Anne Enright

 3,4 Sterne bei 248 Bewertungen
Autorin von Anatomie einer Affäre, Das Familientreffen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anne Enright (© Hpschaefer)

Lebenslauf von Anne Enright

Anne Enright wird am 11.Oktober 1962 in Dublin, Irland geboren. Nach dem Besuch an einem College in Vancouver studiert sie am Dubliner Trinity College Philosophie. Danach geht sie mit Stipendium an die University of East Anglia und belegte dort "Kreatives Schreiben". Insgesamt war sie mehr als 12 Jahre als Programmdirektorin, Produzentin und Regisseurin für ein Kinderprogramm tätig. 1991 erscheint "The Portable Virgin"- ihre ersten publizierten Erzählungen. 2007 erhält ihr Roman "The Gathering" den Booker Prize. Die wichtigste literarische Auszeichnung für ein englischsprachiges Werk.

Alle Bücher von Anne Enright

Cover des Buches Anatomie einer Affäre (ISBN: 9783442745807)

Anatomie einer Affäre

 (75)
Erschienen am 08.07.2013
Cover des Buches Das Familientreffen (ISBN: 9783328101802)

Das Familientreffen

 (67)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Rosaleens Fest (ISBN: 9783328100232)

Rosaleens Fest

 (28)
Erschienen am 22.08.2016
Cover des Buches Die Schauspielerin (ISBN: 9783328107132)

Die Schauspielerin

 (25)
Erschienen am 11.10.2021
Cover des Buches Alles, was du wünschst (ISBN: 9783442742257)

Alles, was du wünschst

 (5)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Ein halbes Lächeln (ISBN: 9783328103837)

Ein halbes Lächeln

 (1)
Erschienen am 09.03.2020
Cover des Buches Elisas Gelüste (ISBN: 9783442741991)

Elisas Gelüste

 (1)
Erschienen am 12.03.2012
Cover des Buches Ein Geschenk des Himmels (ISBN: 9783442741458)

Ein Geschenk des Himmels

 (1)
Erschienen am 04.11.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anne Enright

Cover des Buches Anatomie einer Affäre (ISBN: 9783442745807)
J

Rezension zu "Anatomie einer Affäre" von Anne Enright

Eins der Bücher, die ich abgebrochen habe…
Joxannavor einem Monat

Nach ungefähr 100 Seiten beschloss ich, das Buch abzubrechen.
der Schreibstil gefiel mir überhaupt nicht. Die Zeitsprünge waren verwirrend und die Beschreibungen teilweise sehr detailliert ohne etwas auszusagen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Rosaleens Fest (ISBN: 9783328100232)
Jennifer_Bihrs avatar

Rezension zu "Rosaleens Fest" von Anne Enright

Ein Gefühl für die feinen Nuancen
Jennifer_Bihrvor einem Jahr

Der Roman „The Green Road“ wurde von Anne Enright geschrieben und von Penguin Random House 2015 veröffentlicht. „The Green Road“ handelt davon, wie familiäre Beziehungsdynamiken das (Liebes-) Leben von Kindern nachhaltig prägen kann.

Die Geschichte dreht sich dabei hauptsächlich um die Kinder der Familie Mardigan, welche unterschiedliche Lebenswege eingeschlagen haben und dadurch unterschiedliche, aber gleichsam prägende, Erfahrungen sammeln konnten. Wie ein roter Faden ziehen sich dabei ihre Erfahrungen mit Partnerschaften und Liebe durch das Buch, welche sie zu ihrem ersten Weihnachtsfest nach mehreren Jahren führen und Konflikte nach sich ziehen.

Dabei wird das Thema des Buches schnell deutlich: Sie alle wurden auf unterschiedliche Weise durch ihr Elternhaus und Umfeld geprägt, was die Familie Mardigan auf unterschiedlichen Weisen in ihrem Umgang mit dem Thema Liebe und Partnerschaft beeinflusst hat. Daran soll deutlich werden, welchen Einfluss die Familie und das Umfeld auf die Entwicklung und das Handeln von Kindern hat, welches so auch an die nächste Generation weitergetragen wird.

Der Schreibstil ist dabei einfach und eingängig, wobei es Passagen und Gespräche gab, welche Hintergrundwissen über das Jargon der unterschiedlichen Szenen und Milieus, in denen die Handlungen spielten, benötigte, um den Verlauf besser nachvollziehen zu können. Dabei werden die Besonderheiten der irischen Alltagssprache berücksichtigt und in manchen Fällen sogar betont.

Dabei zeichnet sich der Roman durch die Gespräche und Handlungen aus, da das empathiehafte und intelligente Framing der Szenen und Gespräche dafür sorgen, dass man mit Anspannung die Reaktionen der Figuren erwartet. Elegant wurde mit den Begriffen und der Alltagssprache der unterschiedlichen Milieus gespielt und das Augenmerk auf vermeintliche Kleinigkeiten gelenkt, die die Handlung und das Gesagt in einem neuen Licht erscheinen ließen, was so sonst schwer einzufangen ist. Es wurden Nuancen betont, die einen tieferen Einblick in das Gefühlsleben der jeweiligen Figuren erlaubten, wie es eine bloße Beschreibung nicht ermöglicht hätte. 

Das hat so zu mehr Verständnis für die Reaktionen der Mardigan-Kinder geführt und auch Mitgefühl hervorgerufen. So musste man sich an vielen Stellen fragen, welche Nuancen man selbst im Alltag verpasst hat, die auf so viel mehr hätten schließen lassen können.

Die Handlung ist dabei schlüssig aufgebaut und ist gezielt auf Ereignisse eingegangen, welche für die Prämisse von Bedeutung sind: Meist lag der Fokus auf momentan stattfindenden Beziehungen oder in der Betrachtung der Ursachen für das Handeln der Charaktere. Dabei erzwang Enright niemals Handlungen oder Ereignisse, welche zu abrupten und Charakteruntypischen Handlungen führten, sondern ließ das alltägliche Handeln der Charakter die Geschichte dirigieren. So waren es die Konsequenzen des Handelns die Ursache für Konflikte und Auseinandersetzungen, obwohl es sich bei dem Handeln meist nur um unüberlegte Kleinigkeiten handelte. 

Diese Art der Geschichtenerzählung führt dazu, dass sich die Handlungen wie ein Spinnennetz miteinander verknüpfen und so ein Gesamtbild über die Figuren und ihre Bedürfnisse und Sehnsüchte gezeichnet wird. Dabei wirkten die Reaktionen und Konsequenzen authentisch und nachvollziehbar.

Insgesamt konnte die Autorin mit Menschenkenntnis und mit einem Auge für feine Nuancen emphatisch das Seelenleben einer Durchschnittsfamilie darstellen und in Zusammenhang mit ihrem Aufwachsen stellen. Dabei zeichnet sich das Buch dadurch aus, dass es keine großes Familiendrama darstellt, sondern eine Alltagfamilie begleitete und dadurch zeigt, wie klein erscheinende Ereignisse und Unausgesprochenes die Beziehungsdynamiken innerhalb der Familie das Leben der Betroffenen nachhaltig prägen. 

Dabei sind die kleinen Eindrücke die Enright darstellt so aussagekräftig, dass man an vielen Stellen dazu gezwungen war, eigene Erlebnisse zu reflektieren und sich zu fragen, was man selbst verpasst hat und zu ganz neuen Schlüssen hätte führen können – wenn man präsenter gewesen wäre oder nicht nicht auf starre Annahmen behaart hätte. Gerade durch die Normalität der Mardigan-Familie wird deutlich, wie Signifikat solche Kleinigkeiten sind, da sie nicht direkt Konsequenzen nach sich ziehen, sondern erst zu Tage treten, wenn bereits Wunden entstanden sind und zuvor starke Dämme haltlos brechen.

Deswegen kann ich das Buch ohne weiteres empfehlen, obwohl ich davon ausgehe, dass gerade diejenigen dadurch unterhalten werden, welche sich gerne mit Familien- und Beziehungsdynamiken beschäftigen. 

Es gibt keine herausragende Handlung, welche in einem grandiosen Höhepunkt endet, aber dafür wird der Fokus auf kleine Gesten und die vielen Nuancen im zwischenmenschlichen Zusammensein gelegt, was umso beeindruckender sein kann – vorausgesetzt, man traut sich auch über eigene Erfahrungen zu reflektieren.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Schauspielerin (ISBN: 9783328601340)
KateRapps avatar

Rezension zu "Die Schauspielerin" von Anne Enright

Sehr gute geschilderte, berührend ambivalente Mutter-Tochter-Beziehung
KateRappvor 2 Jahren

Dies ist ein wirklich erstaunlicher Mutter-Tochter-Roman. Nicht weil immer nur Friede, Freude, Eierkuchen herrschte in ihrem Leben, auch nicht, weil diese exotisch schillernde, schauspielernde Mutter eine sensible, bürgerliche, loyale Tochter erzog, sondern aufgrund der Liebe, die durch die Zeilen schimmert, wie ewiges Licht.

Norah,eine Schriftstellerin Mitte Fünfzig, erinnert sich aufgrund einer Anfrage einer Journalistin zunächst an ihre Kindheit und Jugend, die sie als einzige Tochter der alleinerziehenden, berühmten, irischen Schauspielerin Katherine O`Dell verbrachte. Sie springt dabei zwischen den Ereignissen hin und her, beginnt mit ihrem einundzwanzigsten Geburtstag, erzählt von dem Schuss (Mordanschlag?) ihrer Mutter auf ihren Agenten 1980, von ihrer psychischen Erkrankung, ihrem Tod. Sie sucht nach ihrer Mutter Tod verschiedene Orte und Menschen ihres ebens auf, um dem einzigen Geheimnis auf den Grund zu gehen, das diese niemals gelüftet hatte: den Namen von Norahs Vater.

Katherine O`Dells Leben war eine einzige Inszenierung, vom gefärbten Haar bis zur irischen Abstammung und ihrer Fake-Hochzeit. In diesem Wechselspiel der Rollen, öffentlichen und privaten Auftritten, den Menschen zu erkennen, das schien Norah mal besser, mal schlechter zu gelingen. Sie schlug einen vollkommen anderen Weg ein, als ihre Mutter, versuchte sich von ihr zu lösen und blieb ihr doch für immer eng verbunden. 

„...eine Frau, die Apfelkuchen backt, kann nur eine Heuchlerin sein. Aber ich wollte lieber nett sein, statt schrecklich - vor allem wenn es doch ohnehin auf das Gleiche hinauslief. Außerdem hatte ich nichts gegen Kuchen.“

Ich mochte das Buch sehr. Es zeigt in seinen splitterhaften Episoden eine Diskrepanz zwischen distanziert-stoischem, teils lakonischem Text und verwirrendem, emotionalem Inhalt, die mir äußerst überzeugend das Ringen der Tochter um einen adäquaten Umgang mit der toten Übermutter widerspiegelt. Letztendlich hat sie sich dazu entschieden, die Scharade der Mutter weiterzuführen. „Die Leute mögen meine Bücher, auch wenn sie nicht die Wahrheit sind.“

Der Schreibstil von Anne Enright wieder einmal brillant, poetisch, berührend. Eine herzliche Empfehlung !

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema
Liebe LovelyBooker, wir sind zwar schon etwas länger hier, aber bislang noch gar nicht richtig aktiv gewesen. Das wollen wir nun ändern und versuchen es mit unserer ersten Leserunde. Heute erscheint der Roman "Anantomie einer Affäre" von Booker-Preisträgerin Anne Enright. Worum geht s? Es ist nicht Liebe auf den ersten Blick, als Gina den Familienvater Seán Vallely bei einem Gartenfest kennenlernt. Doch Jahre später treffen sie sich zufällig wieder, trinken zu viel, landen im Bett – und verfallen einander. So beginnt eine verhängnisvolle Affäre, anfangs eine Beziehung voller Leidenschaft und Glück, bis langsam das Schweigen Einzug hält, Gewissensbisse, Vorwürfe, Schuld – ist es Liebe? Und darf man für diese Liebe das Seelenheil seines Kindes opfern? Anne Enright ist für die schonungslose Unerbittlichkeit bekannt, mit der sie Beziehungslügen seziert – da reicht eine Geste, ein Blick, ein Einrichtungsdetail in einem tristen Hotelzimmer, und schon ist klar, in welchen Abgrund die Liebenden steuern: in den Abgrund der Alltagsnormalität. Zur Leseprobe geht es hier: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=382450 Ihr wollt mitmachen? Wenn ihr Lust habt, euch mit uns und anderen über das Buch auszutauschen und abschließend eine Rezension zu schreiben, dann schreibt uns bitte bis zum nächsten Donnerstag (10.11.) mit einem Kommentar, wie weit ihr bereit seid, für die Liebe zu gehen! Wir stellen euch 25 Exemplare des Buches zum Testlesen zur Verfügung. Die Autorin treffen? Anne Enright kommt von 14.11. bis 18.11.2011 nach Deutschland und in die Schweiz. Alle Termine hierzu findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?mid=3&serviceAvailable=true&showpdf=false&edi=382450#tabbox Wir wünschen euch viel Lesespaß! Wenn ihr Fragen habt, meldet euch gerne jederzeit bei uns. Und besonders freuen wir uns als Frischlinge natürlich über Tipps von euch alten Leserunden-Hasen! Danke! Viele Grüße Claudia vom DVA_Verlagsteam
411 Beiträge
Literaturs avatar
Letzter Beitrag von  Literaturvor 11 Jahren

Zusätzliche Informationen

Anne Enright wurde am 11. Oktober 1962 in Dublin (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 412 Bibliotheken

von 59 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks