Anne Lück

 4.3 Sterne bei 104 Bewertungen
Anne Lück

Lebenslauf von Anne Lück

Anne Lück wurde am 29.09.1991 in Sachsen-Anhalt geboren. Nach einem angefangenen Germanistikstudium zog es sie nach München, wo sie derzeit eine Ausbildung zur Krankenschwester macht. Schon im Kindergarten wurden ihre Geschichten vor dem Mittagsschlaf erzählt, mit 6 Jahren schrieb sie ihre erste Geschichte. Seit ihrem 13. Lebensjahr widmet sie sich allerdings voll und ganz ihrem Lieblingsgenre: Dem Urban Fantasy. In diesem Jahr erscheint ihr erstes Buch "Endless Life - Der Weg des Unsterblichen" im Verlag Monsenstein & Vannerdat. Das Buch soll Teil einer Trilogie werden. Außerdem arbeitet sie bereits an den nächsten Romanen.

Alle Bücher von Anne Lück

Anne LückEndless Life: Der Weg des Unsterblichen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Endless Life: Der Weg des Unsterblichen
Endless Life: Der Weg des Unsterblichen
 (42)
Erschienen am 18.12.2016
Anne LückDas Mädchen mit den Engelshänden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Mädchen mit den Engelshänden
Das Mädchen mit den Engelshänden
 (35)
Erschienen am 11.07.2014
Anne LückVon der Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Von der Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten
Anne LückEndless Life - Die Spuren des Dämons
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Endless Life - Die Spuren des Dämons
Endless Life - Die Spuren des Dämons
 (11)
Erschienen am 21.06.2014
Anne LückEndless Life - Die Entscheidung des Mädchens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Endless Life - Die Entscheidung des Mädchens

Neue Rezensionen zu Anne Lück

Neu
ArizonaPhoenixs avatar

Rezension zu "Das Mädchen mit den Engelshänden" von Anne Lück

Die Todesbotin
ArizonaPhoenixvor 7 Tagen

Johanna ist 16 Jahre alt und führt definitiv kein einfaches Leben. Vor 10 Jahren hat sie ihre Eltern verloren, ihre Tante hält sie für den Teufel und sie selbst sieht sich mit einem Fluch belastet. Denn, wann immer sie einen Menschen berührt, sieht sie dessen Tod. Das Mädchen zieht sich zurück, vermeidet jeden Kontakt mit anderen Menschen, bis sie im Rahmen ihrer Therapie Carla kennenlernt und endlich erfährt, was Freundschaft bedeutet. Doch Carla stirbt und Johanna begeht Selbstmord. Dass sich ihr nun eine fantastische Welt der Engel offenbaren würde, damit hätte sie sicherlich nie gerechnet.
Zunächst einmal weiß ich nicht so richtig, was ich von diesem Buch halten soll.
Die Autorin hat einen leichten Schreibstil und auch die Idee ist wirklich großartig. Ein Mensch, der zu einem Todesengel wird, dessen Weg vorherbestimmt war und nun über Leben und Tod ans Leben klammernder Menschen entscheiden kann. Die Welt, die sie mit ihren Worten schafft, gibt schon mal einen Einblick, in das, was möglich ist.
Dennoch werde ich das Gefühl nicht los, dass da noch viel mehr hätte kommen können. Die Handlung ging für mich zu schnell um und ich hätte gerne noch mehr von der Engelwelt erfahren. Vielleicht hätte man Johanna noch anderen begegnen lassen sollen, so beschränkt sich ihr kompletter Kontakt auf zwei Personen der Todesengel und wiederum zwei der Engel. Auch hätte ich gerne noch mehr über die Menschen erfahren, die Johanna letztendlich verurteilt. Hier beschränkt sich alles nur auf zwei bis drei Szenen ihrer Leben. Aus den Charakteren von dem Therapeuten Sebastian und ihrer Tante hätte man noch viel mehr machen können, so bleiben beide doch eher flach zurück.
Alles in allem ist diese Geschichte ein durchaus gutes Buch für Zwischendurch mit so vielen tollen Ideen, aus denen man meiner Meinung nach viel mehr hätte machen können.

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Von der Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten" von Anne Lück

Eine Geschichte, die unter die Haut geht
Samainavor 9 Monaten

Ich hatte das Glück ein Rezensionsexemplar von "Von der Wahrscheinlichkeit zwei Leben zu retten" zu gewinnen und dufte an der Leserunde mit Autorin Anne Lück teilnehmen. Hier sind meine Eindrücke: 

Titel und Cover 
Ich finde das Cover an sich sehr schön gestaltet. Für meinen Geschmack ist es jedoch etwas zu farbig und flippig, ich würde eher eine witzige Sommerromanze erwarten und nicht ein Buch mit einer derartig ernsten Thematik. 

Inhalt
Kira ist am Ende. Die Schrecken ihrer Vergangenheit und die Ausweglosigkeit ihrer Gegenwart treiben sie immer näher an den Abgrund. Sie will nicht mehr leben.
Robin hat Angst, dass es sein Ende sein könnte. Sechs Monate sind vergangen seit der Diagnose: Blutkrebs. Dabei ist er noch lange nicht bereit zu sterben.  
Was passiert, wenn zwei Menschen sich begegnen, von denen einer längst aufgegeben hat und der andere dazu nicht bereit ist?


Rezension
Charaktere: Die Hauptpersonen Kira und Robin sind beide in ihren Handlungen gut nachvollziehbar, die Autorin hat sich auf jeden Fall viel Mühe mit ihren Charakteren gegeben. Was mich jedoch ziemlich gestört hat, ist die Tatsache, dass es sich bei beiden um Teenager handelt. Das macht Kiras Hintergrundgeschichte mit Heim etc. zwar plausibler, gibt der Geschichte für mich jedoch ein bisschen den "Teenage-Drama" Touch. 



Story: Man fühlt vom ersten Moment an mit den Charakteren. Kira, die so sehr versucht, ihr Leben in regelte Bahnen zu lenken und letztendlich zu scheitern droht. Robin, der alles daran setzt, wieder der Alte zu werden. Wenn die beiden miteinander interagieren, kann man einfach nicht anders, als ein Kapitel nach dem anderen zu lesen, obwohl man als Leser finde ich schon eine recht gute Idee hat, was als nächstes passieren wird. 

Fazit
"Von der Wahrscheinlichkeit zwei Leben zu retten" von Anne Lück bekommt von mir noch 4 von 5 Sternen für eine sehr interessante Thematik aber zu junge Charaktere. Trotzdem auf jeden Fall eine Geschichte, die unter die Haut geht, und somit eine klare Leseempfehlung. 

Kommentieren0
0
Teilen
YvetteSchmidts avatar

Rezension zu "Von der Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten" von Anne Lück

Wenn Liebe aus Wunden Narben werden lässt
YvetteSchmidtvor 10 Monaten

Eigentlich ist bei Kira alles klar. Der nächste Geburtstag wird ihr letzter sein, und sie wird sich in Greifswald das Leben nehmen. Ihre Vergangenheit will einfach keine Ruhe geben; die Gegenwart ist geprägt durch ihre Depression, Flash Backs, Erschöpfung und innere Leere. Und zu allem Überfluss erhält sie auf Umwegen noch einen Brief der DKMS, wo sie zu einer Knochenmarkspende gebeten wird. Und so macht sie sich mit noch etwa 6 Wochen Lebenszeit auf nach Berlin, um ihrem genetischen Zwilling die heilenden Stammzellen zu spenden. 
Und in Berlin wartet Robin, der seit Monaten in der Charité liegt und sich von Krebsrezidiv zu Krebsrezidiv schleppt, auf nichts mehr als diesen kleinen Funken Hoffnung.


Der Autorin Anne Lück, selbst examinierte Pflegekraft und mittlerweile etablierte Autorin, ist ein Werk gelungen, wo sich Perspektiven abwechseln, Charaktere sich langsam entwickeln dürfen und auch die leisen Gefühle Raum haben. 
So erzählt sie die Geschichte in 20 Kapiteln immer aus den zwei inneren Perspektiven der beiden Protagonisten. Es geschehen Dinge, die formal nicht geschehen dürfen, und doch wie im wahren Leben passieren. Und über allem steht, dass man vieles schaffen kann, wenn man die richtige Motivation dazu hat. Und dass auch in noch so dunklen Momenten ein Funke Hoffnung Raum nehmen kann, und das Innere hell macht. 
Zudem zeigt es, dass viele Erkrankungen eine furchtbare Dramatik im Leben haben können. Auf den ersten Blick erscheint Robin als derjenige, der lebensbedroht erkrankt ist. Wo das Leben am seidenen Faden oder besser an ein paar Stammzellen hängt. Im Verlauf gelingt es jedoch Frau Lück die Dramatik einer psychiatrischen Erkrankung in einen gleichwertigen Fokus zu rücken, wo sie hingehört. Und wo sie von der Gesellschaft oft nicht gesehen wird. So erscheint Kira oft kantig, unnahbar, bisweilen fast undankbar. Und erst im Verlauf wird durch die innere Perspektive klar, warum es so ist. Was es bedeutet, wenn die innere Leere alles auffrisst und ein Leben unmöglich macht.


Nun... warum dann nur 4 Sterne? Die Autorin schreibt klar für 5 Sterne. Nun sind ein paar kleine fachliche Fehler dabei, die einem Lektorat auffallen müssten. Und das Ende ist mir dann zu sehr "Ende gut alles gut". 
Also sind die 4 Sterne eigentlich 4 ½ und vor allem Geschmacksache. Andere würden sehr berechtigte 5 Sterne vergeben.
Ich durfte dieses Buch in einer Leserunde kennen lernen. Herzlichen Dank dafür :)

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
digi_taless avatar

***Das größte Glück und das schlimmste Unglück sind manchmal nur einen Atemzug voneinander entfernt***

Kira an Robin:
„Hast du dich schon mal gefragt, welche Farbe die Welt hat?"
Was soll das denn jetzt? Mein Inneres verknotet sich zu einem nervösen Knäuel. Ich tippe: „Sie hat viele Farben, oder?"
Es dauert eine Weile, bis ihre Antwort kommt: „Nein, Robin. Deine Welt vielleicht. Das ist der Grund, der Unterschied zwischen uns. Meine Welt ist schwarz. Nur schwarz."


Kira ist am Ende. Die Schrecken ihrer Vergangenheit und die Ausweglosigkeit ihrer Gegenwart treiben sie immer näher an den Abgrund. Sie will nicht mehr leben.
Robin hat Angst, dass es sein Ende sein könnte. Sechs Monate sind vergangen seit der Diagnose: Blutkrebs. Dabei ist er noch lange nicht bereit zu sterben. 
Was passiert, wenn zwei Menschen sich begegnen, von denen einer längst aufgegeben hat und der andere dazu nicht bereit ist?


###YOUTUBE-ID=2fkF1tR9N5w###


Du möchtest wissen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, zwei Leben zu retten?
Dann bewirb dich gleich für ein E-Book-Leseexemplar, das nur darauf wartet, von dir verschlungen und rezensiert zu werden. 


Hier findest du Cover und Klappentext zum E-Book:


Den Tag nach ihrem neunzehnten Geburtstag wird Kira nicht mehr erleben. Ihr Entschluss steht fest. Nur so kann sie endlich frei sein. Nur so kann sie ihrer Vergangenheit entkommen, den schlimmen Jahren Zuhause und im Heim und der alles verschluckenden Dunkelheit in ihr.
Doch dann flattert ihr eine Benachrichtigung der DKMS aus dem Briefkasten entgegen. Plötzlich ist da dieser Junge, dem sie durch eine Knochenmarkspende das Leben retten könnte - die Chance, noch einmal etwas Bedeutsames zu tun, bevor sie geht.
Sie ahnt nicht, dass Robin alles daran setzen wird, sie kennenzulernen. Dass er ihr wichtig werden könnte. Oder dass er versuchen könnte, im Gegenzug ihr Leben zu retten. Obwohl er doch um sein eigenes kämpfen müsste.


Bewirb dich bis Donnerstag, den 14. Dezember, für diese Leserunde mit der Antwort auf die Frage:


Wie gefällt dir der Trailer zum Buch und was erwartest du von der Geschichte?


Wir losen am Freitag, 15. Dezember, die 10 Gewinner eines E-Book-Leseexemplars aus!
digi:tales-Autorin Anne Lück wird die Leserunde begleiten.

Wir freuen uns auf eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch!

Liebe Grüße!
Anne Lück & das digi:tales-Team

S
Letzter Beitrag von  Samainavor 9 Monaten
Zur Leserunde
Between-t-liness avatar

Manchmal bekommt man seine zweite Chance erst nach dem Tod...

Am 11. Juli gingen die ersten Bücher des neuen Ullstein-Labels "Forever" an den Start! Im Vordergrund stehen besondere Freundschaften und die ganz große Liebe."Das Mädchen mit den Engelshänden" sticht zwischen den anderen Büchern da mit einer ordentlichen Portion romantischer Fantasy noch ein bisschen heraus!
Hier der Klappentext:
Johanna kann seit ihrer Kindheit den Tod von Menschen mittels einer Berührung sehen. Als sie auf diese Weise ihre einzige Freundin Carla verliert, ist Johanna vollkommen am Ende. Sie begeht Selbstmord.
Auf der Schwelle zwischen Leben und Tod trifft sie auf Than – einen Todesengel, der ihr anbietet, ihr Leben ebenfalls als Todesengel fortzuführen. Als Johanna das Angebot annimmt, ahnt sie noch nicht im Geringsten, was sie erwarten wird – die Intrigen der Engel, eine neue Liebe und eine Freundschaft, die weit über den Tod hinausgeht.


Und jetzt habt ihr die Chance, eins von 10 ebooks zu gewinnen, und das Buch schon in einer Woche auf eurem eReader lesen zu können!Schreibt einfach eine Bewerbung, und warum ihr "Das Mädchen mit den Engelshänden" UNBEDINGT lesen müsst! :)
Viel Glück und dann viel Spaß beim Lesen!
Ramiras avatar
Letzter Beitrag von  Ramiravor 4 Jahren
Zur Leserunde
Between-t-liness avatar
Es gibt Einiges zu feiern!
Der erste Band der Endless Life - Reihe hat ein neues Cover bekommen und der zweite Band ist vor ein paar Tagen bei Amazon erschienen!
Zur Feier des Tages verlose ich noch einmal 15 Ebooks des ersten Bandes!
Wichtige Voraussetzung: EIne Amazon-Rezension!
Denn mit den nächsten 15 Rezensionen haben wir auf Amazon die 50 geknackt ;-)
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
Hier ist auch meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Anne-L%C3%BCck/Endless-Life-Der-Weg-des-Unsterblichen-1059089472-w/rezension/1106950191/ Tut mir leid, dass sie jetzt erst kommt und ich hänge momentan ein wenig nach mit den Rezis. Momentan lese ich viel lieber. als ich schreibe und habe eine kleine Schreibflaute. Vielen lieben Dank nochmal für das E-Book, es hat mich wirklich begeistert :) Rezi auf Amazon kommt auch gleich.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 135 Bibliotheken

auf 40 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks