Anne Goldberg

 4,5 Sterne bei 628 Bewertungen
Autor*in von Remember when Dreams were born, Remember when Love was new und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anne Goldberg (©Privat)

Lebenslauf

Anne Goldberg wurde 1986 in einer beschaulichen Kleinstadt geboren. Nach dem Abi ging sie nach Berlin, wo sie seither unter dem Regime ihrer vierbeinigen Mitbewohner lebt und arbeitet. Schon als Kind dachte sie sich dramatische Geschichten von Marienkäfern aus, die mit Regen, Wind und neugierigen Hunden zu kämpfen hatten. Damals hat sie ihre Oma zur Mitschrift abkommandiert. Mittlerweile schreibt Anne ihre Geschichten selbst, und ihre Charaktere trotzen größeren Herausforderungen als dem Wetter. Neben dem Schreiben hat Anne eine große Vorliebe für Konzerte, die britischen Inseln und für Schnee.


Instagram: @anne.goldberg_autorin

Alle Bücher von Anne Goldberg

Cover des Buches Remember when Dreams were born (ISBN: 9783404187775)

Remember when Dreams were born

 (155)
Erschienen am 24.06.2022
Cover des Buches Only One Song (ISBN: 9783741302145)

Only One Song

 (123)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Remember when Love was new (ISBN: 9783404188710)

Remember when Love was new

 (124)
Erschienen am 25.11.2022
Cover des Buches Only One Letter (ISBN: 9783741302299)

Only One Letter

 (90)
Erschienen am 26.02.2021
Cover des Buches Only One Note (ISBN: 9783741302510)

Only One Note

 (56)
Erschienen am 29.06.2021
Cover des Buches Remember when Trust was found (ISBN: 9783404188727)

Remember when Trust was found

 (56)
Erschienen am 31.03.2023
Cover des Buches Only One Song (ISBN: 9783838798653)

Only One Song

 (7)
Erschienen am 19.03.2021

Neue Rezensionen zu Anne Goldberg

Cover des Buches Remember when Love was new (ISBN: 9783404188710)
Stephanie_Vosss avatar

Rezension zu "Remember when Love was new" von Anne Goldberg

Eine zweite Chance für die erste Liebe
Stephanie_Vossvor einem Monat

In einem schottischen Dorf kommt die erste Liebe von Aileen zurück; beide sind dort aufgewachsen und haben sich dort gefunden und wieder verloren. Die Charaktere beschreiben taffe und etwas rauere, aber liebevolle Schotten, so wie man sie sich vorstellt. Die einzelnen Szenen sind lebendig geschrieben, sodass man sich in die Situation gut hineinversetzen und leicht in die Geschichte eintauchen kann. Gelungen finde ich den Perspektivwechsel, aus dem die Geschichte erzählt wird, der durch die Überschriften gekennzeichnet ist. Einmal aus der Perspektive von Aileen erzählt und einmal aus der Perspektive von Hamish. Es ist interessant, dass die Stilarten der Erzählungen sich anfangs stark unterscheiden und dann immer ähnlicher werden, je mehr sich beide wieder annähern. 

Die rasante Entwicklung mit dem Verhalten des Sohnes Nick und seiner Sehnsucht nach seiner Mutter, die im Gefängnis sitzt, bildet den dramatischen Kern, wodurch die Geschichte spannend wird. Allerdings wird die Geschichte so sehr überspitzt und flacht danach richtig ab. Es ist für mich als Mutter zweier Kinder schwer vorstellbar, dass ein siebenjähriges Kind so handeln würde und auch schnell die enge Beziehung zur eigenen Mutter mit einer zweiten Mutter teilen will. Die Geschichte hört auf, wenn sie offiziell sich mit dem Sohn von Hamish verabreden, bevor die Herausforderung beginnt, mit der leiblichen Mutter, die im Buch als clever Integrand beschrieben wird, aus dem Gefängnis entlassen zu werden.
Was mir auch fehlt, ist, dass dreizehn Jahre, die zwischen der ersten Beziehung und der zweiten Beziehung liegen, an beiden „spurlos“, jedenfalls vom Charakter her vorbeigezogen sind. Sie sind anscheinend trotz einschneidender Ereignisse unverändert. Das erinnert mich an ein Zitat aus Bertolt Brechts Buch „Geschichten von Herrn Keuner“: »Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: ›Sie haben sich gar nicht verändert‹. ›Oh!‹ Sagte Herr K. und erbleichte.« 

Ich habe das Buch gern gelesen, da es genau die Sehnsucht erfüllt, die man vielleicht mit der ersten unglücklichen Trennung verbindet, an der man irgendwie immer noch hängt. Es ist spannend geschrieben und die Charaktere sind lebendig und menschlich beschrieben. Doch ich kann die Geschichte nicht in die Realität übertragen, was ja auch nicht der Anspruch ist. 

Die Protagonisten erinnern sich an etwas, was vor 13 Jahren war, und erleben ihre Liebe aus der Zeit neu. Doch unbeantwortet bleibt, ob die charakterlichen Veränderungen der 13 Jahre nicht doch irgendwann zu Enttäuschung führt und die Blase aus Sehnsucht der Erinnerung platzt.

Wer sich in eine wieder hergestellte, heilere Welt entführen lassen möchte, bei der Wunden, wie eine unreflektierte Abtreibung, verheilt oder wenigstens reflektiert worden sind, der sollte dieses Buch lesen. Es entführt einen an raue Orte, die passend zu den raueren Charakteren gewählt worden sind und zu Kleinigkeiten in den Handlungen, die nur die jugendlichen Ichs von Aileen und Hamish verstehen können. Ein wenig stört mich die stereotypische Beschreibung von schottischen Bürgern, die hochprozentige Getränke bevorzugen und einen raueren Umgangston pflegen, was einfach nicht der Realität entspricht.

Cover des Buches Remember when Trust was found (ISBN: 9783404188727)
L

Rezension zu "Remember when Trust was found" von Anne Goldberg

Von Blumen, Fick-Dich-Schuhen und alkoholfreiem Bier
l_drvor 2 Monaten

Flora und Logan hatten eine Affäre am Arbeitsplatz, bis Flora herausfand, dass Logan eine andere Frau datete. Danach herrscht erstmal Eiszeit zwischen den beiden. Doch die beiden werden beruflich gezwungen zusammen zu arbeiten und müssen sich zusammenreisen um das Projekt wuppen zu können. Zwischen Flora und Logan sind immer noch Funken, doch Flora ist in einer neuen Beziehung. Simon ist sehr besitzergreifend. Flora und Simon haben immer wieder Probleme, die auch Logan mitbekommt. Logan will Flora helfen, doch Flora will keine Hilfe. Logan muss für sich und Flora kämpfen.

Das Cover, der Schreibstil, die Charaktere sind wie immer perfekt ausgearbeitet. Die Themen, die inneren Monologe, die vielen kleinen Details und Bilder, die sich durch die ganze Geschichte ziehen, machen die Bücher so großartig wie sie sind. Man muss trotz der ernsten Themen immer wieder schmunzeln und erfreut sich an den kleinen Dingen. Besonders ausgeklügelt sind auch die Verbindungen zwischen den Büchern, die auf den ersten Blick nicht existieren und erst bei fortgeschrittener Lektüre einem Auffallen und die Bücher perfekt miteinander verweben.

Für mich ist das Buch der perfekte Abschluss der Reihe und eine absolute Leseempfehlung

Cover des Buches Remember when Trust was found (ISBN: 9783404188727)
Book_Queens avatar

Rezension zu "Remember when Trust was found" von Anne Goldberg

Realitätsnah, berührend, schön ...
Book_Queenvor 2 Monaten

Heute geht es um den 3.Band der Second Chances Reihe : Remember when Trust was found 


>> 𝙐𝙢 𝙚𝙞𝙣𝙚 𝙎𝙖𝙘𝙝𝙚 𝙫𝙤𝙣 𝙫𝙤𝙧𝙣𝙝𝙚𝙧𝙚𝙞𝙣 𝙠𝙡𝙖𝙧𝙯𝙪𝙨𝙩𝙚𝙡𝙡𝙚𝙣: 𝘿𝙖𝙨 𝙝𝙞𝙚𝙧 𝙞𝙨𝙩 𝙠𝙚𝙞𝙣𝙚 𝙇𝙞𝙚𝙗𝙚𝙨𝙜𝙚𝙨𝙘𝙝𝙞𝙘𝙝𝙩𝙚 <<


Der Schreibstil von Anne hat mich wie in beiden Vorgänger schon abgeholt & überzeugt. Das lag zum einem daran, dass ich den Humor und Sarkasmus liebe der eingebaut wurde und mir oft ein Grinsen verkneifen musste -und zum anderen daran, dass ich die echten und realitätsnahe Dialoge liebe. Es ist schwer zu beschreiben... aber oft ist es in Romance oder auch New Adult Büchern in vielen Dingen too much, um man denkt sich nur "also im echten Leben wäre das jetzt nicht so, sondern..." oder kann sich in die jeweiligen Situationen & Emotionen nicht so gut hineinversetzen, weil es zu viel ist. Hier ist es perfekt. 


Flora und Logan hab ich beide ins Herz geschlossen, sie sind super authentisch und auf ihre Weise urkomisch, liebenswert und besonders. Gerade ihre "Vorgeschichte" hab ich geliebt, beide haben eine ganz andere Sicht der Dinge und zu lesen wie sich das auf beide auswirkt war recht amüsant. 🤣 Neben den beiden muss ich noch Logans kleine Schwester Max erwähnen, ihre Beziehung zueinander war ganz toll! 


Zu der Handlung sag ich wie immer nicht so viel, da ich Spoiler gerne vermeide. Mein erster Tipp: Unbedingt die Triggerwarnung lesen - solltet ihr Punkte haben, die euch triggern. So schön, lustig und toll die Geschichte war... so schwer, schmerzhaft und herzzereißend war sie eben auch. Es ist keine Leicht Kost, die man innerhalb von ein paar Stunden verschlingen kann. Es werden ernste Themen angesprochen, die erst mal verdaut werden müssen. Durch die realitätsnahen Dialoge und Gedanken hat man mitgelitten und mitgehofft und einen ganz anderen Blick für das Thema und die Opfer bekommen. Band Drei war ganz anders als Band Eins & Zwei und doch irgendwie gleich. 💙

Gespräche aus der Community

"Um eine Sache von vornherein klarzustellen: Das hier ist keine Liebesgeschichte." 

Euch erwarten ... 

... Edinburgh 

... eine gebrochene Nase und zwei gebrochene Herzen.

... eine starke weibliche Hauptfigur, die verlernt hat, für sich selbst zu kämpfen.

... der großartigste Bookboyfriend ever.

... vielleicht ja doch eine richtig große Lovestory.

Ich verlose 15 Ebooks. (Das Buch ist unabhängig lesbar.)

336 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  l_drvor 2 Monaten

Ja ich kann auch ihre Beweggründe, es abschließen zu wollen, nachvollziehen und verstehen. Es ist einfach die Situation, die so unfair ist. Und realitätsnah ist diese Situation. Leider

"Eine Minute und zwölf Sekunden. Ich bin eine Minute und zwölf Sekunden lang tot gewesen."

Euch erwarten ...

... eine zerbrochene Protagonistin, die sich wieder ins Leben zurückkämpft

... ein gigantischer Plottwist!

... Hendrick's Tonic ohne Gin

... eine traumhafte Kulisse

... und der vielleicht letzte Gentleman Englands

Für die Teilnahme verlose ich 15 E-Books.

485 BeiträgeVerlosung beendet
Anne_Goldbergs avatar
Letzter Beitrag von  Anne_Goldbergvor 3 Monaten

Danke dir für deine Rezi und ich freu mich mega, dass die Geschichte dich so packen konnte <3

„Er hielt mich fest und ließ mir alle Zeit der Welt, dasselbe zu tun. Mich festhalten. An ihm und an dem Gefühl, dass er mir fehlte.“

Euch erwarten ...

... herrliche Idylle in einem schottischen Küstenstädtchen.

... ein grumpy, aber ziemlich heißer Single-Dad

... eine alte Jugendliebe

... James Blunt

... und die Frage: Kann Hamish Findlay mittlerweile Auto fahren?

Ich verlose 15 Ebooks.


379 BeiträgeVerlosung beendet
Whale_in_the_Cloudss avatar
Letzter Beitrag von  Whale_in_the_Cloudsvor 4 Monaten

Oh ja, deswegen fand ich es auch einfach schön :) Alles ist leichter am Meer.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks