Anne Harenberg

 4.1 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Anne Harenberg

Neue Rezensionen zu Anne Harenberg

Neu
weinlachgummis avatar

Rezension zu "Schwiegermutter inklusive. Einen Mann gibt es selten allein" von Anne Harenberg

Zu übertrieben
weinlachgummivor 5 Jahren

Wir lernen Mira kennen die Anfang 30 ist, einen guten Job hat und endlich ihren Traumprinzen gefunden hat.  Doch nun steht der erste Besuch bei den Schwiegereltern an.

Das Buch war leichte Kost, flüssig und leicht zu lesen. Vielen ist sehr übertrieben dargestellt, was mich ansich nicht gestört hat.  Die humorvolle Darstellung macht vieles wieder erträglicher. Aber es gab so manche Stelle, die mir trotz ruhigen Gemüt, die Aggressionen aufkommen lies.  Was mich wirklich gestört hat, ist das bei Mira nie der Knoten geplatzt ist und es einen Rückschlag gab. Sie hat sich zu viel gefallen lassen, was für mich unverständlich war. Zumal man nicht Erfährt was an ihrem Hasen den so toll ist, das er es wert ist das alles zu ertragen.

Empfehlen würde ich es trotzdem, weil es unterhaltsam ist und witzig.  Ganz besonders die Episoden in denen der Schwiegervater, Ingerich vorkommt, der ein Talent für Tolpatschigkeit hat wie kein anderer.

Kommentieren0
8
Teilen
NattiundFridas avatar

Rezension zu "Schwiegermutter inklusive. Einen Mann gibt es selten allein" von Anne Harenberg

Einfach Großartig !!!!
NattiundFridavor 5 Jahren

Maßlos übertrieben, sarkastisch und ein wirklich böser Humor.
Und genau deshalb ist es so wahnsinnig toll. Von der ersten Seite an leidet , freut , lebt und vorallem LIEBT man Miranda.

Eine Frau die ihren Traumprinzen gefunden hat nach Jahren der Einsamkeit. Die sich am Ziel all ihrer Träume gesehn hat, Und dann kommt dieses Schwieger-MONSTER Ingrid daher und bring nicht nur Miranda zur Weißglut , nein auch MICH , den Leser selbst.

Es ist wirklich in allen Dingen Maßlos übertrieben , aber genau das macht das ganze so einzigartig, denn man findet seine eigene Schwiegermutter in all den Dingen wieder. Mit all diesen Stichelein , mit all diesen bösen Vorwürfen und "lieblichen" Komentaren , zu Gewicht und Falten. Und man möchte ihr den Hals umdrehn , diesem Monster. Und man fühlt sich so sehr verstanden.

Denn wenn wir Frauen ehrlich sind , wir kennen das Phänomen Schwiegermutter nur zu gut. Und endlich hat sich eine Frau getraut all dies mal auszusprechen , und man hegt den Wunsch , seiner eigenen Schwiegermutter , genau dieses Buch einfach mal zu Weihnachten zu schenken =) 

FAZIT : EINFACH KLASSE

Kommentieren0
0
Teilen
oOVioOos avatar

Rezension zu "Das goldene Ei. Tagebuch einer Familiengründung" von Anne Harenberg

Was habe ich Tränen gelacht :)
oOVioOovor 5 Jahren

Ihnhalt:

Sophie hatte sich nie wirklich Gedanken darüber gemacht, ob sie Kinder haben möchte. Es gab einfach interessantere  Dinge in ihrem Leben, wie z.B. ihren Kleiderschrank zu füllen :)

Dummerweise ist irgendwann immer das erste Mal und so verspürt Sophie den Kinderwunsch. Ihr Ehemann Robert ist von der Idee nicht abgeneigt und so gehts ans Basteln. Und es beginnt eine Familiengründung voller Humor, Witz und Missverständnisse.

 

Die Protagonisten:

Sophie, die werdende Mama, ist 35 Jahre. Eine ganz normale Frau, die ihren Job hat und das shoppen liebt. Als sie sich für ein Kind entscheidet ändert das alles, vieles hat sie sich schöner vorgstellt und von dem meisten wusste sie gar nichts.

Ich habe Sophie von der ersten Sekunde an gemocht. Sie ist wirklich ein sehr liebenswürdiger Charakter, ihre Gedanken sind zum Schreien komisch.

 

Ihr Ehemann Robert.

Was musste ich über Robert lachen. es war sehr interessant, das alles mal aus Männlicher Sicht zu lesen.

Wie fühlt sich ein Mann wenn seine Frau Schwanger ist? Wie nimmt er die Veränderung war?

Das alles und viiiiel mehr, dürfen wir auf eine herrlich geschrieben Art lesen.

Robert, auch er ist ein super witzigerer, lustiger Charakter.  Ich habe seine Gedanken sehr gerne gelesen. Es war immer lustig es aus seiner Sicht zu erfahren.

 

Und dann gibts da noch den Nachwuchs:

Und der Nachwusch meldet sich von anfang an auch zu Wort! Erst ist es eine Eizelle, dann ein Fötus und später das Baby und von beginn an erfahren wir was Kindlein von all dem hält :)

 

Meine Meinung:

Ein echtes Lesevergnügen.

Besonders gut hat mir gefallen, das in der Geschichte die 3 Hauptprotagonisten sprechen, wir lesen immer nur ihre Gedanken, das aber auf so eine lebendige, liebenswerte, humorvolle, witzige Art, das man als Leser aus dem lachen und schmunzeln kaum noch raus kommt.

besonders die Gedanken von Robert und dem Nachwuchs, sind zum brüllen komisch!

Es gibt da jedoch eine Sache die ich schade fand. Sophie erlebt in der Geschichte ihre Schwangerschaft, anderst wie wir es gewohnt sind. Ich fand es aber trotzdem merkwürdig, das die großen besonderen Momente nur nebenbei kurz angeschnitten wurden, oder erst gar nicht erwähnt wurden. diese tatsache hat mich schon sehr gestört!

Deswegen gibt es von mir nur 4 von 5 Sternen.

 

Mein Fazit:

Mit Witz, Charm und Humor, schafft es Anne Harenberg ihren Lesern ein Lachen ins Gesicht zu Zaubern das sie so schnell nicht mehr loswerden.  UMBEDINGT LESEN!!!!!

 

 

 

Kommentieren0
31
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks