Anne B. Ragde Hitzewelle

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(18)
(26)
(11)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hitzewelle“ von Anne B. Ragde

Familienkonstellationen haben es in sich. Die junge Torunn kann ein Lied davon singen. Ihren leiblichen Vater, Schweinezüchter aus Leidenschaft und Sturkopf sondergleichen, lernt sie erst am Sterbebett ihrer Großmutter kennen. Ebenso ihre grundverschiedenen Onkel Margido und Erlend, der eine Bestattungsunternehmer, der andere Schaufensterdekorateur und schwul. Und als ob das nicht schon genug Veränderung in ihrem Leben ist, soll sie nun auch noch den heruntergekommenen Familienhof übernehmen …

Bin zufällig über "Sonntags in Trondheim" (Band 4) gestolpert und habe danach alle Lügenhaus-Bücher gelesen. Love it!

— mayala

Sehr eigenartige Geschichte, bei der ich auf ein schönes Ende gehofft habe.

— sommerlese

Düstere Familiengeschichte.

— OmaInge

Stöbern in Romane

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ganz ruhig und mit wunderbarer Sicht auf das Leben und Sterben, hat mich dieses Buch tief berührt! Klare Empfehlung!

LadyOfTheBooks

#EGOLAND

Egoland lohnt sich zu lesen!

Spirou

Kranichland

Einfühlsame und tragische Familiengeschichte.

NeriFee

So enden wir

Bietet Stoff zum Nachdenken, ist aber anstrengend zu lesen und lässt mich letztendlich eher ratlos zurück. Literarisch anspruchsvoll!

LitteraeArtesque

Dunkelgrün fast schwarz

Ich wollte nicht, dass es aufhört...

Chrissi83

Das Leben des Vernon Subutex 2

ruhig, aber eindringlich

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • meine Erwartung aufgrund des Covers und der Leseprobe war hoch - diese wurde leider durch überspitzt

    Hitzewelle

    Gudrun67

    18. February 2018 um 12:48

    Dies ist der 3. Band der "Lügenhaus-Serie".Der erste Band lautet "Das Lügenhaus", der 2. Band "Einsiedlerkrebse" und der 4. Band "Sonntags in Trondheim".Habe mich zuerst für dieses Buch aufgrund des witzigen Covers interessiert. Da wollte ich mir doch gleich die Beschreibung und die Leseprobe durchlesen und die haben mich dann neugierig gemacht. Also, nochmal zurück zum Cover. Die Farben sind total stimmig und fallen gleich ins Auge. Die Abbildungen lassen auf humorvollen Inhalt schließen. Der Schreibstil ist ganz okay und lässt sich flüssig lesen. Jedoch stören die ständigen Erläuterungen zu bereits genannten Emotionen. Dies führt dazu, dass man das Buch sehr oberflächlich liest, weil man ja nicht andauernd Wiederholungen haben will. Hier hatte ich den Eindruck, als sollten Seiten gefüllt werden. Schade. Die Darstellung der Charaktere ist an sich gut, jedoch wird vieles überspitzt, was zwar ab und an witzig ist, allerdings ist hier zu viel des Guten davon und das wirkt dann eher gegenteilig und erzwungen. Mit charmantem Humor hat das für mich nichts mehr zu tun. Die Idee der Geschichte finde ich okay, denn ansonsten hätte ich mich nach der Leseprobe nicht dafür interessiert. Jedoch wird alles so in die Länge gezogen, der Witz flacht durch bereits genannte Gründe ab, so dass ich mich eher durch´s Buch quälen musste. Mein Fazit: meine Erwartung aufgrund des Covers und der Leseprobe war hoch - diese wurde leider durch überspitzten Humor und Wiederholungen enttäuscht

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2018

    In 80 Buchhandlungen um die Welt

    Ginevra

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine große literarische Weltreise im Jahr 2018? Dann lasst uns gemeinsam durch 20 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen; - Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen, dabei sind 2 Kurzmeinungen erlaubt. - Eure Beiträge werde ich verlinken; - Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich; - Genre und Erscheinungsjahr sind egal: - Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt! Diese Challenge eignet sich für Neuerscheinungen aller Kategorien, um den SuB endlich mal weiter abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren. Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlost Lovelybooks am Ende des Jahres ein kleines Buchpaket! Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Viele tolle Tipps und Empfehlungen findet ihr auf der Seite der Literarischen Weltreise 2017:  https://www.lovelybooks.de/autor/Mark-Twain/Reise-um-die-Welt-144251180-w/leserunde/1402610451/ Dann heißt es wieder einmal: Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездки Счастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! - 旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。- Gute Reise!  TeilnehmerInnen: AglayaAischaAischaAkanthaAleidaAmilynandimichihellianna_manna_mArbutusban-aislingeachBellisPerennisBeustBibliomaniablack_horseBluevanMeerbuchfeemelaniebuchjunkieBuchraettinc_awards_ya_sinCaillean79caratisCaro_LesemausChattysBuecherblogClaraChristina16Code-between-linesCorsicanaDajobamadanielamariaursulaDieBertaElkeEllMariaEmotionenfaanieFadenchaosfasersprosseFederfeeFornikafredhelGinevraGruenenteGwenliestgsthisterikerHortensia13ika17IraWirakassandra1010Kleine1984kleinechaotinkokardkalekrimielseKompassquallekruemelmonster798lesebiene27leseleaLeseratz_8leukoryxLilli33LillySjLos_AngelesMagicsunset Mary2 Merijan MilaW miss_mesmerized monerl naninka Napally niknak OliverBaierPagina86 papaverorosso pardenPetris PMelittaM Ritjarenee sansol ScheckTinaSchlehenfeeschokolokoseschatSikalSommerlese StefanieFreigericht sursulapitschi TaluziTamiraSTanyBee taumelndundtanzendTine13 ulrikerabeValabevanessabln wandablue Waschbaerin Wedma Wickie72 Wiebke_Schmidt-Reyer Xirxe Yolandezessi79

    Mehr
    • 661
  • Eine eigenartige norwegische Familie

    Hitzewelle

    sommerlese

    04. January 2018 um 22:39

    Der Roman "Hitzewelle" ist der dritte Band einer Reihe von Anne B. Ragde, einer norwegischen Schriftstellerin. Die Reihe erscheint unter dem Titel "Die Lügenhaus-Serie" im btb Verlag.Torunn zieht aus der Großstadt Oslo aufs Land, um sich um die Schweinezucht ihres Vaters zu kümmern. Der Hof ist heruntergekommen und Torunn hat jede Menge Arbeit. Sie bekommt Hilfe von Kay Roger, der sie wirklich mit voller Kraft unterstützt. Doch kann sie den Hof wirklich vor dem Verfall bewahren? Ihre merkwürdige Verwandtschaft ist ihr leider keine große Hilfe, ausserdem muss sie sich noch um ihren hilflosen Großvater kümmern.Von diesem Buch hatte ich ganz andere Vorstellungen, aber die Charaktere haben mir mit ihren Ecken und Kanten und ihrer Schrulligkeit gut gefallen.Torunn versucht, den verfallenden Hof ihres Vaters so gut es geht, weiter laufen zu lassen. Überall ist etwas zu reparieren und dabei ist kaum Geld vorhanden. Die Schweinezucht macht viel Arbeit und dennoch wachsen ihr die Tiere ans Herz. Nebenbei muss sie sich auch noch um den Großvater kümmern, er fordert sie rund um die Uhr. Irgendwann ist sie mit ihren Kräften am Ende. Und die Hilfe von Kay Roger hat scheinbar auch etwas mit Sympathie ihr gegenüber zu tun.Ihre Onkel haben selbst so ihre Sorgen. Margido muss als Bestatter regelmäßig Leichen zur Aufbahrung vorbereiten. Diese Handlung wird mehrfach genau beschrieben und ich fand es recht interessant. Er versucht mit einem Sarglager auf dem Hof Torunn zu etwas Geld zu verhelfen.Onkel Erlend ist mit seinem Lebenspartner Krumme im siebten Himmel der werdenden Vaterschaft. Ihre Kinder werden von zwei Frauen ausgetragen und die Fortschritte der Schwangerschaft wird ständig genaustens verfolgt. Erlend lebt ein verschwenderisches Luxusleben, er trinkt viel und regelmäßig und auch beim Essen ist er nicht zurückhaltend. Er plant auf dem Hof Ferienwohnungen zu errichten, ob das in Torunns Sinn ist, hinterfragt er nicht sonderlich.Anne B. Ragde hat einen wunderbaren Erzählstil, sie schreibt lebendig, bildhaft und lässt ihre ungewöhnlichen Charaktere förmlich leben. Die Familie zieht nicht an einem Strang, zu sehr kümmert sich jeder um seinen eigenen Kram.Selbst Torunns Mutter sieht nur ihre eigenen Interessen.Auch wenn ich die Vorgängerbände nicht kenne, konnte ich der Geschichte gut folgen. Allerdings wirkt die Handlung merkwürdig zerrissen und auch das Ende bleibt offen.Hier hätte ich mir einen zufriedenstellenden Abschluss erhofft.Dennoch möchte ich den nächsten Band der Reihe lesen, schon um den Werdegang der Familie weiter zu verfolgen. 

    Mehr
    • 2
  • Düstere Familiengeschichte

    Hitzewelle

    OmaInge

    27. December 2017 um 18:58

    Torunn lässt ihr altes Leben hinter sich und versucht den verfallenden Hof ihres Vaters am Leben zu halten. Nicht nur die Schweinezucht überfordert sie sondern auf der pflegebedürftige Großvater und die nie endenden Geldsorgen. Ihre Onkel versuchen auf ihre Weise zu helfen.Der dritte Teil der Lügenhaus-Serie und zum besseren Verständnis der Geschichte sollte man die beiden ersten Teile gelesen haben. Torunn versucht den Hof nach dem Tod ihres Vaters weiterzuführen aber sie ist damit mehr als überfordert. Alles wächst ihr über den Kopf und Hilfe annehmen scheint nicht ihr Ding zu sein. Ein Onkel, der Bestatter ist, richtet in der Scheune ein Sarglager ein um etwas Geld in die Kasse zu bringen. Erlend, der zweite Onkel, möchte aus den Silos Ferienwohnungen machen. Aber Torunn geht es zu schnell und auch die aufkeimende Liebe des Hofhelfers  zu ihr erschreckt sie nur.Alles in allem eine recht seltsame Familie, die nicht unbedingt an einem Strang zieht.Eine durch und durch düstere Geschichte, fast schon deprimierend. Mir eindeutig zu dunkel obwohl der Schreibstil flüssig zu lesen ist. Aber da es sich nie zum Besseren wendet, eher kein Buch für schöne Lesestunden. 

    Mehr
  • ...diese Famile...

    Hitzewelle

    Lesebegeisterte

    09. August 2017 um 15:14

    Nach "Das Lügenhaus" und "Einsiedlerkrebse" der dritte Teil der skurillen Familiensaga.
    Im Vordergrund steht Tors Tochter.Sie findet ihren Vater tot im Schweinestall. Ein Selbstmord mit Folgen...
    Unbedingt die vorigen Bände lesen!

  • Eine Familiengeschichte in Trondheim (3)

    Hitzewelle

    Armillee

    25. October 2015 um 13:35

    Im 3. Teil dieser Saga wechseln sich die Schattenseiten des Lebens mit den Plänen, Hoffnungen und der Sicht auf eine positive Zukunft ab. Ws gibt auch hier viele Zwischentöne. Mir hat der Schluss nicht gut gefallen, denn für Torunn hätte ich ein schöneres Ende erwartet. Dennoch fand ich es sehr lebensnah, denn auch im richtigen Leben hat nicht alles ein Happy-End. Kleiner Tipp..: die Trilogie in der richtigen Reihenfolge lesen.

    Mehr
  • Irgendwie schade

    Hitzewelle

    dominona

    21. October 2014 um 09:45

    Und wieder sind wir zu Gast bei der lieben Familie Neshov, was passiert denn nun mit dem Hof? Torunn hat auch ihr eigenes Leben und Krumme und Erlend sowieso, schließlich werden die beiden Eltern. Margido hätte lieber eine Sauna als Verantwortung und dann ist da noch der Großvater. Hmm meiner Meinung nach kein würdiger Abschluss für diese doch sehr amüsante Reihe, aber irgendwie hat man's dann doch gewusst.

    Mehr
  • Nun soll alles schon zu Ende sein?

    Hitzewelle

    MissRichardParker

    17. July 2013 um 10:05

    Das habe ich mich gefragt nachdem ich alle 3 Romane der Familientriologie gelesen habe.
    Denn man möchte immer weiterlesen und wissen wie es weitergeht.
    Von dieser unterhaltsamen, spannenden und sehr gut geschriebenen Familiengeschichte konnte ich nicht genug bekommen und bin sehr angetan vom Schreibstil der ganzen Reihe!
    Lassen Sie sich dieses Lesevergnügen nicht entgehen!

  • Chaotische Geschichte

    Hitzewelle

    Elfenblume

    27. May 2013 um 19:50

    Mir ist nicht ganz klar, worum es hier genau geht... es geht um viele unterschiedliche Beziehungen, schrille Persönlichkeiten und Charaktere, Dekadenz und Unbeschwertheit, Depression und Trauer. Die Handlung dreht sich um einen alten Bauernhof mit Schweinestall im Niemandsland von Norwegen, der von Tor geführt wird. Tor begeht Selbstmord... die Geschichte ist chaotisch, manchmal durchaus unterhaltsam und witzig, aber auch eigensinnig, tieftraurig und verstörend... Allein mit ihrem alten Großvater, weit weg von ihrem bisherigen Leben und nur mit der Unterstützung eines Betriebshelfers, soll Torunn "es richten"... Ungefragt wird ihr die Verantwortung für den Hof und ihren alten Großvater übertragen, an der Torunn zu ersticken droht.. Es soll sich hier um den letzten Teil einer Trilogie handeln... ich weiß nicht, ob es ein großer Verlust ist, die beiden anderen Bücher nicht gelesen zu haben...

    Mehr
  • Rezension zu "Hitzewelle" von Anne B. Ragde

    Hitzewelle

    Kurt

    30. November 2010 um 18:02

    Gerade die schrägen konträren Charaktere, die irgendwie absurde aber dadurch realistisch wirkende Geschichte war spannend und amüsant zu lesen. Hat aber in diesem letzten Band an Kraft verloren. Jeglicher Witz ist nur noch eine Wiederholung der vorangegangenen Bände. In den ersten beiden Büchern hat man an allen Personen immer wieder neue Facetten entdecken können und die Handlung war entsprechend überhaupt nicht vorhersehbar. Schade, dieses Buch wäre mit zwei Sätzen erzählt und hat noch dazu ein enttäuschendes Ende.

    Mehr
  • Rezension zu "Hitzewelle" von Anne B. Ragde

    Hitzewelle

    Kathi M.

    26. June 2010 um 15:02

    Der letzte Teil der Trilogie hat mir leider nicht ganz so gut gefallen, wie die ersten beiden Teile. Hitzewelle versprüht nicht, wie man es aus der vorherigen Geschichte gewöhnt war, Lebensfreude und den norwegischen Flair, das Buch ist eher deprimierend und traurig... Auch die Charaktere haben sich stark verändert - vor allem Torunn, die als liebenswerte, hilfsbereite Person bekannt ist, stürzt in eine tiefe Depression. Meine Empfehlung: als Urlaubslektüre ist die Trilogie durchaus geeignet!

    Mehr
  • Rezension zu "Hitzewelle" von Anne B. Ragde

    Hitzewelle

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. June 2010 um 15:32

    Nur einen Teil zu lesen, macht keinen Sinn, daher gilt dies für alle 3 Teile: Die Romane sind beklemmend, traurig, manchmal lustig und einfach schön, detailliert beschrieben und dicht erzählt, mir gefällt die Komplexität der Charaktere, wie man Sympathien und Antipathien für sie entwickelt über die Zeit und Meinungen zu ihnen ändert. Anne B. Ragde hat ein Händchen dafür, Stimmungen wiederzugeben, greifbar zu machen, ab und an kleine Symbole einzustreuen. Ich wünschte, ich hätte das Leseerlebnis noch vor mir, mich hat lange kein Buch so gefesselt und die Zeit vergessen lassen. Grandios.

    Mehr
  • Rezension zu "Hitzewelle" von Anne B. Ragde

    Hitzewelle

    LxNRG

    22. July 2009 um 21:06

    Und hier der letzte Teil der Neshov’schen Familientrilogie. Leider nur 4 Sternchen, weil mich das Ende nicht überzeugt hat…

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks