Anne Bishop Die Schwarzen Juwelen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Schwarzen Juwelen“ von Anne Bishop

Mit eiserner Hand herrschen die Schwarzen Witwen über das Land. Die Männer des Reiches müssen den dunklen Herrscherinnen als Lustsklaven dienen. Vor allem die Hexenkönigin Dorothea knechtet ihre Untergebenen mit sadistischen Spielereien, doch eine Prophezeiung kündet von der Ankunft einer noch mächtigeren Hexe…

Stöbern in Fantasy

Götterlicht

Eine tolle Story mit einem wahnsinns Cover!

Cat_Crawfield

Vier Farben der Magie

Für mich ein absolut toller Fantasyauftakt mit einer nicht vorhandenen Liebesgeschichte (Endlich mal!) und viel Action. Ich mochte es total!

Miia

Wédora – Staub und Blut

Gelungene, spannede Geschichte in einer genialen Wüstenstadt.

Nenatie

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Super spannendes Buch! Ich will wissen wie es weitergeht 🙊

Jaani

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dunkel, böse, packend!

    Die Schwarzen Juwelen
    NickyT

    NickyT

    01. December 2013 um 11:41

    Diese drei Wörter beschreiben das Buch sehr zutreffend - aber auch wiederum nicht, denn es ist noch viel mehr! Ich habe mir dieses BUch - bzw. die 3 Bücher, aus denen dieser "Wälzer" besteht -  bereits vor 6 Jahren oder so gekauft. Damals war ich 17 und hatte bis dato nur die typischen Fantasy Bücher gelesen, die es damals so gab. Von daher war ich nicht auf das vorbereitet, was mich mit diesem Buch erwartete - eine Welt!! Die ersten Seiten sind teilweise schwer zu verstehen, da einem der komplette Hintergrund und die ausnmaße dieser Geschichte fehlen. Doch nachdem ich diese hinter mich gebracht hatte, bin ich eingetaucht in die Geschichte, wie ich in noch keine andere eingetaucht bin. Die Charaktere, die geschaffenen Orte und der Hintergrund dieser Gesellschaft, die so dunkel und teilweise abgrundtief böse ist, dass es fast erschreckend ist - all dies macht dieses Buch zu einem MUSS. Man fiebert bei jedem einzelen Satz mit. Man leidet, man liebt, man will dabei sein. Mittlerweile habe ich die Bücher jeweils schon 2 weitere Male gelesen und auch mit den folgenden Büchern weiter gemacht, die zwar nicht mehr an die ersten 3 Bücher heran kommen, aber dennoch weiterhin packend sind und das Verständnis für diese Gesellschaft vertiefen. Ich ziehe meinen Hut vor dieser Autorin, denn sie hat es mit ihrem Schreibstil geschafft, dass ich die Welt um mich herum vergesse und in eine andere Welt voller Geheimnisse, Intrigen und bedingungsloser Liebe gezogen wurde. Großes Lob.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schwarzen Juwelen" von Anne Bishop

    Die Schwarzen Juwelen
    Sandra-Andrea-Huber

    Sandra-Andrea-Huber

    17. November 2012 um 16:10

    Auf „Die schwarzen Juwelen“ bin ich beim Schmökern in der Buchhandlung gestoßen. Das Cover und vor allem die Dicke (1.552 Seiten!) des Buches, haben mich magisch angezogen und nach dem Lesen der Rückseite, war das Buch auch schnell gekauft. Zuvor, hatte ich noch nie etwas von Anne Bishop gehört bzw. gelesen, ich wusste also nicht, was mich erwartete. Wie sich zeigte, handelte es sich bei diesem wundervollen Wälzer um die Zusammenfassung der drei ersten Bände einer Geschichte (Genre High-Fantasy). Weder hatte ich zuvor schon etwas aus dieser Sparte – noch generell ein vergleichbares Buch gelesen. Ich kann es nicht anders sagen, ich war hin und weg – im wahrsten Sinne des Wortes. Ich hab mich auf meiner Couch eingegraben und gelesen, gelesen, gelesen… Ich war nicht in der Lage, das Buch aus der Hand zu legen. Ich bin unvermittelt in eine magische Welt eingetaucht, die die Autorin meisterhaft geschaffen. Aber nicht nur die Welt – auch die vielzähligen Charaktere sind einfach nur meisterhaft kreiert. Das Buch ist eine Explosion von Einfallsreichtum, Esprit, Magie, Tiefe – sowohl in Bezug auf die erschaffene Welt und ihre Schauplätze, als auch auf die Charaktere. Das Buch ist nicht unbedingt etwas für zart besaitete, da es so manches Mal auch „derber“ zugeht – sowohl in Bezug auf Gewalt, als auch in Bezug auf das typische Zwischenmenschliche und auch Unterwerfung ;-) Jedoch ist die Story so wie sie, ist einfach rund und perfekt! Ich habe das Buch inzwischen vor ca. 2 (oder 3?) Jahren gelesen und immer noch überkommt mich die Begeisterung wenn ich daran denke. In dieses Buch abzutauchen, war der beste Zeitvertreib den es gegeben hat. Ich habe jede Sekunde genossen und alle 1.552 Seiten förmlich in mich aufgesogen. Ich war (und bin es immer noch) einfach fasziniert vom Einfallsreichtum und der Imagination der Autorin. Mit Vergnügen, hätte ich auch ewig in dieser Welt verweilt – und das ging sogar, zumindest noch ein bisschen über das Buch hinaus. Denn es gibt noch weitere Teile, dich offensichtlich nur jeden Buchrücken zum Platzen gebracht hätten. So habe ich mir nach diesem Buch direkt noch den vierten Teil gekauft, der nicht minder fabelhaft ist, als die ersten drei. Die Reihe geht sogar bis zum achten Band. Ich habe jedoch beim vierten absichtlich aufgehört zu lesen, da sich die Teile fünf bis acht nicht mehr um die Charaktere der ersten Bände drehen bzw. neue Charaktere eingeführt werden. Ich war so begeistert, von den ersten vier – abgeschlossenen – Bänden, dass ich keine Weiterführung lesen wollte. Oftmals, wird eine Reihe bis zum geht nicht mehr weitergeführt, einfach aus dem Grund, den Erfolg weiterzuführen. Es mag sein, das dies hier nicht der Fall sein sollte, jedoch habe ich mich gegen das Weiterlesen bzw. „neu anfangen“ entschieden. Anne Bishop hat wohl solch deutlichen Spuren bei mir hinterlassen, wie es noch keine Autorin zuvor getan hat. Aus diesem Grund, habe ich mir direkt ein weiteres Projekt von ihr gekrallt: Sebastian und Belladonna. Hierzu schreibe ich demnächst mehr – aber ihr ahnt es schon: eine Explosion… PS: Nun habe ich eigentlich gar nichts zum Inhalt gesagt. Nun, das fällt mir ehrlich gesagt etwas schwer, denn ich wüsste nicht, wo ich anfangen und wo aufhören sollte. Daher einfach der Klappentext des Buches: „In einer Welt, in der der Dunkelheit gehuldigt wird, regieren mächtige Hexen mit eiserner Hand das Volk, während die männlichen Krieger und Prinzen ihnen bedingungslos zu Willen sein müssen. Gier, Dekadenz und Perversion bestimmen das Handeln der Herrscherinnen. Doch dann verkündet eine Prophezeiung das Erscheinen einer jungen Frau, die mächtiger sein wird als je eine Hexe zuvor und die dem Unrecht ein Ende bereiten soll…“

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schwarzen Juwelen" von Anne Bishop

    Die Schwarzen Juwelen
    -Alina-

    -Alina-

    18. August 2012 um 20:59

    Mit eiserner Hand herrschen die Schwarzen Witwen über das Land. Die Männer des Reiches müssen den dunklen Herrscherinnen als Lustsklaven dienen. Vor allem die Hexenkönigin Dorothea knechtet ihre Untergebenen mit sadistischen Spielereien, doch eine Prophezeiung kündet von der Ankunft einer noch mächtigeren Hexe... * Eine sehr spannende Geschichte, die im Mittelalter spielt, wo die Leute des Blutes magische Kräfte besitzen, die sich nach der Farbe ihrer Juwelen richtet. Ich bin durch Zufall auf das Buch gestoßen, da ich ein Buch gesucht habe, welches man nicht in zwei Tagen durchliest. Trotz der hohen Seitenanzahl hat Anne Bishop es geschafft auf jeder Seite die Spannung aufrecht zu erhalten oder noch mehr zu steigern. Jedoch musste ich mich anfangs erst in das Buch "reinlesen", da viele Protagonisten ihre eigene kleine Geschichte zu erzähen haben, die aber trotzdem miteinander zusammenhängen. Trotz des mittelalterlichen Schreibstils, den ich normalerweise nicht so sehr mag, war ich so derart gefesselt von dem Buch und deren Inhalt, dass ich selbst erstaunt gewesen bin, wie schnell ich die vielen Seiten durch gelesen habe. * Da es mitlerweile acht Bände von "Die schwarzen Juwelen" gibt, bin ich gespannt, ob die Folgebände an das Erste herankommen.

    Mehr
  • Frage zu "Die Gilde der schwarzen Magier, Die Trilogie" von Trudi Canavan

    Die Gilde der schwarzen Magier, Die Trilogie
    Tamara

    Tamara

    Hallo Leute :) Mal wieder ein Buch gesuchtet und viel zu schnell durchgelesen. Bin gerade also auf Entzug ;) Historischer All-Age Fantasy in 100% Fantasiewelt bevorzugt. ZB die Reihe "Die Gilde der schwarzen Magier" hat mich gefesselt. Irgendwelche Empfehungen? LG

    • 9