Anne Ameling

 4.4 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Hektor, Klassiker zum Vorlesen - Der Zauberer von Oz und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Erzähl mir vom Weihnachtszauber
Neu erschienen am 24.09.2018 als Hardcover bei Ellermann.

Alle Bücher von Anne Ameling

Sortieren:
Buchformat:
Anne AmelingHektor
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hektor
Hektor
 (3)
Erschienen am 05.07.2018
Anne AmelingKlassiker zum Vorlesen - Der Zauberer von Oz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Klassiker zum Vorlesen - Der Zauberer von Oz
Anne AmelingMama, wo komm ich eigentlich her?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mama, wo komm ich eigentlich her?
Mama, wo komm ich eigentlich her?
 (1)
Erschienen am 23.01.2017
Anne AmelingNils Holgerssons wunderbare Reise
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nils Holgerssons wunderbare Reise
Nils Holgerssons wunderbare Reise
 (1)
Erschienen am 01.03.2018
Anne Ameling3-5-8 Minutengeschichten von Drachen und Einhörnern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
3-5-8 Minutengeschichten von Drachen und Einhörnern
Anne AmelingErzähl mir vom Weihnachtszauber
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erzähl mir vom Weihnachtszauber
Erzähl mir vom Weihnachtszauber
 (0)
Erschienen am 24.09.2018
Anne AmelingElli Rotfell
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Elli Rotfell
Elli Rotfell
 (0)
Erschienen am 18.03.2019
Anne AmelingStarke Superhelden-Geschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Starke Superhelden-Geschichten
Starke Superhelden-Geschichten
 (0)
Erschienen am 23.01.2017

Neue Rezensionen zu Anne Ameling

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Hektor" von Anne Ameling

Mutproben sind doof, das weiß jedes Kind. Doch was wenn man doch unbedingt mit machen will?
Kinderbuchkistevor einem Monat


Eine Geschichte über eine Mutprobe
"für kleine Schisser, mutige Helden und echte Freunde"
für Kinder ab 3 Jahren

Mutproben sind doof!
Das findet Hektor, der Protagonist dieser Geschichte und recht hat er. Mutproben sind doof und man sollte sich nicht darauf einlassen. Doch was wenn man unbedingt in einer Gruppe mit machen möchte und die anderen darauf bestehen?
Hektor beißt in den sauren Apfel denn er will unbedingt Mitglied der Rocky Igels Bande mit machen und das obwohl die anderen keine Mutprobe bestehen mussten. Wie gemein denkt der kleine Wolf. Nur weil er am Vortag in der Wolfsschule war als die anderen die Band gegründet haben, darf er nun nicht mitspielen wenn er nicht vorher eine ganz furchtbar gefährliche Mutprobe absolviert.
Da bleibt nur zu hoffen, das sich die anderen dafür nicht etwas all zu Schlimmes ausdenken. Während Hektor noch überlegt was auf ihn zu kommen könnte hat die Rocky Igel Bande schon eine Idee. Er soll Brombeeren aus BBs Garten klauen. Brombeeren für alle.
BBs ist ein furchtbar großer, böser, immer brummiger Bär mit dem niemand so recht etwas zu tun haben möchte, das zumindest denken die Tierkinder. Was sollte BB auch sonst anders heißen als "Böser Bär"?
Eigentlich schläft der Bär um diese Zeit also sollte es Hektor keine Probleme bereiten sich anzuschleichen um die Beeren zu pflücken. Gesagt getan. Mutig schleicht er sich in den Garten und fängt an die Beeren in seinen Pfoten zu sammeln, doch für alle reicht das nicht. Er braucht ein Gefäß. Leider stolpert er und fällt ausgerechnet in die Tontöpfe auf der Terrasse. Einige zerbrechen, die Brombeeren fallen zu Boden. Oh, je ein Matsch und dann steht auch noch der große böse Bär vor ihm.
Während Hektor mit dem Bären ins Haus geht sehen die anderen die Katastrophe aus der Ferne. Sofort sind sie sich einig, sie müssen ihrem Freund helfen. Plötzlich ist nur noch ihr Freund wichtig, wohl auch weil sie das schlechte Gewissen plagt.
Doch ist der Bär wirklich so böse wie alle denken?
Wird er die Tierkinder fressen?
Ich verrate es noch nicht.
Doch eins kann ich schon sagen es gibt so ein schönes Motto : "Einer für alle , alle für einen!" Ob sich Hektors Freunde das vielleicht auch denken?
Anne Amelings einfühlsame Geschichte über Mutproben, Freundschaft, Mut und vermeidlich böse Bären ist einfach wunderbar. Ihr gelingt es die Gefühle und Gedanken jedes einzelnen Tieres der Geschichte mit der nötigen Ernsthaftigkeit, den individuellen Emotion und Gedanken , ohne den pädagogischen Zeigefinger, herauszustellen. Dabei lässt sie Hektor eine ganze Reihe unterschiedlichster Gefühle durchleben und ihn mutig sein Vorhaben durchziehen. Sicherlich hätte er Gelegenheit gehabt dem Bären zu entkommen aber er stellt sich dem was er angerichtet hat, steht dafür ein ohne auf die anderen zu verweisen. Die wiederum sehen ihren Fehler ein, machen sich zunächst Sorgen, sind sofort einig ihm zu helfen, damit der Bär ihn nicht frisst, und müssen dann erkennen, dass Hektor wesentlich klüger und mutiger ist als sie alle.
Für etwas einstehen, was man gemacht hat ist ein Charakterzug der leider immer weniger zu erkennen ist. Immer mehr Menschen drücken sich vor Verantwortung. Diese Geschichte zeigt auf durchaus auch witzige Art, dass es wichtig für einen selbst ist den Mut aufzubringen Fehler einzugestehen. 
Günther Jakobs erzählt mit seinen herrlichen Illustrationen auf seine Weise die Geschichte und zusätzliche viele kleine Nebengeschichten. Die Bilder sind die Brücke zur Erzählung, sie verbinden und visualisieren das Geschehen, vermitteln Stimmungen und Emotionen. Mal gruselt man sich mit den Figuren, mal sieht man schon etwas mehr als die Hauptdarsteller. Er schafft es immer wieder seine kleinen Leser abzuholen, ihnen Bilder zu liefern, die erzählen und trotzdem Raum für eigene Bilder und Gedanken lassen.
Ein wundervolles Bilderbuch zum Thema Freundschaft, Mut und Mutproben, die einfach nur dumm sind, das erkennen auch die Mitglieder der Rocky Igel Bande. Und noch eins haben sie begriffen, man sollte sich treu bleiben und nicht einem Anführer folgen wenn  man anderer Meinung ist.



Kommentieren0
0
Teilen
baronessas avatar

Rezension zu "Hektor" von Anne Ameling

Mutprobe
baronessavor 2 Monaten

„Vorsicht Spoiler!“

Der kleine Wolf trifft seine Freunde im Wald. Diese haben eine Bande gegründet. Nur mit einer Mutprobe darf er Mitglied sein. Er ist tapfer und nimmt die Herausforderung an. Er muss bei einem bösen Bären Brombeeren aus dem Garten pflücken. Natürlich passiert ein Unglück. Seine Freunde sehen, wie der Bär ihren Freund mit in die Höhle nimmt. Jetzt haben sie Angst, aber wollen ihren Freund unbedingt retten. Sie sind ganz mutig und stellen sich dem Bären in den Weg.

 

 

Meine Meinung:

Eine herzige Geschichte um Freundschaft. Natürlich ist die Mutprobe nicht in Ordnung, denn wahre Freundschaft bedarf kein Wagnis. Den Freunden tut es auch leid und sie helfen gemeinsam, damit alles wieder seine Ordnung hat. Aber auch die Bedeutung von Verleumdung greift die Geschichte auf, denn der Bär ist gar nicht böse.

 

Natürlich wird die Frage von den Kindern gestellt werden: „Was ist BB?“ Kann ich auch nicht sagen, denn es wird nicht aufgeklärt. Da müssen die Eltern sich etwas einfallen lassen. Kinder sind wissbegierig! Deswegen wird ein Stern abgezogen, denn sonst hätte das Buch 5 Sterne von mir bekommen.

 

Der Text ist passend für das Alter, keine Gewalt, aber humorvoll. Alles ist unterlegt mit großen bunten Illustrationen. Ausnahmslos kindgerecht und ansprechend.

Das Cover gibt einen Eindruck auf die Freunde und ist sehr ansehnlich.

 

 

 

Fazit:

Die Mission ist dank einer niedlichen Geschichte erfüllt, denn die Bedeutung von Freundschaft und Vorurteile sind gut dargestellt. Die Tiercharaktere sind sympathisch gezeigt und ebenso reizend illustriert. Durch die Begebenheiten können die Kinder Parallelen ziehen.

 

Kommentieren0
5
Teilen
kathrineverdeens avatar

Rezension zu "Hektor" von Anne Ameling

Rezension zu "Hektor ist kein Schisser"
kathrineverdeenvor 3 Monaten

Ein Wolfsleben ist nicht leicht und schon gar nicht das, eines jungen Wolfes. Den lieben langen Tag muss beim Wolfstraining mitmachen und lernen,wie man sich anschleicht, wie man richtig knurrt und wie man in einem Rudel rennt. Hektor ist froh, dass er heute einen Tag Pause hat und endlich wieder mit seinen Freunden den Wald unsicher machen kann. Doch als er sich zu seinen Freunden gesellt, erzählen diese im plötzlich, dass sie sich zu einer Bande zusammengetan haben und er erst einmal eine Mutprobe bestehen muss, um auch dazuzugehören.

Freundschaft, Mutproben und Vorurteile


In dem Kinderbuch „Hektor ist kein Schisser!“ welches von dem uns bekannten Autorenduo Anne Ameling und Günther Jakobs entwickelt wurde, lernen wir vier ungleiche Freunde – einen Igel, eine Eule, ein Eichhorn und einen Wolf – kennen, die trotz der offensichtlichen Unterschiede fest zusammenhalten. Doch wie das unter Freunden manchmal so ist, gibt es manchmal eben auch ein paar Unstimmigkeiten und die Freundschaft steht auf dem Prüfstand. In dieser Geschichte ist es Hektor, der mit einer Mutprobe geprüft wird. Er soll für alle Brombeeren klauen, jedoch nicht irgendwelche. Sie wachsen im Garten von BB. BB steht für Böser Bär. Hektor macht sich etwas verhalten an die ihm gestellte Aufgabe und lernt, dass nichts so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Als Kind hat man ja einige Hürden und Mutproben zu bestehen. Aus diesem Grund sind Bücher wie „Hektor ist kein Schisser!“ so wichtig. Denn sie vermitteln auf spielerische und humorvolle Weise, wie man solche Mutproben meistern kann. Und, dass man auch zu seinen Ängsten stehen sollte, denn diese begleiten uns nicht ohne Grund.

Hatte ich schon erwähnt, dass wir riesige Fans von Günther Jakobs sind? Auch aus diesem Grund zog das Bilderbuch bei uns ein. Günther Jakobs unverkennbarer Zeichenstil begeistert uns jedes Mal aufs Neue. Denn seine Illustrationen sprühen vor Kreativität und Humor und geben der Geschichte die nötige Leichtigkeit.

Ein Waldabenteuer mit gewichtigen Botschaften

„Hektor ist kein Schisser!“ von Anne Ameling und Günther Jakos ist nicht nur ein witziges Waldabenteuer über kleine Helden und echte Freunde. Es enthält gewichtige Botschaften, die Bedeutung von Freundschaft vermitteln und zeigen, wie hinderlich Vorurteile sein können. Alle sind so verpackt worden, dass sie für ein Kind nachvollziehbar sind. Ein Detail auf der Verlagsseite lässt uns hoffen, dass dieses tierische Abenteuer nicht das letzte sein wird.

https://kathrineverdeen.de/

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks