Anne Hertz Die Sache mit meiner Schwester

(154)

Lovelybooks Bewertung

  • 131 Bibliotheken
  • 16 Follower
  • 5 Leser
  • 83 Rezensionen
(50)
(75)
(23)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Sache mit meiner Schwester“ von Anne Hertz

Rein äußerlich verstehen sich die Schwestern Heike und Nele blendend. Seit Jahren schreiben sie zusammen unter dem Pseudonym »Sanne Gold« Frauenromane und sind darüber hinaus auch noch beste Freundinnen. Doch der Schein trügt: In Wahrheit können sich die Schwestern nicht ausstehen und meiden den Kontakt. Bis eine Katastrophe sie aus dem Alltag wirft und nichts mehr ist, wie es vorher war …

Lustig, leicht und schnell zu lesen

— roelchen

Es ist eine humorvolle, zu Herzen gehende Geschichte über zwei unterschiedliche Schwestern und ihre Gefühle füreinander.

— NicoleP

Wie die anderen Bücher der Autoren sehr unterhaltsam und schön zu lesen. Nur leider etwas abrupt zu Ende.

— Lichterregen

Humorvoller, lockerer Frauenroman! Eine leichte Lektüre für den Alltag :-)

— Bambisusuu

Wieder mal ein gutes Buch von Anne Hertz mit dem man mitfühlen, schmunzeln und lachen kann :-)

— dreamily1

Stöbern in Romane

Die Klippen von Tregaron

Gegenwart und Vergangenheit perfekt verwoben und angesiedelt in einer meiner Lieblingsregionen. Super!

DarkReader

Dann schlaf auch du

Endlich mal wieder ein Roman, der mich fesseln konnte. Gut meinende Eltern, süße Kinder, eine Nanny, die einen super Job macht. Aber...

troegsi

Wie die Stille unter Wasser

Ein wunderbares Buch, was zum nachdenken anregt.

MrsBraineater

Die Herzen der Männer

Thematisch spannend: Was macht einen Mann aus? Woher bezieht er seine Werte? Was eine Generation der anderen mit auf den Weg gibt.

wandablue

Nackt über Berlin

Zu skurril für meinen Geschmack

QPetz

Frau Einstein

Die tragische Lebensgeschichte einer Frau, die immer im Schatten ihres Mannes stand. Absolut lesenswert!

JulieMalie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich kann den Titel nicht empfehlen

    Die Sache mit meiner Schwester

    Petra54

    04. August 2017 um 09:59

    Nur so viel: bereits auf der Seite 18 war mir klar, dass es nicht besser wird und ich getrost abbrechen kann.

    Zwei unterschiedliche Schwestern, die unter einem Pseudonym zusammen schreiben wie auch die tatsächlichen Verfasser sind zerstritten und neidisch aufeinander. Das hätte bei etwas Geschick eine gute Geschichte geben können

  • Die Sache mit meiner Schwester

    Die Sache mit meiner Schwester

    NicoleP

    02. July 2017 um 18:38

    Sanne Gold ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, doch es gibt sie gar nicht. Hinter diesem Pseudonym stecken die beiden Schwestern Heike und Nele. Während Heike glücklich mit Mann und Kindern am Rande der Großstadt lebt, ist Nele ständig auf Achse und scheint ihr Single-Leben zu genießen.Nach außen scheint alles perfekt, doch die beiden sind zerstritten, und ihre Romane werden schon lange von einem Ghost-Writer verfasst. Nur in der Öffentlichkeit spielen sie noch das traute Geschwisterpaar. Dann passiert ein schlimmer Unfall, bei dem Heike schwer verletzt wird. Das verändert Neles Leben radikal.Die Gemeinsamkeit von Sanne Gold und Anne Hertz besteht darin, dass hinter beiden Pseudonymen ein Schwesternpaar steckt. Anne Hertz, das sind Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz. Ihnen ist mit dieser Geschichte ein guter Roman gelungen. Bei aller Tragik um das Leben von Heike und die damit verbundenen Sorgen ist es eine witzige Geschichte. Mehr als einmal bringt Nele, aus deren Perspektive erzählt wird, den Leser zum Schmunzeln.Der lockere und gute Schreibstil sorgt dafür, dass man sich direkt mit den Charakteren verbunden fühlt. Insbesondere Neles Gefühlswelt kommt gut beim Leser an. Ihre eigene Reflexion der Beziehung zu ihrer Schwester und ihres eigenen Lebens tragen den Roman. Nele entdeckt ihre Schwester neu, und die alten Gefühle der Verbundenheit kommen zurück. Schnell merkt sie, dass auch das nach außen so perfekte Familienleben ihrer Schwester alles andere als harmonisch ist.Doch auch Nele hat Probleme, vor allem mit ihrem eigenen Liebesleben. Ihr Freund Niklas ist nicht gerade ein netter Kerl, und man möchte während des Lesen oft mal dem Kerl eine … , naja, lassen wir das lieber. Die anderen Nebencharaktere haben einen guten Beitrag am Gelingen dieser Geschichte. Sie sind gut ausgearbeitet. So ist es für Oliver, Heikes Mann, und deren drei Kinder schwer, mit der ganzen Situation umzugehen.Es ist eine humorvolle, zu Herzen gehende Geschichte über zwei unterschiedliche Schwestern und ihre Gefühle füreinander. Anne Hertz hat mein Herz erobert und wir lesen uns wieder.Weitere Rezensionen unter www.nicole-plath.de

    Mehr
  • Die Sache mit meiner Schwester

    Die Sache mit meiner Schwester

    Bambisusuu

    03. July 2016 um 13:40

    Der Roman "Die Sache mit meiner Schwester" wurde von der Autorin "Anne Hertz" geschrieben und ist im "Piper-Verlag" erschienen. Zwei Schwestern, die sich alles andere als verstehen, bis es zur Katastrophe kommt.Nele und Heike sind Schwestern, die sicher aber nur in der Öffentlichkeit verstehen. Beide schreiben zusammen mit dem Pseudonym "Sanne Gold" Frauenromane und sind damit sehr erfolgreich und bekannt. Doch privat scheint es anders zu laufen. Nele und Heike können sich nicht ausstehen und möchten auch möglichst jeglichen Kontakt miteinander vermeiden. Eine Katastrophe bringt die Familie ins Wanken und verändert alles...Das Buch ist locker und leicht geschrieben. Mit viel Humor und Spannung schildert die Autorin Anne Hertz die Erlebnisse der Schwestern. Auch die Familie ist immer dabei und wird ausführlich in das Geschehen integriert.Nele und Heike könnten nicht unterschiedlicher sein. Die Schwestern sind absolute Gegensätze, sodass man häufig lustige Erzählungen zu lesen bekommt. Heike stellt die glückliche Ehefrau da. Mit ihren drei Kinder ist das Eheglück komplett. Nele hingegen stellt eine gelassene Frau da, die von der Ehe nicht viel hält. Sie ist single, da sie eine eher lockere Beziehung mit einem verheirateten Ehemann führt. Als Neles Liebhaber aber plötzlich seine Frau für Nele verlassen möchte, ist auch Nele erstmal geschockt und hat sich solch ein Leben eigentlich nicht erhofft. Als dann noch Heike eine Verletzung erleidet, ist die Katastrophe komplett. Nele muss den Familienalltag nun alleine bestreiten.Dieses Buch ist humorvoll, witzig und hat einen amüsante Erzählweise. Auch die Charaktere und die Vergangenheitssprünge bringen Abwechslung in die Handlung. Trotzdem spricht das Buch auch nachdenkliche Themen des Alltags an und macht es lesenswert.Ein gelungener Roman für Zwischendurch mit viel Witz und Spannung! :-)

    Mehr
  • Ein Herz und eine Seele

    Die Sache mit meiner Schwester

    eskimo81

    05. April 2016 um 12:44

    Heike und Nele schreiben unter dem Pseudonym "Sanne Gold" Frauenromane. Die Leser ahnen nicht, dass das ganze nur Fassade ist, bis das ganze Konstrukt zusammenbricht... Ein witziges Buch mit einem sehr ernstem Hintergrund. Gut und packend geschrieben. Lustig, traurig, emotional. Die Tagebuch-Rückblicke zeigen, wie Nele zu Nele wurde. Interessante und fesselnde Story. Fazit: Einfach eine interessante Geschichte. Ein spannungsgeladener Roman mit viel Herz

    Mehr
  • Auch bei diesem Buch wird man nicht enttäuscht

    Die Sache mit meiner Schwester

    dreamily1

    03. February 2016 um 11:03

    Es geht um die Geschwister Heike und Nele, die zusammen unter dem Namen Sanne Gold Frauenromane schreiben und das mit Erfolg. Nach außen hin tun sie als wenn sie sich bestens verstehen und beste Freundinnen sind, aber der Schein trügt, denn in Wirklichkeit sieht es anders aus und die Romane schreiben sie auch nicht mehr selbst. Die eine Schwester (Heike) ist Mama von 3 Kids, hat einen Mann und ein Haus in Flottbek. Nele dagegen eigentlich das Gegenteil von Heike, hat nicht so wirklich Glück in der Liebe und hält es bislang eher locker. Es gibt zwar in Nele's Leben einen Mann, Niklas, aber er ist verheiratet. An einem Tag morgens bevor Nele zu einem Termin im Fernsehen muss verkündet er das er Nele liebt, seine Frau verlassen möchte und ihr das auch demnächst sagen möchte. Was auch früher passiert als gedacht, denn bei dem Termin im Fernsehen ruft plötzlich die Frau von Niklas an und lässt die Bombe im wahrsten Sinne des Wortes platzen. Das aber ist erst der Anfang und eigentlich auch noch nicht die wirkliche Katastrophe die noch kommt die alles durcheinander bringt und es nichts mehr ist wie es einmal war... Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht ;-) Ein lesenswertes Buch, nicht mein Favorit von Anne Hertz, aber durchaus empfehlenswert. Habe es im nu ausgelesen gehabt. Bekenne mich auch gerne als Anne Hertz Fan, habe größtenteils alle Bücher von den beiden Geschwistern gelesen. Man schmunzelt, man fühlt mit allen mit, aber es gibt auch ein paar Lacher. Ausserdem kommen einem auch die ein oder anderen Gedanken wie es bei den beiden Geschwisterautorinnen Anne Hertz bzw. Frauke und Wiebke so abläuft ;-) 4 von 5 Sternen ****

    Mehr
  • Geschwisterliebe? - von wegen!

    Die Sache mit meiner Schwester

    Kerry

    16. September 2015 um 23:16

    Heike Bachmann und Nele Krüger sind Schwestern, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Heike glücklich verheiratet und dreifache Mutter ist, genießt die jüngere Nele ihr Singleleben in vollen Zügen. Doch so wenig sie gemeinsam haben - etwas verbindet sie und zwar "Sanne Gold", denn hierbei handelt es sich um das Pseudonym der Beiden, unter dem sie heitere Frauenliteratur veröffentlichen. Sie sind froh, wenn sie einander nicht sehen müssen, gerade Nele genießt die Zeit fernab ihrer Schwester, denn eigentlich, ja eigentlich, hätte auch sie gerne eine Familie, doch das hatte bisher nie geklappt und so ist es besser, sich von alledem fernzuhalten. Mit Müh und Not bringen sie gemeinsame Auftritte hinter sich, denn als Sanne Gold ist man ja eine Einheit und hält immer zusammen und überhaupt verstehen sich die beiden Schwestern blendend (zumindest für die Öffentlichkeit). "Drei nach Drei" ist die Sendung für die moderne Hausfrau und hat sehr gute Einschaltquoten, von daher nimmt Sanne Gold die Einladung zu einer kleinen Plauderstunde nur zu gern an (irgendwie werden Heike und Nele das schon zivilisiert und lächelnd hinter sich bringen). Eigentlich läuft alles ganz gut, doch als die Zuschauer telefonische Fragen stellen dürfen, platzt die Bombe. Ausgerechnet die letzte Anruferin ist es, die das wohlgeordnete Kartenhaus der Sanne Gold zum Einstürzen bringt, denn es handelt sich bei dieser Dame ausgerechnet um die Ehefrau von Neles Liebhaber. Doch als wäre das nicht genug, keift die Dame so nebenbei in der Live-Talkshow auch noch heraus, dass die Bücher von Sanne Gold gar nicht von Heike und Nele geschrieben werden, sondern sie schon seit Jahren einen Ghostwrither beschäftigen. Nach diesem katastrophalen Erlebnis will Nele nur noch eines - ganz weit weg von dem Aufnahmestudio und sich am liebsten in ihrer Wohnung verkriechen. Da hat sie jedoch die Rechnung ohne Heike gemacht, die sich prompt in Neles Auto setzt und sie noch während der Fahrt zur Rede stellt. Nele beschließt, Heike nach Hause zu fahren und danach nie wieder ein Wort mit ihr zu wechseln - doch noch während der Fahrt kommt es erneut zu heftigen Streitereien, sodass das Nele die Kontrolle über ihr Auto verliert. Sie kommt später im Krankenhaus zu sich, leicht lädiert, aber am Leben, muss jedoch erfahren, dass Heike auf Grund ihrer schweren Verletzungen in ein künstliches Koma versetzt wurde. Nele ist am Boden zerstört und als sie aus dem Krankenhaus entlassen wird, fasst sie einen Entschluss. Bis es ihrer Schwester wieder besser geht und sie wieder nach Hause kann, wir Nele sich um deren Familie kümmern und ihren (eher ungeliebten) Schwager entlasten. Schnell muss sie einsehen, dass das Führen eines Haushaltes mit drei Kindern alles andere als ein Kinderspiel ist und langsam aber sicher fängt sie an zu begreifen, wie viel ihr in Wirklichkeit noch an ihrer großen Schwester liegt - wenn sie nur wieder aufwachen würde ... Geschwisterliebe? - von wegen! Der Plot wurde realistisch und abwechslungsreich erarbeitet. Ich glaube, jeder der ein Geschwisterkind hat, kann im Ansatz sicherlich nachvollziehen, wie es mitunter dazu kommen kann, dass man sich so richtig verkracht. Hier ist die Situation jedoch eine andere, denn die Beiden (allen voran Nele) wollen ohne einander, können aber auf Grund ihrer Sanne-Gold-Karriere nicht. Die Figuren wurden  facettenreich und authentisch erarbeitet, wobei ich hier sehr große Sympathien für die Figur der Nele entwickelt habe, denn irgendwie konnte ich sie voll und ganz verstehen, auch wie sie reagiert hat, vor und nach dem Unfall und ganz ehrlich, die Frau ist tough, mit ihr würde ich mich nicht anlegen. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, besonders gut hat mir gefallen, dass das Buch aus Sicht von Nele erzählt wird und sie nun wirklich kein Blatt vor den Mund nimmt und mitunter genau das sagt, was ihr gerade durch den Kopf geht - was durchaus zu höchst interessanten Situationen führt.

    Mehr
  • Die Sache mit meiner Schwester

    Die Sache mit meiner Schwester

    mysticcat

    22. July 2015 um 07:55

    Das Buch: Das Buch "Die Sache mit meiner Schwester" ist als gebundene Ausgabe im März 2014 im Pendo Verlag erschienen. Die Verarbeitung ist super und der Schutzumschlag greift sich nicht ab. Über die Autorinnen: "Anne Hertz" ist ein Pseudonym - und bezeichnet gleich zwei Autorinnen: die Schwestern Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz, die 1969 bzw. 1972 in Düsseldorf geboren wurden. Anne Hertz wurde im Jahr 2006 erschaffen, als die beiden ihr Anglistik- bzw. Jurastudium beendet hatten und Journalistinnen wurden. Der erste Roman "Glückskekse" erschien 2006 und wurde auf Anhieb ein großer Erfolg. Die romantische Komödie "Sternschnuppen" wurde ebenfalls ein Bestseller. Über den Vorteil des gemeinschaftlichen Schreibens sagen sie: Zu Lesungen können sie zusammen gehen, was viel mehr Spaß mache, oder sie können sich abwechseln. Frauke Scheunemann ist verheiratet und Mutter von drei Töchtern, Wiebke Lorenz ist Single. Sie leben zusammen in einem Haus in Hamburg. Über die Handlung: Wie auch die Autorinnen schreiben die beiden Protgagonitinnen der Geschichte gemeinsam - zumindest die ersten beiden Bücher. Dann haben sie sich so in die Haare bekommen, dass ein Ghostwriter übernimmt. In einer Talk Show kommt es dann zwischen den beiden unterschiedlichen Schwestern zum Eklat. Meine Meinung: Nele, aus deren Sicht die Geschicht erzählt wird, war mir die ersten Kapitel so unsympatisch, dass ich überlegt habe, das Buch abzubrechen. Ich konnte mich überhaupt nicht in ihre Gedankenwelt hineinversetzen. Da sie doch um fast ein Jahrzehnt älter ist als ich, und kinderlos, fand ich sie egoistisch und unreif, wars sich vor allem in ihrer Haltung wiederspiegelte, denn sie schien all die Tage nichts Bemerkenswertes zu unternehmen. Heike fand ich überzeichnet, klar gibt es Frauen, denen man 3 Kinder kaum ansieht, aber das ist eher die Ausnahme als die Regel. Vor allem der Schlafmangel hinterlässt meist seine Spuren, und den hatte Heike ja, wie man dann im Buch gelesen hat. Nele hätte sich eine Familie gewünscht und ist neidisch auf Heike, versucht dann aber einzuspringen, als Heike nach einem Unfall im Koma liegt, und findet heraus, dass in Heikes Familie auch nicht alles glatt läuft. Ab diesem Punkt bekommt sowohl das Buch Tiefe, und die Charaktäre werden schärfer gezeichnet. Toll finde ich die Vielzahl der im Buch aufgeworfenen Themen. Fazit: Tolles Frauenbuch, leider hat mir der Einstieg mit Nele nicht so gut gefallen.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Die Sache mit meiner Schwester

    Die Sache mit meiner Schwester

    Claudias-Buecherregal

    22. May 2015 um 12:57

    Heike und Nele sind besser unter dem Pseudonym Sanne Gold bekannt, unter welchem sie Frauenromane schreiben - jeder wird stets ein Bestseller. Was ihre Leser jedoch nicht wissen, die beiden Schwestern vermeiden bereits seit Jahren privaten Kontakt und ihre Romane werden mittlerweile von einem Ghostwriter geschrieben, da eine Zusammenarbeit zwischen ihnen unmöglich ist. Selbstverständlich ist das ein gut behütetes Geheimnis - jedenfalls bis eines Tages in einer Live-Talkshow alles rauskommt. Die Schwestern Heike und Nele schreiben als Sanne Gold, die Schwestern Wiebke (Lorenz) und Frauke (Scheunemann) schreiben als Anne Hertz. Das sind nicht die einzigen Parallelen, die sich zwischen den Romanfiguren und den realen Autorinnen finden lassen. Zu hoffen ist jedoch, dass die Verfeindung zwischen den Geschwistern reine Fiktion ist, denn Heike und Nele nehmen überhaupt nicht am Leben der anderen teil. Heike ist verheiratet, Mutter von drei Kindern und sorgt dafür, dass das Eigenheim stets picobello aussieht. Nele hingegen gilt eher als Partymaus, hat keinen Mann, wenn man von einer Affäre mit einem verheirateten Kerl absieht, und auch keine Kinder. Die beiden leben somit quasi in verschiedenen Welten, welche sich nie kreuzen. Als Nele jedoch einen Autounfall verursacht, bei dem Heike lebensgefährlich verletzt wird und ins Koma fallt, will Nele ihrem Schwager mit den drei Kindern helfen und wagt den Schritt in deren Familienchaos. Babygeschrei, Teenagergenerve, Putzfimmel - eine Menge neuer Erfahrungen für Nele. Der Roman wird aus Neles Sicht geschildert und ab und an durch Tagebucheinträge aus Teenagertagen ergänzt. Manchmal fehlte mir Heikes Sicht der Dinge. Wie empfindet sie das Verhältnis zwischen ihrer Schwester, wie nimmt sie ihre aktuelle Situation wahr usw. Zum Teil werden diese Einblicke durch Neles Erfahrungen in Heikes Haushalt präsentiert, aber es gibt keinen direkten Einblick, der Heikes Gedanken 1:1 wiedergibt. Für mich fällt „Die Sache mit meiner Schwester“ in die Schiene der Frauenromane, auch wenn dieses Buch erwachsener erscheint, als die sonstigen Anne Hertz Romane. Die Autorinnen spielen mit Klischees und es gibt vieles, was vorhersehbar ist. Für mich ist das aber sehr typisch bei Romanen dieses Genres. Die Handlung wirkt strukturiert, so wird auch nicht vergessen darauf einzugehen, wie die Kinder mit der häuslichen Situation und der Abwesenheit ihrer Tante umgehen. Außerdem, typisch für Anne Hertz, gibt es in den Situationen, die es zulassen, reichlich Humor. Fazit: Dank des flüssigen Schreibstils lässt sich der Roman schnell lesen. Mit Nele und Heike prallen Stereotypen der „Übermutter“ und der „ungebundenen Singlefrau“ aufeinander. Teilweise werden Klischees genutzt, aber diese passen in die Geschichte hinein. Der Roman ist größtenteils vorhersehbar, aber auch das ist nicht ungewöhnlich für dieses Genre. Das Buch ist eine unterhaltsame Lektüre für Leser von Frauenromanen, bei denen es nicht um „wen bekommt sie am Ende ab“, sondern um etwas reifere Inhalte geht. Gebundene Ausgabe: 336 Seiten Verlag: Pendo (10. März 2014) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3866123639 ISBN-13: 978-3866123632

    Mehr
  • Die Sache mit meiner Schwester

    Die Sache mit meiner Schwester

    Buchliebhaberin1

    26. February 2015 um 20:48

    Cover: Das Cover hat mich direkt angesprochen, es war sogar der Grund, weshalb ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin. Es gefällt mir sehr gut. Der Schutzumschlag an sich ist matt, die Schrift und die Figuren sind glänzend gehalten - das gefällt mir immer besonders gut :) zu sehen sind die beiden Schwestern, die die größte Rolle in dieser Geschichte einnehmen. Erster Satz: Liebes Tagebuch, gestern hat Heike ihren vierzehnten Geburtstag gefeiert. Schreibstil: Der Schreibstil von Anne Hertz ist wirklich sehr angenehm zu lesen. Locker, leicht, flüssig mit vielen Dialogen. So blättern die Seiten beim lesen nur so dahin. Inhalt: Von wegen ein Hertz und eine Seele! Die Schwestern Heike und Nele könnten nicht unterschiedlicher sein. Heike ist glücklich verheiratet, hat drei Kinder und lebt in einem Haus mit Garten im Vorort. Nele ist unsteter Single und genießt das Großstadtleben in vollen Zügen. Kurzum: Sie leben in zwei Welten und gehen sich aus dem Weg. Ihre einzige Gemeinsamkeit ist ihr Pseudonym »Sanne Gold«, unter dem sie erfolgreich Romane veröffentlichen – doch selbst die schreiben sie in Wahrheit nicht mehr selber. Nur noch für öffentliche Auftritte machen sie gute Miene zum bösen Spiel. Nach einer gemeinsamen Talkshow kommt es zur Katastrophe: Heike wird bei einem Unfall schwer verletzt. Voller Schuldgefühle beginnt Nele, ihr bisheriges Geschwisterleben zu rekapitulieren und stellt sich die Frage, wie das alles nur so weit kommen konnte. Bald schon findet sie Antworten, die das Leben der beiden vollkommen auf den Kopf stellen. Meine Meinung: Wie ich oben schon erwähnt habe, bin ich durch das schöne Cover über dieses Buch gestolpert, die Geschichte hat mich gleich angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist eines der Bücher die wirklich verschlungen habe und nicht mehr aus der Hand legen wollte :-) so wie es sein sollte. Es geht in diesem Buch um zwei Schwestern, die wie die Autorinnen selbst, gemeinsam Bücher schreiben. Die Schwestern bzw. deren Leben könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein: Heike führt mit ihrem Mann Oliver und ihren drei Kindern Jakob, Emma und Lotta ein rund um organisiertes Familienleben, ist zuverlässig und eine Sauberkeitsfanatikerin. Nele hingegen hat eine wesentlich entspanntere Lebenseinstellung. Sie ist Single und hat eine Affäre mit Niklas, einem verheirateten Mann. Erzählt wird die Geschichte aus Neles Sicht, weshalb man zu ihrer Person und ihrem Charakter mehr erfährt. Gleich zu Beginn der Geschichte erfährt man, das zwischen den beiden jungen Frauen schon seit längerer Zeit ein rauer Ton herrscht. Das war allerdings nicht immer so, weshalb sich dies geändert hat erfahrt ihr beim lesen :-) Eines Tages werden Heike und Nele zu einer Talkshow eingeladen, jedoch kommt es bereits vor dem Beginn der Sendung zu Diskussion zwischen den Schwestern. Als diese dann auf Sendung sind und ein schockierender Anruf einer Zuschauerin eingeht, eskaliert die Situation. Nach dieser Eskapade passiert ein schwerer Unfall - Heike wird schwer verletzt, wird sie überleben oder ihren Verletzungen erliegen? Ab diesem Zeitpunkt ändert sich auch Neles Leben komplett. Geheimnisse werden gelüftet, die Vergangenheit wird überdacht und Neles Leben komplett auf den Kopf gestellt. Gelegentliche Tagebuch-Auszüge und die vielen Dialoge machen die Geschichte locker und erfrischend. Am Ende des Buches findet man noch einiges interessante Infos die das Autorenduo preis gibt. Fazit: Da mir das Buch wirklich rund um gefallen hat, ich keine Kritik habe und mich selbst das ein oder andere mal in dieser Geschichte wieder gefunden habe, hat es die beste Bewertung verdient. Ein Buch das ich meinen Freunden jederzeit empfehlen würde ♥ das sympathische Autorenduo hat es mir angetan und ich werde sicher ganz bald ein weiteres Buch von Anne Hertz lesen.

    Mehr
  • Lesechallenge zu "Die Sache mit meiner Schwester" von Anne Hertz

    Die Sache mit meiner Schwester

    DieBuchkolumnistin

    Von wegen ein Hertz und eine Seele! Die Schwestern Heike und Nele könnten nicht unterschiedlicher sein. Heike ist glücklich verheiratet, hat drei Kinder und lebt in einem Haus mit Garten im Vorort. Nele ist unsteter Single und genießt das Großstadtleben in vollen Zügen. Kurzum: Sie leben in zwei Welten und gehen sich aus dem Weg. Ihre einzige Gemeinsamkeit ist ihr Pseudonym »Sanne Gold«, unter dem sie erfolgreich Romane veröffentlichen – doch selbst die schreiben sie in Wahrheit nicht mehr selber. Nur noch für öffentliche Auftritte machen sie gute Miene zum bösen Spiel. Nach einer gemeinsamen Talkshow kommt es zur Katastrophe: Heike wird bei einem Unfall schwer verletzt. Voller Schuldgefühle beginnt Nele, ihr bisheriges Geschwisterleben zu rekapitulieren und stellt sich die Frage, wie das alles nur so weit kommen konnte. Bald schon findet sie Antworten, die das Leben der beiden vollkommen auf den Kopf stellen ... LESEPROBE Auch im März 2014 freuen wir uns wieder auf unser Buch des Monats - den neuen Roman der Hertz-Schwestern: "Die Sache mit meiner Schwester"! 50 Exemplare werden bis zum 09. März verlost und jede Woche gibt es neue spannende Aufgaben zum Roman, die es zu lösen gilt! Als Hauptpreis winken diesmal eine himmlische Cupcake-Lieferung für Dich und Deine Schwester (bzw. beste Freundin) sowie einen 50 Euro Gutschein für Dawanda.de! Ganz knapp und doch vorbei - dem 2.-10. Platz winken wieder tolle Buchpakete aus dem Piper Verlag! Anne Hertz ist das Pseudonym der Autorinnen Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz aus Hamburg, die nicht nur gemeinsam schreiben, sondern als Schwestern auch einen Großteil ihres Lebens miteinander verbringen. Bevor Anne Hertz 2006 in Hamburg zur Welt kam, wurde sie 1969 und 1972 in Düsseldorf geboren. Fünfzig Prozent von ihr studierten Jura, während die andere Hälfte sich der Anglistik widmete. Anschließend arbeiteten 100 Prozent als Journalistin. Anne Hertz hat im Schnitt 2,5 Kinder und mindestens 0,5 Männer.  Facebook-Fanpage von Anne Hertz

    Mehr
    • 1536

    Nik75

    04. February 2015 um 22:11
  • Einer meiner Lieblingsbücher von ihr

    Die Sache mit meiner Schwester

    HotaruTomoe

    18. January 2015 um 20:48

    Das Buch hat sie wirklich toll geschrieben,
    mir gefällt die Geschichte sehr. Endlich mal eine etwas andere Geschichte mit vielen Höhen & tiefen, die aber immer mit Charme und Herz geschrieben wurden. Das ende gefällt mir auch, für mich hat sich das Buch sehr gelohnt und ich würde es jeden weiter empfehlen.

  • Ein wirklich bewegendes und zugleich sehr unterhaltsames Buch

    Die Sache mit meiner Schwester

    Franzis2110

    26. October 2014 um 21:18

    Autorin: Anne Hertz; Erscheinungsjahr: 2014; Verlag: Pendo Seiten: 229, Format: Hardcover Heike und Nele sind Schwestern und verstehen sich blenden. Zumindest für Außenstehende. Sie schreiben gemeinsam unter dem Pseudonym „Sanne Gold“ Frauenromane und sind beste Freundinnen. Doch, nicht alles ist so wie es scheint: Denn eigentlich können sich die beiden gar nicht ausstehen und vermeiden den Kontakt zueinander so gut es geht. Bis eine Katastrophe über sie hereinbricht und sie komplett aus ihrem Alltag wirft.   Meinung   Schreibstil: Der Schreibstil ist wunderbar locker und leicht. Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus Neles Sicht geschrieben. Der Prolog und einige Abschnitt in den Kapiteln sind in Tagebuchform. Die Einträge gehören zu Nele und Heike als sie noch Kinder waren. Die waren so herrlich kindlich geschrieben und haben mich sofort an meine eigenen Tagebucheinträge erinnert. Ich konnte mich richtig gut fallen lassen und musst an der ein oder anderen Stelle richtig Schmunzeln. Da ich selber eine ältere Schwester habe, kam mir vieles aus den Tagebucheinträgen sehr bekannt vor.  Charaktere: Die Charaktere sind alle wundervoll authentisch und realitätsnah mit Ecken und Kanten und gar nicht perfekt. Genau richtig also. Nele habe ich von Beginn an in mein Herz geschlossen, so von jüngerer Schwester zu jüngerer Schwester quasi. Sie ist so wunderbar unperfekt und chaotisch, gleichzeitig aber sehr liebevoll und schafft es doch auch Verantwortung zu übernehmen, wenn es darauf ankommt. „‚Hallo, Herr Schwager!‘ Ich lächle ihn fröhlich an ‚Ich dachte mir, ich ziehe heute mal bei euch ein.‘“ (S. 123)   Ihre Schwester Heike konnte man aufgrund der Geschichte, die ich aber bestimmt nicht verraten werde, nicht so kennen lernen wie Nele. Erst fand ich sie grausig. Doch dank der Tagebucheinträge und den Erzählungen der anderen habe ich auch sie bald in mein Herz schließen können. Dann ist da noch Heikes Familie. Emma, die Grundschülerin, Jakob, der in der Pubertät steckt und Lotta, die gerade mal ein halbes Jahr ist. Alle drei sind liebenswert und ich hätte sie gerne auch mal in den Arm genommen. Selbst Jakob, der gerade eine schwierige Phase durchmacht. Auch Oliver, Heikes Mann, ist nach einer kleinen Aufwärmphase doch ein sympathischer Kerl. Die bunte Mischung wird durch die Mutter, Caro, Niklas, Matthias, dem Agenten der beiden und Nina komplett. Die Mutter ist ziemlich chaotisch aber hat ein großes Herz. Caro ist Neles beste Freundin und immer für sie die. Niklas ist ein Vollidiot, wie ich es mir von Beginn an dachte und Matthias der Held. Der Agent Wolfgang hat sowas von nicht mehr alle Tassen im Schrank und lockert das ganze noch mal so richtig auf, auch wenn er nicht oft vorkommt. Insgesamt also eine tolle Mischung aus witzigen, liebenswerten Charakteren. Geschichte: Zwei Geschwister die ein Herz und eine Seele sind. Aber nur nach Außen hin. Denn eigentlich kommen sie überhaupt nicht mehr miteinander klar und auch das gemeinsame Schreiben klappt hinten und vorher nicht mehr. Bei einem gemeinsamen Talkshowauftritt nimmt die Katastrophe dann ihren Lauf und nimmt in einem Autounfall der beiden ihren Höhepunkt. „Wir waren beste Freundinnen […]. Aber irgendwann haben wir aufgehört, das füreinander zu sein. Und ich kann nicht einmal so richtig sagen, warum.“ (S. 118)   Während Nele gut davonkommt, zittern sie noch um Heike. Dabei rekapituliert Nele ihre Kindheit und ihre letzten Jahre und was bei ihr und bei Heike eigentlich alles schief gegangen ist. Gemeinsam mit ihr erleben wir, wie sie nach und nach Licht ins Dunkel bringt und sich dabei in das Abenteuer als Ersatzmama für die drei Kinder stürzt. Dabei ist die Geschichte zum Teil zwar sehr ernst, aber Anne Hertz schafft es, die Stimmung immer wieder mit viel Humor und wunderbar bildhaften und amüsanten Szenen zu heben. Das Buch brachte mich zum Nachdenken und wirklich oft auch zum Schmunzeln und Lachen. Fazit  Ein wirklich bewegendes und zugleich sehr unterhaltsames Buch. Ein toller und lockerer Schreibstil, viel Humor und liebenswerte und sehr authentische Charaktere runden die perfekte Mischung ab. Ich gebe fünf von fünf Sternen.

    Mehr
  • Die Sache mit meiner Schwester

    Die Sache mit meiner Schwester

    Nik75

    26. October 2014 um 07:40

    Heute stelle ich euch den Roman „Die Sache mit meiner Schwester“ von Anne Hertz vor. Heike und Nele scheinen ein richtiges Dreamteam zu sein. Sie schreiben gemeinsam erfolgreiche Bücher unter dem Pseudonym „Sanne Gold“ und sind in der Öffentlichkeit die besten Freundinnen. Es scheint, dass ihr Leben perfekt ist. Aber der Schein trügt, denn die Schwestern sind komplett verschieden und sie können sich überhaupt nicht ausstehen. Als sie dann noch durch eine Katastrophe aus ihrem Alltag gerissen werden, ändert sich alles. Meine Meinung: Dies ist mein erster Roman den ich von Anne Hertz gelesen habe und ich bin froh darüber. Die Autorinnen auch Schwestern, die hinter Anne Hertz stecken haben einen wunderbaren, flüssigen und fesselnden Schreibstil. Ihre Protagonisten sind sehr lebendig und ich konnte Nele und Heike sehr gut kennen lernen. Die Schwestern sind unterschiedlich wie Tag und Nacht. Heike ist verheiratet, hat drei Kinder ein schönes Haus und scheint das perfekte Leben zu führen. Nele ist mehr oder weniger Single, hat aber einen verheirateten Liebhaber und ihr Leben ist immer ein wenig chaotisch. Nele und Heike zanken sich in letzter Zeit nur mehr und schreiben wegen ihrer Streits nicht mal mehr ihre Bücher selber. Sie haben einen Ghostwriter angeheuert. Als in einer Talkshow alles auffliegt und die Schwestern sich bei der Autofahrt nach Hause zanken, passiert ein schwerer Autounfall und Heike liegt im Koma. Nele macht sich Vorwürfe und beschließt in Heikes Haus zu ziehen um die Familie zu versorgen bis es Heike hoffentlich bald besser geht. Nele fühlt sich plötzlich wieder viel mehr zu Heike hingezogen und bereut ihre Streits. Sie merkt, dass auch bei Heike nicht alles glatt läuft und Heike alles andere als ein perfektes Bilderbuchleben führt. Kann Nele helfen in Heikes Familie wieder alles ins Lot zu bringen? Anne Hertz Hertz haben diese Geschichte sehr einfühlsam und fesselnd geschrieben. Ich war von Anfang an in der Geschichte gefangen und konnte mich gut in alle Protagonisten hineinversetzten. Ich habe Nele und Heike in mein Herz geschlossen und mit ihnen mitgelitten, mitgefiebert, mitgebangt. Ich habe schon lange keinen so schönen Roman mehr gelesen, der mich so gefesselt hat und bei dem die Protagonisten so natürlich bzw. echt herübergekommen sind. Ich hatte wunderbare Stunden mit Nele und Heike und möchte sie nicht missen. Ich vergebe 5 Sterne für diesen wundervollen Roman.

    Mehr
  • Sehr schöne Familiengeschichte

    Die Sache mit meiner Schwester

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. September 2014 um 22:14

    Rein äußerlich verstehen sich die Schwestern Heike und Nele blendend. Seit Jahren schreiben sie zusammen unter dem Pseudonym "Sanne Gold" Frauenromane und sind darüber hinaus auch noch beste Freundinnen. Doch der Schein trügt: In Wahrheit können sich die Schwestern nicht ausstehen und meiden den Kontakt. Bis eine Katastrophe sie aus dem Alltag wirft und nichts mehr ist, wie es vorher war Die Schwestern Heike und Nele könnten nicht unterschiedlicher sein. Heike ist glücklich verheiratet, hat drei Kinder und lebt in einem Haus mit Garten im Vorort. Nele ist unsteter Single und genießt das Großstadtleben in vollen Zügen. Kurzum: Sie leben in zwei Welten und gehen sich aus dem Weg. Ihre einzige Gemeinsamkeit ist ihr Pseudonym "Sanne Gold", unter dem sie erfolgreich Romane veröffentlichen, doch selbst die schreiben sie in Wahrheit nicht mehr selber. Nur noch für öffentliche Auftritte machen sie gute Miene zum bösen Spiel. Nach einer gemeinsamen Talkshow kommt es zur Katastrophe: Heike wird bei einem Unfall schwer verletzt. Voller Schuldgefühle beginnt Nele, ihr bisheriges Geschwisterleben zu rekapitulieren und stellt sich die Frage, wie das alles nur so weit kommen konnte. Bald schon findet sie Antworten, die das Leben der beiden vollkommen auf den Kopf stellen ... Es war ein sehr schönes rührendes Buch und eine schöne Familiengeschichte. Aber mit Katastrophen. Man kann es leicht lesen und runterrattern und es war spannend von Anfang bis zum Ende. Nele erzählt die Geschichte. Sie schrieb schon in ihrer Teeniezeit Tagebücher indem sie unsterblich in Niklas verliebt war. Als erwachsene haben sie wieder ein Verhältnis indem sie immer wieder eine Affäre haben. Nur Niklas ist nun mit Anette verheiratet. Die Anette verrät in einer Talk Show Drei um Drei dass Heike und Nele gar nicht selber schreiben sondern einen Ghostwriter haben. Viele Leser sind von Sanne Gold enttäuscht und schmeißen ihre bücher weg. Kurz danach kam es zu einem Autounfall der Heike ins Koma brachte. Nele kam noch gimpflig davon. Vor den Unfall haben sie sich heftig gestritten wie es zu diesem Vorfall kam und warum sie zu Niklas noch Kontakt hat. Nele kam aus dem Krankenhaus raus. Es ist nichts mehr so wie es vorher war. Von Niklas will sie erstmal nichts mehr wissen, nur ihre beste Freundin Caro hält zu ihr die ihr gleich mitteilt, dass auf Facebook viel gegen Sanne Gold gepostet wird. Nele will nun Heike helfen so lange sie im Koma liegt will sie Oliver, Heikes Ehemann unter die Arme greifen. Doch der behandelt sie erstmal wie Cinderella. Sie haben drei Kinder. Lotta 7 Monate, Emma 8 Jahre und Jakob 13 Jahre. Die Kinder sind auch nicht einfach. Das merkwürdige ist. Dass bei denen alles aufgeräumt ist. Die Haushälterin und Kindermädchen wurden gekündigt. IN der Familie scheint es im Moment alles nicht normal zu sein. Jakob ist mitten in der Pubertät und zieht sich nur mit seinen I Phone zurück. Er ist bockig ohne Ende. Gerade zu seinem Vater. Nele lässt er an sich gar nicht erst ran. Dann verprügelt er noch einen MItschüler der behauptet hat Heike sei zurecht im Koma. Emma nässt sich im Bett ein was für Nele auch ein Rätsel ist und Lotta schläft nachts nicht durch und will immer ihr Fläschchen haben. Zwischendurch hat sie sich noch mal mit Niklas getroffen der behauptet hat sich von Anette getrennt zu haben udn nur noch mit Nele zusammen sein will. Ob das wohl stimmt? Vor Oliver gibt sie Niklas als Gustav aus. Die verstehen sich schon mal gut, aber nicht als Niklas sondern als Gustav. Neles und Heikes Mutter kam nachher auch noch ins Krankenhaus, weil sie vom Skateboard ausgerutscht war. Noch ein Pflegefall. Nele gab erst auf aber dann wollte sie die Familie Bachmann nicht im Stich lassen. Sie vertritt in der Schule den Jakob wo er seinen Klassenkameraden verprügelt hat. DAnn lernt Nele Matthias kennen, der Sanitäter der sie ins Krankenhaus gefahren hat. Sie verstehen sich sofort gut. Er hat auch eien Tochter names Laura. In der hat sich Jakob anscheinen verguckt wie ihr mitgeteilt wurde. Nele schlägt sich den Matthias aus den Kopf da er bestimmt verheiratet ist wenn er noch ein Kind hat. Eines Tages sagt Nele das Gustav Niklas ist und dann erfährt sie von Oliver dass der sie in der Teenagerzeit belogen hat. Er hat sich von ihr getrennt weil er sich auf der Klassenfahrt an Heike rangemacht hat und behauptet, Nele wäre unreif und so weiter. Das hat Nele tief verletzt, dabei hat Niklas es anders herum erzählt. Dass Heike angeblich in ihn verknallt ist und Nele schlecht gemacht hat. Darauf hin hat Nele NIklas zu sich geholt, weil er bei ihr einziehen wollte. Er war am duschen und sie wirft seine Klamotten aus dem Fenster. Als er fertig war, war keiner da und es klingelt an der Tür. Dort stand ihre Nachbarin. Nahm ihm das Handtuch ab und er stand nackt im Treppenflur. Das war wohl die Retourkutsche. Warum Jakob immer so bockig ist? Er hat es auf die Palme gebracht, dass Oliver sich mit Nora seiner Sekrertärin immer getroffen hat zum arbeiten. Dabei hat er sie gefilmt wie sie sich geküsst haben. Nach einem heftigen Streit mit seinem Vater ist er abgehauen. Nele wollte noch mal mit ihm reden, aber dann war er verschwunden. Oliver und Nora waren auch nicht erreichbar. Sie wollten an einem neuen Projet arbeiten. Nele und Caro holten Matthias zu hilfe, Lauras Vater. Sie knackten das Passwort von Jakobs Laptop. Dort erfuhren sie dass es Bilder gab von Oliver und Nora. Matthias hatte die Idee gehabt den Jacob zu orten. Hate geklappt und er ist im Krankenhaus bei seiner Mutter. Dort alle angetroffen. Auch Oliver und Nora. Auf die war Nele ganz schön sauer. Sagt den was sache ist und dass die beiden seit lange eine Affäre haben. sie sagen dass das nicht stimmt nur dass sie sich einmal umarmt haben und kurz geküsst wegen einem neuen Auftrag, der die insolvez rettete. Das hat Jakob wohl in den falschen Hals bekommen. Nach einem Streit im Krankenhaus vor Heikes Bett, sieht Nora, dass Heike wieder aufgewacht ist. Heike wurde wieder gesund und versteht sich auch wieder mit Nele, die inwzischen mit Matthias zusammen ist und die zusammen ein Kind erwarten. Er war geschieden.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks