Anne-Laure Bondoux Die Zeit der Wunder

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Zeit der Wunder“ von Anne-Laure Bondoux

Eine Geschichte darüber, wie weit Träume tragen Die Geschichte des Jungen Koumaïl, der aus den Kriegswirren des Kaukasus bis nach Frankreich flieht und nie den Mut und den Glauben an das Glück verliert. Nicolás Artajo erzählt diese politisch aktuelle Geschichte auf eine sehr sensible Art und Weise. Er stammt aus einem polnisch-deutsch-spanischen Elternhaus. 2001 war er nominiert für den Deutschen Synchronpreis (Billy Elliot); 2010 belegte er für seine Lesung des Romans Rupien Rupien (Slumdog Millionaire) den 2. Platz beim Deutschen Hörbuch-Publikumspreis.

Zu sehr Aufzählung

— vormi
vormi

Stöbern in Jugendbücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Zauberhaft! Große Geschichte, wo man sich ne Scheibe von abschneiden kann!

Caro2929

Moon Chosen

Ein wirklich genialer Reihenauftakt, mit vielen interessanten Charakteren in einer neuen, spannenden Welt die man so noch nicht gekannt hat.

booknerd84

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Zu viele Themen

momkki

PS: Ich mag dich

Locker Leicht zu lesen, eine sehr schöne, rührende Geschichte. Ich empfehle es jedem.

Lys-Heaven

New York zu verschenken

Super witzig und süße Love-Story <3

EllaWoodwater

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Zeit der Wunder

    Die Zeit der Wunder
    vormi

    vormi

    07. June 2017 um 01:31

    Der siebenjährige Koumaïl ist ständig auf der Flucht vor den Schrecken des Kaukasus-Krieges. Sein einziger Lichtblick ist das Versprechen seiner Ziehmutter Gloria, ihn in seine eigentliche Heimat Frankreich zurückzubringen. Der Weg dorthin ist lang und gefährlich. Doch dank seiner nie endenden Hoffnung schafft Koumaïl es – nur Gloria ist plötzlich fort. Und mit ihr das Geheimnis seines Lebens, das er aufspüren muss ...Inhaltsangabe auf amazonEin sehr eindringliches Buch, das leider besonders in der ersten Hälfte zu sehr eine Aufzählung war.Natürlich erzählt Koumail seine Geschichte aus der Erinnerung, also im Rückblick. Trotzdem ist es zu sehr wie eine Liste, die abgearbeitet werden soll. Deshalb bleiben die Charaktere, Menschen, die Gloria und "Monseur Blaise" auf ihrer Flucht getroffen haben und die ihnen im besten Fall helfen, sehr farblos. Eher eine Aneinanderreihung von Namen.Dann in der 2. Hälfte macht das Buch sehr nachdenklich, wieviele Wunder, Zufälle und Glück auf einer Flucht notwendig sind.Und was Menschen tun um diese Flucht zu schaffen oder ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen.Eigentlich ist dem Leser das ja auch klar. Aber es ist ganz was anderes, wenn man es dann anhand von einem oder mehreren Einzelschicksalen erzählt bekommt.Sehr eindringlich. 

    Mehr
  • Rezension zu "Die Zeit der Wunder" von Anne-Laure Bondoux

    Die Zeit der Wunder
    Amarylie

    Amarylie

    08. April 2012 um 20:58

    An der Grenze musst du vom Laster springen. So will es der Krieg. Inhalt: “An dem Tag, als die Zollbeamten mich hinten im Lastwagen fanden, war ich zwölf Jahre alt. Ich roch so schlecht wie Abdelmaliks Müllhäuschen. Obwohl Monsieur Ha sich alle Mühe gegeben hatte, den offiziellen Stempel auf dem Foto in meinem Pass wiederherzustellen, glaubten die Zollbeamten nicht, dass ich ein echter kleiner Franzose war. Ich hätte ihnen gerne alles erklärt, aber dafür war mein Französisch zu schlecht. Also zogen sie mich am Kragen meines Pullovers aus dem Lastwagen und nahmen mich mit. So endete meine Kindheit: plötzlich und unerwartet, an der Autobahn A4, als mir klar wurde, dass ich allein im Land der Menschenrechte würde zurechtkommen müssen.” Die Geschichte des Jungen Koumaïl, der aus den Kriegswirren des Kaukasus bis nach Frankreich flieht und nie den Mut und den Glauben an das Glück verliert. Und ein Buch darüber, wie weit Träume tragen. Meine Meinung: Das Hörbuch ist gefühlsvoll, welches durch den Sprecher Nicolás Artajo vermittelt wird. Die Aufmachung des Hörbuches ist wunderbar gestaltet, mit kleinen Details versehen. Dort, wo die CD’s rein gesteckt werden, sind Zitate aus Die Zeiten der Wunder. Die CD’s sind alle rot. Die Überschrift und das Bild des kleinen Jungen sind auf allen CD’s in weß. Es gibt ein Beiheftchen, in dem es zwei Landkarten gibt. Auf dem einen sind die Länder verzeichnet, auf dem anderen ebenfalls mit dem Weg vom Protagonisten Koumails. Dazu gibt es ein Verzeichnis der vorkommenden Personen von der Geschichte. Das kleine Heftchen ist daher eine klasse Hilfe, sowohl als Orientierung, als auch als Nachschlagewerk. Die Zeit der Wunder ist eines der bewegendsten Geschichten, die ich je gehört habe. Obwohl die Geschichte auf dem ersten Blick traurig wirkt, so wird einem beim Hören klar, dass es nicht so traurig scheint. Zwar ist der kleine Protagonist ein Flüchtlingskind und muss um sein Leben bangen, dennoch wird die Geschichte mit viel Humor erzählt, durch den man zum nachdenken verleitet wird. Der kleine Junge versucht das beste aus seiner Situation zu machen und sowohl das positive zu sehen, als auch weiterhin sein Glück zu suchen, egal was kommen mag. Ich denke, dass sich jeder in die Lage des Protagonisten versetzen kann und je mehr man sich in die Situation hineinversetzt, um so faszinierender wirkt er auf einem durch seinen Mut und Zuversicht auf Glück. Er versucht dabei einen Weg zu finden, in eine bessere Zukunft zu blicken. Nicolás Artajo vermittelt die Situation und die Gefühle des Protagonisten authentisch und lebensecht. Dabei ist seine Stimme das größte Werkzeug. Nicoás erzählt die Geschichte lebendig, sodass es nicht monoton wirkt und den Zuhörer fesselt. Es gibt insgesamt 3 CD’s: CD 1: 1-16 CD 2: 1-14 CD 3: 1-13 Gesamtlaufzeit: 3Stunden und 50 Minuten Fazit: Da ich keine negativen Aspekte finden konnte, muss ich das Hörbuch loben! Es ist ausgezeichnet und stellt die Situation des kleinen Franzosen gut dar, weswegen es sehr empfehlenswert ist! Autorin: Anne-Laure Bondoux spielte als Kind viel Fußball, kletterte auf Bäume und träumte davon, Forschungsreisende zu werden. Nach ihrem Literaturstudium arbeitete sie als Lektorin. Ihre Romane wurden vielfach ausgezeichnet und in zwanzig Sprachen übersetzt. Sie in der Nähe von Paris und hat zwei Kinder, die ihr inzwischen über den Kopf gewachsen sind. Hörbuchsprecher: Nicolás Artajo, geboren 1985 in Berlin, stammt aus einem polnisch-deutsch-spanischen Elternhaus. Er stand bereits im Alter von drei Jahren vor der Kamera und begann nur wenig später seine Karriere als Synchronsprecher. Seitdem spielte er Rollen in zahlreichen TV-Produktionen. 2001 war Nicolás Artajo nominiert für den Deutschen Synchronpreis (Billy Elliot); 2010 belegte er für seine Lesung des Romans Rupien Rupien (Slumdog Millionaire) den 2. Platz beim Deutschen Hörbuch-Publikumspreis „Hörkulino“. Artajo beendete 2009 sein Studium der Geschichts- und Literaturwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin.

    Mehr