Annabelle Benn Irische Küsse

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irische Küsse“ von Annabelle Benn

<3 Dramatisch, irisch, herzlich <3 Der Roman ist in sich abgeschlossene und gehört keiner Reihe an Jahrelang passiert nichts in dem idyllischen Örtchen Innisfree an der Westküste Irlands. Doch als Maeve nach zehn Jahren in Dublin in ihr Heimatdorf zurückkehrt, steht die Welt plötzlich Kopf. Vor Kurzem hat dort ein amerikanisches Luxus-Hotel eröffnet, das für viel Unmut unter den Einheimischen sorgt. Anfangs kann Maeve die starke Abneigung nicht verstehen und ist dankbar für das (vermeintlich) fantastische Jobangebot als Masseurin in dem hoteleigenen Luxus-Spa. Als wäre der Arbeitsplatz alleine nicht schon wunderbar genug, so wird das Resort auch noch von dem sagenhaft gut aussehenden und charmanten Clark Abbott geleitet. Er wirkt aufrichtig, ehrlich und wirklich an Maeve interessiert. Zudem ist er einfühlsam, zärtlich und ein wahrer Gentleman – wie könnte sie ihm da widerstehen! Doch als sie sich näher mit ihm einlässt, verschwindet er plötzlich und es geschehen Dinge, die sie sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht hätte vorstellen können.

Schöne Liebesgeschichte!

— Buecherwurm1309
Buecherwurm1309

Super tolles und romantisches Buch <3

— Butterfly6
Butterfly6

Eine schöne Geschichte der das gewisse Etwas fehlt

— Sunangel
Sunangel

Das Buch beeindruckt mit einer wundervollen und gefühlvollen Geschichte, die den Leser einfach in seinen Bann zieht.

— YvonneMucha
YvonneMucha

bezaubernde Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen

— Sonnenbluemchen67
Sonnenbluemchen67
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wellness für die Seele

    Irische Küsse
    dorothea84

    dorothea84

    24. June 2017 um 12:07

    Maeve kehr nach zehn Jahren zurück nach Innisfree. Vor kurzem hat dort ein amerikanisches Luxus-Hotel eröffnet. Ein Ort der sich seit Jahren nicht ändert, bekommt es mit einer großen Veränderung zu tun. Die Einheimischen sorgen sich etwas. Maeve kommt ein Jobangebot in dem Hotel und nicht nur der Job ist super, sondern ihr Chef Clark Abbott ist sexy.  Die Geschichte würde ich als Wellness für die Seele betrachten. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit vielen Aspekten zum Nachdenken. Bei Maeve würde ich gerne auch mal eine Massage nehmen. ;) Hier kann man abschalten und eine ruhige, ausgeglichene Welt betreten. ;) Maeve Charakter ist sehr interessant und sympathisch. Bei Clark war ich mir nicht sicher, ich konnte ihn erst nicht wirklich einschätzen. Die Anziehungskraft spürt auf jeder Seite des Buches. Die Wendungen halten die Spannung oben und man kann und will einfach nicht aufhören zu lesen. Auf jeden Fall hat mir das Buch Lust auf Yoga und Ireland gemacht. :)

    Mehr
  • Schöne Liebesgeschichte!

    Irische Küsse
    Buecherwurm1309

    Buecherwurm1309

    14. December 2016 um 20:01

    Das Buch "Irische Küsse" hat mir sehr gut gefallen, da der Schreibstil der Autorin sich sehr flüssig lesen lässt und auch der Inhalt des Buches mich sehr ansprach. Die Kombination aus flüssigem Schreibstil und Story führte zu dem reinen Lesevergnügen! Die Hauptprotagonistin Maeve war mir von Anfang an sympathisch, genauso wie Clark und Maeves Mutter Marie. Annabelle Benn hauchte den Figuren durch ihren angenehmen und bildlichen Schreibstil Leben ein und für mich gehört zu einem absoluten Lesevergnügen, dass sich der Film vor Augen zeitgleich mit dem was man liest abspielt und man durch das Geschriebene eine genaue Vorstellung der Charaktere hat und dies hat die Autorin bei mir mit Bravour geschafft! Eine hübsche Liebesgeschichte mit Allem was eine Liebesgeschichte so braucht, wobei ich das Ende so nicht erwartet habe. Schade jedoch fand ich, dass es einige Rechtschreibfehler in dem Buch gab. Dies ist der Grund, weshalb ich 4 anstatt 5 Sterne vergebe. Dennoch ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

    Mehr
  • Irische Liebe

    Irische Küsse
    Lythade

    Lythade

    06. November 2016 um 21:18

    Das Buch handelt von der Irin Maeve, die nach der Trennung von ihren Freund ,wieder zurück zu ihrer Mutter in ihr Heimatdorf Innisfern zieht.Ohne Job ist es für die Masseurin und Yogalehrerin recht schwer, ihre Mutter bei dem renovierungsbedürftigen Haus zu unterstützen.Doch da bietet das neue Luxushotel , dass vom ganzen Dorf verteufelt wird ihr eine Chance. Nicht nur der neue Job, sondern auch der nette Hoteleigentümer Clark gefallen Maeve.Doch ist nicht alles so einfach, wie es zunächst aussieht.Irische Küsse ist ein romatischer Leibesroman mit Happy End.Ich kann leider nur 4 Sterne vergeben, da mir manchmal Dinge gefehlt haben bzw es Sprünge gab, die ich nicht so nach vollziehen konnte, bei denen ich das Gefühl hatte, es fehlt ein Stück der Geschichte.Aber nichts destotrotz ein nettes Buch für zwichendurch.

    Mehr
  • Romantische Reise nach Irland

    Irische Küsse
    Butterfly6

    Butterfly6

    28. October 2016 um 22:10

    "Nach der Trennung von ihrem Exfreund kehrt Maeve in ihr Heimatdorf Innisfree an der irischen Westküste zurück, wo ihr Herz heilen soll.Die dazu nötige Ruhe ist ihr allerdings nicht vergönnt, denn unerwartet erhält sie ein hervorragendes Jobangebot als Masseurin. Und zwar ausgerechnet in dem neugebauten amerikanischen Luxushotel, das im Ort für viel Ärger und Zwiespalt sorgt. Es heißt, die Manager würden das Dorf ruinieren und die Mitarbeiter ausbeuten. Vor dem Gespräch ist Maeve, die schon oft genug Opfer ihrer Begeisterungsfähigkeit und Hilfsbereitschaft war, fest entschlossen, sich nicht von dem Glanz und Glamour der Luxuswelt blenden zu lassen. Doch dann bittet ihr charmanter und verboten gut aussehender Chef Clark Abbott sie, ihm aus einer schwierigen Lage zu helfen und als vorrübergehend einzige Masseurin den Spa zu leiten. Wie könnte sie da widerstehen?Ehe sie sich versieht, arbeitet sie beinahe rund um die Uhr und ist bis über beide Ohren in den millionenschweren Sunny Boy verliebt.Dabei sollte sie doch wissen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt …"Cover:Schönes Cover. Es wirkt sehr romantisch, leicht und voller Liebe. <3 Meine Meinung:Der Schreibstil von Annabelle Benn ist sehr schön. Die Geschichte lies sich sehr gut lesen und dann war das Buch plötzlich zu Ende. ;) Der Roman ist sehr romantisch und gefühlvoll, hat aber auch einige dramatische Szenen.Ich musste beim Lesen mit der Protagonistin mitfiebern. Ich war gefangen im Leben von Maeve.Außerdem hatte ich durch die Beschreibungen der Umwelt und Umgebung ein tolles Bild von Irland vor Augen.Mir hat das Buch super gut gefallen und ich kann es nur jedem weiterempfehlen !! <3

    Mehr
  • Schön zu lesen

    Irische Küsse
    Sunangel

    Sunangel

    21. October 2016 um 13:57

    In dieser Geschichte geht es um Maeve, die ihr Leben neu ordnen muss und darum in ihre Heimat zurück kehrt. Maeve ist eine hinreißende junge Frau, die eigentlich viel zu gut für diese Welt ist. Sie glaubt immer an das gute im Menschen, egal wie oft sie schon enttäuscht wurde. Einerseits ist das gut für sie und ihre Umgebung aber sie kommt dadurch etwas naiv rüber und man hat den Eindruck, dass ihr Verhalten eher auf einen Teenager zurück zuführen ist. Trotzdem kann sie alle um den Finger wickeln und sie ist dadurch sehr beliebt, weil sie mehr gibt als nimmt. Sie ist sensibel, dennoch lässt sie sich nicht gehen sondern weiß was sie möchte. Sämtliche Gefühle konnte ich nachvollziehen und ihre Reaktionen wirken sehr authentisch. Das Clark alle Frauen zu Füßen liegen ist klar. Er hat alles was ein Mann so braucht, doch meiner Meinung nach war er schon ein bisschen zu perfekt. Mir haben ehrlich gesagt die Ecken und Kanten gefehlt. Er hat zwar einige Probleme, dennoch gibt es für ihn nur einen Weg. Ich kann gut nachvollziehen das Maeve so fasziniert von ihm war, denn wer möchte nicht den Mann seiner Träume an seiner Seite haben? Die weiteren Protagonisten waren mir zum Teil etwas suspekt. Gerade mit Lucy bin ich gar nicht warm geworden. Maeves Mutter hingegen mochte ich sehr gerne, denn sie bringt die nötige Ruhe in die Geschichte. Sehr viel hat man über die Charaktere nicht erfahren, denn sie blieben mehr im Hintergrund. Der Schreibstil ist wunderbar leicht und flüssig zu lesen. Ich bin schnell mit dem Buch vorangekommen und habe mich wirklich wohlgefühlt. Es wirkt trotz der vielen Probleme sehr idyllisch und gut ausgearbeitet. Was mich etwas gestört hat, dass alles zu glatt lief und ich sofort wusste wie die jeweiligen Szenen weitergehen. Es ist keine Überraschung dabei, sondern man kann sich wirklich drauf einstellen, was als nächstes kommt. Ich habe das Buch gerne gelesen keine Frage und ich konnte mich gerade durch die harmonische Umgebung hineinträumen und den Alltag vergessen. Auch die Erzählungen vom Hotel haben mir gut gefallen und gerade Maeves Arbeitsplatz wurde detailliert beschrieben. Ich denke an diesem Ort hätte ich auch ohne Probleme eine Weile leben können. Mir persönlich hat einfach das gewissen Etwas gefehlt. Fazit:Ein nettes Buch für zwischendurch, das Spaß macht zu lesen. Leider war es etwas vorhersehbar aber durch die wundervolle Umgebung und tollen Protagonisten ist man trotzdem in der Geschichte gefangen.

    Mehr
  • klassisch, locker und spannend zu Gleich ...

    Irische Küsse
    LilliJung

    LilliJung

    12. October 2016 um 21:05

    Gegensätze ziehen sich an ? oder etwa doch nicht ... Zuhause heilt das Herz am schnellsten, die Wärme und Liebe einer gewohnten Umgebung gibt einem Menschen in schwierigen Zeiten sehr viel Kraft und Zuversicht. Nach der Trennung von ihrem Freund versucht Maeve einen Neuanfang der ihr zerissenes Herz heilen soll ... Das Cover ist sehr schlicht drückt aber sehr gut die Geschichte aus. Ein strahlendes Paar und deren Blicke einem schon zeigen das in diesem Buch sehr viel Emotion steckt. Maeve kommt in ihren Heimatort zurück, um Neuanfang zu starten, aber das ihr das Schicksal Steine in den Weg legen wird ahnt sie nicht. In einem kleinen Dorf, das deine größsten Geheimnise noch vor dir weiß, lebt es sich nicht so leicht. Die liebe Annabelle entführt uns hier ab Seite eins in eine emotionale Liebesgeschichte mit einer Bergfahrt an Höhen und Tiefen. Die Geschichte ist locker, flüssig und leicht geschrieben. Wird zu keinem Zeitpunkt unnötig in die Länge gezogen. Von Seite eins bis zum Schluss steckt man mittendrin und erlebt die Geschichte rund um Maeve aus einer besonderen Sichtweise. Man leidet, lacht und fühlt mit ihr mit. Eine klassische Liebesgeschichte mit Überraschungsmomenten.

    Mehr
  • Eine sehr schöne gefühlvolle Geschichte

    Irische Küsse
    YvonneMucha

    YvonneMucha

    10. October 2016 um 13:24

    Irische Liebe hat mich vom Cover und Klappentext her schon sehr angesprochen und alles gehalten, was es verspricht.Inhalt:Nach der Trennung von ihrem Freund und dem Bankrott ihres Arbeitgebers, zog Maeve zurück nach Innisfree, ihrem Heimatort. Doch dort hat sich einiges verändert, denn ein riesiges amerikanisches Luxushotel sorgt für ganz schön Aufregung im Ort. Als sie von Clark Abbott, dem Manager des Hotels, ein tolles Jobangebot als Yogalehrerin und Masseurin bekommt, sagt sie zu. Obwohl ihre Mutter gegen die reichen Amerikaner und das Hotel ist, nimmt Maeve das Angebot an. Sie möchte unbedingt ihre Mutter finanziell unterstützen denn das Haus braucht dringend ein neues Dach. Doch das wird für einige Aufregung sorgen.Meine Meinung:Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an abgeholt und mich nicht mehr aus seinem Bann gelassen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und die Seiten fliegen nur so dahin.Maeve und Clark sind der Autorin sehr gut gelungen. Beide sind so unterschiedlich und sich doch irgendwie so ähnlich. Es ist bemerkenswert, wie Annabelle Benn ihren Figuren Leben einhaucht. Eine sehr bildliche Darstellung und Beschreibung der Protagonisten und ländlichen Umgebung lässt den Leser noch tiefer in die Geschichte eintauchen. Die Gefühle und Handlungen der Charaktere sind authentisch und lebensnah.Fazit:Das Buch beeindruckt mit einer wundervollen und gefühlvollen Geschichte, die den Leser einfach in seinen Bann zieht. Super ausgearbeitete Charaktere haben dieses Buch zu einem Lesegenuss gemacht. Vielen Dank für die schönen Lesestunden.

    Mehr
  • irische Küsse :)

    Irische Küsse
    misslia

    misslia

    06. October 2016 um 14:54

    Nach einer gescheiterten Beziehung verlässt Maeve Dublin und kehrt zurück in ihre Heimat und somit zurück zu ihrer Mutter.Sie ist eine leidenschaftliche Physiotherapeutin und liebt ihren Beruf. Und so kommt es wie gerufen, als sie ein Angebot in dem neuen Spa Hotel des kleinen Ortes bekommt. Denn sie ist aus das Geld angewiesen, denn einige Rechnungen müssen gezahlt werden. Und nicht nur die Arbeit ist mehr als ansehnlich, sondern auch ihr neuer Chef. Doch wird er ihre Gefühle erwiedern?Die Story ist sehr schön und mit viel Gefühl geschrieben. Maeve ist eine nette junge Frau und mir von anfang an sympatisch. Clark ist auch recht nett, und wird zum Ende des Buches immer mehr sympatischer. Die Spannung hielt sich bis zum Schlus. Der Schreibstil von Annabelle Benn ist flüssig und leicht und locker zu lesen.

    Mehr
  • Yoga und Liebe in Irland

    Irische Küsse
    starling

    starling

    02. October 2016 um 18:00

    Nach der Trennung von ihrem Freund Padraig lebt Maeve statt in Dublin wieder in ihrem kleinen Heimatort Innisfern bei ihrer Mutter, im renovierungsbedürftigen Elternhaus.Leider gestaltet sich auch die Arbeitssuche nicht so einfach, da Physiotherapeuten und Yogalehrerinnen nicht sehr gefragt sind im ländlichen Irland.Umso erstaunter ist sie, als sie ein Angebot von dem neuen Luxushotel erhält, das recht neu in der Gegend ist. Gegen den Widerstand der Dorfbewohner und auch ihrer Mutter nimmt sie das Angebot an. Denn nicht nur das Hotel gefällt ihr sehr, sondern auch der junge Besitzer Clark Abbott. Und dank ihres Einfühlungsvermögens schafft sie es, das Vertrauen von Clark zu gewinnen und auch das Verhältnis zu den Dorfbewohnern zu verbessern.Eigentlich alles perfekt, denn mit dem Geld, das sie dort verdienen wird, kann auch endlich das kaputte Dach ihres Elternhauses repariert werden. Doch warum sitzt sie dann auf einmal wieder im tropfenden Haus, allein und ohne Job? Und was hat Clarks Vater damit zu tun?Irische Küsse ist wieder ein toller romantischer Roman von Annabelle Benn. Zusammen mit Maeve trifft man auf diese Gegensätze eines alten, irischen Dorfes und eines neuen Luxushotels. Und auch auf die Vorurteile und Vorbehalte der Menschen im Dorf, die gerne alles so hätten, wie es immer gut war.Maeve ist ein sehr ausgeglichener Mensch, die es wunderbar versteht, auf ihre Kunden / Patienten einzugehen, bei den Behandlungen eine Verbindung mit ihnen aufzubauen. Und so verliert sie auch nicht die Hoffnung, als sie ihr Leben neu ordnen muss. Manches Mal hätte ich mir aber von ihr mehr Impulsivität gewünscht. In Konfliktsituationen bleibt sie ruhig, es fehlen ihr die Worte, da ist ihre Mutter genau das Gegenteil. Marie ist oftmals sehr aufbrausend und sagt ohne Umschweife ihre Meinung.Doch auch das, war mir manches Mal zu viel, ich konnte die Mutter nicht immer verstehen. Doch egal, was Marie macht, sie macht alles immer zum Wohl von Maeve.Das Buch ist sehr schnell und lebhaft geschrieben, man fliegt regelrecht durch die Seiten. Auch weil man natürlich wissen mag, ob und wie sich am Ende alles aufklären wird. Denn das es ein versöhnliches Ende mit vielen irischen Küssen geben muss ist ja klar.Doch bis dahin muss man mit Maeve noch eine sehr schwere Zeit durchmachen.Die Beschreibungen der Landschaften und besonders des kleinen Dorfes und des Hotels sind wunderbar geschrieben und haben mich ein paar sehr schöne Stunden in Irland verbringen lassen.Ich kann ihn sehr weiter empfehlen und vergebe deshalb 5 grüne Kleeblätter!

    Mehr
  • bezauberne Liebe

    Irische Küsse
    Sonnenbluemchen67

    Sonnenbluemchen67

    28. September 2016 um 09:47

    Und wieder kam ich in den Genuss ein neues Buch der Autorin Annabelle Benn vorab lesen zu dürfen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei ihr bedanken. Doch fange ich mal mit meinen Eindrücken von vorne an…   …zum Cover: Ein Cover in sehr dezent gehaltenen grau/grün Tönen. Für mich wirkt es jedoch ein wenig farblos, auch wenn das Motiv sehr gut gewählt ist. Eine vielleicht mehr herausragende Farbe wäre schön gewesen. Doch im Großen und Ganzen ein gutes Cover.   …zur Geschichte: Die Protagonistin Maeve kommt in ihren Heimatort zurück, um dort ganz von vorne zu beginnen. Doch das stellt sich etwas schwerer heraus als gedacht. Denn gerade dort kennt jeder jeden und damit nimmt das Unheil seinen Lauf. Oder nicht?... Die Autorin Annabelle Benn entführt uns hier in eine bezaubernde Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen. Mit den guten und auch bösen Mitmenschen, mit denen sich die Hauptprotagonistin rum quälen muss. Sie hat jedoch diesen Spagat super hinbekommen. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl beim Lesen, es wäre alles an den Haaren herbei gezogen. Und auch hier fließt die Schönheit des Landes, nämlich Irlands, mit ein und sagt mir. Ich sollte doch mal einen Urlaub dort planen, nach dem ich nun schon so einige schöne Romane die dort spielen gelesen habe *lach. Der vorliegende Roman ist gut, schnell und sehr flüssig zu lesen. Ein wunderbarer Zeitvertreib und ein tolles Kopfkino.

    Mehr