir dann beim einzigen Bewertungskriterium dieses Buches, nämlich der Auswahl. Anthologien haben ja auch immer den Zweck, Autoren vorzustellen und Appetit auf mehr zu machen. Diogenes setzt aber auch auf themenbezogene Zusammenstellungen, die nicht nur Schriftsteller aus dem eigenen Verlag berücksichtigen. Das gelingt mal mehr, mal weniger gut. Hier birgt die Auswahl der vorgestellten Beiträge nichts Unbekanntes, im Gegenteil, Schnitzlers "Traumnovelle", Seethalers Kapitel aus dem "Trafikanten", Irvings Kapitel aus "Laßt die Bären los" oder Stefan Zweigs "Brief einer Unbekannten" sind alles Texte, die man schon gelesen, bzw. in den entstprechenden Romanen im Kontext schätzen gelernt hat. Insofern ist die "Melange" eine kleine Enttäuschung, denn ganz sicher hätte sich verlagsübergreifend mehr Material finden lassen, um den Erwerb dieses Buches zu rechtferitgen. So ist man geneigt, die Hälfte des Buches zu überblättern, weil die Texte schon zu bekannt sind, als dass man sie nochmal, und dann aus dem Zusammenhang gerissen, lesen müsste. Natürlich - Elke Heidenreichs Text war auch dem Rezensenten nicht geläufig und eine Überraschung.
Wer indes keinen der vorgestellten Texte kennt, der ist natürlich bestens mit dieser Auswahl bedient. Die Hardcore-Fans der Diogenes-Anthologien eher nicht.

Kommentieren0
9
Teilen
AngiFs avatar

Rezension zu "Wiener Melange" von Anna von Planta

Zwischen Kaffeehaus und Prater liegt soviel mehr
AngiFvor 6 Monaten

Die langjährige Lektorin für Belletristik im Diogenes Verlag, Anna von Planta, hat für das Kurzgeschichten Büchlein „Wiener Melange – Liebesgeschichte aus Wien“ die Geschichten namhafter Autoren auserwählt und zusammengestellt, die alle eines gemeinsam haben: sie stehen alle in einer Verbindung zu Wien. Vertreten sind Arno Geiger, Stefan Zweig, Robert Seethaler, Elke Heidenreich, John Irving, Chris Kraus, Arthur Schnitzler, Eva Menasse, Ingeborg Bachmann und Joseph Roth.


Die Geschichten sind so vielfältig wie der Reigen der im Buch vertretenden Autoren, mal heiter, mal tiefsinnig, hoch emotional, leicht melancholisch - alle aber qualitativ hochwertig und einzigartig. Kurz gesagt: literarisch brillante Lesekunst. Die Geschichten spielen mal zur heutigen Zeit aber erzählen auch aus früheren Tagen. Es geht um die Bewohner der Stadt und auch um Durchreisende. Alle Erzählungen haben das Haupt-Thema: Liebe, in all ihren Verwicklungen, in all ihrer Schönheit und Erfüllung wie Nichterfüllung. Wien eine Stadt, deren Flair ich liebe und die ich jetzt noch sehnsüchtiger vermisse und gerne wieder besuchen möchte, als ich das vor dem Lesen bereits tat. Eine Stadt samt ihrer Einwohner, auf Zeit oder ständig, voll Charme und Verspieltheit.


Sehr gerne vergebe ich diesem zauberhaften Buch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es uneingeschränkt weiter. Da es sich um Kurzgeschichten handelt, eignet sich das Buch hervorragend als Lektüre für zwischendurch, für die Tram, als Überbrückung von Wartezeiten oder aber man macht es sich auf dem Sofa gemütlich mit einem Heißgetränk, vielleicht sogar einer Wiener Melange, und genießt das Buch in einem Stück und träumt sich damit nach Wien und seinen Menschen mit ihren berührenden Schicksalen und ihrer Liebesgeschichten.

https://angisbuecherkiste.blogspot.se/2018/04/wiener-melange-liebesgeschichte-aus.html

Kommentieren0
7
Teilen
winterkind-8s avatar

Rezension zu "Gefährliche Ferien - Die Alpen" von Anna von Planta

tolles Buch mit lauter kleinen Kurzgeschichten
winterkind-8vor einem Jahr

Meinung:
Ich habe das Buch in meinem Urlaub gelesen und war begeistert. Es enthält lauter kleine Kurzgeschichten von bekannten Autoren wie Martin Suter bis zu Donna Leon. Ich fand es super, dass die Kurzgeschichten nach Regionen in den Alpen geordnet waren. Man bekommt eine bunte Vielfalt an Geschichten von Sherlock Holmes bis zu einem fantasievollem Zugreisebericht usw.
Der Schreibstil aller Geschichten ist natürlich erste Klasse, wie nicht anders zu erwarten bei Diogenes und diesen Autoren.

Klappentext:
Die schwindelnden Höhen verführen zu riskanten Kletterpartien und Skiabfahrten, zu Mordphantasien und zu Hochgefühlen, von denen man sich nur schwer erholt. Dabei werden Sie begleitet von Meistern krimineller und seelischer Abgründe wie Wolfgang Herrndorf, Benedict Wells, Ian Fleming, Donna Leon, Alex Capus, Volker Klüpfel & Michael Kobr, Martin Suter, Veit Heinichen und vielen anderen.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Worüber schreibt Anna von Planta?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks