Anne Frasier

 3.8 Sterne bei 245 Bewertungen
Autor von Eisige Stille, Ich bin nicht tot und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anne Frasier

Anne Fraiser ist eine New York Times und USA Today Bestsellerautorin. Sie teilt ihre Zeit zwischen der Stadt Saint Paul in Minnesota und ihrem Schreibstudio im ländlichen Wisconsin auf. Ich bin dein Ende ist der dritte Fall für Detective Jude Fountaine.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Anne Frasier

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Eisige Stille9783898977272

Eisige Stille

 (81)
Erschienen am 08.10.2007
Cover des Buches Ich bin nicht tot9783453439061

Ich bin nicht tot

 (52)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Blutige Tränen9783898979603

Blutige Tränen

 (48)
Erschienen am 03.06.2008
Cover des Buches Ich bin nicht dein9783453439719

Ich bin nicht dein

 (10)
Erschienen am 08.04.2019
Cover des Buches Ich bin dein Ende9783453441040

Ich bin dein Ende

 (0)
Erscheint am 08.03.2021
Cover des Buches Ich bin nicht tot9783844528497

Ich bin nicht tot

 (1)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Tödliches Erwachen9783898979702

Tödliches Erwachen

 (20)
Erschienen am 01.01.2009

Neue Rezensionen zu Anne Frasier

Neu

Rezension zu "Ich bin nicht tot" von Anne Frasier

Lautlose Schreie
MissNorgevor 2 Monaten

✿ Kurz zur Geschichte ✿
Drei Jahre lang wurde Detective Jude Fontaine von der Außenwelt ferngehalten. Eingesperrt in einer unterirdischen Zelle hatte sie zu niemandem Kontakt außer ihrem sadistischen Entführer. Nach ihrer Flucht bleibt ihr nur ein unstillbares Verlangen nach Gerechtigkeit. Obwohl ihre Kollegen an ihrer psychischen Gesundheit zweifeln, nimmt sie ihre Arbeit in der Mordkommission wieder auf. Ihr neuer Partner, Detective Uriah Ashby, traut ihrer Zurechnungsfähigkeit nicht, doch ein Killer ist unterwegs und ermordet junge Frauen. Die Detectives haben keine Wahl: Sie müssen zusammenarbeiten, um den Psychopathen zu stellen, bevor er sein nächstes Opfer findet. Und niemand kennt sich mit Psychopathen so gut aus wie Jude Fontaine.
(Quelle: Amazon.de)
✿ Meine Meinung ✿
Detective Jude Fontaine ist drei Jahre als Geisel in einem dunklen Keller versteckt worden, bis ihr überraschender Weise die Flucht gelingt. Nach diesem traumatischen Erlebnis ist natürlich nichts mehr so, wie es einmal war. Das harmonische Leben im Reihenhaus mit ihrem Freund Eric ist vorbei, als sie bei ihm klingelt und seine neue Freundin ihr öffnet. Alle dachten Jude wäre tot. Nun muss sie versuchen ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, ihren Alltag muss sie wieder selbst organisieren. Zum ihrem großen Glück bekommt sie nach 4 Monaten ihren Job bei der Polizei zurück. Dort wird sie gleich mit einem Fall vertraut gemacht, in dem es um ein totes Mädchen geht. Bei Jude ist der Kampfgeist wieder geweckt worden, aber ihr neuer Partner Uriah Ashby ahnt, das sie eigentlich noch nicht stabil genug ist um diesen intensiven und schweren Job wieder aufzunehmen. Sehr gut gefallen hat mir der einfache und schnell zu lesende Schreibstil von der Autorin und auch, das man sehr nah und intensiv an Judes neuem Leben teilnimmt. Wie sie immer wieder versucht ihre Tage zu organisieren, regelmäßig zu essen und vor allem im Schlaf Ruhe und Erholung zu finden. Das ist alles nicht so einfach, denn sie hat keine Familie die hinter ihr steht. Ihre Mutter ist tot und ihr Vater ist Gouverneur und er will um jeden Preis Senator werden. Da stört eine Tochter die "sowas" schlimmes durchgemacht hat. Ab und zu geraten die Fälle der ermordeten und verschwundenen Mädchen etwas in den Hintergrund. Das Ende der Geschichte hat mich dann vollkommen überrascht und in seinen Bann gezogen.
✿ Mein Fazit ✿
Das ist Band 1 der Jude Fontaine-Reihe und ein wirklich spannendes Debüt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ich bin nicht tot" von Anne Frasier

Ich bin nicht tot
mamenuvor 9 Monaten

Klapptext

Drei Jahre lang wurde Detective Jude Fontaine von der Außenwelt ferngehalten.Eingesperrt in einer unterirdischen Zelle hatte sie zu niemanden Kontakt außer ihrem sadistischen Entführer.Nach ihrer Flucht bleibt ihr nur ein unstillbares Verlangen nach Gerechtigkeit.Obwohl ihre Kollegen an ihrer psychischen Gesundheit zweifeln,nimmt sie ihre Arbeit in der Mordkommission wieder auf.Ihr neuer Partner,Detective Uriah Ashby,traut ihrer Zurechnungsfähig nicht,doch ein Killer ist unterwegs und ermordet junge Frauen.Die Detectives haben die Wahl:Sie müssen zusammenarbeiten,um den Psychopathen zu stellen,bevor er sein nächstes Opfer findet.Und niemand kennt sich mit Psychopathen so gut aus wie Jude Fontaine.

 

Meine Meinung

Dies ist mein erstes Buch von Anne Fraiser und ich muss sagen, ich bin sehr positiv überrascht worden beim lesen. Schon gleich der Anfang der Geschichte hat mich total gefesselt. Die Charakteren sind alle gut beschrieben worden, so konnte ich alles gut nachvollziehen. Jude empfand ich doch manchmal etwas Gefühlskalt, was ich aber erst im nachhinein, als ich mehr vom Buch gelesen habe, sehr gut verstehen konnte. Denn sie hat in ihrem Leben schon einiges hinter sich und da denke ich, das da so einige Gefühle bei ihr auf der Strecke geblieben sind. Sie hat einfach eine Schutzwand für sich aufgebaut um sich damit besser vor Gefühlen zu schützen.

   Ihr Partner Uriah Ashby glaubt nicht ganz so daran, das sie schon wieder bereit ist, ihren Job vernünftig ausführen zu können. Was ich auch gut verstehen kann, da sie 3 Jahre weg gesperrt war und ich glaube, das geht nicht an einem so spurlos vorbei. Doch auch wenn beide miteinander so kleine Probleme haben, werden sie doch noch ein ganz gutes Team.
Ich muss sagen, die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden. Auch den Schreibstil fand ich flüssig und leicht. Ich werde bestimmt weiter Bücher von dieser Autorin lesen und kann hier eine klare Lese-Empfehlung geben.

Kommentieren0
28
Teilen
S

Rezension zu "Ich bin nicht tot" von Anne Frasier

Du denkst es geht nicht schlimmer? Und ob
Smimo_Dovor 10 Monaten

Detective Jude Fontaine wurde drei Jahre lang gefangen gehalten. Es gelingt ihr eine nicht mehr geglaubte Flucht. 
Fontaine arbeitet wieder als Polizistin, obwohl viele daran zweifeln, dass sie dafür schon bereit ist.
Jude will in ihr altes Leben zurück, doch alles hat sich verändert.
Zu ihrer Lebensaufgabe gehört es nun, das Haus zu finden, in dem sie Jahre lang eingesperrt wurde.
Jude's neuer Partner Uriah Ashby hat selbst einige Probleme und jetzt muss er auch noch mit dieser labilen, verrückten zusammen arbeiten.
Der Schreibstil ist fließend, bildgewaltig und schonungslos beschrieben. Man kann diese Hin- und Hergerissenheit der Protagonisten direkt fühlen. 
Jude ist eine bemerkenswerte Frau und man fiebert mit ihr mit. 
Die Autorin schafft es immer wieder Spannung zwischen den Einblicken der Psyche aufzubauen. 
Der Schluss ist leider etwas vorhersehbar, trotzdem ist es ein gelungener Thriller, der unter die Haut geht.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks