Anne C. Voorhoeve Einundzwanzigster Juli

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(15)
(13)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einundzwanzigster Juli“ von Anne C. Voorhoeve

21. Juli 1944. Nichts ist mehr wie es war. Auf Schloss Lautlitz in Württemberg hört Fritzi, dass auf den "geliebten Führer" ein Attentat verübt wurde. Die 14-Jährige ist fassungslos, als sie erfährt, dass ihre Familie an der Verschwörung beteiligt war. Hitlers Staatspolizei schlägt sofort zurück, will sie "ausrotten bis ins letzte Glied". Alle vom Kleinkind bis zur Großmutter werden in Sippenhaft genommen. Doch trotz Angst, Ungewissheit und Todesgefahr beginnt Fritzi zu erkennen, worauf die Verschwörer gehofft hatten: Es gibt ein Danach.

Unbedingt lesenswert!

— tine16

Eine andere, spannende Sichtweise auf die Widerstandskämpfer im Dritten Reich!

— Katjuschka

Leider etwas langweilig geschrieben, deshalb zieht es sich in der Mitte. Die eigentliche Geschichte ist aber sehr spannend.

— p3a

Fiktionale Familiengeschichte angelehnt an die Stauffenbergs im Widerstand - packend und lehrreich - Menschen als Spielball, als Beute, als Racheobjekte...verachtend udn nie wieder zuschauen...

— Mr. Rail

Stöbern in Jugendbücher

Wächter der Meere, Hüter des Lichts

macht Sehnsucht nach meer

MeggieFlochart

GötterFunke. Liebe mich nicht

Super der Einblick in die griechische Mythologie...und so schön zu lesen

Ilanya

Winterküsse in New York

Zuckersüßer , winterlicher Kurzroman

bibliophilehermine

Café Morelli

Eine wundervolle Geschichte übers Hoffnung haben und nie den Mut verlieren. Richtig herzerwärmend und sehr zu empfehlen!

CorniHolmes

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

sehr lustige und unterhaltsame Geschichte, auch konnte man alte Charaktere wieder sehen. Ich bin gespannt ob ein 2 Teil erscheinen wird ♥

_Kim_

Liebe, Schnee und andere Desaster

Eine wunderbare Liebesgeschichte mit einer sehr wichtigen Message!

dreamsbooksandfantasy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Nachtigall" von Kristin Hannah

    Die Nachtigall

    LaLeser

    Zwei Schwestern im Kampf um Liebe und Freiheit.  Frankreich, 1939: Die beiden Schwestern Vianne und Isabelle begegnen der Besetzung der Deutschen und ihrem damit verwobenen Schicksal auf unterschiedlichen Wegen. Dabei werden die Schwestern getrieben von Liebe und Loyalität, aber auch vom Durst nach Selbstbestimmung und Sicherheit. Doch welche Entscheidung ist die richtige im Angesicht der drohenden Gefahr? "Die Nachtigall" von Kristin Hannah verspricht fesselnde Lesestunden! Ein Buch, das schon weltweit für Begeisterung sorgte!Mehr zum Buch:Zwei Schwestern im von den Deutschen besetzten Frankreich: Während Vianne ums Überleben ihrer Familie kämpft, schließt sich die jüngere Isabelle der Résistance an und sucht die Freiheit auf dem Pfad der Nachtigall, einem geheimen Fluchtweg über die Pyrenäen. Doch wie weit darf man gehen, um zu überleben? Und wie kann man die schützen, die man liebt? In diesem epischen, kraftvollen und zutiefst berührenden Roman erzählt Kristin Hannah die Geschichte zweier Frauen, die ihr Schicksal auf ganz eigene Weise meistern. In den USA begeisterte „Die Nachtigall“ Millionen von Lesern und steht seit über einem Jahr auf der Bestsellerliste.>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!Mehr zur Autorin:Kristin Hannah, 1960 in Südkalifornien geboren, studierte zunächst Jura, doch ihre Mutter prophezeite ihr bereits zu diesem Zeitpunkt, dass sie Schriftstellerin werden würde. Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst als Anwältin, bevor sie ganztags den Beruf als Autorin ausübte. Sie ist in den letzten Jahren in den Staaten zu einer der Top-Bestseller-Autorinnen avanciert und lebt heute mit ihrem Mann und Sohn auf einer kleinen Insel im Pazifik.Gemeinsam mit Aufbau vergeben wir in dieser Leserunde 40 Exemplare von "Die Nachtigall" an alle, die mehr über das Schicksal von Vianne und Isabelle erfahren möchten.Was du dafür tun musst? Bewirb dich bis einschließlich 24.08. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button, indem du folgende Frage beantwortest:Kannst du dir vorstellen, wie es ist, wenn deine Familie und deine Freiheit bedroht sind? Würdest du eher wie Vianne oder wie Isabelle handeln? Aufgepasst! Wir haben noch fünf Exemplare der LovelyBox Special-Edition zu "Die Nachtigall". Eine dieser Boxen kannst du gewinnen, wenn du neben der Antwort auf die Bewerbungsfrage auch noch folgenden Satz über Twitter oder Facebook teilst und den Link zu deinem Posting in deinen Bewerbungsbeitrag packst:Zwei Schwestern im Kampf um Liebe und Freiheit – Entdeckte #DieNachtigall http://bit.ly/LBnachtigallIch bin schon sehr gespannt auf deine Antwort und freue mich auf die Leserunde mit dir!Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.Bitte veröffentliche deine Rezensionen erst ab dem 19. September 2016. Bei Bedarf wirst du an diesem Tag nochmal per Privatnachricht daran erinnert. Außerdem wäre es toll, wenn du die Rezension dann auch auf amazon.de, thalia.de, iTunes & weiteren Plattformen posten könntest.

    Mehr
    • 1056

    Katjuschka

    07. September 2016 um 23:05
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Rezension zu "Einundzwanzigster Juli" von Anne C. Voorhoeve

    Einundzwanzigster Juli

    Rainbow

    26. November 2009 um 12:22

    20. Juli 1944: im "Führerhauptquartier Wolfsschanze" explodiert eine Bombe, gelegt von hochrangigen Offizieren, mit der Intention, Hitler zu töten, die Führung zu übernehmen und den Krieg zu beenden. Viel wurde über die politischen und persönlichen Folgen dieses Attentat gesprochen und geschrieben, doch Anne Voorhoeve setzt mit ihrem Buch "Einundzwanzigster Juli" noch einmal einen ganz anderen Schwerpunkt: wie ging es mit den Familienangehörigen der Verschwörer weiter? In Anlehnung an die Familiengeschichte der Stauffenbergs erzählt sie aus Sicht der 14-jährigen Fritzi von der fiktiven Familie von Lautlitz, Sippenhaft, Verschleppung, einer Odyssee von einem Gefängnis ins nächste, Konzentrationslagern und und schließlich dem Kriegsende. Es ist eine Zeit von quälender Ungewissheit, was mit den anderen Familienmitgliedern geschehen ist, und der Angst, von der Familie - das einzige, was noch geblieben ist, in dieser unsicheren Zeit - getrennt zu werden. Anschaulich, gut verständlich und eindrücklich schreibt Voorhoeve von dem Versuch, zu verstehen, was passiert, von der Angst, dem zerstörerischen Krieg, den wir aus vielen anderen Büchern schon kennen, der durch Fritzi aber in einen noch anderen Blickwinkel gerät: "DAS wollte meine Familie beenden." Als Leser ist man mitten drin, hofft und fürchtet voller Spannung mit der Familie von Lautlitz. Zwar weiß man, dass der Krieg nicht mehr allzu lange dauern wird, doch bleibt bei der Verabschiedung Fritzis von ihrer Tante Lexi immer ein schaler Nachgeschmack: "Wir sprechen uns nach dem Krieg!" Aber wann wird das sein, wo und vor allem: wer wird alles dabei sein? Widerstand im Nationalsozialismus ist bisher noch ein Kapitel in der deutschen Geschichte, das wenig behandelt oder lediglich zur Rechtfertigung verwendet wird. Die Tragödien, die folgten, treten vielfach in den Hintergrund angesichts des Leides, das der Krieg und das Nazi-Regime allgemein ausgelöst haben. Trotzdem macht dieses Buch Lust, sich weiter (oder wieder neu) mit der Widerstandsbewegung zu befassen, macht vielleicht auch für eine heutige Generation, die über diese Zeit lieber schweigt oder anklagt, dass man hätte etwas tun müssen, nachvollziehbar, warum vielleicht wenig großes passiert ist und zeigt gleichzeitig auf sehr berührende Weise, dass es zahlreiche Menschen gab, die auch im Kleinen versucht haben, zu helfen, und wenn es nicht möglich war, Leid zu vermeiden, so doch zumindest, es zu lindern. Ein sehr empfehlenswertes Buch: unbedingt lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Einundzwanzigster Juli" von Anne C. Voorhoeve

    Einundzwanzigster Juli

    Mr. Rail

    13. January 2009 um 17:55

    Wer in den nächsten Tagen den Film "Operation Walküre" sieht, oder in seiner Vergangenheit in der Geschichte des deutschen Widerstands im Drittten Reich gelesen hat, der sollte hier weitermachen. Am Tag nach dem Attentat auf Adolf Hitler und nach der Hinrichtung der ersten "Täter" greift die Maschinerie des Reiches und inhaftiert in konzenrierter Folge alle Familienangehörigen der Widerständler. Sippenhaft mit dem ersten Ziel der Vernichtung. Die in diesem Roman auftretenden Personen sind reine Fiktion. aber die enge Anlehnung an den Stammbaum der Familie von Stauffenberg ist mehr als beabsichtigt. Es beginnt eine Odyssee durch das Deutschland des letzten Kriegsjahres - man erlebt den Versuch der Machthaber, einen geeigneten Platz, ein passendes KZ für die mehr als 100 Menschen zu finden, die in unmittelbarer Nähe zu den ersten Kräften des Widerstandes standen. Emotional anrührende Erzählung über das Leben in der Diktatur, über Menschen, die nicht aufhören zu hoffen, über wegschauende und helfende, freidenkende und sich mit dem Regime arrangierende Menschen der Jahre `44 und `45. Als Jugendbuch geschrieben sollte die Zeilgruppe deutlich größer sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Einundzwanzigster Juli" von Anne C. Voorhoeve

    Einundzwanzigster Juli

    Ancareen

    07. December 2008 um 13:31

    Die Tochter der Gräfin von Staufenberg ist aus Ostpreußen zurück. Die letzten Monate verbrachte sie auf dem Land, um dem Krieg und den ständigen Lufangriffen zu entfliehen. Frizi kommt im zerbombten Berlin an. Bald darauf folgt ein Luftangriff.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks