Phins Lesenacht

von Anne Guillaume 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Phins Lesenacht
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Phins Lesenacht"

Liebesspiele in Variationen
zuhause, am See, in rasender Fahrt auf einem Rollbrett. Ihre Reiseroute beinhaltet sämtliche Zimmer. Zärtlichkeiten zu dritt, aber auch in der einfachsten aller Stellungen vereint, im spätsommerlich duftenden Gras. Seine sich sachte auf und ab bewegende Silhouette vor dem funkelnden Sternenhimmel, ein lebendiger Scherenschnitt. Phin lässt sich fesseln und hofft, ihn festzuhalten. Versuche, Distanz abzutragen. Sie gibt sich hin und beinahe auf. Für sie ist es Liebe, für ihn ein Spiel. Das wird Phin klar in der einsamen Silvesternacht. Noch einmal liest sie alle Kapitel ihrer Geschichte. Da erkennt sie: Er hat mich missbraucht - dafür soll er sterben. In einem Gewaltakt will sie sich befreien.
Eine starke Geschichte mit überraschendem Ende und zwölf Aktbildern in schwarz-weiß.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783981249729
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:116 Seiten
Verlag:Brendle, Christine
Erscheinungsdatum:04.10.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dark_angels avatar
    dark_angelvor 8 Jahren
    Rezension zu "Phins Lesenacht" von Anne Guillaume

    Liebesspiele in allen Variationen und der Versuch einer Frau, ihren Geliebten an sich zu binden. Indem sich Phin ihrem Geliebten völlig hingibt, gibt sie sich zugleich selbst auf. Für sie ist es Liebe, für ihn aber nur Sex. In einer einsamen Silvesternacht wird ihr das nun klar und liest noch einmal alle Kapitel ihrer Geschichte durch, bevor sie zum Entschluss kommt, dass ihr Geliebter sterben muss...

    Der erotische Roman von Anne Guillaume ist zugleich mit der Prise eines Mordplans garniert. Die Hauptperson Phin fasst einen Entschluss, doch zuvor lässt sie in Briefform die Vergangenheit mit dem Mann, der nie ihre Liebe erwidert hat, noch einmal Revue passieren. Begleitet wird die Erzählung dabei von zwölf Aktbildern in schwarz-weiß, die sehr gelungen und dezent in Szene gesetzt sind.

    Der Roman ist sehr stilvoll und poetisch geschrieben, manchmal sogar mit einer direkten Sprache und einem ruhigen Erzählstil vermischt. Die erotischen Passagen wirken weder aufdringlich noch klischeehaft. Insgesamt ist der Autorin eine ausgewogene Mischung gelungen, deren Handlung niemals langweilig wird und es bis zum Ende spannend bleibt.

    Kommentieren0
    26
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks