Anne Holt , Berit Reiss-Andersen Im Zeichen des Löwen

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(15)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen des Löwen“ von Anne Holt

Die norwegische Ministerpräsidentin Birgitte Volter wird erschossen in ihrem Büro aufgefunden. Ein Rätsel, denn es fehlt jedes Motiv, und die Indizien sind höchst unklar. Man hofft auf Benjamin Grinde, Richter und Freund von Birgitte Volter aus Kindertagen, der sie zuletzt lebend gesehen haben soll. Doch der nimmt sich das Leben. Ein Fall für die charismatische Hauptkommissarin Hanne Wilhelmsen, die im Spannungsfeld von Politik, Intrigen und Macht ermittelt und der Wahrheit mit Intuition und Fingerspitzengefühl näher kommt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

Oxen. Das erste Opfer

Hochspannender Thriller mit traumatisiertem Ermittler, Band 2 und 3 der Trilogie sind schon auf der Merkliste!

SigiLovesBooks

Die Moortochter

In meinen Augen leider sehr schwach. Habs trotzdem fertig gelesen... lasst es, lohnt sich nicht. Sorry Karen Dionne...

Calenndula

Gray

Besser als Schafkrimi, allerdings ist der Papagei auch nur Begleiter des eigentlichen Ermittlers u. Protagonisten, spannend & anrührend zugl

ElkeMZ

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Zeichen des Löwen" von Anne Holt

    Im Zeichen des Löwen

    Jetztkochtsie

    25. January 2009 um 18:53

    Ich hab das Buch von knapp 400 Seiten heute an einem Nachmittag ausgelesen. Es ist spannend und fesselnd, wie kaum eins der Vorgängerbücher und obwohl mich das Ende ein wenig unbefriedigt ließ, gelang es Anne Holt doch wieder mich zu begeistern. Ihre Darstellungen der Polizeiarbeit sind realistisch und nachvollziehbar, wie ich es selten bei Krimis erlebe. Ihre Figuren sind so charakteristisch und voller Ecken und Kanten und dennoch wecken sie Sympathien. In diesem Band nimmt auch die "lesbische" Problematik weniger Raum ein, so daß sie mir nicht so auf den Wecker ging, wie in Band 3. Da empfand ich dieses Hickhack und Geheimniskrämerische nämlich als ziemlich nervig. Dieser Band ist lockerer, angenehmer und aktueller aus meiner Sicht. Den Hauptpart übernehmen hier auch eher Billy T. und Tonne Marit, die wir ja aus den letzten Bänden bereits kennen und mögen. Kurz: Ich fands super sehr spannend und verwickelt und dennoch klärt es sich am Ende schlüssig und nachvollziehbar auf, wenn es mir auch keine wirkliche Freunde bereitete, dieses Ende.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks