Trostpflaster

von Anne Hertz 
4,0 Sterne bei307 Bewertungen
Trostpflaster
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (231):
Lesias avatar

Nett für zwischendurch. Unrealistisch, aber amüsant und leicht zu lesen.

Kritisch (17):
Katzenfluesterin-Onlines avatar

Mühseelig zu Lesen. Hab es dann beiseite gelegt.

Alle 307 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Trostpflaster"

„Was ist wichtiger?“, will ich wissen. „Zu lieben – oder geliebt zu werden?“ Simon guckt mich überrascht an. „Das ist doch wohl klar“, antwortet er. „Ich will selbstverständlich beides.“

Julia kann zufrieden sein: Sie hat einen sicheren Job, einen liebevollen Freund und wird sich bald ihren großen Traum erfüllen: die absolute Traumhochzeit. Aber dann wird ihr gekündigt und die gerade noch so heile Welt bekommt heftig Schlagseite. Um sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, nimmt Julia kurzentschlossen das ungewöhnliche Jobangebot der frisch gegründeten Trennungsagentur Trostpflaster an. Doch die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Chef gestaltet sich schwierig, denn Julia ist hin- und hergerissen, ob sie ihn ins Herz schließen kann – oder doch besser erschlagen sollte …

Eine romantische Komödie von der Autorin der Bestseller „Glückskekse“ und „Sternschnuppen“.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426638699
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.11.2008
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.08.2010 bei audio media verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne111
  • 4 Sterne120
  • 3 Sterne59
  • 2 Sterne14
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Lisa_94s avatar
    Lisa_94vor 3 Jahren
    Flop des Monats

    Ich hab das Buch nur gekauft weil einer der Buchblogger denen ich folge so begeistert von den Büchern von Anne Hertz war. Sie soll total unterhaltsam und lustig sein. Ich hab mich also mit Freude an das Buch gesetzt und wurde zutiefst enttäuscht. Ich hab nur selten wirklich lachen oder schmunzeln müssen, es war unglaublich vorhersehbar und gab nicht mal irgendwelche Plottwists die das ganze spannender gemacht hätten. Im großen und ganzen war ich sehr enttäuscht, und tu mich etwas schwer damit das andere Buch das ich von ihr gekauft habe auch noch zu lesen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kleine1984s avatar
    Kleine1984vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Leider sehr vorhersehbar ...
    Leider sehr vorhersehbar ...

    Mir hat der Roman leider nicht so gut gefallen. Die Idee mit der Trennungsagentur finde ich eher so mittelmäßig und Julia Lindenthal als Hauptcharakter furchtbar. Sie handelt die ganze Zeit völlig kopflos und überstürzt, sodass man nur die Augen verdrehen kann. Es ist immer eine Spur too much. Ihren Freund behandelt sie auch wie einen Fußabtreter und natürlich kommt am Ende alles so wie es kommen muss.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    HotaruTomoes avatar
    HotaruTomoevor 4 Jahren
    tolle idee

    Ich fande die Idee mit diese Agentur einfach Klasse,
    auch die Geschichte ist schön erzählt,
    sie lässt sich leicht und locker lesen,
    und macht lust auf mehr,
    ich fande grade die beiden Hauptcharaktere Klasse.
    Für mich ein gutes Buch, wenn man auf solche Geschichten steht ;)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Rezension zu "Trostpflaster" von Anne Hertz

    Klappentext: „Was ist wichtiger?“, will ich wissen. „Zu lieben – oder geliebt zu werden?“ Simon guckt mich überrascht an. „Das ist doch wohl klar“, antwortet er. „Ich will selbstverständlich beides.“

    Julia kann zufrieden sein: Sie hat einen sicheren Job, einen liebevollen Freund und wird sich bald ihren großen Traum erfüllen: die absolute Traumhochzeit. Aber dann wird ihr gekündigt und die gerade noch so heile Welt bekommt heftig Schlagseite. Um sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, nimmt Julia kurzentschlossen das ungewöhnliche Jobangebot der frisch gegründeten Trennungsagentur Trostpflaster an. Doch die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Chef gestaltet sich schwierig, denn Julia ist hin- und hergerissen, ob sie ihn ins Herz schließen kann – oder doch besser erschlagen sollte … (Quelle: Verlag)

    Woher habe ich das Buch?:
    Das Buch habe ich mir mal mit vielen anderen bei rebuy bestellt.

    Cover und Aufmachung:
    Auf dem orangenen Cover sieht man eine herzförmige Pralinenschachtel. Die Kapitel haben eine angenehme Länge.

    Erster Satz:
    "Uiii! Guckt mal, eine Braut!"

    Charaktere:
    Julia war mir sehr sympathisch. Ich konnte mich sehr gut in sie hereinversetzen. Paul ist Julia's Verlobter und sehr verständnisvoll. Katja ist Julia's beste Freundin und wechselt ihre Männer wie manche ihre Unterhosen. Simon Hecker ist total von sich selbst überzeugt. Er war mir total unsympathisch.

    Meine Meinung:
    Das Buch hat es mir wirklich nicht leicht gemacht. Einerseits mochte ich Julia sehr, aber andererseits konnte ich sie manchmal nicht verstehen. Simon ging mir schon von Anfang an total auf die Nerven, deswegen bin ich auch sehr unzufrieden mit dem Ende des Buches. Nur  die Idee mit der Trostpflaster-Agentur hat das Buch noch gerettet, wobei ich mir da aber mehr "Fälle" gewünscht hätte.

    Fazit:
    Eigentlich ein gutes Buch, wenn man mit den Charakteren zurecht kommt.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    uli123s avatar
    uli123vor 5 Jahren
    Was ist wichtiger - zu lieben oder geliebt zu werden?

    Die Kündigung ihrer sicheren Arbeitsstelle als Buchhalterin bei einer Versicherung verändert das Leben von Julia, 28 Jahre, komplett. Die Finanzierung ihrer lange erträumten Märchenhochzeit mit dem Beamten Paul ist nicht mehr gesichert. Kurz entschlossen nimmt sie das Angebot des ihre Arbeitslosigkeit zu verantwortenden Unternehmensberaters Simon an, in seiner frisch gegründeten Trennungsagentur „Trostpflaster“ mitzuarbeiten, die im Auftrage anderer deren Beziehungen beendet. Julia hält ihren neuen Chef für einen ausgesprochenen arroganten Kotzbrocken, wird durch die Zusammenarbeit mit ihm aber allmählich eines Besseren belehrt, so dass ihr Leben abermals aus dem Gleichgewicht gerät.

     

    Ein Buch geschrieben von einer Frau für Frauen. Zuzurechnen ist es eher der Art leichter Frauenliteratur, die als sog. Chick-Lits bekannt sind. Ihre Charakteristika finden sich auch hier: Eine Protagonistin um die 30 mit beruflichen Problemen und Beziehungsproblemen, dauernd umgeben von einer besten Freundin, die ihre Partner wie Socken wechselt. Die Handlung kommt nicht so recht in Fahrt, es gibt so manche Wiederholung, das Ende ist frühzeitig vorhersehbar. Positiv hervorzuheben ist, dass das Buch zum Nachdenken anregt über eine Frage, die sich auch Julia stellt – Was ist wichtiger: zu lieben oder geliebt zu werden? Da mir die früheren Bücher „Wunderkerzen“ und „Glückskekse“ der Autorin humorvoller und einfallsreicher in Erinnerung geblieben sind, war ich von diesem Buch leicht enttäuscht. Zum entspannten Lesen aber allemal geeignet.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    bookscolorsandflavors avatar
    bookscolorsandflavorvor 5 Jahren
    Ein durchschnittlicher Frauenroman

    Anne Hertz ist das Pseudonym der zwei bekannten Autorinnen Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz. Dies ist das erste Buch, welches ich von den zwei Schwestern in Zusammenarbeit gelesen habe.
    An sich ist "Trostpflaster" eine leichte Sommerlektüre, die der Leser schnell durchbekommt. Mich haben allerdings sehr die vermehrt aufgetretenen Fehler der Groß- und Kleinschreibung gestört, die einfach nicht hätten sein müssen.
    Auch mit den Charakteren kam ich nicht so wirklich warm: Julia, die besessen auf ihre Traumhochzeit ist und ihrem Schatz dennoch gerne mal Sachen verschweigt und generell auch ziemlich zickig ist. Ihre beste Freundin Katja, die ständig irgendwelche Typen am Start hat und auch Paul, Julias Verlobter, der eigentlich nur ziemlich öde erscheint, haben mich einfach nicht mitreißen können. Der einzige Charakter, der etwas unterhaltsam war, war der neue Chef von Julia (Simon).
    Die Geschichte war einfach zu realitätsfern und ich habe ihr mehrere Dinge einfach nicht abkaufen können. Z.B. dass neben Julia, Simon auch gleich ihre Ex-Kollegin, die auch gekündigt wurde, eingestellt hat und nebenbei deren Mann auch noch dank Simons Zutun einen neuen Job gefunden hat. Außerdem war es sehr vorhersehbar.
    "Trostpflaster" ist ein schnulziger Frauenroman, den man ohne groß darüber nachzudenken, im Sommer leicht nebenbei lesen kann. Ob es einem dann gefällt oder nicht ist Geschmackssache.
    Fazit: Für mich war "Trostpflaster" das perfekte Buch, um aus meiner Sommerleseflaute zu kommen. Da es aber weder anspruchsvoll, realistisch oder richtig romantisch mit guten Lachern ist, vergebe ich ihm durchschnittliche 3 von 5 Punkten. Kann man lesen, muss man aber nicht. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Kristin84s avatar
    Kristin84vor 6 Jahren
    Rezension zu "Trostpflaster" von Anne Hertz

    Anne Hertz kann es besser

    Zum Inhalt: Julia lebt in einer glücklichen Beziehung, hat einen guten Job und plant ihre Traumhochzeit mit ihrem Freund Jan. Doch dann verliert sie ihren Job und bangt um ihre Traumhochzeit. Denn ohne Job, kein Geld und ohne Geld, keine Traumhochzeit. Urplötzlich bekommt Julia von ganz unerwarteter Seite ein doch etwas anderes Jobangebot. Sie soll bei der Agentur "Trostpflaster" anfangen, die sich darauf spezialisiert hat, für ihre Kunden nicht mehr gewollte Beziehungen zu beenden. Julia nimmt das Angebot natürlich an. Und plötzlich ist nichts mehr wie es war...

    Meine Meinung: Ich habe vor Jahren schon mal ein Buch der Autorin gelesen, und zwar "Glückskekse". Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen. "Trostpflaster" liegt auch schon seit 2008 auf meinem SUB und jetzt hatte ich wirklich mal Lust - auch im Hinblick darauf, dass mir "Glückskekse" gut gefallen hat - dieses Buch zu lesen. Naja, was soll ich sagen?? Bei diesem Buch wollte einfach nicht der Funken überspringen, leider. Ich hatte oft das Gefühl, dass wirklich nur ein Tick gefällt hat damit die Geschichte mich packt. Aber dieser Tick ist nie aufgetaucht. So hat sich die Geschichte dann leider etwas gezogen. Sie hat meiner Meinung nach keinerlei Höhen und Tiefen, sondern plätschert nur so vor sich hin. Klar, kommen Szenen drin vor, die wohl Spannung erzeugen sollen, aber da kam leider gar nichts rüber. Man hat es einfach gelesen und zur Kenntnis genommen - mehr nicht. Die Idee, die hinter diesem Buch steckt, ist eigentlich nicht verkehrt, aber die Umsetzung hätte wirklich besser sein können. Mein Fall war es leider nicht so.
    Mit den Charakteren bin ich gar nicht warm geworden. Sie waren mir jetzt zwar nicht unsympathisch, aber die besten Freunde sind wir definitiv nicht geworden. Ich war mit ihnen einfach nicht auf einer Wellenlänge. Ich konnte weder mit Julia, dem Hauptcharakter, noch mit sonst einer Figur in diesem Roman mitfühlen. Alles nachvollziehen konnte ich ebenfalls nicht. Besonders was den Schluss angeht. Der war für mich nicht okay. Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden :-)

    Fazit: Anne Hertz kann es wirklich besser. Allen Lesern, die mal was von der Autorin lesen möchten, rate ich, lest lieber "Glückskekse" - das Buch ist in meinen Augen bei weitem besser.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Seidenhauchs avatar
    Seidenhauchvor 7 Jahren
    Rezension zu "Trostpflaster" von Anne Hertz

    Trostpflaster war mein zweiter Roman von Anne Hertz, nach Sahnehäubchen. Anfangs war ich noch sehr skeptisch, ob dieser überhaupt mit Sahnehäubchen mithalten könnte. Zu Beginn erzählt Julia von der Planung ihrer Märchenhochzeit mit ihrem langjährigen Freund Paul. Julia hat geträumt und ihr Chef ist alles andere als begeistert. Kurzer Hand steht die gesamte Buchhaltung der Hamburger Firma auf der Straße und Julias Traum von der Hochzeit zerbröckelt. Doch der Unternhemensberater Simon, der ihr den ganzen Schlamassel eingebrockt hat, steht selbst auf der Straße. Aber er hat eine grandiose Geschäftsidee und will Julia als Partnerin und Mitarbeiterin gewinnen. Doch Julia ist alles andere als begeistert, wäre da doch nicht ihre Traumhochzeit mit Paul, die sie sich so sehr wünscht. Und auf einmal ist die Agentur Trostpflaster zum wichtigsten Teil ihres Leben geworden. Ist das das Ende ihrer Träume...?

    Es ist gewiss ein Buch, bei dem es viel zu schmunzeln gibt. Nicht nur, dass die sonst so zurückhaltende Julia doch ziemlich kess sein kann, sondern auch die Idee einer Paartrennungsagentur und natürlich Julias neuer Chef Simon, der ein arrogantes Arschloch zu sein scheint. Julias Leben verändert sich plötzlich grundlegend. Als Leser steht man als stiller Beobachter am Rande des Geschehens und kann sich köstlich über die zahlreichen neuen Aufgaben, denen Julia nun gegenüber steht, amüsieren. Eins ist natürlich klar, man steht auf ihrer Seite.

    Der Schreibstil ist recht flüssig, allerdings finde ich es an manchen Stellen recht langweilig. Für Julia scheint es nichts anderes zugeben, als ihre Traumhochzeit und ihre perfekte Beziehung zu Paul. Das zieht sich leider bis zum Ende des Buches hin, bis sich das Blatt schließlich wendet und die Story endlich an Fahrt gewinnt. Es wird endlich mal rasant und auch äußerst spannend. Trotz dieses 'Kaugummieffektes' war es ein nettes Lesevergnügen, für welches hauptsächlich Simons Ideen und seine arrogante, aber doch recht charmante Art und natürlich Julias Reaktionen auf ihn, verantwortlich waren.

    Fazit: Trostpflaster ist ein witziger Roman, mit einer Heldin, die erst noch eine werden muss und einem Macho, mit einer harten Schale, aber einem weichen Kern.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lerchies avatar
    Lerchievor 8 Jahren
    Rezension zu "Trostpflaster" von Anne Hertz

    Julia Lindenthal war geschockt, als ein Unternehmensberater ihres Arbeitgebers Fidelia-Versicherungen ankündigte, dass die Buchhaltungsabteilung in Hamburg geschlossen werde. Alles sollte nach München verlegt werden, wer wollte, konnte mitkommen. Doch Julia hatte in Hamburg ihren Verlobten, sie wollte nicht nach München ziehen. Es war Simon Hecker der ihnen die Schließung mitteilte, und eben dieser Simon Hecker fragte sie einige Zeit später, ob sie in seiner Trennungs-Agentur mitarbeiten wolle. Julia überlegt, sagte schließlich zu, obwohl sie Simon eigentlich nicht leiden konnte. Sie nannten die Agentur Trostpflaster und verpflichteten als Sekretärin noch Julias ehemalige Kollegin Beate. Die Agentur übernahm die Aufgabe einem Teil eines Pärchens mitzuteilen, dass der andere Teil sich von ihm trennen will. Dafür gab es verschiedene Möglichkeiten: Per Telefon, per Brief oder persönlich. Und es gab auch noch eine Nachbetreuung. Entsprechend waren dann die Preise. Die Agentur lief recht gut, so dass Julia immer mehr Zeit dafür brauchte, und ihren Verlobten Paul vernachlässigte. Das ging soweit, dass sie ihm lange Zeit nicht mitteilte, dass sie in das Unternehmen Geld gesteckt hatte, Geld, das eigentlich für ihre Hochzeit geplant war. Wie wird wohl Paul darauf reagiert haben als er das erfuhr……?
    Das Buch ist sehr leichte Unterhaltungsliteratur, es fehlt die Spannung, die aber in solchen Büchern nur selten vorhanden ist. Keine Schnulze in dem Sinn, auch wenn Liebe darin vorkommt. Es ist etwas für zwischendurch schnell zu lesen. Für Leser, die nur solche Bücher lesen, ist es bestimmt das Richtige.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Akis avatar
    Akivor 8 Jahren
    Rezension zu "Trostpflaster" von Anne Hertz

    Juliia, die ein ruhiges, kontrolliertes Leben führt und deren einzige Aufgabe es ist, ihre Traumhochzeit zu planen, wird gekündigt. Da sie nicht alleine faul zu Hause rumsitzen will, nimmt sie das Angebot der Agentur Trostpflaster an, deren Aufgabe es ist, "Schluss zu machen".

    Auch das Buch ist sehr amüsant und liest sich recht flüssig. Auch wenn die Geschichte teils sehr vorhersehbar ist, mag man nicht aufhören zu lesen. Die Charaktere sind liebenswürdig und man fiebert und leidet mit ihnen mit.

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks