Anne Bishop The Black Jewels Trilogy

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Black Jewels Trilogy“ von Anne Bishop

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Black Jewels Trilogy" von Anne Bishop

    The Black Jewels Trilogy

    anneamalia

    29. January 2013 um 23:00

    Über die Handlung wurde bereits genug in anderen Rezensionen geschrieben. Daher hier nur mein ganz persönlicher Lese-Eindruck: Definitiv eines meiner Allzeit-Lieblingsbücher - auch wenn das Format mit über 1000 Seiten in einem Band auf die Dauer ziemlich die Handgelenke strapaziert. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten eine Trilogie, die ich über die Jahre mehrfach gelesen habe und wohl auch in Zukunft nochmal lesen werde. Eine detailliert beschriebene, liebevoll gezeichnete Welt und wenn man sich erst einmal eingelesen hat, ist es auch nicht mehr schwer, die Figuren voneinander zu trennen und sich zu merken, wer zu wem gehört. Nur die Farben der Edelsteine, die für die Zauberkraft verantwortlich waren, musste ich öfter nachschauen, um den Überblick über die Hierarchien nicht zu verlieren.

    Mehr
  • Rezension zu "The Black Jewels Trilogy" von Anne Bishop

    The Black Jewels Trilogy

    Smö

    11. July 2010 um 20:58

    Für den Inhalt verweise ich auf die vielen Rezensionen die es zu den drei einzelnen Bänden der Black Jewels Trilogie gibt, ich beschränke mich stattdessen nur kurz auf meinen Leseeindruck. Bei meiner Ausgabe handelt es sich um den Sammelband und ich muss zugeben, dass über 1200 Seiten als Taschenbuch doch sehr unhandlich sind ;-) Trotzdem habe ich das Buch mit großer Begeisterung innerhalb von 4 Tagen gelesen. Mein erster Eindruck des ersten Bandes war nicht so gut. Dunkelheit, Sadismus und zu viele Menschen, Rassen und Länder mit denen ich nichts anfangen konnte. Da mir das Buch aber empfohlen wurde, war ich mir sicher, dass es besser wird. Und das wurde es auch! Es wäre wirklich sehr schade gewesen, wenn ich die Einzelbücher gekauft hätte und nach "Daughter of the Blood" aufgegeben hätte. Die Geschichte entwickelt sich nämlich zu sehr unterhaltsamer, düsterer, erotischer aber auch teilweise sehr amüsanter Fantasy. Saetan, die Untoten oder auch Surreal und erst recht die jungen Hexen bringen Szenen in das Buch, die mich laut haben auflachen lassen. Auf der anderen Seite ist das Buch stellen weise natürlich auch sehr traurig und schildert auch ernsthafte Themen wie Missbrauch sehr deutlich. Ich habe die Trilogie auf Englisch gelesen und die Sprache ist gut zu verstehen, abgesehen von den für diese "Welt" eigenen Begriffen. Wie man merkt, hat mir "Black Jewels" sehr gut gefallen und ich konnte es am Ende gar nicht mehr aus der Hand legen! Insgesamt würde ich sagen, dass es sich um gut gemachte Fantasy handelt für Menschen, die mal keine Vampirstories sondern High(bzw Dark)-Fantasy lesen wollen und sich von einigen sadistischen und blutigen Szenen abschrecken lassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks