Anne Golon Angelique und der König

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(22)
(16)
(4)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Angelique und der König“ von Anne Golon

Klappentext: Angélique, das "Mädchen mit den blaugrünen Augen und dem schweren, goldkäferfarbenen Haar", ist in dem neuen Roman Anne Golons, wiederum Mittelpunkt eines an menschlichen Konflikten und dramatischen Spannungen, an höfischem Glanz und zeitgeschichtlichem Kolorit fast überreichen Geschehens. Mit heißem Herzen um die Erfüllung ihrer Ehe mit Philippe du Plessis, Marschall Ludwigs XIV., ringend, von Ludwig selbst mit allen Mitteln königlicher Verführung umworben und vom Hass seiner Mätresse, der heißblütigen, leidenschaftlichen Montespan, und ihrer dunkeln, auch vor heimlichem Mord nicht zurück schreckenden Helfer bedroht, hat sie sich auf dem gefährlichen Parkett des glanzvollsten Hofes seiner Zeit zu behaupten. -- Noch erregender als in dem Welterfolg „Angélique“ gestaltet Anne Golon die Lebenssphäre des Sonnenkönigs in ihrer ganzen Pracht und vor diesem prunkenden Panorama das Schicksal einer Frau, die, zur Liebe geboren und von ihr immer von neuem versucht, sich für die Liebe eines einzigen bewahren will. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Historische Romane

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es ist soweit

    Angelique und der König
    Armillee

    Armillee

    01. April 2013 um 23:57

    Angélique und Phillipe sind verheiratet. Das war ihm nicht recht und er hat es nur getan, weil er erpresst wurde. Seinen Frust und Hass läßt er ungeniert an seiner Frau aus. Misshandlungen sind an der Tagesordnung und mehr als einmal sieht sich Angélique in einer ausweglosen Situation. Doch ihr Stolz und das unbeugsame in ihr läßt sie immer wieder kämpfen. Langsam gewinnt Phillipe Achtung und das Blatt ändert sich endlich. Angélique bekommt ihren dritten Sohn (2 von Joffry Peyrac) Charles-Henry. Dennoch ist das Glück von kurzes Dauer, denn auch der König läßt nicht locker. Wieder gibt es Mord, Intrigen und Gewalt. Auch die Vergangenheit kommt immer wieder hoch. So schnell vergessen die Höflinge nicht, dass Angélique die Frau vom Hexenmeister war. Es ist erstaunlich, wie lebendig diese Zeit am Hofe und auch auf dem Lande dargestellt werden. Besonders die Lebensweise der Franzosen ist so unglaublich reich an Information. Historisch und Spannung auf oberstem Level. Und oft bin ich fasziniert von manchen schönen Sätzen, wo ich den tieferen Sinn verstehe...: >>Wenn es einem leichter fällt, zu sterben, als zu dulden, ist man zu törichten Handlungen wie zu großen Heldentaten bereit. Aber ich habe es noch nicht aufgegeben, mich mit der Tyrannei der Könige zu messen<<

    Mehr
  • Am Hofe

    Angelique und der König
    Armillee

    Armillee

    01. April 2013 um 23:42

    Angélique hat es geschafft. Sie hat sich zur erfolreichen Geschäftsfrau gemausert. Glücklich ist sie nicht. Sie kann ihren ersten Mann Joffry Graf Peyrac nicht vergessen. Und sie ist einsam. So entschliesst sie sich, wieder den ihr gebührenden Platz am Hof einzunehmen. Dazu muss sie sich mit Adel verheiraten und ihr Vetter Phillipe erscheint ihr geeignet. Zu spät merkt sie, dass die rechnung nicht so leicht aufgeht. Auch hier ist die Geschichte sehr reizvoll. Voller Intrigen und unsittlichem Gebaren am Hof des Sonnenkönigs. Eine große und prunkvolle zeit für Frankreich. Schafft es Ludwig XIV Angélique in seinen Bann udn in sein Bett zu ziehen...? Und was hält seine aktuelle Maträsse davon und was die Königen. Ich bin einfach begeistert, wie die Wirrungen und Handlungen mich mit in diese Zeit nehmen.

    Mehr