Anne Hansen Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(7)
(14)
(17)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe“ von Anne Hansen

Hannah Jensen hat einen Traum. Genauer: einen Traummann. Noch genauer: Sie hat eigentlich sehr, sehr viele Traummänner. Sie liest das Buch eines hoffnungsvollen Nachwuchsautors und denkt sich: Wer so geistreich formulieren kann, muss ein wunderbarer Partner sein. Sie geht in ein Musical und verliebt sich unsterblich in die Stimme der männlichen Hauptrolle. Kurz: Hannah Jensen träumt Luftschlösser und hat kein Auge für das Glück vor ihrer Nase. Bis ihrer Freundin Pia der Kragen platzt: »Du triffst jetzt deine zehn Märchenprinzen, und wenn da keiner dabei ist, fängst du bitte schön an, dich für normale Jungs zu interessieren!« So macht sich Hannah Jensen auf, um Soap-Star Joscha Kiefer, den Gedankenleser Thorsten Havener, den Stabhochspringer Tim Lobinger, Comedian Bernhard Hoecker und weitere »Traummänner« zu treffen. Wird sie ihren Mann fürs Leben finden? Voller Witz, Charme und Selbstironie beschreibt Anne Hansen die Traummannsuche ihrer Heldin – und absolut authentisch, denn sie hat die zehn Traummänner tatsächlich selbst getroffen!

»Hier können Sie sich bei der Flirtsuche inspirieren lassen.« Glamour

Ganz nett. Mehr aber leider auch nicht.

— fraumitkatze

Stöbern in Romane

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

Die Melodie meines Lebens

Gut, aber der Titel verspricht mehr....

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr unterhaltsam

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    j125

    09. August 2016 um 15:02

    Inhalt:Man könnte „sich verlieben“ zu Hannah Jensens Hobbys zählen. Sie verliebt sich in die Stimme von Hugh Grant, die Haare von Tim Lobinger und die Unerschrockenheit vom Martin Lacey. Ihre beste Freundin Pia hat das ständige Schwärmen allerdings satt und macht mit Hannah einen Deal. Sie darf zehn Traummänner ihrer Wahl kennen lernen und danach muss Schluss sein. Meine Meinung:Vor Jahren wurde das Buch im Radio vorgestellt und mich hat das Konzept sofort angesprochen. Es hat dann ungefähr sieben Jahre gedauert bis es bei mir einziehen durfte, aber das lange Warten hat sich gelohnt.Gleich die erste Verabredung mit Kevin Tarte, dem Musicaldarsteller aus Tanz der Vampire, hat mich sehr amüsiert. Das Musical gastierte damals in Oberhausen, weshalb sich die Protagonistin in diese äh… Weltstadt aufmacht, um Kevin Tarte zu treffen. Für mich, die ich in der Nähe aufgewachsen bin, war es sehr unterhaltsam die Gedanken über Oberhausen zu verfolgen. Auch wenn die erste Begegnung für mich am besten war, ging es nicht minder interessant weiter. Hannah trifft sehr unterschiedliche Männer, die ihr alle bewusst oder unbewusst etwas mit auf den Weg geben. Die große Besonderheit an dem Buch ist, dass alle Begegnungen wahr sind. Zwar ist Hannah Jensen ein fiktiver Charakter, aber die Autorin hat mit allen zehn Männern des Buches über die Liebe gesprochen. Genau das hat mich sehr gereizt. So unterschiedlich die Männer sind, so unterschiedlich sind auch ihre Einstellungen zur Liebe. Während der eine an die eine glaubt, glaubt der andere an mehrere Seelenverwandte und während sich einer fest bindet, ist der andere lieber frei. Hannah selbst war mir als Protagonistin manchmal zu aufgedreht, zu gewollt komisch und ein bisschen zu viel von allem. Insgesamt mochte ich sie aber schon gern. Am Ende hätte es für mich noch ein bisschen runder sein können, da das Buch nach der letzten Begegnung sehr schnell endet, aber letztlich ist der Abschluss doch passend.Fazit:Ein unterhaltsames Buch über die Liebe, das ich jedem empfehlen kann, der mehr über die verschiedenen Ansichten von Liebe von zehn deutschen (mehr oder weniger?!) bekannten Persönlichkeiten wissen möchte.

    Mehr
  • Lockerleichter, herrlich witziger Lesegenuss! :o)

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    nana_what_else

    09. July 2014 um 13:43

    Ich verliebe mich jeden Monat so viele Male, wie ein Zugvogel die Flügel schlägt, um von Europa in die Sahara zu fliegen. Ich lese ein Buch und denke, noch während ich es in den Fingern halte: „Wer das geschrieben hat, muss ein Traummann sein.“ Ich höre ein Lied und bin mir sicher, dass der Sänger mein Seelenverwandter ist – auch wenn der Text auf Schwedisch ist und ich nicht die geringste Ahnung habe, wovon überhaupt die Rede ist. Fräulein Jensen und die Liebe: Seite 7 von 261 Ein kleines bisschen zum Inhalt: Hannah Jensen hat einen Traum. Genauer: einen Traummann. Noch genauer: Sie hat eigentlich sehr, sehr viele Traummänner. Bei einem Fernsehkoch geht Liebe schließlich sicher nicht nur durch den Magen, ein Löwendompteur wüsste sicher auch Hannah zu zähmen und in die deutsche Synchronstimme von Hugh Grant muss man sich doch einfach verlieben – ob man will oder nicht! Als Hannahs bester Freundin Pia schließlich die Nase voll davon hat, immer und immer wieder von Hannah über ihren neuesten Schwarm zugebrabbelt zu werden, stellt sie dieser ein Ultimatum: Sie hat 10 Versuche, ihren Traummann zu finden – ansonsten möchte Pia nie wieder von diesem ganzen die-große-Liebe-Quatsch hören. Gesagt, getan. Doch es stellt sich bald heraus, ganz so einfach wie gedacht, ist die Suche nach dem Traummann nicht: Denn welcher Kerl reitet heutzutage schon noch auf einem weißen Schimmel durch die Gegend? Idee: Hannah ist eine kleine Chaotin, ein verrücktes Stehaufmännchen, eine liebenswürdig-kitschig veranlagte Romantikerin. Dass ihr Liebeskonto zurzeit nur rote Zahlen schreibt, hält sie noch lange nicht davon ab, an die eine große, wahre Liebe zu glauben – eine herrlich witzige Liebes-Odyssee beginnt. Umsetzung: Einfach herrlich! Bereits nach dem ersten Satz wusste ich, dass ich dieses Buch lieben würde. Anne Hansen hat mit Hannah Jensen eine Protagonistin geschaffen, die quirrliger, schrulliger und kecker nicht sein könnte und an die man bereits nach wenigen Seiten rettungslos sein Herz verliert. Mit furchtbar viel trockenem aber auch lockerleichtem Humor, gewürzt mit einer anständigen Prise Selbstironie, erzählt sie von einer Frau, die in Liebesdingen einfach nicht lockerlassen will und die weiß, dass „da einfach noch mehr geht.“ Wie oft, konnte ich mich zu 100% in Hannah hineinversetzen. Wenn Sie morgens in den Spiegel schaut und sich wie ein Keks freut, wenn sie feststellt, heute wohl mal einen Good-Hair-Day zu haben, wenn sie von Tagen berichtet, an denen einfach alles den Bach runtergeht und man nur danebenstehen und zusehen kann, wie das Desaster seinen Lauf nimmt, und wenn sie von besonderen Menschen (Hipp hipp Hurra für Pia!!) schreibt, die einen durch dick und dünn begleiten, komme was da wolle. Eine herrlich witzige Idee die absolut fantastisch umgesetzt wurde! Gestaltung: Bei „Fräulein Jensen und die Liebe“ handelt es sich um eines jener Bücher, die mich sofort anhüpfen. Bei dem Cover wurde einfach alles alles alles richtig gemacht – ich finde es wunderbar! Soundtrack: Hannah ist großer Musical-Fan. Damit ein Tag reibungslosverläuft, folgt sie einer jensen’schen Guten-Morgen-Tradition, an deren Ablauf es sich streng zu halten gilt (verzichtet sie auf dieses Ritual, geht der Tag mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit vollkommen in die Hose). Ebenfalls Bestandteil dieses „Kults“ ist es, morgens unter der Dusche die Arie aus dem Musical „Tanz der Vampire“ zu trällern :o) Dieses Buch in 5 Worten: witzig, quirrlig, frech, SOMMER PUR Fazit: Ein wundervoller Roman, den ich gerne jedem ans Herz legen möchte, der auf der Suche nach lockerleichter, herrlich witziger Sommerlektüre ist! Jede Seite war ein Genuss! Ich vergebe 4,5 von 5 zuckersüßen Gerrys für diese wundervoll-kecke Sommergeschichte, die PURES Lesevergnügen war!

    Mehr
  • Vom Suchen des Traummanns und Scheitern an der Umsetzung

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    DieKlee

    27. April 2013 um 11:33

    Ich muss zugeben, das Cover und die Inhaltsbeschreibung haben mich sofort gepackt. Klasse, dachte ich, genau das, was ich grade brauche. Als Single ist man ja irgendwie doch auf der Suche nach seinem Traumpartner. Nun gut, nachdem ich das Buch gelesen habe, bin ich froh nicht so fanatisch auf der Suche zu sein wie Hannah. Mit Ende Zwanzig hat sie noch immer nicht den Mann fürs Leben gefunden, was daran liegen mag dass Hannah zu hohe (schon utopische) Ansprüche stellt. Und weil ihrer Freundin Pia das ewige Genörgel langsam auf den Wecker geht, beschließen beide dass nach 10 Dates mit Hannahs (berühmten) Traummännern endlich Schluß damit sein muss. Gesagt, getan. Als Journalistin bekommt Hannah schnell ein Date einen Termin mit Kandidat Nr. 1 - einem Musical Star. Und damit begann für mich ein innerlicher Kampf: weinen oder lachen? Denn es folgt eine Odyssee an Peinlichkeiten, jugendlichem Leichtsinn und Träumerei. Da ich mich auch zu den End-Zwanzigern zählen kann, konnte ich nicht glauben dass mich soetwas erwartet: Hannah prüft, welche Nachnamenkombination sich besser anhört; im Geiste richtet sie schon ihre neue gemeinsame Wohnung ein; stellt sich vor, wie gut sie sich mit seinen Freunden verstehen würde usw. Und das alles noch VOR dem eigentlichen Treffen! Doch leider entpuppt sich Traummann Nr. 1 so gar nicht als Traum und sie zieht beleidigt und enttäuscht von dannen. Die nächsten 9 Kapitel erläutere ich nicht weiter, jeder wird sich denken können was da folgt. Die Autorin hat es trotzdem geschafft, dass keine Langeweile aufkam. Denn so sehr das Verhalten von Hannah auch an einen jungen Teenager erinnert, so ab und zu erkennt man ein paar Dinge wieder die man selbst im Geheimen auch denkt/tut. Bei einigen Situationen musste ich herzlich lachen - fremdschämen erlaubt. Was mich allerdings am Lesefluss etwas gehindert und spätestens nach 50 Seiten geärgert hat: die Autorin verwendet viele Klammern ( ). Ein bis zwei mal pro Seite erscheinen (wichtige?) Sätze in Klammern. Meiner Meinung nach sind Klammern an bestimmten Stellen ok, jedoch nicht in dieser Häufung. Oder aber ich hab die Verwendung von Klammern nicht begriffen. Und als ob das nicht schon genug wäre, im letzten Kapitel werden auch noch Fußnoten verwendet. Ok, nur drei, aber das reichte für mich aus um dem Buch leider noch ein Sternchen abzuerkennen. Fazit Ein Roman, den man leicht und (fast) flüssig lesen kann und durch den man erfährt wie man sich sicherlich nicht seinen Traummann angelt!

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    Summerlove

    08. February 2011 um 18:51

    Leider ein Fehlgriff.
    Auf Anhieb sehr gefallen hat mir das Cover.. der Inhalt las sich auch ganz interessant.
    Nun nach dem ich das Buch gelesen habe bin ich irgendwie genauso schlau wie vorher auch. Hat mich nicht so mitgerissen das ganze Traummanngesuche.

  • Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    Erdbeere_Mag_Lesen

    19. January 2011 um 20:25

    Begeistert hat mich auf Anhieb das Cover. So einfach und doch so schön. Es weckte mein Interesse, was mich dazu bewog, mir das Buch zu zulegen. Und ganz nebenbei gefiel mir auch der Klappentext. Die Idee, die Protagonistin des Buches in reale Männer, die in unserer medialen Welt wirklich existieren, verliebt zu machen, fand ich unheimlich lustig und neu. Noch interessanter fand ich allerdings die Tatsache, dass die Treffen wirklich stattfanden. Natürlich nicht so wie im Buch beschrieben, aber dennoch bat die Autorin Anne Hansen die jeweiligen "Traummänner" um ein Interview. In dem Buch geht es um Hannah Jensen - völlig naiv, romantisch veranlagt und eine ganz normale Frau eben. Nur das sie sich andauernd verliebt. Hannah sucht nach der wahren Liebe. Und dazu benötigt sie den einzig und wahren Traummann. Logisch! Und da sie nie so richtig Glück in der Liebe hatte und ihr die Männer irgendwie immer abhanden gekommen sind, beschließt sie, ihren Traummann eben zu suchen. Selbst ist die Frau! Ihre beste Freundin Pia hat allerdings die Schnauze voll von Hannahs Traumschlössern und setzt das Maximum von 10 Traummännern. Entweder ist er dabei oder das war es! Nur wer kommt als Potentieller Traummann in Frage? Anne Hansen beschreibt auf einer sehr humoristischen Art die Reise vom Suchen und Finden von Hannahs Traummännern. Jedes mal verliebt sie sich dabei neu. Angefangen beim Star des Musicals "Tanz der Vampiere" bis hin zu Hugh Grants deutscher Synchronstimme. Natürlich völlig überdreht das Ganze. Hannah sollte man allerdings nicht zu ernst nehmen. Ich kenne keine Frau, die so ist wie Hannah. Sie ist für ihre 29 Jahre naiv wie eine 12-Jährige und romantisch wie eine 16- Jährige. Leider handelt sie auch manchmal so. Durch die Ich- Erzählweise bekommt der Leser einen Einblick in die Gedankenwelt von Hannah. So merkt man auch, dass sie ziemlich chaotisch und selbstironisch ist. Sie schweift andauernd mit ihren Gedanken ab, was ich lustig zu lesen fand. Trotz allem ist Hannah eine liebe Seele, die nur das beste im Menschen sehen will. Sprachlich ist es einfach gehalten, besticht aber mit sehr viel Ironie, Zynismus und Humor. Lachanfälle sind vorprogrammiert. Oft hatte ich das Gefühl die Autorin Anne Hansen und Hannah Jensen ist ein und dieselbe Person und ich lese nur das Tagebuch der Autorin über ihre gescheiterten Männerfang- Versuche. Die Traummänner habe natürlich allesamt gegooglet. Wird Hannah am Ende doch ihren Traummann finden? Oder die Erkenntnis, dass es ihn vielleicht gar nicht gibt? Mein Fazit: Unbedingt lesen. Der Humorgrad liegt bei 100%. Es ist ein kurzweiliges und sehr unterhaltsames Buch. Der vielleicht etwas andere Frauenroman.

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    MissMango

    20. November 2010 um 21:22

    Hannah Jensen hat sowohl das Singel-Dasein als auch normale Männer satt. Sie will einen Traummann. Einen richtigen Traummann. Einen, den sie aus dem Fernsehen kennt, der in einem Musical die Hauptrolle spielt, der Profisportler ist, oder zumindest einen, der in Kinofilmen Hugh Grant synchronisiert. Sie macht sich tatsächlich auf die Suche – doch wird sie die große Liebe finden? Hannah Jensen ist 29 Jahre alt. Sie hat eine ganz genaue Vorstellung von ihrem Job, als sie ihr Heimatstädtchen Klixbüll (bei Klanxbüll) mit wehenden Fahnen verlässt. Hannah will spannende Reportagen aus aller Welt für ein erfolgreiches Magazin schreiben, Kollegen mit eckigen Brillen haben und Abends einen Latte Macchiato aus der hauseigenen Kaffemaschine trinken. Kurz: Hannah bereitet sich darauf vor, bald ein erfolgreiches Leben als Journalistin zu führen. Die traurige Wahrheit sieht jedoch so aus, dass sie diesen Traum vorerst nicht verwirklichen kann. Hannah schreibt momentan nämlich für eine Lokalzeitung und ein Stadtmagazin, bei denen sie Berichte über Themen schreibt, die dann lauten: „Bezirksamt Eimsbüttel plant Parkplatzausbau West“ oder auch: „Neue Hundesteuer – was steckt wirklich dahinter?“. Ihr größter Arbeitgeber ist jedoch ein örtliches Altenheim, für welches sie Flyer und Broschüren verfasst. Hannah arbeitet von zu Hause aus in Schlaf- oder Jogginganzug und kann sich eigentlich nicht beklagen: Sie hat keine Gewichtsprobleme und kommt mit ihrem Gehalt über die Runden. So weit so gut, wären da nur nicht die Männer. Denn sie hat ein sehr schwerwiegendes Problem: die große Liebe, die für sie ganz klar entweder Musicalstars oder Synchronsprecher sein müssen. Hannahs Freundin fragt sich daher zurecht: wann hört Hannah mit dem Träumen auf und sieht dem Ernst der Mitvierziger mit kraziger Stimme und Pickeln auf dem Rücken ins Gesicht? Daher stellt sie Hannah ein Ultimatum. Sie soll sich 10 ihrer „Traummänner“ aussuchen und Kontakt aufnehmen. Ob der Richtigen dabei sein wird? Fräulein Jensen ist eine Persönlichkeit, welche kein Wässerchen trüben kann. Immer optimistisch, bietet sie als Protagonistin ein optimales Grundgerüst für eine lustige „Liebeskomödie“. Allerdings weiß ihre Freundinn einem, mit ihrer Art jeden potentiellen Kandidaten, wenn er auch ach so gut passen würde, alles zu verderben. Sie bietet jedoch den einzigen Wehrmutstropfen in der durch und durch erfrischend lustigen Geschichte. Anne Hansen wusste sich mit schlagfertigen Wortwechseln in jeder Zeile gekonnt in Szene zu setzen. Mit ihren auf der Wirklichkeit beruhenden Interviews hat sie meiner Meinung nach ein ganz neues Genre der Belletristik erschaffen. Ihr Schreibstil lies mich trotz einer absehbaren Geschichte nicht los und fesselte sogar mich – eine erklärte Fantasy-Liebhaberin. Das Buch hat bei mir einen durchweg guten Eindruck hinterlassen, es regt jedoch nicht zum Nachdenken an, sondern ist eher etwas für einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch.

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    Ailis

    25. October 2010 um 13:20

    Auch nach der letzten Seite bin ich mir nicht sicher, was ich von diesem Buch und seiner Protagonistin halten soll. Hannah Jensen ist 29 Jahre alt, Journalistin von Beruf, Single und schonungslose Romantikerin. Allerdings nicht in dem Sinne, wie viele Frauen romantisch sind, sondern gnadenlos übersteigert: bei jeder Gemeinsamkeit, die sie an einem Mann entdeckt, schweifen ihre Gedanken ab und sie sinniert, wie es wohl sein würde, Frau dieses Mannes zu sein. Immer auf der Suche nach DEM Traummann schlechthin ist sie in ihren drei Beziehungen eigentlich nur auf die Nase gefallen, denn so perfekt ist eben niemand. Hannah ist eine von den Frauen, die über ein gemeinsames Leben mit irgenwelchen Prominenten phantasiert und diese Hirngespinste bis ins kleinste Detail ausschmückt, angefangen beim gemeinsamen Wohnort, dem großen Freundeskreis und der ganz privaten Liebesgeschichte, bis hin zu den Namen der gemeinsamen Kinder. Pia, Hannahs beste Freundin, hat diese Schwärmereien jedoch satt und handelt mit Hannah einen Deal aus: sie trifft noch zehn Traummänner, danach muss dann Schluss sein mit diesem Gerede von großen Gefühlen, roten Teppichen und kostspieligen Liebesbeweisen. Und nun beginnt Hannahs Odyssee: sie macht Interviewtermine mit ihren potentiellen Märchenprinzen, um ihnen auf den Zahn zu fühlen. In den Gesprächen will sie dann ganz unauffällig und professionell zum Thema Liebe überleiten und herausfinden, ob diese Männer wirklich Heldenstatus haben. Das ist auch schon die ganze Geschichte und jeder kann sich nun schon denken, dass Traummänner nicht umsonst so heißen, denn real sind sie nicht - perfekte Männer gibt es nicht, ebenso wenig wie perfekte Frauen. Während der Interviews stellt Hannah sich meistens ziemlich plump an: ihre Fragen sprühen nicht gerade vor Esprit, vorausgesetzt, ihr fällt überhaupt was Gescheites ein. Der Leser muss sich währenddessen durch Hannahs Gedankenwelt quälen, in der sie immer wieder abwägt, ob dieser Mann passt, wie es weitergehen wird, wie sie ihn ihren Eltern vorstellen wird, wann sie heiraten und wo ihre Kinder aufwachsen werden und ähnlich naives Zeug. Ich kann mir nicht helfen, ich werde nicht warm mit dieser arglosen 29-jährigen Träumerin, deren Gedanken schwärmerischer und einfältiger sind als die jedes Teenagers. Was dieses Buch aber dennoch lesenswert macht, sind der Wortwitz und die immer wieder aufflackernde Selbstironie der Protagonistin, die allerdings so gar nicht zu ihrem sonstigen Verhalten passen will. Ironisch in Kombination mit gnadenlos naiv ist dann doch eher selten und wirkt auch nicht ganz stimmig. Alles in allem ist "Fräulein Jensen und die Liebe" aber ganz sicher kein Buch, das ich noch ein zweites Mal in die Hand nehmen würde. Bewerten möchte ich es mit zwei bis drei Sternen!

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    Rosalie

    24. October 2010 um 18:16

    Dieses Buch ist einfach nur klasse <3

  • Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    Jari

    20. October 2010 um 19:15

    Inhalt: Hannah Jensen glaubt an die eine grosse Liebe und hat jeden Tag einen anderen Traummann. Ständig verliebt sie sich aufs Neue und jedes Mal ist sie davon überzeugt, den Richtigen gefunden zu haben. Hannahs beste Freundin Pia, die es liebt, die Affäre zu sein, hat davon jedoch gründlich die Nase voll. Deshalb trifft sie mit Hannah eine Abmachung: 10 Traummänner soll Hannah treffen. Wenn sich unter diesen Männern jedoch nicht der Richtige befindet, ist Schluss mit den Traummann-Geschichten. Wäre doch gelacht, wenn Hannah Jensen unter diesen zehn Männern nicht DEN einzig Richtigen findet! Also zieht sie aus, um unter dem Vorwand, Interviews zu führen, ihre persönlichen Traummänner kennenzulernen. Die Reise führt sie von einem Opernsäger zu einem Sportler, zu einem Zirkusartisten, zu einem Komiker und sogar zu einem Gedankenleser. Von Patrick Winczewski zu Rocko Schamoni und zu Steffen Henssler. Denn irgendwo muss er sich doch verstecken - der perfekte Mann fürs Leben... Meine Meinung: Anne Hansens "Fräulein Jensen und die Liebe" ist vor allem eines: absolut lustig! Und das nicht nur auf den ersten zehn Seiten, sondern durchgehend bis zum Schluss. Locker-flockig von der Leber weg erzählt Hannah aus der Ich-Perspektive von ihren Erlebnissen in Sachen Liebe, von ihren Traummännern, die tagtäglich wechseln und von ihren Erwartungen an den Mann ihrer Träume. Sie ist frech und sie ist witzig - deshalb lässt sich das Buch auch in einem einzigen Rutsch durchlesen. Jedoch sollte man das Buch nicht zu ernst nehmen, ansonsten wird einem Hannahs naives und pubertäres Verhalten bald auf die Nerven gehen, denn sie entwickelt sich im Verlaufe der Geschichte nicht wirklich weiter. Aber darauf ist das Buch wohl auch nicht aus. Es soll unterhalten. Dennoch findet man in Hansens Titel dennoch auch philosophische und nachdenkliche Ansätze. Denn die Personen, die Hannah trifft, sind auch uns allen bekannt: Bernhard Hoëcker hat seinen Auftritt, sowie auch Kevin Tarte und viele andere. Sie alle hat die Autorin persönlich getroffen und zum Thema Liebe befragt. Was dabei herausgekommen ist, kann man in "Fräulein Jensen und die Liebe" nachlesen. So erhält man des Öfteren einen kleinen Denkanstoss von den Promis, wenn sie davon erzählen, was sie denn so von der Liebe halten. "Fräulein Jensen und die Liebe" ist somit auch ein netter Helfer gegen Liebeskummer. Man kann herrlich lachen und Hannah dabei beobachten, wie sie von einem Fettnäpfchen ins nächste Tritt. Doch am nächsten Morgen steht schon der nächste Traummann vor der Türe. Oder im TV. Und irgendwann realisieren wir: Wir alle haben irgendwo in uns eine Hannah Jensen... Fazit: Ein wahnsinnig lustiges Buch, das sehr gut unterhält und triste Gedanken zu vertreiben vermag. Aufgrund der Thematik ein typisches Mädchenbuch, da es von Dingen erzählt, die jedes Mädchen durchgemacht hat, durchmacht oder durchmachen wird. Männer werden nach der Lektüre des Buches das weibliche Geschlecht vielleicht etwas besser verstehen ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. August 2010 um 15:25

    Fräulein Jensen und die Liebe , geschrieben von Anne Hansen und erschienen im Eichborn Verlag, ist ein kurzweiliges Buch, über eine ungewöhnliche Art, nach der Liebe seines Lebens zu suchen. Die beste Freundin, kann sich das auf und ab im Liebesleben von Fräulein Jensen einfach nicht mehr mit ansehen und greift ihr liebevoll unter die Arme. Sie hofft, ihr dadurch entweder zum Traummann zu verhelfen oder aber sie auf den Boden der Tatsachen zu bringen und sich endlich einen „normalen“ Mann zu suchen. Beschlossene Sache ist, das sie nun 10 sogenannte Traummänner, Promis in unterschiedlichen Städten daten soll. Naiv, auf Wolke 7 schwebend und tragisch komisch, erzählt das Buch von diesen Treffen. Diese laufen aber wohl nicht immer so ab, wie sich Frl. Jensen das im Vorfeld erhofft oder eben denkt. Wie lebt ein Prominenter, wie wirkt er, wie sieht er aus, was denkt er über die Liebe? Das Buch ist sicher nur mit einem Augenzwinkern zu betrachten, nicht besonders anspruchsvoll, aber dafür sehr lustig geschrieben und als Sommerlektüre gut geeignet.

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Jensen und die Liebe" von Anne Hansen

    Taschenbücher / Fräulein Jensen und die Liebe

    JSeefisch

    10. August 2010 um 11:06

    Dieses Buch hab ich an einem Tag einfach mal so durchgelesen - denn es reißt einen förmlich mit sich. Man erwartet eigentlich einen typischen Liebesroman, unglückliche Frau versucht wahre Liebe zu finden usw. usw.. Auch hier geht es darum, den Traummann zu finden - allerdings auf eine ungewöhnlich Weise: Hannah datet 10 von ihr ausgewählte Traummänner, alle Personen des öffentlichen Lebens. Ihre Erfahrungen und vor allem ihre Wahrnehmung dabei ist echt witzig geschrieben, musste in der Bahn aufpassen dass ich wegen diversen Kicheranfällen nicht schief angeschaut werde. Hannah kommt einem nicht vor wie eine Romanfigur - es liest sich wie das Leben von der jungen Frau um die Ecke. Ich fand auch die Aktualität toll - ab und zu geht sie auf bestimmte Werbespots ein oder macht Anspielungen auf Sachen, die einfach jeder kennt. Das macht das Ganze realistisch. Ein super Buch und sehr empfehlenwert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks