Annamaria Fassio Tödliches Wissen

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tödliches Wissen“ von Annamaria Fassio

Die Studentin Erica Franzoni schreibt ihre Diplomarbeit über einen Serienmord, der Anfang der siebziger Jahre Turin und ganz Italien in Atem gehalten hat. Vier junge Frauen wurden auf grausame Weise umgebracht. Als Zeitzeugen befragt Erica auch Commissario Antonio Maffina, der ihr gerne weiterhilft, sehr gerne, weil (oder obwohl?) er der Lebensgefährte ihrer Professorin ist. Je tiefer Erica in den Fall eindringt, desto undurchsichtiger scheint er zu werden. Und dann offenbart sich ihr ein schrckliches Geheimnis.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

Die Brut - Die Zeit läuft

Gänsehaut

RoteFee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tödliches Wissen" von Annamaria Fassio

    Tödliches Wissen
    Karr

    Karr

    17. September 2011 um 20:44

    Ein sehr komplex konstruierter Kriminalroman - eine Konstruktion, an der andere vielleicht gescheitert wären - nicht so Annamaria Fassio. Die Studentin Erica schreibt an ihrer Diplomarbeit über eine Mordserie, die in den 70er Jahren Turin in Atem gehalten hat. Dazu interviewt sie den damaligen Leiter der Ermittlungen, Commissario MAFFINA. Aus MAFFINAs Erinnerungen und den Protokollen der damaligen Ermittlungen und Interviews mit allen Beteiligten setzt sich langsam das Bild des gesamten Falles zusammen - atmosphärisch sehr dicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliches Wissen" von Annamaria Fassio

    Tödliches Wissen
    ginnykatze

    ginnykatze

    06. September 2010 um 00:12

    Habe dieses Buch geschenkt bekommen. Hatte von der Autorin noch nie was gehört und auch nichts gelesen. Werde auch kein weiteres von ihr lesen, falls es noch mehr von ihr gibt. Zum Inhalt: Hier wird die Geschichte um einen Serienmörder erzählt. Die Morde liegen schon 30 Jahre zurück und eine Studentin, Erica Franzoni, schreibt in ihrer Diplomarbeit über den Serienmord. Vier Frauen werden auf bestialische Weise abgeschlachtet. Erica spricht mit den Commisarios, den Eltern der Opfer und versucht auch, mit der Mutter des Täters in Kontakt zu treten....... Also ich kann nur sagen, dass dieses Buch ein heilloses Durcheinander bürgt. Es ist schwierig bei der Sache zu bleiben, weil ständig von der Gegenwart in die Vergangenheit gesprungen wird. Außerdem sind m.E. viel zu viele Personen in diese Sache verstrickt, man verliert wirklich schnell die Übersicht und weiß nicht, wer nun eigentlich dieser oder jener Gesprächspartner ist. Mein Fazit: Hände weg von diesem Buch und was wirklich spannendes lesen. Wenn man das Buch nicht liest, hat man wirklich nichts verpasst.

    Mehr