Anne Amalia Herbst

 4.2 Sterne bei 22 Bewertungen
Autorin von Steam Master, Nachtstimmen. und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Anne Amalia Herbst

Cover des Buches Steam Master (ISBN:9783946376156)

Steam Master

 (9)
Erschienen am 21.03.2017
Cover des Buches Nachtstimmen. (ISBN:9783946376071)

Nachtstimmen.

 (6)
Erschienen am 25.08.2016
Cover des Buches Zwillingsseelen. (ISBN:9783946376088)

Zwillingsseelen.

 (3)
Erschienen am 25.08.2016
Cover des Buches Nachtstimmen (ISBN:9783000465277)

Nachtstimmen

 (0)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Nachtstimmen: Die Banfhile-Chroniken (ISBN:B00AW4ZZ2C)

Nachtstimmen: Die Banfhile-Chroniken

 (4)
Erschienen am 15.12.2012

Neue Rezensionen zu Anne Amalia Herbst

Neu

Rezension zu "Steam Master" von Anne Amalia Herbst

Sinnlich
GrueneRonjavor 2 Jahren

Das Aethernanox soll eröffnet werden. Es ist ein aethergetriebenes Hotel, was keine sinnlichen Wüsche offen lässt. Cundringham arbeite auf Hochtouren an den letzten Feinheiten, als ein Steam Master tot vom Himmel fällt. Der Steam Master Lucius Lokken wählt derweil seine nächste Maskenträgerin aus, als er nach London gerufen wird. Es folgt eine spannende Mischung aus Steampunk und Lust.

Diese Anthologie besteht weniger aus 13 Kurzgeschichten, als viel mehr vielen Kapiteln unterschiedlicher Autoren, die sich zu einer Geschichte zusammen fügen. Die Charaktere sind vielseitig wie ihre Autoren, die Handlung spannend und der Schreibstil flüssig. Ein Kunstwer.



Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Zwillingsseelen." von Anne Amalia Herbst

Mehr Erotik als Fantasy, dennoch sehr spannend
Sandra1978vor 3 Jahren


Der Beginn der Banfhile-Chroniken, Nachtstimmen, ließ mich ja mit gemischten Gefühlen zurück. Während ich Annes Geschichte spannend verfolgt habe, haben mich die in meinen Augen unzusammenhängend dazwischengeschobenen Rollenspielszenen immer wieder aus dem Lesefluss geholt. In „Zwillingsseelen“ erfahren wir allmählich, wie das Fantasy-Rollenspiel und Annes Geschichte zusammenhängen. 
Die Erzählung von Anne schreitet fort und bewegt sich zeitlich immer weiter auf ihren jetztigen Aufenthalt im Cottage zu.  Dieser Wechsel zwischen Erzählung und Gegenwart macht es hochspannend, weil man immer unbedingt wissen will, wie die Geschichte zwischen Damiano und Anne nun weitergeht, und die Rollenspiel-Szenen, die in „Zwillingsseelen“ allerdings nicht mehr so ausführlich auftreten wie im ersten Band (Gott sei Dank), erhöhen die Spannung zusätzlich.
Auch wenn ich jetzt Ansätze von Verständnis für den Ausbau des Fantasy-Rollenspiels habe, nervt es mich trotzdem beim Lesen, denn ich blicke bei den vielen Charakteren und der niedergeschriebenen Handlung nicht so recht durch, das geht mir zu durcheinander. Aber dafür mag ich Anne und ihre Geschichte total und die Geschehnisse auf dem Cottage sind äußerst mysteriös. Was ich an Anne so sehr mag, ist vor allem ihre Reaktion auf die Offenbarungen durch ihre Freundinnen. Endlich mal eine Protagonistin, die auf die Eröffnungen wie ein „normaler“ Mensch reagiert: Nämlich mit absolutem Unglauben, und nicht, wie viele Protagonisten, gewisse Dinge einfach viel zu fraglos hinnimmt und akzeptiert. Mehr will ich hier nicht verraten, um die Story nicht auszuplaudern! 
Die Autorin lässt uns übrigens mit einem total miesen Cliffhanger zurück – statt Fragen zu beantworten, bleiben am Ende noch mehr Fragen offen als am Anfang der Lektüre. Man fühlt sich wie heiß gemacht und dann kalt stehengelassen! 
Natürlich kommt auch in diesem Teil der Trilogie das Thema Erotik nicht zu kurz. Allerdings nur verbal. Man sollte also nicht zu prüde sein, denn es werden durchaus sehr wiederholt und ausführlich sexuelle Fantasien beschrieben und besprochen. 
Das sei noch angemerkt, damit es nicht heißt, ich hätte nichts gesagt! 
Ja, was ist nun mein Fazit? Ein Wechselbad der Gefühle…. Eigentlich sehr spannend, aber da mich die Einschübe des Rollenspiels doch eher gestört haben, auch wenn sie zum großen Ganzen gehören, gibt es einen Punkt Abzug und somit 4 von 5 Rezisternchen für „Zwillingsseelen“.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Nachtstimmen." von Anne Amalia Herbst

Ein zufälliger Glücks-Fund
EmilyToddvor 3 Jahren

Ich bin eher zufällig über dieses Buch gestolpert. Auf dem Weg zur Leipziger Buchmesse im Zug. Aber für mich war schnell klar, dieses Buch muss ich lesen und deswegen wollte ich es mir dann auf der Messe unbedingt kaufen. Ich hab mich sehr gefreut, dass ich dann ein Rezensionsexemplar überreicht bekam und fing sofort auf der Rückfahrt an zu lesen.

Und umso mehr ich in die Geschichte eintauchte, umso klarer wurde mir, dass dieses Buch zu 100% in mein Beuteschema passt.

Ein kleiner Teil der Geschichte spielt in Irland und eigentlich sitzt die Protagonisten Anne die ganze Zeit in Irland und erzählt ihre Geschichte. Das reicht für mich ja sowieso schon aus, um ein Buch lesenswert zu machen.
Dann ist die Hauptfigur der Gothic Szene zu getan und solche Storys finde ich auch immer sehr interessant und dann kommt noch der Fantasy Rollenspiel mit Vampiren dazu und da war es endgültig um mich geschehen. Ich verliebte mich in dieses Buch und das von der ersten bis zur letzten Seite.

Anne wollte ich zwischendurch gerne einfach mal in den Arm nehmen. Sie ist festgefahren in ihrer Lebenssituation und sieht keinen Ausweg. Manchmal konnte ich das echt nachempfinden und war den Tränen nah, als ich lesen musste, wie schlecht es ihr zwischendurch geht.
Sie flüchtet sich in eine Fantasy Rollenspiel Welt um ab und an ihrem Alltag zu entfliehen und freundet sich dort mit einem Mitspieler an. Aber bald wird, zumindest virtuell, mehr aus dieser Freundschaft. Es geschehen sehr erotische und fesselnde nächtliche Gespräche, die einem schon etwas Farbe ins Gesicht zaubern können. Aber es sei gesagt, alles auf einem sehr hohen Niveau.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gut gefallen und auch die deutliche Trennung zwischen dem Fantasy Rollenspiel, den Chats von Anne und auch den Geschehnisse bei Anne Zuhause. Man konnte so der Geschichte und den unterschiedlichen Erzählsträngen sehr gut folgen. Und langsam mit verfolgen, wie sich zum Ende der Geschichte hin langsam eine kleine aber deutliche Vermischung einstellte.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass man aus dem Rollenspiel noch eine eigene Fantasy Reihe schreiben könnte. Das Eigenleben, hat mir echt sehr gut gefallen.

Somit vergebe ich wirklich sehr gern 5 Sterne.
Ich freue mich auf Teil 2 und hoffe, das Teil 3 bald erscheinen wird. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Nachtstimmen: Die Banfhile-Chroniken (ISBN:undefined)A
Hallo liebe Lovelybooks-Gemeinde,
ich möchte Euch gern meinen Debütroman Nachtstimmen - Band 1 der Banfhile-Chroniken vorstellen, der Mitte Dezember 2012 erschienen ist und am 15.01.2013 Platz 5 des Neobooks-Wettbewerbs belegt hat. Nachtstimmen ist der erste Teil einer Trilogie im Cross-Genre Urban Fantasy / Erotische (Frauen-)literatur (sicherheitshalber der Hinweis P18 ;-))
Da ich meinen Debütroman vorerst im Selfpublishing veröffentlicht habe (und immer noch an der Vorbereitung der Printversion arbeite, die wahrscheinlich im II. Quartal 2013 kommt), können die 15 Freiexemplare, die ich gern zur Verfügung stelle, derzeit nur als pdf oder ggf. epub-File zur Verfügung gestellt werden. Ich hoffe, dies tut dem Lesegenuss keinen Abbruch :-)
Bewerbt Euch für die Freiexemplare bitte bis zum 06.02.2013 - ich freue mich über ganz viel Beteiligung und wünsche euch viel Glück bei der Auslosung!
Hier der Klappentext für euch:

Willkommen in einem fesselnden Gespinst aus Liebe, Manipulation, Abhängigkeit und Unterwerfung – in einer Schattenwelt voller lockender Traumsphären, sagenhafter Magie und knisternder Erotik, in der sich die Grenzen der Realität langsam auflösen.

Irland. In der düsteren und zugleich romantischen Einsamkeit des Banfhile-Cottages findet Anne Unterschlupf bei ihrer geheimnisvollen Freundin Freya und deren sonderbarer Tante. Sie willigt ein, den beiden während ihres einwöchigen Aufenthalts Tag für Tag einen Teil ihrer Geschichte zu offenbaren, vor der sie auf der Flucht ist. Und so gibt sie den Beginn einer Liebe preis, welche sie vollends in ihren Bann gezogen hat – weg von ihrer Familie, hin zu einem anderen Mann – und die für sie unkalkulierbar geworden ist: die Geschichte der Maid und ihres mysteriösen Darklords. 

Während Freya und ihre Tante die magischen Vorbereitungen für das keltische Yule-Ritual zur Wintersonnenwende treffen, erschafft Anne im Schein des Kaminfeuers ein Labyrinth aus virtuellen Rollenspielen voller Fabelwesen, aus erotischen Fantasien und nächtlichen Chats mit einem fremden, doch bald innig vertrauten Mann. Anne webt ein Märchen aus Liebe, Abhängigkeit und Unterwerfung – eine Schattenwelt voller lockender Traumsphären, sagenhafter Magie und knisternder Erotik, in der sich die Grenzen der Realität langsam auflösen. Doch handelt ihre Geschichte gleichermaßen von innerer Zerrissenheit, Schuld und Manipulation. 

Ein Drama in sechs Akten. Wehe dem, der sich in diesem meisterlichen Netz aus überschäumenden Emotionen, rasendem Schmerz und völliger Hingabe verfängt! Denn nichts ist, wie es scheint! Versunken in ihre Erinnerungen, bemerkt Anne zunächst nicht, dass mit dem Fortschreiten ihrer Erzählung auch im Cottage eigenartige Dinge passieren, zu denen sie der Schlüssel zu sein scheint. Nicht nur in ihrer Geschichte – Nachtstimmen umfasst die ersten beiden Tage von Annes Aufenthalt im Banfhile-Cottage –, auch in Irland beginnen nun plötzlich Erzählung und Wirklichkeit miteinander zu verschmelzen. 

Die außerordentlich bildhafte und empathische Sprache der jungen Autorin, die mit dem ersten Teil dieser Trilogie auch ihr Debüt gibt, sowie ihre schonungslose Offenheit dem Leser gegenüber erzeugen rasch eine emotionale und erotische Nähe zu Anne und ihrem Geliebten, welche packend und prickelnd zugleich ist und den Leser mitnimmt in eine Zeit voll Liebe, Begierde und Zweifel, getragen von der Lust an der Lust und gelebt in erstaunlichen Rollenspielen. Es gelingt ihr, Realität und Fantasie miteinander zu mischen, ja ineinanderlaufen zu lassen und damit die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit aufzuheben – stimmungsvoll untermalt mit der Beschreibung alter keltischer Bräuche und Traditionen. Ein erotischer Fantasy-Roman - der Auftakt zu einer Trilogie, die im Verlauf der Geschichte immer mehr von der Realität ins Fantastische hinübergleitet.


Noch eine Zusatzinfo für möglicherweise Unentschlossene unter euch:

Cross Genre zwischen Urban Fantasy und hochwertiger, erotischer Frauenliteratur mag auf den ersten Blick ein wenig experimentell wirken. Dazu kommt, dass eine Geschichte in der Geschichte in der Geschichte erzählt wird :-) Ich habe in den letzten Wochen interessante Diskussionen mit LeserInnen geführt, die in der Fortsetzung entweder lieber den Frauenliteraturanteil ausgebaut wissen wollen oder die gern mehr Fantasy / Rollenspiel wollen. Interessanterweise haben auch schon viele Männer Nachtstimmen gelesen und Feedback gegeben - vielleicht klappt das ja hier ebenso :-) Band 1 spielt auf jeden Fall noch überwiegend in der Realität (d. h. der Frauenliteraturanteil überwiegt), die Grenzen der Realität verschmelzen zuerst langsam und viele Fragen bleiben am Ende von Nachtstimmen noch offen. In Band 2 - den ich gerade schreibe - wird es definitiv Fantasy-lastiger, aber auch die Chats / Rollenspielpassagen, die vielen Lesern bisher besonders gut gefallen haben, bleiben natürlich erhalten. Natürlich würde ich gern auch mit euch am Ende der Leserunde diskutieren, was ihr gern in Band 2 lesen würdet - mehr Fantasy oder mehr Frauenliteratur? Bin gespannt auf eure Antworten und freue mich auf eure Meinungen!

Es grüßt herzlich Anne Amalia Herbst

51 Beiträge
A
Letzter Beitrag von  anneamaliavor 7 Jahren

Zusätzliche Informationen

Anne Amalia Herbst im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks