Anne Jacobs Die Tuchvilla

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Tuchvilla“ von Anne Jacobs

Der Nr. 1-SPIEGEL-Bestseller jetzt endlich auch als Hörbuch Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt wird. Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern und zieht sein Münchner Studentenleben vor – bis er Marie begegnet … Grandios gelesen von Anna Thalbach. (2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 14h 29)

1/5 Sternen

— WennausBuechernLiebewird

Einfach genial! Beim lesen fühlt man sich, wie in der Geschichte zu leben. Es ist schwer das Buch zur Seite zu legen.

— Murmeli

Ich bin so gespannt auf den nächsten Band, kann es kaum erwarten! Tolle Geschichte, ich vergebe eine ganz klare Lese- bzw. Hörempfehlung!

— Ruf_der_Buecher

Ein etwas langatmig geschriebens Buch.

— Buecherzauber123

Stöbern in Historische Romane

Die Legion des Raben

Invita, die Kriminalbeamtin, versucht einen Mord aufzuklären, um einen ganzen Sklavenhaushalt vor der Hinrichtung zu bewahren.

MalaikaSanddoller

Die Fallstricke des Teufels

Toller, sehr genau recherchierter Roman, der eine spannende Geschichte erzählt!

Ellaliest

Edelfa und der Teufel

Piemont-Saga im 16. Jahrhundert - Gefangenschaft, Reise, Teufel, Liebe, Schicksal - alles kommt vor und sehr schön geschrieben!

Limarie

Die Rückkehr des Erben

Schöner zarter Roman!

Bibi1960

Die Widerspenstige

Ein wirklich lesenswerter historischer Roman, der sich locker und flüssig lesen lässt und kurzweilig spannende Unterhaltung bietet.

HEIDIZ

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg.Spion ohne Überzeugung zwischen den Fronten. Ein klug komponiertes Buch über Leben&Sterben,Täuschen&Trauen.

franzzi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezi Die Tuchvilla

    Die Tuchvilla

    WennausBuechernLiebewird

    13. October 2017 um 19:59

    KLAPPENTEXT: "Augsburg 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melder. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melders, in die Gesellschaft eingeführt wird. Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern und zieht sein Münchner Studentenleben vor - bis er Marie begegnet...."     Link: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-Tuchvilla/Anne-Jacobs/Blanvalet-Taschenbuch/e424828.rhd   Daten: Titel: Die Tuchvilla (Hörbuch) Autorin: Anne Jacobs Verlag: Random House Audio ISBN: 978-3-837-14033-0 Seitenanzahl: 352 (gekürzte Lesung) Sterne: 1/5  ⭐️ Preis: 10,99€   Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht wie ich anfangen soll. So ein schlimmes Buch, habe ich noch nie gehört. Ich entschuldige mich schon einmal im voraus, wenn die Rezension nicht geordnet sein sollte, ich rede bzw. schreibe jetzt einfach darauf los.   Zuerst ist das Buch meiner Meinung nach an Selection von Kiera Cass, sowie an Landliebe von Jana Lukas sehr angelegt. Bei manchen Handlungen musste ich sofort an beide Bücher, ok Selection sind 5, denken aber ich denke ihr wisst was ich meine. Es wird sehr sehr viel um die Handlung drumherum erzählt. Ich finde es fehlt eine Art Handlungsstrang, an dem man sich entlang hangeln kann. Die Protagonisten sind anstrengend und haben mich jedesmal beim Hören aufgeregt, dass ich fast anfangen konnte zu schreien.  Und naja, da gibt es auch noch die Köchin. Eine so unsympathische Person, die nichts anderes gut kann, als andere Menschen herumzukommandieren gibt es nicht. Wahrscheinlich in dieser Art noch nicht einmal in reallive.  Die Story ist auch meiner Meinung nach total komisch gewählt. Bis heute weiss ich noch nicht ganz genau, worauf die Autorin hinaus möchte. Bis Dato ist dieses Hörbuch mein Jahresflop 2017 und ich habe auch bis Heute noch kein so schlechtes Buch wie dieses gehört.  Anhand des Klappentextes hätte ich mehr erwartet. Ich finde es weitesgehend langweilig. Ich hatte sogar vor, die komplette Trilogie zu hören, doch der erste war so schlecht, dass ich mich an die Nachfolger nicht einmal mehr herantraue. Ein Positiver Aspekt bleibt dennoch. Gesprochen wurde das Hörbuch von Anna Thalbach und ihre Stimme hat dem Hörbuch etwas wunderschönes verliehen und auch nur wegen Anna Thalbach hat es überhaupt einen Stern bekommen.   Ich finde keine Worte können beschreiben, wie ich dieses Hörbuch hasse. Mir tut es Leid für das Hörbuch, dass es so schlecht ist. In gewisser Hinsicht habe ich sogar ein schlechtes Gewissen wegen dieser Rezension, jedoch sind es meine ehrlichen Worte. Ich hoffe irgendwie total, dass das Print besser ist, jedoch werde ich dieses definitiv nicht lesen.     Meine Lieben:   Ich wünsche Euch einen schönen Tag noch und   Passt auf Euch auf, denn ich tue es auch. 

    Mehr
  • Konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen!

    Die Tuchvilla

    Buecherzauber123

    05. August 2017 um 16:02

    In dem ersten Teil der Tuchvilla Saga geht um die junge Frau Marie aus armen Verhältnissen die als Küchenmädchen in der Tuchvilla anfängt. Man lernt dort recht ausführlich das Leben und Arbeiten der anderen Arbeiter aber auch der Familie Melzer kennen, der die Villa gehört. Hauptsächlich begleitet man allerdings MarieMir hat das Buch relativ gut gefallen, allerdings habe ich leider nicht das bekommen was ich erwartet habe. Da das Ganze kurz vor dem ersten Weltkrieg spielt und die beiden folgenden Bände natürlich auch währenddessen habe ich mir ein paar Einblicke erhofft.Der erste Teil spielt wirklich nur davor und das sich die Situation gerade zuspitzt wird erst zum Ende in ein paar Sätzen abgehandelt. Ansonsten fand ich die Charaktere auch nicht ganz gelungen. Ich habe leider keinen dauerhaften Sympathieträger gefunden, was ich bei einem solchen Buch für recht wichtig halte. Den Schreibstil fand ich gut, aber ein bisschen zu ausführlich weshalb ich das Buch zwischendurch als etwas langweilig empfunden habe. Allerdings eignete es sich dadurch auch gut zum hören zwischendurch, weil es nicht so schlimm war wenn man Mal  einen Satz nicht mitbekommen hat. Daher habe ich das Buch gerne gehoert, aber durch die Kritikpunkte nur drei von fünf Sternen. Ich überlege noch, ob ich den zweiten Teil noch lese oder höre, da ich mir von dessen Inhalt Recht viel verspreche. Ich kann das Buch für die empfehlen, die auch eher etwas ruhigere historische romane mögen. Ein bisschen hat es mich an Downtown Abby erinnert. Für die, die sich einige Infos abgesehen von den Tätigkeiten in einer Villa zu dieser Zeit, wünschen, kann ich es jedoch leider nicht empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks