Anne-Marie Tausch Sanftes Sterben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sanftes Sterben“ von Anne-Marie Tausch

Wie können wir lernen, angstfreier mit Sterben und Tod umzugehen? Seit ihrer Krebserkrankung setzte sich Anne-Marie Tausch gemeinsam mit ihrem Mann sehr intensiv mit der Erfahrung und der Bedeutung des Sterbens auseinander. Nach ihrem Tod hat Reinhard Tausch die Arbeit an diesem gemeinsam begonnenen Buch fortgesetzt. Der erste Teil schildert die persönlichen Erfahrungen der Familie Tausch mit schwerer Krankheit und Sterben. Der zweite Teil berichtet von Erlebnissen, die Angehörige und medizinische Helfer bei der Begleitung Sterbender machten. Im dritten Teil des Buches werden die Erfahrungen von etwa 400 Menschen dokumentiert, die sich in einer geleiteten Meditation ihr eigenes Sterben vorstellten.

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Tod ist das Sicherste, was in unserem Leben eintreten wird…

    Sanftes Sterben

    abuelita

    13. March 2014 um 19:19

    Der erste Teil des Buches schildert die sehr persönlichen Erfahrungen der Familie Tausch mit schwerer Krankheit und Sterben. Anne-Marie Tausch war an Krebs erkrankt und setzte sich sehr intensiv mit diesem Thema auseinander und nach ihrem Tod hat Ihr Mann Reinhard das Buch fortgeführt. Im zweiten Teil wird von Erlebnissen berichtet, die Angehörige und und medizinische Helfer bei der Begleitung Sterbender machen. Fast 200 Menschen kommen hier zu Wort. Und im dritten Teil des Buches werden die Erfahrungen von Menschen dokumentiert, die sich in einer geleiteten Meditation ihr eigenes Sterben vorstellen. Wir alle wünschen uns ein sanftes und würdiges Sterben, wir möchten nicht hilflos ausgeliefert sein . Aber immer noch ist es ein Tabuthema und niemand möchte sich so richtig damit beschäftigen, obwohl das „große Schweigen“ dazu wirklich nichts bringt.  Der Familie Tausch wurde klar, was allen bewusst sein sollte: wie wir auf schwere Krankheit und Sterben reagieren und was wir dabei erlebten, hängt auch sehr entscheidend von unseren Einstellungen und Gedanken ab. Es ist ein sehr gutes, ein sehr informatives, offenes und wichtiges Buch. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks