Anne Freytag

 4,4 Sterne bei 3.346 Bewertungen
Autorenbild von Anne Freytag (© Michael Tasca / Quelle: Heyne fliegt)

Lebenslauf

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Für ihre Romane wurde die Autorin mehrfach für Literaturpreise nominiert und damit ausgezeichnet – unter anderem dem BAYERISCHEN KUNSTFÖRDERPREIS in der Sparte Literatur. Darüber hinaus gibt es konkrete Pläne zur Verfilmung einzelner Werke. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.

Quelle: Bastei Lübbe

Neue Bücher

Cover des Buches Lügen, die wir uns erzählen (ISBN: 9783311101178)

Lügen, die wir uns erzählen

 (1)
Erscheint am 20.03.2024 als Gebundenes Buch bei Kampa Verlag.

Alle Bücher von Anne Freytag

Cover des Buches Mein bester letzter Sommer (ISBN: 9783453270121)

Mein bester letzter Sommer

 (865)
Erschienen am 08.03.2016
Cover des Buches Den Mund voll ungesagter Dinge (ISBN: 9783453273658)

Den Mund voll ungesagter Dinge

 (676)
Erschienen am 09.08.2021
Cover des Buches Nicht weg und nicht da (ISBN: 9783453271593)

Nicht weg und nicht da

 (350)
Erschienen am 19.03.2018
Cover des Buches Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte (ISBN: 9783453271944)

Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte

 (254)
Erschienen am 27.05.2019
Cover des Buches Das Gegenteil von Hasen (ISBN: 9783453272804)

Das Gegenteil von Hasen

 (242)
Erschienen am 25.05.2020
Cover des Buches Aus schwarzem Wasser (ISBN: 9783423230193)

Aus schwarzem Wasser

 (234)
Erschienen am 21.08.2020
Cover des Buches Reality Show (ISBN: 9783423263030)

Reality Show

 (228)
Erschienen am 20.10.2021
Cover des Buches 434 Tage (ISBN: 9781492217084)

434 Tage

 (138)
Erschienen am 03.09.2013

Neue Rezensionen zu Anne Freytag

Cover des Buches Vom Mond aus betrachtet, spielt das alles keine Rolle (ISBN: 9783846601907)
Lena_Sophies avatar

Rezension zu "Vom Mond aus betrachtet, spielt das alles keine Rolle" von Anne Freytag

Leider nicht gehyped von mir..
Lena_Sophievor 3 Stunden

Vom Mond aus betrachtet, spielt das alles keine Rolle. Ein Titel, der einem unter die Haut geht, denn wenn wir mal ehrlich mit uns selbst sind, spielen wohl viele unserer Probleme von einem anderen Planeten aus keine tragende Rolle mehr. 

Ich habe das Buch blind aufgrund einer Empfehlung angefragt und mich auf die Kunst, die Anne Freytag beherrscht, verlassen. Es ist also meine Schuld, dass mir nicht bewusst war, dass Corona so eine große Rolle hier spielt und mir damit das Leseerlebnis sehr verhagelt hat. Ich werde das bei meiner Bewertung außer Acht lassen, aber leider hat mir das Buch dennoch nicht so gut gefallen, wie ich es mir erhofft hatte.


Allen voran liegt das an Sallys Mutter. Ich finde diese Frau derart unsympathisch, dass ich für das erste Drittel das Buches eine Ewigkeit gebraucht habe. Meine Grundstimmung während des Lesens war sehr gedrückt, sodass auch die Connection zwischen Sally und Leni nicht komplett z mir durchgedrungen ist. Ich wollte das Buch wirklich mögen, vor allem auch wegen seiner wichtigen Message und der queeren Beziehung. Es sollte mehr Sichtbarkeit für diese Bücher geben und so tut es mir unglaublich leid, dass ich das Buch nicht so sehr hypen kann, wie es wichtig gewesen wäre. 


Für mich war das Leseerlebnis mittelmäßig, ganz unabhängig von Corona. Daher vergebe ich drei Sterne. 

Cover des Buches Vom Mond aus betrachtet, spielt das alles keine Rolle (ISBN: 9783846601907)
lifefullofwordss avatar

Rezension zu "Vom Mond aus betrachtet, spielt das alles keine Rolle" von Anne Freytag

Eine langwierige, aber wichtige Geschichte
lifefullofwordsvor 7 Tagen

Mittlerweile bin ich wirklich ein Fan von Anne Freytag! Weil sie einfach die passenden Worte findet und mit damit auf den Punkt trifft. Auch bei diesem Buch gingen einige Sätze unter die Haut und immer wieder wurden so schöne Botschaften, teilweise sogar Lebensweisheiten, ganz banal und unauffällig eingestreut. Es wurde auf jeden Fall wieder eine ganze Menge markiert!


Die Geschichte spielt mitten in der Corona-Pandemie, im zweiten Lockdown. Damit hab ich nicht gerechnet und wusste erst nicht, wie ich es für mich einsortieren soll. Insgesamt fand ich es aber ziemlich gut gelöst, es wurden Gedanken und Handlungen zum Thema, die ich persönlich zum großen Teil sehr gut nachempfinden konnte. Dieses Gefühl von leeren Straßen, wenig sozialen Kontakten und die Ratlosigkeit, wann es wie wieder „normal“ wird - es war etwas frustrierend, das in der Geschichte wieder zu durchleben, aber nicht so sehr wie kurz gedacht.


Ich finde es grandios, wie sich die Autorin in Figuren reinversetzen kann. In diesem Fall wieder in die von hauptsächlich jugendlichen Charakteren. Wie sie die Gefühle und Gedanken der Protagonistinnen rübergebracht hat, fühlte sich absolut authentisch an. Inmitten des Lockdowns erleben die Charaktere Ablehnung, Ratlosigkeit, Lustlosigkeit und stehen teilweise trotz der geringen sozialen Kontakte unter großen Herausforderung mit diesen. Vermutlich hat jeder von uns diese Zeit teilweise ähnlich erlebt, ähnliches empfunden. Sally hat ihre Person und ihre Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft überdacht, sich Gedanken über ihren Lebensweg und die Perspektive auf das Leben gemacht. Auch Leni wird in eine ganz neue Situation geworfen, muss sich mit einigen Dingen auseinandersetzen und teilweise neu sortieren.


Wie Leni und Sally zusammenfanden, hab ich gerne mitverfolgt und fand den Lauf der Handlung ganz schön. Teilweise hatte das Buch allerdings ziemliche Längen und die Handlung ist nicht sonderlich aufregend und eher langatmig und alltagsgeprägt - entsprechend des Settings schon passend, der Schreibstil der Autorin macht es auch wiederum möglich, dass ich es trotzdem immer gern weitergelesen habe. Besonders positiv ist mir das Ende aufgefallen - jede Figur hat einen Epilog bekommen, in dem die Zukunft für die jeweiligen Personen auserzählt wird. Fand ich richtig cool und hab ich so noch nicht gelesen! Insgesamt mochte ich das Buch echt gern und fand eine Menge der Worte wieder sehr bereichernd. Von mir gibt’s auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

Cover des Buches Mein bester letzter Sommer (ISBN: 9783453270121)
lifefullofwordss avatar

Rezension zu "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag

Ganz große Herzensempfehlung
lifefullofwordsvor 7 Tagen

Nach wenigen Seiten hab ich mich in die starke Sprache von Anne Freytag verliebt. Sie schreibt prägnante, sehr direkte Sätze und bleibt beim Wesentlichen. Trotzdem kommen einem durch die ausdrucksstarken Worte direkt Bilder in den Kopf. Das hat mich direkt beeindruckt! Das Tempo ist in der Geschichte von Tessa recht flott, die Handlung läuft schnell. Das hat für mich einfach perfekt zur Thematik gepasst und hat die Dramatik der emotionalen Ausgangslage nochmal verstärkt. 


Tessa ist die Protagonistin in der Geschichte und sterbenskrank. Mein erster Eindruck von ihr: sie wirkte sehr direkt, ziemlich abgeklärt und sogar etwas hart. Während der Geschichte lernt man sie aber auch noch ganz anders kennen und die Emotionen kamen extrem rüber. In ihren schwächsten Momenten ist

Oskar da. Er ist einfach ein Herz auf zwei Beinen. Man versteht immer mehr, dass auch er sein nicht ganz so leichtes Päckchen zu tragen hat. Er ist trotz allem mit vollem Herzen da, einfach berührend. In der Geschichte geht man mit Oskar und Tessa auf Reisen und überraschenderweise kam das Setting trotz schnellerem Tempo und nicht soo vieler Details echt gut rüber und es kommen vor allem einige Life-Lessons an, die zwischen ein paar Tränchen einige Gedanken bei mir anstoßen konnten. 💭


Das Buch war ein richtiges Lesehighlight für mich und ich freu mich schon riesig auf mein nächstes Buch von Anne Freytag, das sogar schon bereit liegt und in den nächsten Wochen gelesen wird hihi.

Gespräche aus der Community

Anne Freytag, eine bedeutende Stimme der deutschen All-Age-Literatur, schreibt in einer mitreißenden Geschichte über die Höhen und Tiefen des Heranwachsens: Sally hat sich daran gewöhnt, immer nur die Nebenrolle zu spielen. Doch zwischen Gewöhnung und tatsächlichem Gefallen daran finden, liegen Welten. Als Leni plötzlich in ihr Leben tritt, scheint der Weg zu sich selbst klarer aber auch
steiniger als jemals zuvor.

777 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  madeleine_38vor 2 Monaten

Ich bin so begeistert von diesem Buch…ich kann kaum aufhören zu lesen. Es ließt sich einfach so leicht.

Ich bin sehr gespannt wie sich die Situation zwischen Sally und Leni entwickelt…ob da etwas daraus wird?

Die Mutter fand ich wieder nicht so leicht zu ertragen, ihre Reaktion auf Charlie’s Neuigkeiten fand ich sehr unpassend…

Bin sehr gespannt ob sich die Stimmung wieder ein wenig hebt!

Es ist Heiligabend in einem Deutschland in naher Zukunft. Bewaffnete und vermummte Gestalten dringen in die Häuser der einflussreichsten Menschen Deutschlands ein – und ihre Geiselnahmen werden live übertragen, auf allen Kanälen... Neue Hör-Runde: Der Polit-Thriller »Reality Show« von Anne Freytag mit Matthias Koeberlin - und ihr könnt 10 Hörbücher gewinnen!

119 BeiträgeVerlosung beendet
Christine2000s avatar
Letzter Beitrag von  Christine2000vor einem Jahr

Den Sprecher Matthias Köberlein mag ich sehr gerne. Auch diesem Hörbuch verhilft er zur perfekten Umsetzung.

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Den Mund voll ungesagter Dinge" von Anne Freytag zu lesen. 

Wir beginnen am  01.07.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man ein Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
38 BeiträgeVerlosung beendet
Ro_Kes avatar
Letzter Beitrag von  Ro_Kevor 7 Jahren

Zusätzliche Informationen

Anne Freytag im Netz:

Community-Statistik

in 4.011 Bibliotheken

auf 1.344 Merkzettel

von 77 Leser*innen aktuell gelesen

von 172 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks