Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Bewerbung für die Leserunde

Drei Schwestern, drei Leben, drei Lieben – und das Porträt eines ganzen Jahrhunderts. Anne Gesthuysen hat ein mitreißendes Buch über ihre faszinierenden Großtanten geschrieben, die zusammen 298 Jahre alt geworden sind:

Katty, Paula und Gertrud treffen sich zu Gertruds 100. Geburtstag. Sie wollen ihre Zukunft planen, doch vorher müssen sie ihre Vergangenheit klären. Gertrud hat noch gute Augen, aber hören kann und will sie nicht. Paula kann kaum noch sehen, hat aber immer ein offenes Ohr für ihre Schwestern. Und Katty, das Nesthäkchen, will auch mit 84 Jahren Feste feiern, wie sie fallen, so wie damals, als sie schon meisterhaft beherrschte, was man viel später erst PR nannte. Allen gemeinsam sind Eigensinn, Humor und eine angeborene Kreislaufschwäche, die mit exorbitant starkem Kaffee und gutem Schnaps bekämpft wird – so auch in diesen Tagen auf dem Tellemannshof, wo in jedem Winkel die Erinnerung lauert … (Leseprobe)


Eindringlich verwebt Anne Gesthuysen in ihrem Roman Gegenwart und Vergangenheit und entfacht dabei ein Feuerwerk von Geschichten, die sich quer durch das 20. Jahrhundert ziehen. Sie erzählt von Katty, der charmanten Strippenzieherin mit ihrer Verehrung für Adenauer und ihrer Liebe zu einem charismatischen Großbauern, von Gertruds schicksalhafter Verlobung und dem Spion, den sie versteckte. Von Paula, die ihren Mann an Männer verlor und stets die Lebenslust bewahrte. Vom Tausch eines Huhns gegen einen Rembrandt, von einem Leumundsprozess, der den ganzen Niederrhein in Atem hielt, und von drei starken Frauen mit dem Mut zur Eigenständigkeit. Große Lebensgeschichten mischen sich mit wunderbaren Anekdoten, das Weltgeschehen mit dem Leben am Niederrhein. Ein unwiderstehliches Buch: so komisch wie berührend, so liebevoll wie wahrhaftig.

25 Testleser suchen wir zusammen mit dem Verlag Kiepenheuer und Witsch für den ersten autobiografischen Roman der Journalistin Anne Gesthuysen "Wir sind doch Schwestern". Hast Du Lust mitzulesen, zu diskutieren und eine Rezension über das Buch zu schreiben? Dann bewirb Dich einfach bis einschl. 14.11.2012 mit einem Kommentar darüber, was Dir Deine Familie bedeutet!

Anne Gesthuysen ist 1969 am unteren Niederrhein in dem kleinen Dorf Veen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur ging sie in die Großstadt. Doch vieles ist dem Landei bis heute fremd geblieben. Sie kann Ochse und Stier selbstverständlich unterscheiden, aber der Unterschied zwischen S-Bahn und Straßenbahn ist ihr nach wie vor ein Rätsel.
Anne Gesthuysen hat Journalistik und Romanistik studiert. Seit 1987 arbeitet sie als Reporterin und Autorin von Dokumentationen für diverse Fernsehsender. Zwischendurch machte sie einen Abstecher zum französischen Radio. Seit 15 Jahren steht sie auch vor der Kamera, die bisher längste Zeit für das ARD-Morgenmagazin, das sie seit 2004 moderiert. Sie lebt mit Mann und Kind in Köln.

Autor: Anne Gesthuysen
Buch: Wir sind doch Schwestern

justitia

vor 5 Jahren

Bewerbung für die Leserunde
@DieBuchkolumnistin

Oh, da muss ich mein Glück versuchen. Die LP fande ich schon bei vorablesen einfach toll, hatte da aber leider kein Glück. Familie bedeutet mir alles - zumal meine leider nur aus meinen Eltern und der Familie meines Freundes (die mittlerweile auch irgendwie meine geworden ist) besteht. Der Rest der Familie hat mich und meine Eltern verstoßen, aber umso mehr hänge ich an meinen Eltern. Sie sind diejenigen, die mich immer unterstützt haben und mir Kraft gegeben haben, wenn ich mal nicht weiter wusste. Auch als ich damals krank war, waren sie die einzigen, die für mich da waren. Ich liebe sie über alles und bin ihnen unendlich dankbar für alles, was sie für mich getan haben.

Ines Hanke

vor 5 Jahren

Bewerbung für die Leserunde

Hört sich toll an! Ich würde gerne mitlesen!
Meine Familie bedeutet alles für mich, sie gibt mir Kraft und bildet meine Wurzeln!

Beiträge danach
365 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

schmoeker-rike

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 4) Seite 304-Ende
@berka

toll! So ähnlich hatte ich mir das vorgestellt.

Lene1277

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 4) Seite 304-Ende
@berka

Danke für die Fotos, ist wirklich interessant, Bilder von dem Hof mal zu sehen. Ich hatte irgendwie auch immer was anderes vor Auge ;)

Rosinchen

vor 5 Jahren

Fazit - Deine Rezension zum Buch

Hier ist endlich meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Gesthuysen/Wir-sind-doch-Schwestern-972377550-w/rezension-1010439463/

Vielen vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Es war wirklich ein Genuss!

Lumina156

vor 5 Jahren

Fazit - Deine Rezension zum Buch

Die Rezi findet Ihr auf meiner Seite...

Alles in allem fand ich das Buch wirklich interessant und lesenswert. Wenngleich mich der Schreibstil jetzt nicht soooooo gefesselt hat. An manchen Stellen fand ich es (wie auch eine Mitleserin hier schon mal schrieb) alles zu sehr ins Detail "ausgeschrieben". Also manche Dinge hat man als Leser schon geschlußfolgert und dennoch wurden sie weiter im Text erläutert. Das hat mich manchmal ein wenig gestört.

Aber die Geschichten der Schwestern zu verfolgen, die Ereignisse während der Kriegszeiten näher zu beleuchten und die gesellschaftlichen Denkweisen und deren Einfluß auf das Leben der Menschen haben mich sehr berührt.

siebenundsiebzig

vor 5 Jahren

Fazit - Deine Rezension zum Buch

Meine Rezension auf LB ist auch geschrieben. War gar nicht so einfach bei diesen vielen, sehr gut geschriebenen, Rezensionen noch richtige Worte zu finden. Aber ein bisserl was geht immer (lach).

Lene1277

vor 5 Jahren

Fazit - Deine Rezension zum Buch

Mit ein bischen Verspätung kommt jetzt auch meine Rezension zum Buch:
http://lesesofa.blogspot.de/2013/01/wir-sind-doch-schwestern-anne-gesthysen.html
Noch mal vielen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte!

AennA

vor 5 Jahren

Fazit - Deine Rezension zum Buch

Hier findet Ihr nun endlich auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Gesthuysen/Wir-sind-doch-Schwestern-972377550-w/rezension-1024681537/

Leider konnte ich, aus nicht vorhersehbaren Gründen, nicht mehr zeitnah mitlesen und mich deshalb auch nicht so rege an der Runde beteiligen...
Das ist mir sehr unangenehm und ich bitte um Entschuldigung...
Dennoch geht mein herzlicher Dank an Lovelybooks und den Kiwi-Verlag.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks