Anne Laureen

 4 Sterne bei 76 Bewertungen
Autorin von Sterne über Tauranga, Sonne über Wahi-Koura und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anne Laureen

Anne Laureen wurde 1974 geboren. Sie arbeitete viele Jahre lang im medizinischen Bereich, bevor sie ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Seitdem widmet sie sich ausschließlich der Schriftstellerei. Auf einer Reise nach Neuseeland, lernte sie dieses Land lieben und daher beschloss sie darüber zu schreiben. Sterne über Tauranga ist ihr erster Neuseeland-Roman.

Alle Bücher von Anne Laureen

Sterne über Tauranga

Sterne über Tauranga

 (34)
Erschienen am 28.08.2010
Sonne über Wahi-Koura

Sonne über Wahi-Koura

 (20)
Erschienen am 16.09.2011
Der rote Mond von Kaikoura

Der rote Mond von Kaikoura

 (8)
Erschienen am 11.01.2013
Sonne über Wahi-Koura: Neuseeland-Roman

Sonne über Wahi-Koura: Neuseeland-Roman

 (1)
Erschienen am 16.09.2011
Sterne über Tauranga: Neuseeland-Roman

Sterne über Tauranga: Neuseeland-Roman

 (1)
Erschienen am 13.11.2010
Sterne über Tauranga

Sterne über Tauranga

 (9)
Erschienen am 25.08.2010
Sonne über Wahi-Koura

Sonne über Wahi-Koura

 (3)
Erschienen am 14.10.2011

Neue Rezensionen zu Anne Laureen

Neu
kointas avatar

Rezension zu "Sonne über Wahi-Koura" von Anne Laureen

Schöner Neuseeland Roman
kointavor 9 Monaten

Ich bin weder Neuseeland Fan noch lese ich oft historische Romane, aber dieses Buch hat mich trotzdem in seinem Bann geschlagen. Die Autorin erzählt die Geschichte einfach und leicht verständlich. Die Charaktere kann man sich gut vorstellen und sind nicht nur oberflächlich dargestellt, sondern haben Charisma. Sehr gut fand ich, daß sich auf die wesentlichen Dinge konzentriert wurde und keine ausschweifende landschaftsbeschreibungen gab. Es wurde zwar hauptsächlich aus der Sicht von Helena geschrieben, aber auch Louise, Zane und der fiese Manson bekommen ihre Abschnitte und man sieht auch ihre Sichtweise. Ich fand leider das Ende dann etwas zu zackig und hätte mir gewünscht das vielleicht auch die sprachbarriere angesprochen wird, denn schließlich ist Helena deutsche und muss sich in Neuseeland zurecht finden. 

Kommentieren0
3
Teilen
Bluesky_13s avatar

Rezension zu "Sterne über Tauranga" von Anne Laureen

Warum dürfen Frauen denn nicht studieren?
Bluesky_13vor einem Jahr

INHALT:

Das Buch beginnt 1894 als Ricarda Bendsdorf von Berlin nach Neuseeland auswandert.

Sie war in Berlin aufgewachsen uns sie wollte schon als 7 jährige Ärztin werden. Das Problem war, dass in der damaligen Zeit Frauen gar nicht studieren durften.

Als es dann soweit war, ging Ricarda in die Schweiz, denn dort durften auch Frauen studieren. Ihre Eltern hatten immer wieder die Hoffnung, das Ricarda es sich noch anders überlegte, doch das sollte nicht passieren.

Ricardas Wunsch wurde immer stärker und sie setzte ihren Willen durch.

Sie studierte in der Schweiz Medizin und war in ihrem Jahrgang die einzige Frau.

Ihr Vater war auch ein Arzt und sie wollte ja nur die jahrelange Tradition der Bensdorfs weiterführen.


Als Ricarda mit ihrem Studium fertig war und wieder heimkam, nach Berlin wurde sie schon von ihrer Mutter und 2 Freundinnen ihrer Mutter erwartet. Die Frauen waren alle nicht begeistert, das Ricarda Medizin studiert hatte.

Ricarda wollte eine Stelle in der Berliner Charite als Ärztin haben, doch das war sehr schwierig und eher unwahrscheinlich. Dazu kam noch, dass die Mutter von Ricarda ganz andere Pläne für ihre Tochter hatte. Als Ricarda beim Abendessen ihren Eltern sagte, dass sie in der Berliner Charite arbeiten möchte, waren beide geschockt.

Ihr Vater verbot ihr das und sagte ihr, dass sie froh und dankbar sein müsste, dass sie studieren durfte. Nun sollte sie aber heiraten und wieder vernünftig werden.

Auf dem Weihnachtsball der Charite lernte sie dann ihren vermeintlichen Ehemann kennen.

Da beschloss Ricarda, nach Neuseeland zu flüchten, sie hatte gehört, dass dort die Frauen mehr Freiheiten hatten und nun wollte sie dort Ärztin werden.


MEINE MEINUNG:

Dieses Buch zeigt uns mal wieder die Realität der Vergangenheit. Es ist Frauen nur gestattet zu heiraten und Kinder zu bekommen. Mehr dürfen Frauen in dieser Zeit nicht. Da haben es dann junge Frauen wie Ricarda gar nicht leicht.

Sie hat die Mühen des Studiums auf sich genommen um Ärztin zu werden, doch in Preußen darf sie das nicht.

Sie hört dann bei einer Demo der Suffragetten (das waren damals Frauen, die für mehr Rechte der Frauen kämpften), dass in Neuseeland Frauen mehr Freiheiten hatten.

Sie schreibt einen Abschiedsbrief und schleicht sich davon.

Ihr blieb ja gar nichts anderes übrig, denn in Preußen würde sie niemals als Ärztin arbeiten.


Heutzutage kann man das gar nicht glauben, denn es gibt mittlerweile ja sehr viele erfolgreiche Frauen in der starken Männerdomäne.

Doch damals musste eine Frau um ihr eigenständiges Leben, ihre Zukunft und ihre Liebe kämpfen.

Genauso eine Kämpfernatur war Ricarda. Und sie wollte in Neuseeland ein neues unabhängiges Leven als freie Frau führen.

Doch auch hier war es nicht so einfach, wie Ricarda dachte. Doch sie war ja eine Kämpferin und sie hatte nicht den weiten Weg gemacht um den Kopf in den Sand zu stecken.


Dieses Buch zeigt uns, das wenn man seine Träume nicht aufgibt, man sehr viel erreichten kann.

Ein sehr schönes Buch, voller Abenteuer und Emotionen. Ich war von diesem Buch sehr begeistert, weil es uns zeigt, dass es auch damals schon sehr willensstarke Frauen gab und das ist auch gut so. Wären sie nicht unsere Vorreiter gewesen, wären wir Frauen vielleicht heute noch so. Ich finde es gut, wenn eine Frau ihren Weg geht und sich auch durch eine so große Entscheidung nicht vom Weg abbringen lässt. Sie muss für ihre Entscheidung ihr Heimatland und ihre Familie verlassen, doch auch das hält unsere Heldin hier nicht auf.


Es ist ein Frauenroman über eine starke Frau und über das Neuseelandabenteuer, das sie dann hier erlebt. Ich kann es mit ruhigem Gewissen all den Frauen empfehlen, die solche Romane lieben.




Eure Bluesky_13

Rosi                 

Kommentieren0
11
Teilen
S

Rezension zu "Sonne über Wahi-Koura: Neuseeland-Roman" von Anne Laureen

Sehr schöner, fesselnd und spannender neuseelandroman
Schatzfrau37vor einem Jahr

Diesen tollen Roman habe ich vor etlicher Zeit gelesen und er hat mich von Anfang an total begeistert und gefesselt. Werde ihn auf jeden Fall einmal wieder lesen den mir persönlich gefiel er richtig gut. Kann diesen sehnsuchtsroman echt nur empfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 127 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks