Anne Donovan

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 93 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(15)
(15)
(20)
(6)
(2)

Bekannteste Bücher

Einmal Buddha und zurück

Bei diesen Partnern bestellen:

Ihr schönstes Kleid

Bei diesen Partnern bestellen:

Emily sein oder nicht sein

Bei diesen Partnern bestellen:

Gone are the Leaves

Bei diesen Partnern bestellen:

Gone Are The Leaves

Bei diesen Partnern bestellen:

Being Emily

Bei diesen Partnern bestellen:

Hieroglyphics

Bei diesen Partnern bestellen:

Buddha Da

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buddhismus in Schottland

    Einmal Buddha und zurück
    lesefreude_book

    lesefreude_book

    17. August 2015 um 14:49 Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Plötzlich findet Jimmy Interesse am Buddhismus. Während seine Frau Liz noch denkt, dass dies nur eine weitere Phase in Jimmys Leben ist, ist es diesmal etwas Ernsteres. Jimmy, der den derben-deftigen Genüssen des Lebens niemals abweisend gegenüber gestanden ist und auch schon mal gerne mit seinen Freunden etwas über den Durst trank, verändert sich nun völlig. Er meditiert, besucht das Buddhistische Zentrum und schwört sämtlichen Lastern ab. Damit bringt er seine Freunde, aber auch seine Tochter Anne Marie und Liz ganz schön aus ...

    Mehr
  • Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Einmal Buddha und zurück
    rumble-bee

    rumble-bee

    04. December 2012 um 14:30 Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Ich hatte mir deutlich mehr von diesem Buch erhofft - aber zu mehr als drei Sternen, die in diesem Fall für "ganz passable Unterhaltung" stehen, mag ich mich nicht aufraffen. Das Buch ist nun wirklich nicht "schlecht". Die Idee dahinter bleibt nach wie vor originell: Ein Maler und Anstreicher aus Glasgow, mittleren Alters und verheiratet, eine Tochter, entdeckt plötzlich den Buddhismus für sich. Er verändert seine Ansichten und Gewohnheiten völlig, was - vorübergehend - zum Bruch mit seiner Familie führt. Doch meiner Ansicht nach ...

    Mehr
  • Rezension zu "Emily sein oder nicht sein" von Anne Donovan

    Emily sein oder nicht sein
    ManhattanBeat

    ManhattanBeat

    Rezension zu "Emily sein oder nicht sein" von Anne Donovan

    Verstörend

    • 2
    ariella

    ariella

    15. January 2011 um 23:22
  • Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Einmal Buddha und zurück
    Winterzauber

    Winterzauber

    22. April 2010 um 23:29 Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Ganz witzig, das war es auch schon - aber ich lasse es als - Gute Unterhaltung - gelten. Kurzweilig und auch genauso schnell wieder vergessen !!!

  • Rezension zu "Emily sein oder nicht sein" von Anne Donovan

    Emily sein oder nicht sein
    Galy

    Galy

    10. January 2010 um 21:25 Rezension zu "Emily sein oder nicht sein" von Anne Donovan

    Fiona,die zweiälteste von vier Geschwistern, träumt sich gerne in die viktorianische Zeit von Emily Bronte rein.Sie stellt sich vor Emily zu sein,Ideale zu haben,keine Kompromisse einzugehen,ein großartiges und tragisches Leben zuführen. Fiona führt ein normales Leben,passt auf ihre jüngeren Zwillingsschwestern auf und versucht ihrem ältern Bruder und ihren Eltern damit Ruhe zu verschaffen.Und sie verliebt sich das erste Mal! Doch dann schlägt das Schicksal zu! Und Fiona muss den Weg von dem verträumten Mädchen zu einer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Einmal Buddha und zurück
    Neala

    Neala

    07. March 2009 um 09:43 Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Ein wunderschön geschriebenes Buch über einen Ehemann und Vater der sein bisheriges Leben komplett verändert um zu meditieren. Durch seine neue Lebenseinstellung zerbricht die Familie und doch hilft diese Erfahrung den Familienmitgliedern das Leben auf eine andere Art und Weise zu sehen. Ein wunderbares Buch, dass das Prädikat lesenswert auf jeden Fall verdient hat!

  • Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Einmal Buddha und zurück
    Waldlaeuferin

    Waldlaeuferin

    20. November 2008 um 10:29 Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Hat mich nicht überzeugt. Vielleicht lag es an der Übersetzung?

  • Rezension zu "Emily sein oder nicht sein" von Anne Donovan

    Emily sein oder nicht sein
    nic

    nic

    21. October 2008 um 16:19 Rezension zu "Emily sein oder nicht sein" von Anne Donovan

    In Emily sein oder nicht sein geht es um Fiona, die in ihrem jungen Leben schon sehr erwachsen sein muss. Sie lebt mit ihrer Familie (Mutter, Vater, Zwillingsschwestern und älterem Bruder) in Glasgow und ist ein Riesenfan von Emily Bronte. Fiona verschlingt "Sturmhöhe" und die Gedichte Brontes. Bis zu einer Tragödie geht alles seinen gewohnten Gang. Dann muss Fiona noch mehr Verantwortung übernehmen. Die Geschichte liest sich schön, wenn auch oft traurig, weil Fiona immer zu kämpfen hat. Oft passiert etwas; ein Mensch stirbt, ein ...

    Mehr
  • Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Einmal Buddha und zurück
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    16. September 2008 um 09:32 Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Es ist mir ganz leicht gefallen, diesem Roman fünf Sterne zu geben. Dazu ist es ein Buch für die ganze Familie. Flott zu lesen, kurzweilig, witzig ohne jede Albernheit. Die Autorin kann ich nur beglückwünschen zu diesem ebenso mutigen, wie gelungenen Unterfangen. Wie sich das Leben einer ganz normalen, durchschnittlichen Familie verändert, nur weil der Vater in Kontakt mit dem Buddhismus kommt und in seinem Selbstfindungsversuch beinahe jede Bodenhaftung verliert, wird geschildert aus der Sicht des Suchenden, einem selbständigen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Einmal Buddha und zurück
    Gruenente

    Gruenente

    05. February 2008 um 11:41 Rezension zu "Einmal Buddha und zurück" von Anne Donovan

    Am Anfang fand ich den Ausstieg des Anstreichers als vegetarischen, enthaltsamen Buddhisten ganz lustig. Aber nach einem Drittel fand ich das Buch nur noch platt und langweilig. Schade, da hätte man mehr draus machen können. Gut gefallen hat mir aber der andauernde Wechsel der Erzähl-Perspektive.

  • weitere