Anne Frasier Eisige Stille

(77)

Lovelybooks Bewertung

  • 96 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(19)
(34)
(16)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Eisige Stille“ von Anne Frasier

Er hat ihr das Liebste genommen. Er hat ihr Leben zerstört. Er ist wieder da. Ivy Dunlap wird nach Chicago gerufen, um einen Serienmörder zur Streck zu bringen. Bald wird klar, das sie diesen Mann besser kennt als alle Profiler: Sie ist das einzige seiner Opfer, das je überlebte.

nicht so

— Biggi22
Biggi22

Relativ typischer Ermittlerkram aber toll beschrieben. Wiederholung anderer Romane aber trotzdem ein gutes Buch. Vorhersehbar trotz Spannung

— sabrinchen
sabrinchen

Packendes Buch

— Chris2406
Chris2406

Heute so still????

— Kuni
Kuni

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannend bis zum Schluß

    Eisige Stille
    Engelchen07

    Engelchen07

    01. November 2013 um 19:54

    Ivy Dunlop ist im Zeugenschutzprogramm und lebt seit einiger Zeit in Kanada und wird zurück nach Chicago gerufen, da dort ein Serienmörder sein Unwesen treibt. Ivy entscheidet sich nach Chicago zurückzugehen und bei der Erfassung des Mörders zu helfen. Denn keiner kennt ihn besser als Ivy. Ivy ist nämlich das einzige Opfer das diesem Mörder entkommen ist. Wird es Ivy gelingen den Täter zu überführen? Wird der Mörder sie erkennen und merken, dass Ivy gar nicht tot war, als er den Tatort damals verlassen hat??? Ein sehr spannendes und fesselndes Buch, ich konnte es kaum aus den Händen legen.

    Mehr
  • Rezension zu "Eisige Stille" von Anne Frasier

    Eisige Stille
    Lesemaus85

    Lesemaus85

    02. June 2010 um 09:14

    *Ein Serienmörder tötet allein erziehende Mütter und ihre neugeborenen Söhne. Nur eine kann helfen ihn zufassen. Ivy Dunlap, sein einziges Opfer, dass je überlebte...*** Ich habe den Thriller mit gemischten Gefühlen fertig gelesen. Einerseits war der Plot sehr spannend und die Handlung interessant aufgebaut. Man erlebt den Fall aus verschiedenen Sichtweisen, unter anderem auch die des Killers. Schon allein diese Tatsache und die Story an sich, sollten eigentlich keine Langeweile aufkommen lassen. Aber leider passiert dies an der ein oder anderen Stelle, weil die Handlung einfach stagniert. Dann passiert einfach nichts. Dinge, die völlig unwichtig sind werden besprochen (Bsp: Können Schüler bei Sonnenlicht besser lernen, als bei künstlichem Licht... ??? hat nichts mit der Handlung zu tun. Also warum schreibt die Autorin dies auf??). Und leider leider wirken die Charaktere auf mich unglaubwürdig. Max, der ermittelnde Cop, wird als ernster Mann dargestellt. Schon auf den ersten Seiten heißt es, er lächelt nicht für Fremde und nur ganz selten für Freunde. So, und dann lacht er beim Billard spielen, weil er verliert??? Leider irgendwie unpassend. Und das passiert einfach immer wieder. Die einzigen, die authentisch wirken, sind der Mörder und Ethan, Max' Sohn. Aber nichts desto trotz ist das Buch gut zu lesen und einige sehr spannende Stellen, vor allem der Showdown am Schluss, trösten über einige unglückliche Szenen hinweg.

    Mehr
  • Rezension zu "Eisige Stille" von Anne Frasier

    Eisige Stille
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. March 2010 um 13:27

    Vor vielen Jahren entkam Ivy Dunlap als einzige einem Serienmörder. Sie bekam eine neue Identität und lebte ein neues Leben. Die Vergangenheit brachte sie dazu, Kriminalpsychologie zu studieren und ein Buch über das Denken von psychisch kranken Gewalttätern zu schreiben Aber die Vergangenheit holt sie wieder ein, als sie einen Anruf aus ihrer alten Heimat Chicago bekommt: der Mörder hat wieder zugeschlagen, und sie soll der Polizei als Expertin helfen... Die Geschichte ist gut erzählt. Mal aus der Sicht der "Guten", mal aus der des Täters, mal als neutrale Berichterstattung kommt sie daher. Man erfährt viel über die Gedanken und Motive der Protagonisten. Natürlich kommen sich Ivy und ihr Kollege Max im Laufe der Zeit näher, und ein anderes Paar ebenso, aber diese "Liebesgeschichten" kommen sehr dezent daher und sind weder schwülstig noch drängen sie sich in den Vordergrund. Während sich die Polizei bemüht, den Mörder zu identifizieren und an weiteren Morden zu hindern, sammelt dieser Informationen über die ermittelnden Polizisten - und nutzt diese gnadenlos aus, um sich zu schützen. Grsamturteil: auf jeden Fall empfehlensewert.

    Mehr
  • Rezension zu "Eisige Stille" von Anne Frasier

    Eisige Stille
    Sayuri81

    Sayuri81

    17. October 2009 um 22:59

    Inhalt: Ivy Dunlap hat vor 16 Jahren einen Mordversuch des "Madonna-Mörders" überlebt. Ihr Baby, ein Sohn, ist dabei ums Leben gekommen. Sie bekommt eine neue Identität. Als nach 16 Jahren die Morde weitergehen hilft sie der Polizei in Chicago den Mörder zu fassen. Meinung: Ich habe mir zum Anfang gedacht, dass das Buch wohl nicht so gut ist - aber schon nach einigen Seiten fing die Spannung an. Das Buch ist zwar sehr einfach geschrieben aber der Spannung hat das niht geschadet. Ich habe mich an einigen Stellen wirklich sehr gefürchtet, und das obwohl ich mich da nicht unbedingt als zimperlich einschätze. Für alle die es Spannend mögen kann ich dieses Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Eisige Stille" von Anne Frasier

    Eisige Stille
    Sonea

    Sonea

    17. February 2009 um 12:41

    Sehr guter Thriller,kann ich nur empfehlen.
    Werde jetzt gleich das 2.Buch von IHR lesen.

  • Rezension zu "Eisige Stille" von Anne Frasier

    Eisige Stille
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. February 2009 um 15:16

    Ich fand das Buch bis auf das Ende sehr gut, spannend geschrieben, keine unnötigen Längen. Aber es wurde mir viel zu viel angedeutet und dann nicht mehr darauf eingegangen: Der Mörder meinte doch, dass Ethan Claudias/Ivys Kind sein könnte, dass den Mordanschlag auch überlebt hat. Vor allem hatte ich immer das Gefühl, der Mörder müsse "bekannt"sein, was aber überhaupt nicht der Fall war. Und der letzte Satz "Ich bin nicht allein", was hat denn das zu bedeuten? Ist auch wieder nur eine Andetung...

    Mehr
  • Rezension zu "Eisige Stille" von Anne Frasier

    Eisige Stille
    trinity315

    trinity315

    05. July 2008 um 11:35

    Fande das Buch sehr gut, aber ich muss sagen das zwischen drin ziemlich viel unnützes Zeug gelabert wurde, aber sonst ein ganz gutes Buch. Ist gut für Zwischendurch. Es esi einfach geschrieben und der Handlung ist einfach zu folgen. Werde mir bald mal das nächste Buch von Anne Frasietr zur Hand nehmen.

  • Rezension zu "Eisige Stille" von Anne Frasier

    Eisige Stille
    felbia

    felbia

    24. June 2008 um 00:01

    das buch war von anfang an der hammer

  • Rezension zu "Eisige Stille" von Anne Frasier

    Eisige Stille
    KleinNase20

    KleinNase20

    26. December 2007 um 19:52

    Ich fands ziemlich gut,was die geschichte an sich selbst betrifft und es ist auch spannend geschrieben.