Anne Frasier

 3,9 Sterne bei 300 Bewertungen
Autor von Eisige Stille, Ich bin nicht tot und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anne Frasier

Anne Fraiser ist eine New York Times und USA Today Bestsellerautorin. Sie teilt ihre Zeit zwischen der Stadt Saint Paul in Minnesota und ihrem Schreibstudio im ländlichen Wisconsin auf.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Todesflattern (ISBN: 9782496710014)

Todesflattern

 (5)
Neu erschienen am 04.10.2022 als Taschenbuch bei Edition M.

Alle Bücher von Anne Frasier

Cover des Buches Eisige Stille (ISBN: 9783898977272)

Eisige Stille

 (84)
Erschienen am 08.10.2007
Cover des Buches Ich bin nicht tot (ISBN: 9783453439061)

Ich bin nicht tot

 (61)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Blutige Tränen (ISBN: 9783898979603)

Blutige Tränen

 (48)
Erschienen am 03.06.2008
Cover des Buches Vogelgrab (ISBN: 9782496709995)

Vogelgrab

 (18)
Erschienen am 08.02.2022
Cover des Buches Ich bin nicht dein (ISBN: 9783453439719)

Ich bin nicht dein

 (16)
Erschienen am 08.04.2019
Cover des Buches Ich bin dein Ende (ISBN: 9783453441040)

Ich bin dein Ende

 (10)
Erschienen am 14.06.2021
Cover des Buches Todesflattern (ISBN: 9782496710014)

Todesflattern

 (5)
Erschienen am 04.10.2022

Neue Rezensionen zu Anne Frasier

Cover des Buches Todesflattern (ISBN: 9782496710014)tkmlas avatar

Rezension zu "Todesflattern" von Anne Frasier

Tödliche Wüste
tkmlavor einem Tag

„Todesflattern“ von Anne Frasier ist der zweite Band ihrer packenden Reihe um die traumatisierte Ex-FBI-Agentin und Tochter eines berüchtigten Serienkillers Reni Fisher.

Eine Wanderin auf dem Pacific Crest Trail postet ein verstörendes Video, auf dem vermutlich die Leiche einer Frau zu sehen ist. Oder handelt es sich dabei nur um einen widerlichen Fake, um Aufmerksamkeit und Follower zu bekommen? Detective Daniel Ellis ist sich nicht sicher, aber dadurch ergibt sich für ihn endlich die Gelegenheit, die zurückgezogen in der kalifornischen Wüste lebende Profilerin Reni Fisher zu einer erneuten Zusammenarbeit zu überreden. Es handelt sich tatsächlich um eine tote Frau, die offenbar brutal ermordet wurde. Sie war jedoch mit drei jungen Mädchen auf dem gefährlichen Trail unterwegs, die alle spurlos verschwunden sind.

 

Bereits der erste Band um Reni Fisher und Daniel Ellis konnte mich absolut in seinen Bann ziehen und so habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Es ist von Vorteil, wenn man den Vorgänger gelesen hat, aber Anne Frasier streut auch immer wieder kurze Rückblicke und Zusammenfassungen der Vergangenheit ein, so dass der Einstieg auch ohne Vorkenntnisse möglich ist.

Die ruhige und zurückhaltende Reni hat mich von Anfang an fasziniert und ihre schockierende Kindheit macht sie zu einer absolut spannenden Hauptfigur. Nach dem letzten Fall, der ihr ursprüngliches Trauma noch tausendfach verstärkt hat, ist Reni zurück in ihrer Isolation in der Wüste. Aber auch wenn sie es nicht zugibt, ist sie doch froh, dass Daniel derart hartnäckig ist und plötzlich steckt sie mitten in den Ermittlungen. Daniel ist ihr perfekter Gegenpart und aufgrund seiner eigenen tragischen Vergangenheit in der Lage, Reni auch ohne Worte zu verstehen.

Erneut spielt die persönliche Vergangenheit von Reni und Daniel eine große Rolle und ist geschickt in mit dem eigentlichen Fall verknüpft. Alles greift perfekt ineinander und sorgt für Hochspannung. Ich konnte mich dem atmosphärischen Sog der fesselnden Handlung nicht entziehen, obwohl die Erzählweise selbst eher ruhig ist. Anne Frasier lässt die Perspektiven zwischen den unterschiedlichen Protagonisten gekonnt springen, so dass man nicht nur Reni und Daniel hört, sondern manchmal auch im Kopf eines Opfers, einer Nebenfigur oder sogar des Killers steckt.

 

Mein Fazit:

Dieser packende Thriller bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung!


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Todesflattern (ISBN: 9782496710014)marielus avatar

Rezension zu "Todesflattern" von Anne Frasier

Wie weit geht man für ein paar Klicks?
marieluvor 7 Tagen

Zum Inhalt:
 Drei Mädchen machen mit ihrer Gruppenleiterin eine Wanderung durch die Wildnis. In der Nacht ertönt ein markerschütternder Schrei. Kurz darauf erscheint ein Video im Internet, indem eine tote Frau in einem Zelt gezeigt wird. Ist es Fake oder Real? Detective Daniel Ellis macht sich zusammen mit der Profilerin Reni Fisher auf, um dies zu überprüfen. Sie finden die Leiche der erfahrenen Wanderin Janet Ravenscroft, doch von den drei Mädchen aus dem Heim für Internetsüchtige fehlt jede Spur. Können Daniel und Reni die Mädchen noch rechtzeitig finden oder ist es nur eine schief gelaufene Inszenierung der bekannten YouTuberinnen, um mehr Klicks zu bekommen?

 

Meine Meinung:
 Anne Frasier konnte mich mit ihrer „Ich bin…..“-Reihe für sich gewinnen und umso mehr freute ich mich auf dieses Buch. Ausgiebig wird über die Profilerin Reni Fisher, die Tochter eines Serienkillers mit ihren Malattacken und Detective Daniel Ellis, der nach seiner verschwundenen Mutter sucht, berichtet. Dies gab der Spannung um der eigentlichen Geschichte einen kleinen Dämpfer. Die abwechselnde Sichtweise der Protagonisten sorgte für den richtigen Nervenkitzel und Neugier. Die Hauptstory war gut durchdacht, stimmig, sorgte für Überraschungen und hat mich gut unterhalten. Dafür fand ich aber den Teil, mit der Suche von Reni nach Daniels Mutter etwas unrealistisch. 

Fazit:
Gut durchdachter Thriller mit einigen Längen in der Nebenstory.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Todesflattern (ISBN: 9782496710014)B

Rezension zu "Todesflattern" von Anne Frasier

Anne Frasier - Todesflattern
birgitdvor 15 Tagen

Die Eltern dreier Jugendlicher haben sie in ein Luxus-Reha-Zentrum verfrachtet, um sie von ihrer schweren Sucht nach sozialen Medien und elektronischen Geräten zu befreien.
Als Teil des Therapieprogramms wandern und zelten die Mädchen und ihr Betreue entlang des Pacific Crest Trail, der sich über 2600 Meilen durch die Sierra Nevada und die Cascade Mountains zieht.
Der Wanderführer wird ermordet und die drei Mädchen werden vermisst. Ein paar Wanderer stolpern über das Lager, machen Fotos von der Leiche und laden das Video in die sozialen Medien hoch.
Reni und Daniel, die seit ihrer Partnerschaft bei der Suche nach den Gräbern der Opfer von Renis Vater dabei sind, untersuchen den Fall und hoffen, alle vermissten Wanderer zu finden, bevor etwas noch Schrecklicheres passiert.
Die Schauplätze in diesem Buch sind gut beschrieben, ich konnte mich in jeden einzelnen hineinversetzen.
Die Protagonisten sind schön ausgearbeitet
Das Buch ist leicht zu lesen, man kann sich gut in die Geschichte reinfinden und hat ein befriedigendes Ende.
Ich fand es gut


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 413 Bibliotheken

von 72 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks