Anne Fortier Juliet

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Juliet“ von Anne Fortier

Twenty-five-year-old Julie Jacobs is heartbroken over the death of her beloved aunt Rose. But the shock goes even deeper when she learns that the woman who has been like a mother to her has left her entire estate to Julie’s twin sister. The only thing Julie receives is a key—one carried by her mother on the day she herself died—to a safety-deposit box in Siena, Italy. This key sends Julie on a journey that will change her life forever—a journey into the troubled past of her ancestor Giulietta Tolomei. In 1340, still reeling from the slaughter of her parents, Giulietta was smuggled into Siena, where she met a young man named Romeo. Their ill-fated love turned medieval Siena upside-down and went on to inspire generations of poets and artists, the story reaching its pinnacle in Shakespeare’s famous tragedy. But six centuries have a way of catching up to the present, and Julie gradually begins to discover that here, in this ancient city, the past and present are hard to tell apart. The deeper she delves into the history of Romeo and Giulietta, and the closer she gets to the treasure they allegedly left behind, the greater the danger surrounding her—superstitions, ancient hostilities, and personal vendettas. As Julie crosses paths with the descendants of the families involved in the unforgettable blood feud, she begins to fear that the notorious curse—“A plague on both your houses!”—is still at work, and that she is destined to be its next target. Only someone like Romeo, it seems, could save her from this dreaded fate, but his story ended long ago. Or did it? From Anne Fortier comes a sweeping, beautifully written novel of intrigue and identity, of love and legacy, as a young woman discovers that her own fate is irrevocably tied—for better or worse—to literature’s greatest star-crossed lovers.

Stöbern in Historische Romane

Abigale Hall

Erst ganz gut, dann leider zunehmend verwirrend, langweilig und schlecht ...

Cellissima

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein muss für alle Liebhaber nordischer Geschichte

kessi

Der Lord, der mich verführte

Nicht ganz so, wie erwartet

Bjjordison

Das Fundament der Ewigkeit

Mit Interesse an Europas Geschichte ist "Das Fundament der Ewigkeit" ein großartiges Werk, in dem genau diese Geschichte lebendig wird.

Renken

Die letzten Tage der Nacht

Unterhaltsame Geschichte mit interessantem Hintergrund. Es gab einige unerwartete Wendungen, aber das Ende ist dennoch früh klar.

leucoryx

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Juliet" von Anne Fortier

    Juliet
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. July 2010 um 18:25

    Unglaublich schön! Ich habe mich total in dieses Buch verliebt und es hat mich vom ersten Moment an gefesselt, so dass ich gar nicht mit Lesen aufhören konnte! Anne Fortier erzählt die Geschichte von Romeo und Julia neu. Sie entführt einerseits in eine mittelalterliche Welt, in der das "echte" Liebespaar gelebt hat und andererseits auch in eine moderne Welt, in der der Fluch der beiden Liebenden noch immer anhält. Julie/Gulietta ist eine junge Frau, die weder Sinn noch Ziel in ihrem Leben sieht und plötzlich nach dem Tod ihrer geliebten Tante vor den Rätseln ihrer Herkunft steht. Sie erfährt ihren wahren Namen und dass in Siena, Italien, einige Geheimnisse auf sie warten, die endlich, nach sehr langer Zeit, gelüftet werden wollen. Es beginnt eine Suche nach den Geheimnissen der Vergangenheit, einem verborgenen Schatz und der wahren und ewigwährenden Liebe. Ich bin unglaublich angetan von dem, was Anne Fortier aus dem Romeo und Julia Stoff gemacht hat. Wie sie die "wahre" Geschichte des weltbrühmten Liebespaares, fernab von Shakespeare erzählt hat und gleichzeitig bis in die heutige Zeit hat weiterleben lassen. Ich habe das ganze Buch über mit Julie mitgefiebert, weil ich mir gewünscht habe, dass sie glücklich wird, ihren Romeo findet und es endlich ein Happy-End geben wird...ob es so ist...das verrate ich an dieser Stelle nicht, lest es selbst!! "Juliet" ist KEIN Chick Lit Roman oder irgendein seichter Liebesroman, im Gegenteil: man könnte fast schon sagen, dass er Thrillerelemente aufweist, denn eine drohende Gefahr liegt immer über der Schatzsuche. Es ist ein Liebesroman mit Anspruch und ohne platte Sexszenen, der auf Gefühl und die wohl schönste Liebesgeschichte aller Zeiten setzt. Ich kann gar nicht anders, als diesem Buch 5 Sterne zu geben. Es gehört definitiv in die Liga meiner Lieblingsbücher!

    Mehr