Neuer Beitrag

aba

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe und Glamour im Paris der Belle Époque

Nach dem großen Erfolg mit ihrem Buch "Wir sind doch Schwestern" ist Anne Gesthuysen zurück mit ihrem neuen Roman über ein Familiengeheimnis: Diesmal entführt sie die Leser in die turbulente und aufregende Pariser Kunstszene am Anfang des 20. Jahrhunderts. "Sei mir ein Vater" ist die perfekte Lektüre für alle Kunstliebhaber, Fans geheimnisvoller Familiengeschichten und alle, die vom Pariser Flair träumen. Seid ihr dabei bei der Reise in das mondäne Paris der Belle Époque? Zusammen mit KiWi und Argon suchen wir 15 Testleser und 15 Testhörer für diese ebenso spannende wie bewegende Geschichte.

Zum Inhalt
In ihrem neuen Roman verwebt Anne Gesthuysen eine ungewöhnliche Familiengeschichte mit dem spektakulären Leben einer französischen Malerin. Eine Expedition auf den Spuren eines geheimnisvollen Gemäldes wird zur letzten Reise eines ungewöhnlichen Trios. Als Lilie erfährt, dass der Vater ihrer Freundin Hanna schwer erkrankt ist, will sie sich umgehend auf den Weg an den Niederrhein machen, zu den beiden Menschen, die sie bereits vor vielen Jahren zur Ersatzfamilie erkoren hat. Doch in ihrer Pariser Wohnung erwischt sie einen Einbrecher, der ausgerechnet ein altes Bild klauen will, das bislang höchstens sentimentalen Wert für sie besaß. Der Eindringling entkommt, und Lilie findet einen mysteriösen Brief einer Frau namens Georgette Agutte im Bilderrahmen. Da sie weiß, wie sehr Hannas Vater Geheimnisse liebt, nimmt sie das ramponierte Bild und den Brief kurzerhand mit nach Xanten. Als ein Restaurator weitere rätselhafte Entdeckungen macht, drängt Hannas Vater auf eine letzte gemeinsame Reise. Die drei begeben sich auf Spurensuche bis nach Frankreich und auf die Antillen und finden mehr über das faszinierende Leben der Malerin heraus, die Lilies Ururgroßtante war. Über ihre ungewöhnliche Kunstkarriere, ihre bedingungslose Liebe zum sozialistischen Minister Marcel Sembat, über ihre innige Freundschaft zu Matisse, den sie schon förderte, noch bevor er in der Kunstwelt anerkannt wurde, über ihre Abenteuer unter den Künstlern und Politikern im Paris der Belle Époque. Die Geschichte einer in Vergessenheit geratenen Malerin verbindet sich mit einer so anrührenden wie tröstlichen Reise des Abschieds. So witzig, traurig und verrückt wie das Leben selbst.

Zur Autorin
Anne Gesthuysen wurde 1969 am unteren Niederrhein geboren. Nach dem Abitur in Xanten studierte sie Journalistik und Romanistik. In den 90er-Jahren arbeitete sie mehrfach bei Radio France, ansonsten fühlt sie sich seit Ende der 80er-Jahre in den deutschen Medien wohl. Als Reporterin hat
sie für WDR, ZDF und VOX gearbeitet, schließlich auch als Moderatorin. Seit 2002 moderierte sie das "ARD-Morgenmagazin". Ende 2014 gab sie diese Nachtschichten aber auf, um sich tagsüber an den Schreibtisch zu setzen und ihren zweiten Roman zu Ende zu schreiben.

Zur Hörbuch-Sprecherin
Doris Wolters ist Theaterschauspielerin und arbeitet u.a. für ARD, ORF und ARTE. Sie hat in zahlreichen Hörbuchproduktionen mitgewirkt und erhielt 2012 den Deutschen Hörbuchpreis. Mit ihrer warmen und wandelbaren Stimme verleiht sie jedem Hörbuch einen ganz besonderen Ton und hat bereits den Großtanten von Anne Gesthuysen in „Wir sind doch Schwestern“ ihre Stimme geliehen.


>>> Hier könnt ihr euch direkt die Hörprobe anhören

Habt ihr Lust, diesen Familienroman im Rahmen einer Lese- und Hörrunde zu lesen - oder hören -, euch darüber auszutauschen und am Ende eine Rezension darüber zu schreiben? Dann bewerbt euch über den blauen "Jetzt-bewerben"-Button* bis zum 11.11., indem ihr auf folgende Frage antwortet und angebt, ob ihr lieber hören oder lesen möchtet:

Flair, Romantik, Savoir Vivre... Was verbindet ihr mit der Belle Époque?

Ich freue mich auf eure Antworten.

Viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken können.

Autor: Anne Gesthuysen
Bücher: Sei mir ein Vater,... und 1 weiteres Buch

Gwendolina

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Die Geschichte hört sich so spannend und interessant an, dass ich mich einfach sofort bewerben muss.

Belle Epoque... hmmm was ich damit verbinde ist technischen und medizinischen Fortschritt, wirtschaftlichen Aufschwung..... aber auch maßgeblich kulturellen Aufschwung... sei es in der Literatur, Kunst, Musik, Architektur, Mode... da gibt es viel ... als erstes musste ich an den Eifelturm und die Weltausstellung denken. Aber auch an die Emanzipation der Frau

das Leben auf den Pariser Boulevardstraßen und in den Salons... da würde ich gerne Mäuschen spielen wie das damals war...

ein Glanz der aber sicherlich nicht auf allen Gesellschaftsschichten lag....

ich würde ich für ein Buch bewerben, da ich beim Hören immer einschlafe. ;))

TanyBee

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Das erste Buch von Anne Gesthuysen hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang dachte ich, naja, eine Moderatorin die jetzt auch schreibt, aber dieses Vorurteil hat sich überhaupt nicht bestätigt. Sie schreibt wirklich toll!

Mit der Belle Epoque kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich stelle mir glamouröse Abendgesellschaften vor, jedenfalls in gewissen Kreisen. Im Rückblick hat die Epoche wahrscheinlich umso mehr Glanz, weil durch den Krieg soviel zerstört wurde.

Ich möchte mich auch für ein Buch bewerben, bei Hörbüchern geht es mir wie Gwendolina. ;)

Beiträge danach
1,269 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Estrelas

vor 2 Jahren

Kennt ihr "Wie sind doch Schwestern"?

Ich liebäugele schon lange damit, hab es aber noch nicht gelesen.

berka

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Estrelas schreibt:
Mir hat in dieser Leserunde gefallen, dass so viele Zusatzinformationen zu den echten Persönlichkeiten zusammengetragen wurden. ...

Das ging mir auch so.
Ich dachte erst dass es besser gewesen wäre die Leserunden der gedruckten Ausgabe und des Hörbuchs zu trennen, aber es gab wichtige Zusatzinformationen für die Hörbuch-Hörer.

berka

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Habe die Weihnachtstage genutzt um meine Rezension fertigzustellen:

http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Gesthuysen/Sei-mir-ein-Vater-1157709754-w/rezension/1214069959/

Danke für die Leserunde auch wenn ich ein wenig hinterhergehinkt bin.

berka

vor 2 Jahren

Eure Lieblingsszenen im Buch
Beitrag einblenden

Die Stelle an der sich Lilie von Herrmann gedanklich verabschiedet weil sie ihn nicht leiden sehen will. Später trifft sie ihn doch noch.
Auch die Aktmal-Szene am See war so zurückhaltend wie reizvoll beschrieben.

Estrelas

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

YvetteSchmidt schreibt:
Ich hatte das Hörbuch und freue mich, dass der Verlag auch Hörbücher zur Verfügung gestellt hat. Aber eins würde ich gern als Anregung hier lassen. Audible bietet die Bücher als ungekürzte Lesung an. Vielleicht wäre das noch eine Idee. Denn es sind doch einige wichtige Szenen raus gekürzt worden.

Das ist ja interessant und eine gute Idee. Dann wäre zumindest die gesamte Runde auf demselben Stand.

--Mia--

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Ich möchte mich hiermit nochmals bedanken, dass ich an dieser sehr interessanten Leserunde teilnehmen dufte, auch wenn ich die letzten Tage nicht mehr anwesend sein konnte, werde ich doch noch alle Beiträge lesen und gespannt die Meinungen und Eindrücke verfolgen.

Hier meine Rezessionen:

http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Gesthuysen/Sei-mir-ein-Vater-1157517074-w/rezension/1214690999/

wurde ebenfalls auch Amazon veröffentlicht.

Gela_HK

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Leider war es mir aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, meine Rezension vorher zu fertigen. Vielen Dank für das Verständnis liebe Aba.

http://gelas-home-of-books.blogspot.de/2016/01/sei-mir-ein-vater-von-anne-gesthuysen.html

http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Gesthuysen/Sei-mir-ein-Vater-1157517074-w/rezension/1216001999/

Neuer Beitrag