Anne Jacobs

 4,2 Sterne bei 1.522 Bewertungen
Autorin von Die Tuchvilla, Die Töchter der Tuchvilla und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anne Jacobs (©Fotostudio Marlies)

Lebenslauf

Anne Jacobs veröffentlichte unter anderem Namen bereits historische Romane und exotische Sagas. Mit »Die Tuchvilla« gestaltete sie ein Familienschicksal vor dem Hintergrund der jüngeren deutschen Geschichte und stürmte damit die Bestsellerliste. Nach ihrer ebenfalls sehr erfolgreichen Trilogie um »Das Gutshaus«, die von einem alten herrschaftlichen Gutshof in Mecklenburg-Vorpommern und vom Schicksal seiner Bewohner in bewegten Zeiten erzählt, legt Anne Jacobs nun den fünften Band der »Tuchvilla«-Saga vor. 

Quelle: Penguin Random House Verlagsgruppe

Alle Bücher von Anne Jacobs

Cover des Buches Die Tuchvilla (ISBN: 9783734110177)

Die Tuchvilla

 (519)
Erschienen am 12.07.2020
Cover des Buches Die Töchter der Tuchvilla (ISBN: 9783734110184)

Die Töchter der Tuchvilla

 (264)
Erschienen am 12.07.2020
Cover des Buches Das Erbe der Tuchvilla (ISBN: 9783734110191)

Das Erbe der Tuchvilla

 (187)
Erschienen am 12.07.2020
Cover des Buches Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten (ISBN: 9783734103278)

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

 (124)
Erschienen am 12.11.2017
Cover des Buches Rückkehr in die Tuchvilla (ISBN: 9783734107726)

Rückkehr in die Tuchvilla

 (63)
Erschienen am 15.11.2020
Cover des Buches Das Gutshaus - Stürmische Zeiten (ISBN: 9783734104886)

Das Gutshaus - Stürmische Zeiten

 (56)
Erschienen am 09.12.2018
Cover des Buches Das Gutshaus - Zeit des Aufbruchs (ISBN: 9783734104893)

Das Gutshaus - Zeit des Aufbruchs

 (42)
Erschienen am 15.12.2019
Cover des Buches Sturm über der Tuchvilla (ISBN: 9783734107733)

Sturm über der Tuchvilla

 (38)
Erschienen am 14.11.2021

Videos

Neue Rezensionen zu Anne Jacobs

Cover des Buches Der Dorfladen - Wo der Weg beginnt (ISBN: 9783764508432)
tinstamps avatar

Rezension zu "Der Dorfladen - Wo der Weg beginnt" von Anne Jacobs

Dorfleben in den Zwanziger Jahren
tinstampvor 13 Tagen

Mit dem ersten Band der "Dorfladen-Saga" hat Anne Jacobs eine tolle neue Reihe begonnen, wobei ich allerdings sagen muss, dass der titelgebende Dorfladen gar keine so große Rolle spielt. Er ist eher der Treffpunkt der Dorfgemeinschaft von Dingelbach, wo getratscht wird und sich die Einwohner austauschen.

Nachdem ich die Tuchvilla der Autorin nicht gelesen habe, kann ich jetzt keine Vergleiche ziehen, denn mir ist aufgefallen, dass "Der Dorfladen" im Vergleich dazu nicht so gut bewertet wird. Da enthalte ich mich natürlich...

Auf den ersten Seiten lernen wir die Bewohner des fiktiven Dörfchens Dingelbach, welches am Fuße des Taunus liegt, kennen. Im Mittelpunkt steht Frieda, die mittlere Tochter von Marthe Haller, die den Dorfladen führt. Frieda hat sich in den Kopf gesetzt Schauspielerin zu werden und setzt auch alles daran, sich diesen Wunsch zu erfüllen. Ihre kleine Schwester Ida ist ein sehr intelligentes Mädchen, die Klassenbeste in der Dorfschule ist und alles liest, was sie in die Finger bekommt. Sie erhält Unterstützung von ihrem Lehrer Hohnermann, der erkennt, dass sie gefördert werden muss. Helga, die ältere Schwester, ist eher ruhig und verträumt, aber auch streng zu ihren jüngeren Schwestern. Ihr sind die Ambitionen von Frieda und Ida komplett fremd. Ihr Ziel ist es, ihren Traumprinzen zu finden und zu heiraten.

Neben den drei Haller Mädchen und ihrer Mutter Marthe lernen wir noch Helga kennen, die unter ihren cholerischen Ehemann Otto und der giftspritzenden Schwiergermutter leidet. Sie und der gemeinsame Sohn Heini werden schlechter als die Dienstboten behandelt, während ihr Mann als Bürgermeister des Dorfes seine Macht ausübt. Ein ganz anderes Kaliber ist Ilse Küpper, die die ortsansäßige Schirm- & Stockfabrik leitet, die ihr Bruder nicht erben wollte und nun neiderfüllt auf seine Schwester blickt, die alles daran setzt diese wieder gewinnbringend zu führen. Doch die Inflation stoppt auch vor Dingelbach nicht und kaum jemand kann sich leisten Schirme oder Spazierstöcke zu kaufen...

Anfangs ist es mit den vielen Charakteren etwas verwirrend, doch man findet schnell in die Handlung, nachdem man die Figuren kennengelernt hat.
Es ist die Zeit nach dem ersten Weltkrieg. Obwohl die Frauen für das Wahlrecht zu kämpfen beginnen und nicht mehr nur Ehefrau und Mutter sein wollen, sind die Menschen am Land noch sehr mit den althergebrachten Traditionen verbunden. Es ist schwer aus diesen auszubrechen, wie es Frieda versuchen möchte, die in Frankfurt an die Schauspielschule möchte.
Neben den vielen Charakteren haben wir viele Themen, die die Autorin in ihre Geschichte miteinfließen hat lassen. Wir lesen über die wenigen Frauen in Führungspositionen, die Macht der Männer über die Ehefrau, über Mädchen, die gerne eine Ausbildung oder eine höhere Schule besuchen wollen und über traumatisierte Kriegsheimkehrer, die keinerlei psychologische Behandlung erfahren und oftmals von den Mitmenschen schlecht behandelt werden, nachdem sie für das Vaterland ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben. 

Abwechselnd lesen wir aus den verschiedenen Sichtweisen der obengenannten Frauen. Deren Schicksale gingen mir teilweise sehr nahe. Die Charaktere sind lebendig und authentisch dargestellt.
Der Schreibstil ist der Zeit angepasst und Anne Jacobs hat einige Worte verwendet, die ich auch noch kenne oder meine Großmutter benutzt hat. Sie erzählt sehr bildhaft und authentisch. Auch die Atmosphäre des Dorfes und der Dorfbewohner wird sehr lebendig eingefangen.

Der Spannungsbogen der Geschichte ist eher mittelmäßig und steigt erst zu Ende an. Trotzdem hat mir der Roman gut gefallen.

Fazit:
Ein Reihenbeginn, der mit vielen Charakteren aufwartet und kein wirklicher Pageturner ist, aber viele interessante Themen anspricht. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen, denn ich bin neugierig, wie es vorallem mit Ida und Helga weitergeht, aber auch wie es den anderen Frauen ergehen wird.

Cover des Buches Sturm über der Tuchvilla (ISBN: 9783734107733)
MarinaHs avatar

Rezension zu "Sturm über der Tuchvilla" von Anne Jacobs

Meine Rückkehr in die Tuchvilla
MarinaHvor einem Monat

Ich war sehr gespannt auf diesen Teil und er hat mich definitiv mehr überzeugt und beeindruckt als der Vorgänger! Der Schreibstil ist einfach und flüssig geschrieben, es zieht sich nichts im Roman und man kommt gut mit. Natürlich kann die Menge der Charaktere einen zu Anfang verwirren, aber wenn man die anderen Bände gelesen hat, sollte es kein Problem darstellen. Ansonsten hat man auch ein kurzes Personenregister zu Anfang.
Ich habe es genossen, wieder unter den Charakteren der Tuchvilla zu sein. Mir hat sehr gefallen, dass in diesem Band ein großer Fokus auf Dodo und Henny gelegt wurde. Man konnte gut mit den vielen verschiedenen Charakteren mitfühlen und sich in ihre Lage reinversetzten, die Zeit, in der dieser Teil spielt ist natürlich sehr schlimm aber gleichzeitig auch sehr spannend.
Die verschiedenen Sichtweisen und Kapitel der anderen Figuren waren immer sehr erfrischend, so wurde es nicht langweilig und die verschiedenen Handlungen hatte ihre persönlichen Höhen und Tiefen.
Mir hat trotzdem gefallen, dass die einzelnen Stränge zum Ende zu einem großen Handlungsstrang verlaufen sind.
Schade fand ich, dass das Ende so offen ist. Ich habe den nächsten Teil leider nicht bei mir - dieser Cliffhanger wird mich nicht in Ruhe lassen!

Ingesamt hat mir das Buch sehr gefallen, ich würde sagen es war mein Lieblingsteil der Reihe. 

Cover des Buches Der Dorfladen - Wo der Weg beginnt (ISBN: 9783764508432)
Anets avatar

Rezension zu "Der Dorfladen - Wo der Weg beginnt" von Anne Jacobs

Der Dorfladen - wo der Weg beginnt
Anetvor 2 Monaten

In dem kleinen Dorf Dinkelbach ist der Dreh und Angelpunkt der kleine Kaufmannsladen , es wir getratscht ausgetauscht und natürlich auch eingekauft , was es so nach dem Krieg noch gibt .

In dem Dorf werden verschiede Geschichten der Bewohner erzählt .

Ob die die Tochter aus dem Kaufmannsladen ist die gerne in die Schauspielschule möchte. Oder von der Stockschirm Firma im Ort die ums Überleben kämpft . Oder vom gewalttätigen Bauern oder das Schicksal des Dorflehrers .

Man ist mitten im Leben der Dorfbewohner , ich habe mich dort schnell wohlgefühlt . 

Die Autorin hat fesselnd und realistisch  geschrieben. Da sind die 576  schnell zu Ende .


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks