Neuer Beitrag

KBV_Verlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen



Liebe Krimifreunde,

Nach „Es gibt keine Toten“ gibt es nun das nächste Meisterwerk der Autorin Anne Kuhlmeyer, das mit Sicherheit wieder begeistern wird. In ihrem neuen Thriller "Night Train" nimmt sie den Leser mit auf eine psychologisch ausgetüftelte literarische Reise auf Schienen.

Zu diesem Buch möchten wir heute eine Leserunde starten. Fragen nach der Rolle von Gewalt in der Gesellschaft, nach dem Umgang mit sogenannten Randgruppen, nach Vorstellungen von Familie oder den Auswirkungen von Individualisierung bestimmen das schriftstellerische Schaffen der Autorin, die an der Diskussion teilnehmen wird.

Inhalt:

Nicola und André entstammen Milieus, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Während André aus dem Luxusleben mit seiner reichen Freundin hinauskatapultiert wurde, ist Nicola nach ihrer Aussage gegen die Mitglieder einer rechten Terrororganisation im Zeugenschutzprogramm.
Eigentlich verbindet diese beiden nichts … außer der unerwarteten Armut, dem Alleinsein, dem Pendlerzug Leipzig-Berlin. Und dem Toten, den sie darin finden.
Keiner von beiden will mit dem Tod des Mannes in Verbindung gebracht werden.
Also fliehen sie. In Zügen.
Auf ihrer Flucht begegnen Nicole und André Vorurteilen, Ignoranz und Gewalt.

Die Autorin Anne Kuhlmeyer legt einen hochspannenden Train-Thriller vor, der den Leser mit auf eine atemlose Reise und hinein in die Finsternis der eignen Befürchtungen nimmt.

 

Für die Leserunde verlosen wir 10 Exemplare „Night Train“. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 16. März 2015 um Mitternacht. Beantwortet einfach folgende Frage: Wo finden die Protagonisten einen Toten?

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Autor: Anne Kuhlmeyer
Buch: Nighttrain
1 Foto

vanessabln

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

"Psychologisch ausgetüftelt" hört sich genau nach meinem Geschmack an, und Thriller sowieso. Ich würde sehr gerne mitlesen.

Zur Frage: Der Tote wird im Pendlerzug gefunden.

Anne-Kuhlmeyer

vor 2 Jahren

Dann schon mal willkommen im Lostöpfchen. Viel Glück!
Ich freue mich schon auf die Diskussion.

Beiträge danach
112 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Blaustern

vor 2 Jahren

Kapitel 19-28
Beitrag einblenden

Ich habe noch so gar keine Ahnung, wer es sein kann, was hinter allem steckt, auf die Lösung. Es ist immer wieder anders und alles erneut verzwickt. Und André ist irgendwie auch komisch. Gut, sie haben kein Geld mehr. Aber dann schmeiß ich mal eben so die Schlafsäcke weg und nun geht’s nach Paris? Warum? Wie hier wohl das Ende ausfällt.

Blaustern

vor 2 Jahren

Kapitel 29-32
Beitrag einblenden

Hier ging es Schlag auf Schlag. Die Geschichte ist zu Ende, aber so richtig klar ist mir das alles nicht. So vieles ist offen und durcheinander. So viele Warums bleiben übrig. Es ging einfach zu abrupt. Warum gehen sie zu Siebert? Dann bringt André Siebert um. Tanja und Sergej? Warum? Ist er tot? Was ist mit ihnen geworden? Und und und…. Hmmmm…… Ich muss nachdenken. Rezension folgt.

WortGestalt

vor 2 Jahren

Rezensionen

Und heute auch meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Kuhlmeyer/Nighttrain-1137807597-w/rezension/1150084839/

Tut mit leid, dass es etwas länger gedauert hat, ich war mit dem Text einfach nicht zufrieden und hatte in den letzten Tagen wenig Zeit, um in Ruhe daran zu feilen. Jetzt passt es aber.

Der Leseeindruck ist auch auf meinem Blog, bei "goodreads" und bei "was liest du?" hinterlegt.

Vielen herzlichen Dank nochmal für das Buch und die Leserunde! :)

Anne-Kuhlmeyer

vor 2 Jahren

Rezensionen
@WortGestalt

Ganz vielen Dank für Deinen ausführlichen Text. Du hast Dir unglaublich viel Mühe mit dem Buch gemacht. Super!
Und ja, Du hast ganz recht, die Handlung löst sich von der Realität als ein Was-wäre-wenn? ... es z.B. einen neuen Totalitarismus auf der Grundlage monetärer (krimineller) Interessen gäbe. Oder sind wir auf dem Weg dahin?
Schön, dass Du Deinen Text verteilt hast.
Es ist schon ein seltsames Buch, ich weiß. :-) Es wird nicht so sehr viele Leser ansprechen. Aber vielleicht findet sich noch die ein oder andere, die etwas damit anfangen kann.
Also lieben Dank Dir!

WortGestalt

vor 2 Jahren

Rezensionen
@Anne-Kuhlmeyer

Vielen Dank, das freut mich sehr! Und das Buch hatte auch einfach die Substanz, sich damit ausführlich auseinanderzusetzen. Das finde ich gerade schön, also danke für so eine ungewöhnliche Geschichte, immer das Gleiche zu lesen, macht auch keinen Spaß! :) Und ich finde es toll, dass es auch solche Geschichten gibt, finde es sogar sehr wichtig und daher finde ich "seltsam" als Attribut in diesem Fall als etwas, worauf Du stolz sein kannst, wenn ich das so sagen darf. Hebt sich von der Masse ab, das ist cool! :)

Blaustern

vor 2 Jahren

Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Kuhlmeyer/Nighttrain-1137807597-w/rezension/1158585205/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

Anne-Kuhlmeyer

vor 2 Jahren

Rezensionen
@Blaustern

Herzlichen Dank für's Durchkämpfen und Rezensieren. (Hab den Text gerade erst entdeckt.)
Ja, ich weiß, das Buch ist sicher einigermaßen speziell, umso mehr meinen Dank für die Mühe.

Neuer Beitrag