Anne Frasier Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(5)
(10)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal“ von Anne Frasier

Ein morbider Kult beunruhigt die Einwohner der Kleinstadt Tounela in Wisconsin: Jugendliche treffen sich, um an Pale Immortal zu erinnern, einen Serienmörder und angeblichen Vampir, der in Tounela begraben ist. Als eines Tages ein junges Mädchen ermordet aufgefunden wird, fällt de verdacht sofort auf Philip Alba, den Anführer der Gruppe. Doch dieser hegt einen weitaus grausameren Plan ... >> Ein Thriller, der das Blut in den Adern gefrieren lässt. <<

Mysteriös aber sehr spannend und überraschend gut.

— Wildcat
Wildcat

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

Oxen. Das erste Opfer

Ein Agententhriller mit Luft nach oben, weil es erst im letzten Drittel richtig spannend und actionreich wird.

DieLeserin

In ewiger Schuld

Großartiges Buch, Spannend bis zum Schluss und das Ende wirklich überraschend. Top!

eulenmatz

Totenstarre

Wer die Reihe kennt, kann vielleicht mit dem Buch mehr anzufangen, Neulinge sollte eher Abstand halten.

Flaventus

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend gut

    Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal
    Wildcat

    Wildcat

    19. May 2014 um 20:34

    Vorabinfo: Es handelt sich um Band 1 der "Pale Immortal"-Reihe Rückentext: Ein morbider Kult beunruhigt die Einwohner der Kleinstadt Tounela in Wisconsin: Jugendliche treffen sich, um an Pale Immortal zu erinnern, einen Serienmörder und angeblichen Vampir, der in Tounela begraben ist. Als eines Tages ein junges Mädchen ermordet aufgefunden wird, fällt der Verdacht sofort auf Philip Alba, den Anführer der Gruppe. Doch dieser hegt einen weitaus grausameren Plan... Meine Meinung zum Cover: Das Cover zeigt eine ausgegangene Kerze vor einer Wand (?). Meiner Meinung nach ist das Cover sehr unattraktiv und es lässt absolut nicht auf den Inhalt schliessen. Meine Meinung zum Inhalt: Die Geschichte ist aus Erzählersicht geschrieben. Sie liest sich sehr flüssig und spannend. Bis zum Schluss lässt das Buch einen rätseln, um was es eigentlich genau geht. Fantasy? Vampirroman? Krimi? Ausserdem kann das Buch mit unerwarteten Wendungen aufwarten und obwohl die Geschichte nur in einer einzigen Stadt und an wenigen Schauplätzen spielt, so wird es doch nie langweilig da eigentlich immer etwas spannendes oder überraschendes passiert. Fazit: Ein überraschend gutes Buch das Fans von Fantasy & Krimi guten Gewissens weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal" von Anne Frasier

    Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal
    trinity315

    trinity315

    24. January 2013 um 12:38

    Ein wirklich sehr gutes Buch und da kann man mal sehen das eine alte Stadt viel anrichten kann. Am Ende habe ich die Seiten förmlich überflogen, weil es so spannend wurde. Es war ein Lauf mit der Zeit.

  • Rezension zu "Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal" von Anne Frasier

    Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. December 2010 um 16:54

    Dieses Buch rangiert irgendwo zwischen Psychothriller und Horror. Teilweise ist es schon recht heftig, was die gute Anne Frasier dem Leser zumutet, und empfindliche Gemüter sollten die Finger davon lassen. Das nur als Warnung vorab. Nichtsdestotrotz ist es ein spannendes Buch. Blutlose Leichen werden gefunden, und die Einwohner denken natürlich sofort an einen Serienmörder von früheer, der sich als Vampir ausgab - oder womöglich tatsächlich einer war? Eine Gruppe Jugendlicher betrachtet sich als eine Art Nachfolger dieses "Pale Immortel". Aber jemand anders steht bei den Bewohnern viel mehr unter Verdacht: Evan Strout, der unter der Krankheit Porphyrie leidet und allergisch auf Sonnenlicht reagiert. Er hat sich mit der Situation inzwischen arrangiert und genießt seine Sonderstellung in manchen momenten sogar. Allerdings wird seine Welt ziemlich durcheinander geworfen, als plötzlich ein Jugendlicher namens Graham vor seiner Türe steht und behauptet, sein Sohn zu sein. Sowohl Evan als auch Graham werden in die gruseligen Ereignisse um die Pale Immortels und ihre Taten weit tiefer verwickelt, als ihnen lieb ist. Wie gesagt, gut geschrieben, und mir hat's gefallen, aber es geht teilweise doch schon mehr in Richtung Horror als in Richtung Thriller. Zum Schluß muß ich noch meinem Ärger Luft machen: Wie bei diversen anderen Büchern, die ich gelesen habe, ist der Covertext absolut daneben. Man hat das Gefühl, der Autor hat das Buch allerhöchstens mal grob überflogen, denn der Text ist schlichtweg falsch und nimmt in gewisser Weise sogar einen Teil der Spannung. Also Null Punkte für dieses Machwerk (den Covertext, nicht das Buch selbst).

    Mehr
  • Rezension zu "Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal" von Anne Frasier

    Das Herz des bleichen Mörders - Pale Immortal
    legolas

    legolas

    04. February 2010 um 13:39

    An sich lese ich die Bücher von Anne Frasier sehr gerne und auch dieses Buch empfand ich als duchrdacht und spannend.
    Allerdings war ich vom Vampirkult nicht angetan...da anscheinend nun jeder Autor auf diesen Zug aufspringt.Langsam aber sicher nervt es mich.