Neuer Beitrag

ClaraOswald

vor 5 Monaten

(28)

Lucia Joyce: die Tänzerin von Paris. Und Tochter des berühmten Autors James Joyce. Sie wird mehr als Tochter von James Joyce wahrgenommen, denn als talentierte Tänzerin. Selbst ihre Eltern nehmen ihre Tochter als Eigentum wahr, welches sie mit niemanden teilen können. Sie bestimmen vollkommen über Lucias Leben. All ihre Versuche auszubrechen scheitern.
Ihr Vater James sieht sie als ihre Muse, er liebt sie über alles, möchte sie für immer an sich binden. Zu ihrer Mutter Nora hat Lucia ein schlechtes Verhältnis. Es scheint nicht immer klar, ob sie ihre Tochter hasst oder beschützt. Lucia und ihr Bruder Georgio waren lange vertraut miteinander, trotz eines einschneidendes Kindheitserlebnisses. Doch seine Verlobung mit einer älteren Frau lässt das Verhältnis zu Lucia und der Familie fast zerbrechen.
Lucia verliebt sich in den Schriftsteller Samuel Beckett, dessen Gefühle nicht klar sind. Sie stürzt sich in Fantasien und wird enttäuscht.
Lucia hat Pläne für ihr Leben; sie möchte tanzen und heiraten. Sie möchte selbstständig werden, schließlich ist sie Anfang 20. Ihre Hoffnung scheint unzerstörbar.

Ich mochte die Atmosphäre, besonders bei den Tanzszenen. Ich lese ganz selten diese Richtung, aber ich wollte etwas ‚historisches‘, melodramatisches. Es fiel mir leicht in die Geschichte einzusteigen.
Lucias psychische Belastung und ihre Gedanken waren bewegend. Man konnte nachvollziehen, wie sie versucht zu kämpfen, keinen Zugang findet, ihre Verzweiflung, sich selbst im Weg steht und daran zu zerbrechen droht.
Besonders anstrengend am Anfang fand ich allerdings die seltsamen Metaphern der Autorin.
Lucias Wut auf ihre Mutter fand ich sehr verständlich. Und auch dass sie krank geworden ist, durch das Verhalten ihrer Familie.
Eine tragische Geschichte.
Trotz einiger Längen fand ich der Roman unterhaltsam; bewegend. Sehr hilfreich waren die historischen Anmerkungen der Autorin am Ende des Buches, durch die man erfuhr wie viel Fiktion in der Geschichte steckt.

Autor: Annabel Abbs
Buch: Die Tänzerin von Paris
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks