Anne Hansen

 3.9 Sterne bei 74 Bewertungen
Anne Hansen

Lebenslauf von Anne Hansen

Anne Hansen wurde1980 in Husum geboren. Sie ging auf die Kölner Journalistenschule und studierte danach Politik und Wirtschaft. Um die Glückssuche ihrer Romanfigur in ihrem Debütroman "Fräulein Jensen und die Liebe" wirklichkeitstreu erzählen zu können, hat sie sich mit allen im Buch vorkommenden Männern getroffen. Anne Jensen lebt als freie Autorin in Berlin

Alle Bücher von Anne Hansen

Neue Rezensionen zu Anne Hansen

Neu
_Sahara_s avatar

Rezension zu "Fräulein Jensen wird zur Traumfrau" von Anne Hansen

Sehr unterhaltsam
_Sahara_vor einem Jahr

Inhalt:

Hannah Jensen hat einen Wunsch: sich einen Traummann zu angeln. Für immer und ewig, sie glaubt an die große Liebe. Doch bislang hat sich leider keiner unsterblich in Hannah verliebt. Sie muss sich etwas anderes überlegen: Also dreht sie den Spieß einfach um – sie sucht nicht mehr, sondern wird gefunden. Wie? Ganz einfach: Hannah Jensen wird zur Traumfrau! Und das mithilfe eines 10-Punkte-Programms, das sie unter anderem zur Superköchin, Fußballexpertin und Schönheitsqueen machen soll. Danach werden die Männer gar nicht mehr anders können, als sich um Hannah Jensen zu reißen. Oder?

Meinung:

Zu diesem Buch gehen die Meinungen weit auseinander. Was soll ich sagen, mir hat das Buch super gut gefallen. Man sollte hier keine hohe Schreibkunst erwarten, dann wird man auch nicht enttäuscht. Es ist einfach eine kurzweilige und lustige Geschichte. Man darf es nicht so ernst nehmen, durch einen 10-Punkte-Programm wird man wohl kaum zur Traumfrau. Ich denke das ist auch jeder erwachsenen Frau klar ;) Aber es ist so herrlich amüsant zu lesen, wie sich Hannah durch ihr Programm kämpft. Ich habe mich oft in Situationen wieder gefunden.

Die Autorin hat das Programm persönlich getestet, wie man auch anhand einiger Fotos sehen kann ;)

Mir hat das Buch tolle Lesestunden bereitet und daher kann ich hier mit gutem Gewissen 5 Sterne vergeben.

Fazit:

Ein lustiges und kurzweiliges Buch, welches mich sehr gut unterhalten hat. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung!

©_Sahara_

Kommentare: 4
8
Teilen
j125s avatar

Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

Sehr unterhaltsam
j125vor 2 Jahren

Inhalt:
Man könnte „sich verlieben“ zu Hannah Jensens Hobbys zählen. Sie verliebt sich in die Stimme von Hugh Grant, die Haare von Tim Lobinger und die Unerschrockenheit vom Martin Lacey. Ihre beste Freundin Pia hat das ständige Schwärmen allerdings satt und macht mit Hannah einen Deal. Sie darf zehn Traummänner ihrer Wahl kennen lernen und danach muss Schluss sein.

Meine Meinung:

Vor Jahren wurde das Buch im Radio vorgestellt und mich hat das Konzept sofort angesprochen. Es hat dann ungefähr sieben Jahre gedauert bis es bei mir einziehen durfte, aber das lange Warten hat sich gelohnt.

Gleich die erste Verabredung mit Kevin Tarte, dem Musicaldarsteller aus Tanz der Vampire, hat mich sehr amüsiert. Das Musical gastierte damals in Oberhausen, weshalb sich die Protagonistin in diese äh… Weltstadt aufmacht, um Kevin Tarte zu treffen. Für mich, die ich in der Nähe aufgewachsen bin, war es sehr unterhaltsam die Gedanken über Oberhausen zu verfolgen.

Auch wenn die erste Begegnung für mich am besten war, ging es nicht minder interessant weiter. Hannah trifft sehr unterschiedliche Männer, die ihr alle bewusst oder unbewusst etwas mit auf den Weg geben. Die große Besonderheit an dem Buch ist, dass alle Begegnungen wahr sind. Zwar ist Hannah Jensen ein fiktiver Charakter, aber die Autorin hat mit allen zehn Männern des Buches über die Liebe gesprochen. Genau das hat mich sehr gereizt. So unterschiedlich die Männer sind, so unterschiedlich sind auch ihre Einstellungen zur Liebe. Während der eine an die eine glaubt, glaubt der andere an mehrere Seelenverwandte und während sich einer fest bindet, ist der andere lieber frei.

Hannah selbst war mir als Protagonistin manchmal zu aufgedreht, zu gewollt komisch und ein bisschen zu viel von allem. Insgesamt mochte ich sie aber schon gern. Am Ende hätte es für mich noch ein bisschen runder sein können, da das Buch nach der letzten Begegnung sehr schnell endet, aber letztlich ist der Abschluss doch passend.

Fazit:
Ein unterhaltsames Buch über die Liebe, das ich jedem empfehlen kann, der mehr über die verschiedenen Ansichten von Liebe von zehn deutschen (mehr oder weniger?!) bekannten Persönlichkeiten wissen möchte.

Kommentieren0
1
Teilen
nana_what_elses avatar

Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

Lockerleichter, herrlich witziger Lesegenuss! :o)
nana_what_elsevor 4 Jahren

Ich verliebe mich jeden Monat so viele Male, wie ein Zugvogel die Flügel schlägt, um von Europa in die Sahara zu fliegen. Ich lese ein Buch und denke, noch während ich es in den Fingern halte: „Wer das geschrieben hat, muss ein Traummann sein.“ Ich höre ein Lied und bin mir sicher, dass der Sänger mein Seelenverwandter ist – auch wenn der Text auf Schwedisch ist und ich nicht die geringste Ahnung habe, wovon überhaupt die Rede ist.
Fräulein Jensen und die Liebe: Seite 7 von 261


Ein kleines bisschen zum Inhalt: Hannah Jensen hat einen Traum. Genauer: einen Traummann. Noch genauer: Sie hat eigentlich sehr, sehr viele Traummänner. Bei einem Fernsehkoch geht Liebe schließlich sicher nicht nur durch den Magen, ein Löwendompteur wüsste sicher auch Hannah zu zähmen und in die deutsche Synchronstimme von Hugh Grant muss man sich doch einfach verlieben – ob man will oder nicht! Als Hannahs bester Freundin Pia schließlich die Nase voll davon hat, immer und immer wieder von Hannah über ihren neuesten Schwarm zugebrabbelt zu werden, stellt sie dieser ein Ultimatum: Sie hat 10 Versuche, ihren Traummann zu finden – ansonsten möchte Pia nie wieder von diesem ganzen die-große-Liebe-Quatsch hören. Gesagt, getan. Doch es stellt sich bald heraus, ganz so einfach wie gedacht, ist die Suche nach dem Traummann nicht: Denn welcher Kerl reitet heutzutage schon noch auf einem weißen Schimmel durch die Gegend?

Idee: Hannah ist eine kleine Chaotin, ein verrücktes Stehaufmännchen, eine liebenswürdig-kitschig veranlagte Romantikerin. Dass ihr Liebeskonto zurzeit nur rote Zahlen schreibt, hält sie noch lange nicht davon ab, an die eine große, wahre Liebe zu glauben – eine herrlich witzige Liebes-Odyssee beginnt.

Umsetzung: Einfach herrlich! Bereits nach dem ersten Satz wusste ich, dass ich dieses Buch lieben würde. Anne Hansen hat mit Hannah Jensen eine Protagonistin geschaffen, die quirrliger, schrulliger und kecker nicht sein könnte und an die man bereits nach wenigen Seiten rettungslos sein Herz verliert. Mit furchtbar viel trockenem aber auch lockerleichtem Humor, gewürzt mit einer anständigen Prise Selbstironie, erzählt sie von einer Frau, die in Liebesdingen einfach nicht lockerlassen will und die weiß, dass „da einfach noch mehr geht.“ Wie oft, konnte ich mich zu 100% in Hannah hineinversetzen. Wenn Sie morgens in den Spiegel schaut und sich wie ein Keks freut, wenn sie feststellt, heute wohl mal einen Good-Hair-Day zu haben, wenn sie von Tagen berichtet, an denen einfach alles den Bach runtergeht und man nur danebenstehen und zusehen kann, wie das Desaster seinen Lauf nimmt, und wenn sie von besonderen Menschen (Hipp hipp Hurra für Pia!!) schreibt, die einen durch dick und dünn begleiten, komme was da wolle. Eine herrlich witzige Idee die absolut fantastisch umgesetzt wurde!

Gestaltung: Bei „Fräulein Jensen und die Liebe“ handelt es sich um eines jener Bücher, die mich sofort anhüpfen. Bei dem Cover wurde einfach alles alles alles richtig gemacht – ich finde es wunderbar!
Soundtrack: Hannah ist großer Musical-Fan. Damit ein Tag reibungslosverläuft, folgt sie einer jensen’schen Guten-Morgen-Tradition, an deren Ablauf es sich streng zu halten gilt (verzichtet sie auf dieses Ritual, geht der Tag mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit vollkommen in die Hose). Ebenfalls Bestandteil dieses „Kults“ ist es, morgens unter der Dusche die Arie aus dem Musical „Tanz der Vampire“ zu trällern :o)

Dieses Buch in 5 Worten: witzig, quirrlig, frech, SOMMER PUR
Fazit: Ein wundervoller Roman, den ich gerne jedem ans Herz legen möchte, der auf der Suche nach lockerleichter, herrlich witziger Sommerlektüre ist! Jede Seite war ein Genuss!

Ich vergebe 4,5 von 5 zuckersüßen Gerrys für diese wundervoll-kecke Sommergeschichte, die PURES Lesevergnügen war!

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Hanna" von Sandra Jungen (Bewerbung bis 12. November)
- Leserunde zu "Das Schutzengelprogramm" von AR Walla (ebook, Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Augenschön - Das Ende der Zeit (Band 1)" von Judith Kilnar (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Ich im Sternenmeer" von Lomason (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 15. November bzw. bis 17. November)
- Leserunde zu "Kira: Bedrohung oder Rettung?" von Ive Marshall (ebook, Bewerbung bis 16. November) 
- Leserunde zu "Das Schicksal der Banshee" von Alina Schüttler (Bewerbung bis 18. November)
- Buchverlosung zu "Eva" von Lilian Adams (Bewerbung bis 19. November)
- Buchverlosung zu "Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht." von Rainer Neumann (Bewerbung bis 20. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Eisfuchss avatar
Letzter Beitrag von  Eisfuchsvor 43 Minuten
Hallo zusammen! :-) Ich heiße Josephine Katharina Groß und ich habe diesen Sommer meinen ersten Roman "Das Phantom der Kate Summer" veröffentlicht. Er spricht vermutlich besonders ballettinteressierte Jugendliche an, denn er erzählt die Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Schwestern, die sich den Traum teilen Primaballerina zu werden und sich dem harten Weg dorthin gemeinsam stellen. Elizabeth und Faye Summer führen kein gewöhnliches Leben. Durch den Wunsch ihrer Mutter, ihre beiden Töchter auf den größten Bühnen der Welt tanzen zu sehen, ohne dass eine im Schatten der anderen stehen muss, teilen sie sich die Identität der Kate Summer. Dieses Spiel wird an der Royal Ballet School in London natürlich bald ziemlich riskant. Niemand darf von ihrem Geheimnis erfahren, aber wie geht das, wenn ein Teil der Kate Summer ebenso aufbrausend und temperamentvoll ist wie der andere Teil ruhig und behutsam? Die Schwestern müssen sich vielen Komplikationen stellen. Arrogante Konkurrentinnen, strenge Ballettlehrerinnen … Der Alltag als angehende Primaballerina ist eben alles andere als ein Zuckerschlecken. Zum Glück lernen die beiden auf ihrem Weg viele Freunde kennen und vielleicht sogar ihre erste große Liebe. Wer mögliche Interessenten kennt oder sich selbst angesprochen fühlt, findet eine kurze Leseprobe auf Amazon (https://www.amazon.de/Phantom-Kate-Summer-Josephine-Katharina/dp/3737545014/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1542732755&sr=8-1&keywords=das+phantom+der+kate+summer). Außerdem sieht man darin bereits zwei meiner eigenen Illustrationen ;-) Viele Grüße, Josephine
Zur Leserunde
A
Hallo zusammen!

Heute, am 27. August, erscheint mein neues Buch "Fräulein Jensen wird zur Traumfrau".

Gerne würde ich euch zu einer Leserunde einladen!

Worum geht's in dem Buch?
Kurz gesagt um die Frage: Kann man mithilfe eines 10-Punkte-Programms zur Traumfrau werden? 
Meine Protagonistin Hannah Jensen möchte endlich einen Traummann finden, doch sie hat es satt, immer nur zu suchen. Sie möchte endlich einmal gefunden werden! 
Also dreht sie den Spieß einfach um und erstellt einen 10-Punkte-Plan, der sie zur Traumfrau machen soll.

Um authentisch über ihre Irrungen und Wirrungen berichten zu können, habe ich mich als Autorin in die Recherche gestürzt und ihr 10-Punkte-Programm selbst durchlaufen! Ein paar Beispiele:

- Let's-Dance-Jurorin Motsi Mabuse hat mir Tanzunterricht gegeben
- Ich war in einer High-Heel-Schule (und war im Übrigen die Einzige, die gestützt werden musste)
- Gerhard Delling hat mir erklärt, was die Faszination von elf Männern und einem Ball ausmacht
- Mit Finanzguru Frank Lehmann war ich an der Frankfurter Börse - "noch ist es nicht zu spät, die Finanzkrise zu verstehen"
- Pokerweltmeister Pius Heinz hat mir erklärt, warum Poker kein reines Kartenspiel, sondern verdammt schwierig ist!

Zusammen mit dem DuMont-Verlag suche ich 20 Testleser, die Fräulein Jensen begleiten möchten! Bitte bewerbt* euch bis zum 31.8. Die Bücher werden dann in der kommenden Woche verschickt! 

Wollt ihr Fräulein Jensen auf ihren Abenteuern begleiten? Habt ihr Lust auf einen ironischen, lustigen Roman?

Dann verratet doch einfach, warum ihr mitmachen möchtet!

* Teilnahme-Voraussetzung ist es, am Ende eine Rezension zu verfassen und hier zu veröffentlichen. Ich freue mich natürlich auch über weitere Verbreitung auf Blogs oder Internetplattformen.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 145 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks