Anne Harenberg Schwiegermutter inklusive. Einen Mann gibt es selten allein

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwiegermutter inklusive. Einen Mann gibt es selten allein“ von Anne Harenberg

Enfach Großartig !!!

— NattiundFrida
NattiundFrida
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zu übertrieben

    Schwiegermutter inklusive. Einen Mann gibt es selten allein
    weinlachgummi

    weinlachgummi

    20. March 2014 um 19:52

    Wir lernen Mira kennen die Anfang 30 ist, einen guten Job hat und endlich ihren Traumprinzen gefunden hat.  Doch nun steht der erste Besuch bei den Schwiegereltern an. Das Buch war leichte Kost, flüssig und leicht zu lesen. Vielen ist sehr übertrieben dargestellt, was mich ansich nicht gestört hat.  Die humorvolle Darstellung macht vieles wieder erträglicher. Aber es gab so manche Stelle, die mir trotz ruhigen Gemüt, die Aggressionen aufkommen lies.  Was mich wirklich gestört hat, ist das bei Mira nie der Knoten geplatzt ist und es einen Rückschlag gab. Sie hat sich zu viel gefallen lassen, was für mich unverständlich war. Zumal man nicht Erfährt was an ihrem Hasen den so toll ist, das er es wert ist das alles zu ertragen. Empfehlen würde ich es trotzdem, weil es unterhaltsam ist und witzig.  Ganz besonders die Episoden in denen der Schwiegervater, Ingerich vorkommt, der ein Talent für Tolpatschigkeit hat wie kein anderer.

    Mehr
  • Einfach Großartig !!!!

    Schwiegermutter inklusive. Einen Mann gibt es selten allein
    NattiundFrida

    NattiundFrida

    19. November 2013 um 14:56

    Maßlos übertrieben, sarkastisch und ein wirklich böser Humor. Und genau deshalb ist es so wahnsinnig toll. Von der ersten Seite an leidet , freut , lebt und vorallem LIEBT man Miranda. Eine Frau die ihren Traumprinzen gefunden hat nach Jahren der Einsamkeit. Die sich am Ziel all ihrer Träume gesehn hat, Und dann kommt dieses Schwieger-MONSTER Ingrid daher und bring nicht nur Miranda zur Weißglut , nein auch MICH , den Leser selbst. Es ist wirklich in allen Dingen Maßlos übertrieben , aber genau das macht das ganze so einzigartig, denn man findet seine eigene Schwiegermutter in all den Dingen wieder. Mit all diesen Stichelein , mit all diesen bösen Vorwürfen und "lieblichen" Komentaren , zu Gewicht und Falten. Und man möchte ihr den Hals umdrehn , diesem Monster. Und man fühlt sich so sehr verstanden. Denn wenn wir Frauen ehrlich sind , wir kennen das Phänomen Schwiegermutter nur zu gut. Und endlich hat sich eine Frau getraut all dies mal auszusprechen , und man hegt den Wunsch , seiner eigenen Schwiegermutter , genau dieses Buch einfach mal zu Weihnachten zu schenken =)  FAZIT : EINFACH KLASSE

    Mehr