Anne Buchberger

 4,2 Sterne bei 75 Bewertungen
Autorin von Luna, Aqua - Im Zeichen des Meeres und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anne Buchberger (©Foto Weber, Würzburg)

Lebenslauf von Anne Buchberger

Fantasy zum Träumen: Die 1995 geborene Autorin studiert in München. Seit sie einen Stift halten kann, ist die Studentin passionierte Geschichtenerzählerin. 2017 erfüllte sie sich mit der Veröffentlichung ihres Debütromans „Luna - Im Zeichen des Mondes“ einen großen Traum. Das Jugendbuch erzählt die Geschichte von Analina, der Kronprinzessin von Arden, die sich wegen des bevorstehenden Krieges von der mysteriösen Schwarzmagierin Gwenda an der Akademie des Meeres ausbilden lassen soll. Anne Buchbergers Fans schätzen neben dem wunderbaren Schreibstil vor allem die überzeugenden Charaktere und die verträumte und magische Atmosphäre, in die man bei der Lektüre automatisch versetzt wird. Die Autorin lebt in München.

Alle Bücher von Anne Buchberger

Cover des Buches Luna (ISBN: 9783492282147)

Luna

 (45)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches Aqua - Im Zeichen des Meeres (ISBN: 9783492704717)

Aqua - Im Zeichen des Meeres

 (17)
Erschienen am 01.06.2018
Cover des Buches Die Krone der Drachen (ISBN: 9783492705851)

Die Krone der Drachen

 (13)
Erschienen am 15.03.2021

Neue Rezensionen zu Anne Buchberger

Cover des Buches Die Krone der Drachen (ISBN: 9783492705851)W

Rezension zu "Die Krone der Drachen" von Anne Buchberger

Sehr gelungen.
Wuschelvor 6 Monaten

Den Einstieg fand ich richtig toll. Es ging relativ schnell mit allem zur Sache, man durfte seine Umgebung beim Lesen kennen lernen, wie auch die Protagonisten. Der Schreibstil war entsprechend gut zu lesen, die Beschreibungen detailliert, aber nicht ausschweifend. Etwas schade finde ich, dass der Klappentext so wenig preis gibt, denn Zina reist nicht alleine und gerade das finde ich auch das tolle an der Geschichte, denn sie wird begleitet von ihrem Freund Daniel, der sich nichts mehr wünscht als seine Flügel zurück und einem Adeligen. Auf diesen werde ich jetzt mal nicht im Detail eingehen. Auf jeden Fall sind alle Charaktere zwar sehr unterschiedlich, vertreten aber die selben Grundsätze, wodurch es eine schöne und abenteuerliche Reise wird, die man mit ihnen erlebt. Die Ideen, wie Anne Buchberger diese Welt gestaltet hat, fand ich einfach fantastisch und hätte zu gerne noch mehr darüber gelesen.

Was ich etwas schade fand, war, dass manche Dinge aus deren Vergangenheit wohl angeschnitten werden, wie der Verlust von Daniels Flügeln oder was im Palast geschah, aber nie ausgeführt, was ich für meinen Teil unglaublich schade fand, da sie die Charaktere einfach greifbarer gemacht hätte. So blieben diese teilweise etwas flach.  Auch der Mittelteil zog sich meiner Meinung nach etwas, vergleichsweise zum temporeichen Anfang und dem Ende. Die Liebesgeschichte war zwar präsent, aber sehr erträglich. Genau so wie ich sie gerne mag. 

Doch alles in allem war die Geschichte sehr schön zu lesen. Sie hätte, wie gesagt, einfach ein paar Seiten mehr haben und der Mittelteil etwas aufregender sein können, aber nichtsdestotrotz  hat mich das Buch sehr gut unterhalten. Ich finde besonders schön, dass sie zwar abgeschlossen ist, aber dennoch Potential für mehr bietet. Besonders aus dieser Welt würde ich unglaublich gerne noch weiter Geschichten lesen, weil ich sie so unfassbar schön finde - besonders den Part außerhalb des Palastes. 

Fazit:

Eien unterhaltsame High-Fantasy Geschichte mit tollem Worldbuilding und der einen oder anderen Länge. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Krone der Drachen (ISBN: 9783492705851)A

Rezension zu "Die Krone der Drachen" von Anne Buchberger

Nette Drachengeschichte für Zwischendurch
Ariusvor 6 Monaten

Kaise Dshihan von Uynei führt ein machtgieriges und grausames Regime. Sein ältester Sohn Navid soll, um selbst Kaiser zu werden, den mächtigen Drachenkönig töten. Navid schaffte es jedoch nur diesen zu verwundet. Nun soll Yamal, der Zweitälteste, vollbringen, was der Erstgeborene nicht geschaft hat.
 Zina, die ein sklavenähnliches Dasein führt möchte den Drachenkönig auch finden. Sein Blut kann sie reich und frei machen. Plattenmeister Daniel begleitet sie. Azad, der jüngste Sohn des Kaisers, entdeckt sie, will mit. Jeder hat seine speziellen Gründe. 

Drei Charaktere, die auf den ersten Blick völlig unterschiedlich sind und die im Laufe der Handlung immer mehr verbinden wird, begeben sich auf eine Reise ins Ungewisse. 

Zina möchte einfach frei sein, aber das System, in welches sie geboren wurde, lässt dafür keine Möglichkeit. Sie hat nichts zu verlieren und entsprechen mutig und waghalsig geht sie voran.

Daniel ist dem Palast auf Lebenszeit verpflichtet und steckt voller Geheimnisse. Sein eigentliches Ziel enthüllt sich erst im Laufe der Handlung.

Azad stolpert durch einen Zufall über Daniel und Zina und schließt sich den beiden kurzentschlossen an. Als jüngster Sohn blieb er von seinem Vater bisher relativ unbehelligt, aber dafür hat er auch nur wenig Perspektiven. 

Im Auge der Gefahr wachsen die drei Reisegefährten schnell zu einer Einheit zusammen und werden zu engen Freunden. Jeder von ihnen will sein vorgegebenes Schicksal ändern und sucht nach seiner Bestimmung.

Die Autorin hat die Entwicklung der Charaktere und ihre Dynamik untereinander sehr schön beschrieben. Für meinen Geschmack hätte sie sich dafür noch ein wenig mehr Zeit lassen, den Figuren noch mehr Tiefe geben können. Der Sprung von anfänglicher Abneigung hin zu Vertrauen und Liebe geschieht zu rasch und ist daher nicht allzu glaubwürdig. Hier hätten ein paar Seiten mehr gutgetan.

Die Welt voller Magie, die die Autorin erschaffen hat, erinnert an orientalische Märchen aus Tausendundeiner Nacht.

Der Leser wird in eine Welt voller Magie und vor allem voller Drachen entführt. Dazu kommen Intrigen, Geheimnisse, Vorurteile, Klassenunterschiede und Machtspiele.

Die Idee des Settings innerhalb eines Kanalsystems finde ich erfrischend, da es etwas ganz anderes ist als die Wege, die die Helden normalerweise bestreiten muss.
 Nur ein Teil der Kaiserstadt befindet sich unter freiem Himmel, der größte Bereich liegt unterirdisch. Hier verlaufen die Arme eines Flusses, in dem die gefährlichen Flussfresser leben. Wesen, die im ersten Moment an Krokodile erinnern, aber doch so viel mehr sind. 

Die Suche nach einem verborgenen Weg in diesem unübersichtlichen und unterirdischen Flußdelta ist gefährlich. Die Reisenden kämpfen mit Palastwachen, Konkurrenten, treffen auf verstümmelte Magier, fliegende Flöße, Baumsiedler, Verlorene Prinzen

Ihr gefährlichster Gegner ist Prinz Yamal, skrupellos und heimtückisch. An seiner Seite, ein starker Magier, der ihm treu ergeben dient. 

Anne Buchberger hat eine spannende und emotionale Geschichte geschrieben, die sich unterhaltsam liest. Gern geht man mit auf die Reise und begleitet Prinzen, Magier und mutige Frauen auf ihrem Abenteuer. 

Die Geschichte ist überraschenderweise recht anspruchsvoll und teilweise recht düster, was mir sehr gut gefallen hat. Mit der Heldenreise handelt es sich um ein recht klassisches Element der High Fantasy, das die Autorin sehr spannend und mit vielen guten Ideen umgesetzt hat. Der bildhafte und detailreiche Schreibstil lässt die fantasievollen Welten und Kreaturen lebendig werden, so dass wir sie beim Lesen direkt vor Augen haben. Überraschende Wendungen, eine gute Prise Humor und einige Spannungsmomente zeichnen die Geschichte aus. Hätte die Autorin das Thema noch ein wenig vertieft, wäre es ein fantastisches Werk geworden. Was bleibt, ist eine nette Drachengeschichte für Zwischendurch.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Aqua - Im Zeichen des Meeres (ISBN: 9783492704717)D

Rezension zu "Aqua - Im Zeichen des Meeres" von Anne Buchberger

Aqua
DieLeseKatze611vor 7 Monaten

Ich mochte den zweiten Band genauso gerne wie den Ersten. Tatsächlich spielt die Story hauptsächlich in der Schule und dreht sich um Unterrichtsstunden, ungeliebte Lehrer und die neugewonnene Freundschaft zu einer Mitschülerin. Magie ist natürlich auch im Spiel, aber davon hätte es gerne mehr sein können. Das Ende war ein Feuerwerk und offen wie der weite Himmel. Ich würde mir eine Fortsetzung unbedingt wünschen, geplant waren ursprünglich wohl 4 Bände. Leider gibt es hierzu immer noch keine konkreten Ansätze/Pläne. Es ist immer schöner eine Reihe komplett lesen zu können, denn hier gibt es noch so viele Fragen und Entwicklungsstränge die aufgearbeitet werden können.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 158 Bibliotheken

von 36 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks