Annabel Benilan

 5 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Young Summer Fashion, Barbie. Kleider selber nähen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Annabel Benilan

Barbie. Kleider selber nähen

Barbie. Kleider selber nähen

 (2)
Erschienen am 09.10.2017
Young Summer Fashion

Young Summer Fashion

 (2)
Erschienen am 19.03.2018
Skandinavische Mode selbst genäht

Skandinavische Mode selbst genäht

 (1)
Erschienen am 12.09.2016
Jersey für alle Frauen

Jersey für alle Frauen

 (0)
Erschienen am 11.09.2017
The Fashion Doodle Book

The Fashion Doodle Book

 (0)
Erschienen am 01.02.2014

Neue Rezensionen zu Annabel Benilan

Neu

Rezension zu "Young Summer Fashion" von Annabel Benilan

Komplette Sommergarderobe nähen
baronessavor 9 Monaten

Klappentext:

Sommerzeit ist Nähzeit!

Kleid „Saint Tropez“, Rock „Miami“ oder „Capri“-Shorts … mit 24 Kreationen für heiße Tage kommt garantiert Urlaubsfeeling auf! Selbst genäht werden die luftig-leichten Kleider, Röcke, Hosen und Tops zum It-Piece und Lieblingsbegleiter durch den nächsten Sommer. Die illustrierten Step-by-Step-Anleitungen zeigen, wie die Projekte einfach und schnell genäht werden, sodass jedes Stück gelingt. Dazu gibt's einen Schnittmusterbogen für die Größen S bis XL.

 

 

 

Meine Meinung:

Genau, wie der Titel des Buches vorgegeben ist, handelt auch der Inhalt. Das Cover gibt einen kleinen Eindruck.

 

Die Mode ist nicht nur für junge Mädchen und Frauen geeignet. Einige Modelle ja, aber ansonsten können auch etwas Ältere die Modelle tragen. Das Schöne daran ist, dass man individuell seine Stoffe aussuchen kann, um das Vorhaben zu starten. Nähen sollte man schon können, manche Modelle sind etwas schwieriger, manche ganz leicht umzusetzen.

 

Es gibt 24 Modelle – Kleider, Röcke, Tops, Shorts, Gürtel, Jacke, Hose und sogar ein Hut ist dabei. Eigentlich ist das eine komplette Sommerkollektion, die man sich damit zusammenstellen kann. Egal ob man Shorts für den Strand möchte, oder ein Kleid zum Ausgehen – es ist alles dabei. Die Modelle sind pfiffig und keineswegs antiquiert. Mein Favorit ist das Kleid „Saint-Tropez.“ Aber auch das Wickelkleid „Jakarta“ finde ich toll. Ich könnte noch viel mehr aufzählen, schaut einfach mal in das Buch.

 

Das Buch beginnt mit einer Einführung, und zwar wird die Größe bestimmt, das Übertragen der Schnittmuster und die Stoffauswahl.

 

Dann gibt es die einzelnen Modelle. Es wird das benötigte Material aufgeführt und der Zuschneideplan ist abgebildet. Danach beginnt die Nähanleitung. Toll finde ich, dass immer Abbildungen des anzufertigen Teiles dargestellt sind, darunter die Anleitung. Es ist alles so korrekt beschrieben, dass man hinterher wirklich das fertige Teil in der Hand hat. Normalerweise kann man sich damit nicht vernähen.

 

Alles ist leicht verständlich ausgedrückt und demonstriert. Damit können auch Einsteiger umgehen, denn die Anleitungen sind perfekt. Jedes Modell ist bildhaft dargestellt. Anfänger sollten mit den leichten Modellen beginnen, wie ein Top.

 

Die Schnittmuster liegen im Buch bei.

 

 

Schade, dass ich nur 5 Sterne vergeben kann. Das Nähbuch kann ich wirklich empfehlen.

 

 

Fazit:

Das Nähbuch hat ausführliche Erklärungen und Anweisungen und ist veranschaulicht dargestellt. Die Modelle sind modern und fesch.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Young Summer Fashion" von Annabel Benilan

Tolle luftig leichte Sommermode nicht nur für "Young" Frauen
Kinderbuchkistevor 10 Monaten

Tolle luftige Sommermode selbst genäht


Mit diesem Buch kommt der Sommer. Wunderschöne leichte Modelle, die richtig Spaß machen sie gleich nach zu machen.
Auch wenn das Buch auf den ersten Blick etwas dünn und unscheinbar ,auf den ein oder anderen, wirkt ( so empfanden das die Teilnehmer unseres Kurses) das Buch ist voller toller, kreativer Ideen, für Sommerkleidung, die bestimmt nicht jeder hat. Ich habe schon einige schöne Bücher mit Damenmode in den Händen gehabt und hole sie auch immer wieder hervor aber dieses Buch ist jetzt schon ein Lieblingsbuch. Das besondere, die Modelle sind jung, frisch, dynamisch, sportlich, sportlich elegant und dennoch altersunabhängig. Jugendliche, junge Frauen und ältere werden mit diesem Buch angesprochen auch wenn der Titel "Young" beinhaltet.
Besonders die Kleider sind einfach klasse. Mehrere Schnitte haben wir bereits ausprobiert.  Unser Bestand  an Sommerkleidung ist dank des Buches schon recht beachtlich.
Doch der Reihe nach. Bleiben wir erst einmal beim "Young". Für diese Zielgruppe ist das Buch mit den Schnitten gedacht und in der Tat einige der Modelle würde ich mit Mitte 50 auch nicht unbedingt tragen, wenn gleich sie toll sind und mit der passenden Figur, die ich leider nicht habe, können auch ältere Modelle wie das Kleid Sansibar, das trägerlos und kurz geschnitten sehr figurbetont und luftig leicht ist.  Genauso wie das Modell Saint-Malo ein sehr kurzer Jumpsuit mit Spaghettiträgern. Diese beiden Schnitte sind doch sehr "Young" ansonsten kann ich mich mit dem Begriff "Young" für die tollen Kleider, Tops und auch der kurzen Latzhose nur bedingt anfreunden. Luftig, leichte Sommermode trifft es da ehr.
Ohne lange Vorreden nur mit einer kurzen übersichtlichen Einführung in die Maße beginnt das Buch gleich mit einem, ausgefallenem Kleid "Jakarta". Das Oberteil in Wickeloptik in der Taille mit Schleife gebunden ist es raffiniert gemacht, nicht ganz einfach zu nähen aber das Endergebnis einfach ein Traum.
Das Top "Ibiza" ist ein etwas für Anfänger. Ein einfacher Zuschnitt, wenig Extras, schnell genäht. Hinten wird es mit Bindebändern geschlossen , das macht es dann grade für den Sommer auch so leicht und luftig. Etwas aufwendiger  das Kleid "Palma", das mit einem einfachen klassischem Schnitt und außergewöhnlich raffinierten Rüschenärmeln besonders wirkt. Die Hose "Malaga" ist mit 7/8 Länge ein Universalmodell, dass erst durch die Wahl des Stoffes zu dem wird was man möchte. Ob als dünne Sommerhose oder als Jeans ( wir haben es ausprobiert- sieht toll aus!!).
Allen Mitgliedern unserer Nähgruppe gefiel der Hut "Honfleur" und das Kleid "Barcelona" auf anhieb. "Honfeur" wird als Tenniskleid beschrieben und in der Tat erinnert es mich an die Tenniskleider der 70er Jahre. Mit dem verwendeten SternchenStoff im Farbwechsel sieht es schon richtig toll aus aber auch andere Stoffe oder im Oberteil gemustert und unten Uni wirkt klasse.
Die Jacke "Casablanca" ist wieder sehr universell einsetzbar. Klassisch geschnitten ohne Kragen kann sie je nach Stoffwahl auch fürs Business genutzt werden. Wir haben dieses Modell auch einmal mit Strickstoff genäht und waren begeistert.
Ob Träger Top, Capri Shorts oder T-Shirt's für jeden ist hier etwas dabei.
Unsere beiden weiteren Highlights sind das lange Kleid Abidjan ein klassischer schöner Schnitt, das ausgefallene Neckholder-Kleid "Ajaccio" mit seinem raffinierten Oberteil und das Trapezkleid "Lissabon" mit zwei aufgesetzten großen Taschen im unteren Rockbereich.
Insgesamt 24 Modelle für die Größen S bis XL werden so ausführlich vorgestellt.
Neben der Materialliste gibt es einen Zuschneidepan, der einem Hilft möglichst wenig Stoffverlust zu haben. Die Nähanleitung wird von übersichtlichen Schnitt- und Nähzeichnungen  begleitet, die gut ausgearbeitet eigentlich keine Fragen offen halten,.
Einzig die Einstufung "leicht" bis "schwer" fehlt mir hier etwas, denn Anfänger dürften mit dem ein oder anderen Modell etwas mehr Arbeit haben, doch richtig schwer ist , dank der Step by Step Erklärungen, eigentlich keiner der Schnitte um zusetzten.
*
Fazit:
Tolle Modelle, gute Erklärungen, maßhaltige Schnitte.
Da kann der Sommer kommen!


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Barbie. Kleider selber nähen" von Annabel Benilan

Individuelle Kleidung für jede Barbie - ganz leicht selbst genäht
lesuluvor einem Jahr


Wer tolle Kleidung für die Barbie selber nähen möchte, dem sei das Buch "Barbie. Kleider selber nähen", welches im Bassermann Verlag erschienen ist, empfohlen.


Meine Tochter (9 Jahre alt) wollte gerne eigene Kleidung für ihre Barbies nähen. Mit diesem Buch gelingt das sehr leicht.
Die Schnittmuster findet man, zum Abpausen im Buch, oder auch zum Ausschneiden als Download-Link. Diese passen auf die verschiedensten Barbies, egal ob man die kurvigere Barbie, die "normale" Barbie oder auch die Barbie mit den ewig langen Beinen zu Hause hat. 
Der Vorteil am Barbie-Kleidung nähen ist definitiv, dass es nur kleine Stücken Stoff verbraucht und die Tochter sich somit immer wieder neu ausprobieren kann, ohne, dass man viel Geld investieren muss. Außerdem sind die selbst genähten Kleidungsstücke natürlich auch bei ihren Freundinnen der Hit!


Egal ob man die Barbie in ein Hochzeitskleid, ein Bade- oder Schneeoutfit stecken möchte, in diesem Buch ist für alle Anlässe das richtige Schnittmuster dabei!
Unsere Barbie hat nun ganz viele individuelle Kleidungsstücke und die Tochter ist stolz auf ihre Näharbeiten.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks