Anne Golon Angelique, die Siegerin

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(11)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Angelique, die Siegerin“ von Anne Golon

Klappentext:
Quebec ist in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts eine winzige Stadt mit vielen Kirchen, an einen Felsen angeschmiegt und im Winter durch Eis und Schnee völlig von der Außenwelt abgeschlossen; aber die Stadt ist gleichzeitig auch der Außenposten des mächtigsten Königs jener Zeit: Ludwig XIV. von Frankreich. Mit Hilfe dieser Stadt wollen Angélique und Joffrey ihr Ziel erreichen, das Los als Verbannte und Rebellen abzuschütteln, um wieder in Ehren in die Gesellschaft aufgenommen zu werden. Unter Kanonendonner gelingt die Landung - und in der Kathedrale von Quebec erklingt das festliche Te Deum.
Hass, Leidenschaften, Intrigen und blutige Streitereien prallen aufeinander. Wird sich Joffrey wieder seiner Verehrerin seit vielen Jahren zuwenden, Sabine de Castel-Morgeat, der Frau des Gouverneurs? Erhört Angélique einen ihrer zahlreichen Bewunderer? Ein Heer der Irokesen rückt auf die Stadt zu. Kann Angélique die bedrohte Stadt vor dem Indianerüberfall retten?
Endlich kommt der Frühling und mit ihm das Schiff, das die Botschaft des Königs von Frankreich bringt. Dürfen Joffrey de Peyrac und seine Familie tatsächlich nach Frankreich zurück? Noch jemand ist mit dem Schiff angekommen, ein unscheinbarer Greis, Molines. Unbemerkt überbringt er Angélique einen Brief des Königs… (Quelle:'Fester Einband/01.01.1980')

Stöbern in Historische Romane

Tod an der Wien

Charmant und gut-durchdacht - ab nach Wien...

dreamlady66

Die Zeit der Rose

die Umsetzung wirkt auf mich gewollt aber nicht gekonnt

Gudrun67

Grimms Morde

Die Gebrüder Grimm als Sherlock und Watson! Genial!

Lieblingsleseplatz

Troubadour

Ein etwas anderer Zeitreiseroman! Unbedingte Leseempfehlung!

mabuerele

Das Gold des Lombarden

Historischer Roman

ArnoSchmitt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Quebec - französischer Boden

    Angelique, die Siegerin

    Armillee

    14. May 2013 um 11:29

    Quebec ist in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts eine winzige Stadt mit vielen Kirchen, an einem Felsen geschmiegt und im Winter völlig von der Aussenwelt abgeschnitten. Aber gleichzeitig ist sie der Aussenposten des mächtigsten Königs jener Zeit - des Sonnenkönigs Ludwig XIV. Mit Hilfe dieser Stadt wollen Angelique und Joffrey ihr Ziel erreichen, das Los als Verbannte und Rebellen abzuschütteln und in Ehren nach Frankreich zurückkehren zu dürfen. Unter Kanonendonner gelingt die Landung, die ganze Stadt bereitet ihnen einen glanzvollen Empfang, und in der Kathedrale erklingt das festlichen Tedeum. Doch nicht nur Freunde erwarten das Paar. Seine erbitterten Gegner denken nicht daran, aufzugeben. Im Frühling, wenn der Sankt-Lorenz-Strom wieder befahrbar ist, wird ein Schiff die Post des Königs bringen...und dessen Entscheidung. * * * Als absoluter Angelique-Fan muss ich gestehen, dass es manchmal zu verwirrend war. All diese ganzen neuen Namen und Personen inkl. familiere und berufliche Hintergründe. Immerhin lerne ich als Leser eine ganze Stadt neu kennen. Aber es gibt auch einige überraschende Wiedersehen, die nicht alle erfreulich sind. Da ist z.B. der Herzog Vivonne, einst Admiral der königlichen Flotte und der Bruder der Montespan. (Mätresse des Königs). Er war Angeliques Liebhaber und Retter im Mittelmeer, als sie damals vor den Rotröcken und der Polizei flüchten musste. Jetzt hat das Leben ihn und seine adligen Begleiter gezeichnet. Ausserdem munkelt man, dass er die neapolitanische Krankheit in sich birgt. Aus noch weiter zurück liegenden Zeit, - denen in Toulouse - gibt es Sabine Castel de Morgeat. Sie war die Cousine von Carmencita, die vor der Heirat von Joffrey mit Angelique dessen Geliebte war. Und Sabine hat in all den Jahren daran geglaubt, dass Joffrey sie damals bemerkte. In ihren Hirngespinnsten war er all diese Jahre für sie präsent und sie liebt ihn abgöttisch. Doch gerade sie ist es, die auf die Flotte von Peyrac bei dessen Ankunft eine Kanonenkugel abschiesst. Und dann welch Glückes Geschick...trifft Angelique auf ihre alte Freundin vom Hof der Wunder in Paris: die Polackin. Jetzt (fast) ehrbar und verheiratet, unterhält sie ein Restaurant in der Unterstadt. Im ersten Teil von Angelique die Siegerin geht es mal wieder drunter und drüber. Intrigen, falsche Informationen, Mordanschläge und Streit sind da nur ein geringer Teil des Ganzen. Herrlich zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Angélique, die Siegerin." von Anne Golon

    Angelique, die Siegerin

    mijou

    17. April 2010 um 21:58

    Vor XJahren habe ich das Buch "Angelique die Siegerin" geschenkt bekommen, und war so fasziniert von der intensiven Schilderung die einen förmlich in das Buch u die Zeit des Sonnenkönigs hineingezogen hat, dass ich mir alle anderen Bände auch zu gelegt habe....einer wie der andere farbenprächtig u abenteuerlustig...Keine Spur von Schnulzenroman, wie ich es fast vermutet hatte, sondern dettailgetreu u gut recherchiert geschrieben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks