Anne Mette Hancock

 4,3 Sterne bei 303 Bewertungen
Autorin von Leichenblume, Narbenherz und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anne Mette Hancock

Anne Mette Hancock wurde 1979 geboren und ist ein junger Star der skandinavischen Krimi-Szene: Ihre Kopenhagen-Thriller um die Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan und den Kommissar Erik Schäfer sind Platz-1-Bestseller in ihrer Heimat Dänemark und werden in viele europäische Sprachen übersetzt. Für die Romane wurde die Autorin mehrfach ausgezeichnet. Anne Mette Hancock studierte Geschichte und Journalismus in Roskilde und arbeitete als freie Journalistin für Tageszeitungen und dänische Magazine im Lifestyle-Bereich. Sie stammt aus Gråsten an der dänischen Ostseeküste, lebte in Frankreich und den USA Anschließend. Sie wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Kopenhagen.

Neue Bücher

Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783651000957)

Grabesstern

 (4)
Erscheint am 26.01.2022 als Taschenbuch bei FISCHER Scherz. Es ist der 3. Band der Reihe "Heloise Kaldan Serie".
Cover des Buches Narbenherz: Heloise Kaldan 2 (ISBN: B097Q3JPG5)

Narbenherz: Heloise Kaldan 2

 (4)
Neu erschienen am 29.10.2021 als Hörbuch bei Argon Verlag.

Alle Bücher von Anne Mette Hancock

Cover des Buches Leichenblume (ISBN: 9783651000933)

Leichenblume

 (180)
Erschienen am 27.01.2021
Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783651000940)

Narbenherz

 (105)
Erschienen am 28.07.2021
Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783651000957)

Grabesstern

 (4)
Erscheint am 26.01.2022
Cover des Buches Leichenblume (ISBN: 9783732454976)

Leichenblume

 (8)
Erschienen am 01.01.2021
Cover des Buches Narbenherz: Heloise Kaldan 2 (ISBN: B097Q3JPG5)

Narbenherz: Heloise Kaldan 2

 (4)
Erschienen am 29.10.2021
Cover des Buches Narbenherz (ISBN: 9783732456673)

Narbenherz

 (1)
Erschienen am 28.07.2021
Cover des Buches Grabesstern: Heloise Kaldan 3 (ISBN: B09MMB17RV)

Grabesstern: Heloise Kaldan 3

 (0)
Erscheint am 29.04.2022
Cover des Buches The Corpse Flower (ISBN: 9781643858289)

The Corpse Flower

 (1)
Erschienen am 12.10.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Anne Mette Hancock

Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783651000957)A

Rezension zu "Grabesstern" von Anne Mette Hancock

Der bislang spannendste und unvorhersehbarste Fall für Heloise Kaldan und Erik Schäfer
Azyria_Sunvor 5 Tagen

Worum geht’s?

Für ihre Zeitung möchte Heloise einen Artikel über Sterbebegleitung schreiben. Hierfür wird sie als Sterbebegleiterin für Jan Fischhof tätig, mit dem sie sich anfreundet. Als der totkranke Mann in einem wachen Moment ein schreckliches Szenario beschreibt, beginnt Heloise, Nachforschungen über seine Vergangenheit anzustellen und landet in einem kleinen Dorf, in dem sie auch von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt wird.

 

Meine Meinung:

„Grabesstern“ von Anne Mette Hancock (S. Fischer Verlage GmbH, 2022, übersetzt von Karoline Hippe) ist der 3. Teil der Thriller-Serie um Heloise Kaldan und Erik Schäfer. Und dieser Teil hat es wirklich in sich! Das Cover hat mir wirklich gut gefallen und hat für mich bereits jetzt einen hohen Widererkennungswert. Den Schreibstil fand ich diesmal noch intensiver und lebendiger, als bei den ersten beiden Teilen. Und es war fast noch spannender, als in den beiden Fällen zuvor.

 

Was mir besonders gut gefallen hat, ist der Aufhänger des Buches. Die ehrenamtliche Sterbebegleitung. Das fand ich interessant und erschreckend zugleich und habe mir vorgenommen, mich zu erkundigen, ob das auch hier möglich ist. Es muss schrecklich sein, den letzten Weg ohne jemanden zu gehen, der für einen da ist und einem die Hand hält. Das hat mir Heloise noch sympathischer gemacht, als sie mir sowieso schon ist. Und ich habe mich auch gefreut, dass sie in diesem Teil wieder auf Thomas trifft! Erik und seine Frau Conny sind für mich immer noch das perfekte Paar, die gemeinsam durch alle Hochs und Tiefs einer Ehe gehen und immer füreinander da sind.

 

Dann der Aufbau des Falls. Einfach genial, wie die Autorin aus dem Aufhänger, dem Artikel über Sterbebegleitung einen Thriller gemacht hat, der sich von der Spannung und den Verwicklungen immer mehr und mehr gesteigert hat. Die vielen Twists, die Vertuschungen, die mafiösen Strukturen in dem kleinen Ort, in dem Heloise recherchiert. Es war mitreißend, unvorhersehbar und obwohl ich eine dunkle Vorahnung hatte, war das Ende für mich doch überraschend und nochmals anders als gedacht. Und auch, dass die Autorin uns ihre Protagonisten persönlich näherbringt, gefällt mir gut. Man fühlt sich Heloise irgendwie verbunden. Und ich habe mich besonders gefreut, dass das Ende das Falles zugleich ein Neuanfang für Heloise darstellen kann. Da bin ich schon sehr gespannt, wie es im nächsten Teil weitergeht. Auch etwas, was für mich ein gutes Buch ausmacht: Dass ich mich nicht nur in der Geschichte selbst verlieren kann, sondern auch erfahren möchte, wie es persönlich mit den Charakteren weitergeht. Und das gelingt Anne Mette Hancock wirklich sehr, sehr gut!

 

Fazit:

„Grabesstern“ von Anne Mette Hancock war für mich noch spannender, noch emotionaler und noch mitreißender, als die beiden ersten Teile ihrer Thrillerserie um Heloise Kaldan und Erik Schäfer. Alleine, wie die Autorin es geschafft hat, über den Aufhänger zur Sterbebegleitung einen solchen rasanten und tiefgründigen Fall aufzubauen, der 20 Jahre und weiter in die Vergangenheit geht. Nie hätte ich vom Anfang des Buches auf dieses Ende schließen können. Es hatte mich komplett gefesselt. Es war spannend und unvorhersehbar. Hinter jeder Seite stecken neue Möglichkeiten, neues Grauen, neue Informationen und dennoch hat die Autorin uns am Ende nochmals komplett mit einem absolut genialen Twist überrascht! Das Ende eines grausamen Falls und zugleich ein möglicher Neubeginn für Heloise – einfach genial!

 

5 Sterne von mir, eine absolute Leseempfehlung und ich hoffe, bald mehr über Heloise, Erik und all die anderen lesen zu dürfen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783651000957)B

Rezension zu "Grabesstern" von Anne Mette Hancock

Anne Mette Hancock - Grabesstern
birgitdvor 5 Tagen

Heloise Kaldan ist zur Zeit in ihrer Freizeit ehrenamtlich tätig.
Sie kümmert sich um einen älteren, sterbenden Mann namens Jan Fischhof.
Wir wissen, das Heloise auch Journalistin ist
.Der alte Mann verriet ihr ein lange verborgenes Geheimnis.
Wird sie die Wahrheit herausfinden, bevor es zu spät ist?
Wird der alte Mann in Frieden gehen können?
Ich habe das Buch mit Vergnügen gelesen und empfehle es auch sehr gerne weiter


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Grabesstern (ISBN: 9783651000957)H

Rezension zu "Grabesstern" von Anne Mette Hancock

Spannender Cold Case Thriller!
Hornitavor 7 Tagen

Für mich war es das erste Buch dieser Autorin und vor dem Lesen war mir gar nicht bewusst, dass es bereits der dritte Fall für die Journalistin Heloise Kaldan ist. Man kann es also problemlos lesen, ohne die ersten beiden Bücher gelesen zu haben. Durch wenige, aber sehr geschickte Rückblenden ist es ab dem ersten Satz spannend und ich konnte das Buch kaum weglegen. Die Sprache ist flüssig und einwandfrei. Weil es so spannend war, bin ich regelrecht über die Seiten geflogen. Die Geschichte ist gekonnt konstruiert und birgt einige Überraschungen, die ich glaubwürdig fand und sich homolog ins Geschehen einfügen. Gerade die einzelnen Schritte zur Klärung der alten Kriminalfälle fand ich sehr gut gemacht. Die Hauptfigur Heloise ist sympathisch und gut getroffen und ich konnte jederzeit ihre Handlungen nachvollziehen. Insgesamt eine runde Sache und sehr empfehlenswert!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der zweite Band der Platz-1-Bestseller-Serie von Anne Mette Hancock und damit der zweite Fall für Heloise Kaldan und Erik Schäfer lässt euch garantiert den Atem stocken! Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan erfährt vom Verschwinden eines zehnjährigen Jungen. Zusammen mit Kommissar Erik Schäfer macht sie sich auf die Suche nach entscheidenden Mustern, doch die Spuren zu dem Jungen
sind extrem verworren. Die Ereignisse führen dazu, dass sich Heloise ihren
innersten Dämonen stellen muss ...

Herzlich Willkommen zur Leserunde zu unserem neuen Crime Club Highlight "Narbenherz"!

Die Recherchen zu einem traumatisierten Soldaten überschneiden sich für Heloise mit dem unerklärlichen Verschwinden eines Jungen. Haben die beiden etwas gemeinsam?
Wer sich gerne in skandinavischen Thrillern verliert und Gänsehaut-Feeling zelebriert, ist hier genau richtig.
Anne Mette Hancock entführt uns in einen besonders prekären Fall, der Ermittler*innen vor weitreichende Entscheidungen stellt und uns tiefste menschliche Abgründe vor Augen führt.

Gemeinsam mit Fischer Scherz verlosen wir 50 Exemplare des atemberaubenden Thrillers.

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach bis zum 25.7.21 folgende Fragen:
Könntet ihr euch vorstellen Investigativ-Journalist*in zu sein? Was daran reizt euch oder schreckt euch ab?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

907 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  silvandyvor 3 Monaten

Lieben Dank, dass ich mitlesen und eine für mich neue Autorin kennenlernen durfte.
Hier meine Rezension, die ich noch auf weiteren Plattformen posten werde:

https://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Mette-Hancock/Narbenherz-2807321990-w/rezension/3311823876/

Zusätzliche Informationen

Anne Mette Hancock wurde am 08. Dezember 1979 in Gravenstein (Dänemark) geboren.

Anne Mette Hancock im Netz:

Community-Statistik

in 316 Bibliotheken

von 129 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks